Meine Lieben, wenn Ihr auf diesem Blog weilt, beachtet bitte:

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten daher die aktuellen Datenschutzerklärungen & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google.


Sonntag, Juli 31, 2022

Die höchst königliche Balustrade

Méa, mach was draus!

Alles hat hier seine Zeit.
So wurden die Holzstufen des Salons in den beiden letzten Monaten 
wie immer geschmückt mit kleinen Blüten und Blütenblättern -
wie ich das jedes Jahr tue.


Wie hereingeweht vom angrenzenden, üppig blühenden Balkon...


Und nun, nun ist es bereits Ährenmond geworden - 
und so ist bei uns die Lavendelernte gekommen.
Dies in Hoffnung auf eine zweite Blüte, 
die es weiter summen lässt auf unserem Balkon.
Dieser Balkon in der Stadt, der von so vielen Wildbienen und Hummelchen besucht wurde,
dass mir einfach ganz leicht ums Herz wurde.
Ja, ich hatte schon Angst um sie, 
da in den Schrebergärten alles so still war.
Aber hier im kleinen Schloss war noch alles gut, 
eine kleine Welt voller Summer und Käferlein und Spinnen - 
hier im zweiten Stock.

Und so wanderte unser abgeblühtes Lavendelheu das erste Mal dahin,
wo es nun für Duft sorgt, dass es uns einmal mehr wie Urlaub ist.
Der grobe Lavendelhäcksel kam in die dafür extra vorgesehene Kommode.
Vielleicht erinnert Ihr Euch an den Post, als ich sie hierfür gestaltete.
Ja, wir leben ein wenig anders... 
So haben wir kaum "Kram" und somit sind die Fächer so gut wie leer und dienen einem anderen Zweck ;).

Ja, alles hat seine Zeit, 
und sie war mit solch einer Vielfalt erfüllt, ich kam nicht mehr hinterher -
ich habe so derart viel zu berichten, so viele Projekte, 
mon Dieu...
Aber diese eine Unternehmung, die poste ich nun zum August,
sonst... wäre das wirklich nicht königlich!

 Tristan und Isolde

Bei all meiner Hoffnung auf schnelle Bewurzelung eines Efeuzweiges
 kann ich berichten, es wollte und wollte nicht gelingen.
Sonst gelingt dies ja leicht, ganz ungefragt und im Handumdrehen,
doch wenn man extra darauf wartet, nein... Dann nicht!
Ja, dieses Efeukerlchen hat es für mich wahrlich quälend langsam gemacht. 
Letztlich aber hat es doch noch geklappt.

Ich wollte ja für "Isolde" einen "Tristan", der auf sie zu rankt, n´est-ce pas?
Wie in der Legende - hatte ich ja bereits berichtet.
Dafür sollte er natürlich etwas Großartiges bekommen,
ganz châteauesque,
um mich mal so Nase rümpfend überkandidelt auszudrücken.
(Naja, "schlossig" wäre da ja nicht so der Bringer, 
und dann ist´s auch noch doppeldeutig, also ne.)
Das "Großartige" war dann aber doch nicht so toll,
viel zu plump, dieses enorm schwere Kerlchen.
Nicht gerade französisch...

 


Allerdings war die Verpackung einfach grandios gewesen, 
Rohstoff in Hülle und Fülle für meine Meisterpampe gratis dabei,
und eine neue Höhle für den Schlosslöwen ergab es zudem noch obenauf.
Doch der dachte erst einmal gar nicht daran,
ordentlich zu posieren!
Der nächste Widerspenstige!
Oder vielleicht dachte das Katerchen etwa, das sei grandios?


Ja, er machte stattdessen einfach ordentlich Quatsch...


Oder lümmelte "gechillt" in entspannter Sommerlaune drauf herum...



So laaangsam und nonchalant runterrutschen fand er gerade gut!
Ach, der weiß SO GENAU (!), wenn ich ihn fotografieren will, 
ich schwör´s!
Posiert erst, und wenn ich dann anfange, zu fotografieren,
dann pfeift der mir eins.
Katze halt.
Aber dann hatte er doch noch ein Einsehen mit mir 
und gab passend das Ölgemälde,
wie die Mama sich dies gedacht hatte.
Nämlich Löwe in "Stein"höhle, wie im Intro schon zu sehen.


Doch zurück zu dem kleinen echten Steinbehältnis:
Eine kleine Steinurne für unsere Balustrade zu bekommen, 
das war schwer gewesen.
Größere waren schöner, die Formen mit mehr Möglichkeiten.
Aber so ein kleiner Klops ist halt... nicht wirklich das, was ich gewollt habe.
Fett und vor allem zu gerade...
Weiter auskragend hätte er aber eben nicht auf die schmale Balustrade gepasst.
Das war das Ausgangsproblem.

Es hieß also wieder einmal unerbittlich,
"Méa, mach was draus!".
Und so lockte der Sommer draußen...,


... doch ich blieb tapfer und nahm den Kampf auf.
Ja, ich zog in die kleine Schlacht.


Hierbei hatte ich glatt eine Begegnung der anderen Art,
nämlich mich als Steinmetz zu erleben.
Rumhämmern ist königlich, ich sag´s Euch!
Das macht vielleicht Spaß!
Meiner kleinen Hand (bin Kleinfüßler/-Händler) machte es zwar keinen Spaß,
aber als ich da mal so in Schwung kam,
da wurde gepockelt, gefeilt, gemeißelt, dass die Steinchen nur so flogen!


Zum Schluss war ich hold ergraut und ziemlich staubig.

Den Steinstaub und die Brösel hob ich übrigens zu einem späteren Zweck auf...
Werde berichten.


Aber nun guckt doch mal,
wie der Steinkrug jetzt aussieht -
ich habe ihm zusätzlich ne ordentliche Taille über dem Hüftreifen verpasst!
Der gerundete Sockel dagegen passt nun auch besser zum Baluster darunter,
die Details sind nun gestreckt und herausgearbeitet,
der untere Ring über dem Stand dafür geschmälert.
Auch die zu grob gefügten Stellen sind nun ordentlich und eben geschliffen,
dass keine Nähte mehr sichtbar sind.
Hier im Vergleich:


Nun fehlte nur noch ordentlich Patina, 
die ich ja beinahe überall weggefeilt hatte.
Und natürlich der Tristan!
Voilà!

Ist das königlich?
Oh, ich freu mich!
Schließlich ist das nun ja die höchst königliche Balustrade,
rümpf!
Hinten habe ich übrigens die Ecken belassen, 
so hat das schwere Kerlchen immer Übergewicht zur Wand hin 
und kann nicht mal eben nach vorne überkippen.

So kann Tristan nun beginnen, zu seiner Isolde zu ranken.
Oder eben sie zu ihm... oder beide zueinander.


Ah, ich muss schon wieder loslegen,
Ihr Lieben,
komme ja immer nicht hinterher mit der Zeit.
Wir machen hier nämlich gerade die Böden des Salons... des Flurs... ect.
Nach über zwanzig Jahren ist das ja auch mal angesagt?

Habt es noch wundervoll in diesem Spätsommer unter dem Ährenmond,
bleibt gesund, auch innerlich - in diesen absurden Zeiten.

Alles alles Liebe,

Eure Méa

Zum Kalenderblatt geht es hier:



Für alle, die Interesse an meiner Arbeit als Sculptrice haben,

klickt einfach auf den Link unter diesem Bild,
schon seid Ihr im Atelier und könnt an einigen Beispielen sehen,
was ich dort herstelle -
und was dabei herauskommt, wenn einer Méa Flügel und Mäuse wachsen.

Link                                        Link





* In der rechten Leiste (über die Blogger-App zu sehen oder auf dem PC, auf dem Handy einfach "web-Version anzeigen" drücken...)
 findet Ihr mit einem Klick auch viele Vorher-Nachhers zur Wohnungsgestaltung, Techniken, die sich über die Jahre bewährt haben,
Aktuelles,
beliebte Posts, meine Pinnwände, Verweise auf andere Künstler und noch so einiges mehr...
Nicht zu vergessen: Den ehrenwerten Monsieur Honoré und andere Akteure ;),
sowie ein Mäusemärchen.




Méas Vintage

TROTZ SORGFÄLTIGER INHALTLICHER KONTROLLE ÜBERNEHME ICH KEINE HAFTUNG FÜR DIE INHALTE EXTERNER LINKS, DIE IN MEINEM BLOG ZUGÄNGIG SIND. 
FÜR DEN INHALT DER VERLINKTEN SEITEN SIND AUSSCHLIESSLICH DEREN BETREIBER VERANTWORTLICH.

AUCH MÖCHTE ICH ANMERKEN, DASS ALLE DESIGNS - auch der Skulpturen und Skulptürchen!, BILDER, TEXTE UND GRAFIKEN, SOFERN NICHT ANDERS GEKENNZEICHNET, MEIN EIGENTUM SIND 
UND SOMIT URHEBERRECHTLICH GESCHÜTZT. 
DIESE DÜRFEN NICHT OHNE MEINE AUSDRÜCKLICHE ERLAUBNIS KOPIERT ODER WEITERVERWENDET WERDEN,
es sei denn zum TEILEN auf INSTAGRAM und PINTEREST, 
seid dabei aber bitte SO ANSTÄNDIG UND VERLINKT, 
BZW. GEBT MICH ALS QUELLE AN.

DANKE :)


Hier geht es zum Impressum


Alles zum Datenschutz

  
*

8 Kommentare:

  1. Zuerst: dieses erste Bild vom heimlichen (Be)herrscher des Châteaus ist reiner Zucker! Dieser Bliiiick......einfach zauberhaft. Der Herr weiss um seine Wirkung, soviel ist klar.
    Und dann deine Digitalis- wie schön die noch ist! Meine hat ihre besten Tage bereits gesehen. Ich hab alles Vertrocknete weggeschnitten, und sie hat tatsächlich noch einmal ausgetrieben UND noch ein paar Blüten gemacht. Aber an ihre besten Zeiten reicht das nicht mehr ran. Hast du eine Ahnung: kommt eine Digitalis im Frühjahr wieder, weil sie sich selber abgesät hat? Es ist meine erste, deshalb habe ich noch keine Erfahrung damit.
    Um bei den Pflanzen zu bleiben: Was für ein schönes Zuhause der Tristan bekommen hat! Würde mich wirklich wundern, wenn er jetzt nicht kräftig wachsen und gedeihen würde. Der Klops hat ungemein gewonnen mit den kleinen, aber feinen Korrekturen. Und es fällt gar nicht auf, man denkt, dass er schon immer so war. Bravo! Jetzt ist das Bild stimmig und passt in dein Zuhause.Wunderschön!
    Der Sommer hat seinen Zenith überschritten, definitiv. Hier in den Bergen hat man frühmorgens schon eine ganz kleine Ahnung von Herbst. Es ist bereits viel feuchter und kühler, und das Licht dreht auch langsam. Es ist schon ein wenig klarer, heller. Ich freue mich. Die Hitze jetzt macht mir arg zu schaffen, über 30° sind für mich viel zuviel, ich fühle mich zeitweise sehr unwohl. Und sehne mich nach Kühle und Frische. Bald kommt sie, meine Zeit!
    Bis dahin: lass dich umärmeln, ganz herzliche Grüsse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hab ich auch noch keine Erfahrung gemacht. Aber da es ihr ja gefällt, liebes Hummeli, denke ich, na klar kommt se wieder ;)
      Dass sie nochmal austreibt (und nochmal...), das ist aber typisch für sie.
      Die Hitze ist hier gerade richtig schlimm, gut, dass wir so dicke Mauern haben. Früher hab ich die Shutters zugemacht, nu aber mit den Pflanzen... ist das nicht so leicht. Oi.
      Die Farbe auf den Böden zieht da viel zu schnell an, das ist richtig doof...
      Hab es fein und kühler als hier, lass Dich drücken und hab Dank für Deinen lieben Besuch!

      Löschen
  2. dieser miezerich! so ein clöwnchen :-D ich hätte nie gedacht, dass katzen humor haben - aber lisbeth hat mich eines besseren belehrt. dein hoflöwchen kann da locker mithalten....... so süss!
    @efeu-topf: man kann kaum glauben, dass das der selbe pott ist! formidable!
    ist wie mit meinen vintagen klamotten - ich muss immer noch mal ran mit nadel, faden, schere - mal mehr, mal weniger - bis sie "perfekt" sind......
    mich reizt ja sehr der ganze weiche, goldfarbene sandstein, der hier rumliegt. vll. fange ich mit was leichtem an - eine vogel/insektentränke?
    apropo - dein blühender balkon ist ne wucht - kein wunder dass sämtliche brummer der gegend bei dir zu gast sind. und lavendelduft.... herrlich!
    xxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, wie Klasse, der Sandstein eignet sich sicherlich hervorragend. Hab da mal einen Kopf (also einen Sandstein-Kopp) genockelt, da muss man nur höllisch aufpassen, dass man nicht ungeduldig wird. Sonst macht´s "plonk" und es ist hin, weil entzwei...
      Ich würde den vor allem feilen, das geht wunderbar.
      Grüß mir die Lisbeth und knuddel sie von mir, alles Liebe ins Bahnwärterhäusli :)

      Löschen
  3. Ach wie schön du es immer hinbekommst. Dein Fotoobjekt einfach zum knuddeln. Vielleicht erzählt du ja von der Bodenpflege.
    Sommer - ja es ist August und Sommer aber anders Sommer und es wird früher dunkel und später hell merklich.
    Und ja innerlich gesund ist wichtig.
    LG
    Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sag´s Dir, liebe Ursula, es ist die Hölle. So schwer hab ich es mir dann doch nicht vorgestellt. Schleifen, schleifen schleifen, dann 4 Schichten, auch wieder mit zwischenschleifen... Ich sehe hier seit zwei Wochen aus wie Sau, ja, man kann mich echt im Schrank verstecken... Aber es geht voran. Mit Schleifpapier, das mittlerweile um 125% teurer geworden ist.
      Es ist ein Graus...
      Doch wir trotzen den Widrigkeiten und legen nun erst recht los, pööööh, wer nicht kämpft, hat schon verloren. Und dann wird es sooo schön sein. Stuck und Wände und Möbel, denn wenn man mal anfängt, fällt das andere oder bisher so Hingenommene ja auf. Und wenn man schon mal die Farbkübel alle versammelt hat...
      Ab Mitte August ist dann hier alles wieder an seinem Platz, uff.
      Gang ganz lieben Drücker, hab es fein, Du Liebe, Deine Méa

      Löschen
  4. Schön geworden ist er dein "Kelch" und setzt deinen Efeu richtig in Szene. Ich mag ja sowas. Und dein Katerchen ach den könnte ich knutschen, heut ist übrigens Tag der Katze hast du ihm schon gratuliert?..... hihihi... Mealein bei dir hörts auch nie auf was? Immer gibts irgendeine "Baustelle". Kommst du eigentlich auch mal zum entspannen?
    Ich für meinen Teil , bin momentan total lustlos ,bleibt alles liegen, wird nur das nötigste gemacht. Liegt bestimmt am Wetter, die Hitze macht mich irre .
    Aber jetzt muss ich doch los, meine Gurkenseife möchte aus der Form. :-)
    Lass dich drücken meine liebe .... Grüße aus dem Spreewald ... Deine Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nach einer Woche hardcore-Bodenstreichen sehe ich Deinen Kommi, liebes Anjalein, und ich freue mich so :))
      Ja, es ist hier eigentlich jeden Tag Tag der Katze, dafür sorgt unser Schlawiner schon...
      Entspannen... Eigentlich doch, zwischendurch, aber ich bin so ein Freak, es muss hier alles ordentlich sein, und die abgelatschten Böden, das hatte aufgrund der spuckehässlichen Holzmaserung leider so gar nicht pittoreskes.
      Ich mag das Kreative, weniger den HÖLLISCHEN Muskelkater.
      Und ich bin immer noch nicht fertig, da ich erst lernen musste, mit den neuen Farben umzugehen, da ich meinen geliebten Naturharzöl-Lack auf den großen Bodenflächen nicht nehmen konnte (wegen Katertierchen).
      Hab es fein, Du liebe Seifenherstellerin, bis baldigst! Alles Liebe :))

      Löschen

Kommentieren auf meinem Blog
Wie jeder Blogger freue ich mich so sehr über eine Rückmeldung – auch über Kritik.
So können wir verbunden sein.

Bezüglich Deiner Daten will ich Dich hier auf folgendes hinweisen:

Bei mir zu kommentieren, ist Deine freiwillige Entscheidung.

Wenn Du hier auf meinem Blog kommentierst, auch, wenn Du beim Abonnieren Dein Häkchen setzt, kann es sein, dass Deine Daten im Hintergrund vom Google-Server verarbeitet, gespeichert und weitergegeben werden .
(Dein Name, Deine Mailadresse und die URL Deiner Webseite (sofern Du dieses Feld ausfüllst). Dies dient unter anderem auch dem Zweck des Schutzes, z.B. wenn in Kommentaren missbräuchlich strafrechtlich relevante Inhalte auftauchen sollten.
Du hast aber auch die Möglichkeit, ANONYM zu KOMMENTIEREN
Kommentare werden dauerhaft gespeichert, sofern Du keine Löschung Deiner Kommentare beantragst.