Meine Lieben, wenn Ihr auf diesem Blog weilt, beachtet bitte unbedingt:

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten daher die aktuellen Datenschutzerklärungen & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google. Siehe auch meine Datenschutzerklärung rechts.

Ich möchte Euch im Rahmen der ab 25.Mai 2018 verpflichtend geltenden Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) der EU darauf hinweisen,

dass Ihr Euch bei Nutzung meiner Seite damit einverstanden erklärt.


Mittwoch, Dezember 13, 2017

Im Garten des Mondes - eine kleine Weihnachtsszenerie

Hey, diddle diddle!



Kennt Ihr das?
Den Diddle? Einen Riddle?
Humpty Dumpty?
Ja?
Ach, einfach herrlich, diese so sinnentleerten Reime.
Ich liebte sie als Kind. 
Je schräger und unsinniger, desto wunderbarer fand ich sie.
Schon allein deshalb, weil sie so anders als diese Welt waren, 
da sie sich mal eben nonchalant über Gesetze wie Sinnhaftigkeit und Schwerkraft hinwegsetzen konnten.
Und wo die Kuh über den Mond springt, da ist ein Wandpferd nicht weit... ;)

Ein wenig so bin ich auch.
So habe ich auch statt eines Weihnachtsbaumes oft ein bestimmtes Bild vor Augen.

2014  lief hier bei uns noch eine Laterne auf Stelzen ;)




2015  hatten wir ja unter anderem dieses Projektlein als Bühnenbild,
für das wir im Vorfeld extra eine Wand aufpockelten:




2016  waren es all die kleinen Szenen,
die auch in der Jeanne D´Arc Living gezeigt wurden,
und diese hier mit unserer Weihnachtstruhe.
Doch die Chocolat-Kiste ist mittlerweile im Ganzjahreseinsatz in der Küche -
sie hält die Austernschalen, die immer im Februar hinzukommen,
ich konnte also diese Rolle nicht mehr vergeben... ;)

Méas Vintage: Seelenzeit und Julmond

Und für dieses Jahr des Sterns musste es doch ein ganz bestimmtes Bild sein, nicht wahr?
Ein kleines Bühnenbild, ein Park, der Mond am Himmel, der einen See bescheint... 
und ein magisches Pferd, das darüber hinweg springt.

Den Werdegang der Bank hatte ich bereits gezeigt, 
und da ich das Atelier nun einmal nicht wirklich fluten kann,
spielte der große, selbstgemachte Spiegel den See.
Fehlte also noch der Mond.

Doch nicht irgendein Mond sollte es sein, non.
DER Mond.
La Lune.
Eine Sichel - ein zunehmender Mond...
Ich war mir nicht ganz sicher -
und so guckte ich die alten Postkarten an.

Der Mond hat aufgrund seiner unebenen Oberfläche und Kratern bei genauerem Hinsehen ja keine wirklich durchgehende innere Sichel-Linie.

Vielleicht ist das der Grund, weshalb oft wohl ein Gesicht, sogar eine Zipfelmütze in ihn hereininterpretiert wird?
Nun, so unregelmäßig wollte ich es auch halten:

Und wie wenig ich doch den Mond im LED-Zeitalter (noch) kenne.
Ich habe doch glatt vergessen, dass der Mond manche Nacht so beschienen  wird, dass ein Reif um ihn herum erscheint.
Früher hat man genauer hingesehen, war noch nicht so reizüberflutet...
Da war der Mond den Menschen noch wunderbar.


Der Entwurf stand fest.
Nun wurde gezirkelt:


 Erst die Außenlinie.
Auf den Fotos ein unbezahlter Handwerker ;)...


Dann die innere Linie, die noch verändert würde.


Ein wenig noch abflachen...


Aussägen.



Mit meiner Cartapesta brachte ich noch Kraterchen und die unebene Fläche auf,
da ich Dreidimensionalität so viel lieber habe.
Noch ein wenig Blattsilber...


So schön, das passt so gut zu dem silbernen Winterblatt:
(Link)


Und wenn ich nun werkle, sehe ich nicht nur hierhin,


sondern auch hier hinein und freue mich.


Doch oha, beim Nähertreten fällt mir auf...,


... da fehlt doch jemand? Mein kleiner Hobbit?

Ah, so ist es gut. Jetzt stimmt das Bild. Jetzt ist auch die Wintersonne herausgekommen, da heißt es für den kleinen Pelzmuff: "Popo wärmen" ;)


Mistral aber, das Wandpferdlein auf dem Tisch, er wird nun gehen. 
Wird schwer...
Der kann soooo schön gucken.
Meine Güte, ist das ein Herzensbrecher!


Na, der liebe Timbatha bleibt ja bei mir.
Und es entsteht bereits ohnehin gerade ein E...
Halt, jetzt hätte mich doch glatt beinahe verplappert!
Pssst...


Eure loony Méa,
gerade abwesend, da auf Mondfahrt...



ür alle, die Interesse an meiner Ateliersarbeit haben,
habe ich für kurze Zeit
 meine Weihnachtswelt 
in einer kleinen Übersicht zusammengestellt:


 

Und für alle, die die rechte Klickleiste* nicht einsehen können:


link                                        link


Kontakt + pdf-Kataloge meiner Skulpturen, 
Spiegel, Schwingen und magische Tiere 
gerne unter le.roi-strauss@web.de

* In der rechten Leiste (über die Blogger-App zu sehen oder auf dem PC, auf dem Handy einfach "web-Version anzeigen" drücken...)
 findet Ihr mit einem Klick
auch viele Vorher-Nachhers zur Wohnungsgestaltung, Techniken, die sich über die Jahre bewährt haben,
Aktuelles,
beliebte Posts, meine Pinnwände, Verweise auf andere Künstler und noch so einiges mehr...
Nicht zu vergessen: Den ehrenwerten Monsieur Honoré und andere Akteure ;),
sowie ein Mäusemärchen.


TROTZ SORGFÄLTIGER INHALTLICHER KONTROLLE ÜBERNEHME ICH KEINE HAFTUNG FÜR DIE INHALTE EXTERNER LINKS, DIE IN MEINEM BLOG ZUGÄNGIG SIND. 
FÜR DEN INHALT DER VERLINKTEN SEITEN SIND AUSSCHLIESSLICH DEREN BETREIBER VERANTWORTLICH.
*
AUCH MÖCHTE ICH ANMERKEN, DASS ALLE DESIGNS - auch der Skulpturen und Skulptürchen!, BILDER, TEXTE UND GRAFIKEN, SOFERN NICHT ANDERS GEKENNZEICHNET, MEIN EIGENTUM SIND 
UND SOMIT URHEBERRECHTLICH GESCHÜTZT. 
DIESE DÜRFEN NICHT OHNE MEINE AUSDRÜCKLICHE ERLAUBNIS KOPIERT ODER WEITERVERWENDET WERDEN,
es sei denn zum TEILEN auf INSTAGRAM und PINTEREST, 
seid dabei aber bitte SO ANSTÄNDIG UND VERLINKT, 
BZW. GEBT MICH ALS QUELLE AN.

DANKE :)

Kommentare:

  1. Eine wunderschöne Weihnachtswelt und der Mond ist wirklich beeindruckend. La Luna hat mich aber schon immer fasziniert und den gleichnamigen Film fand ich damals auch klasse. Danke auch fürs Zeigen, wie Du Deinen Mond gebastelt hast.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhhh ja, den Film habe ich auch geguckt (was für ein toller Junge, der sich erst fallen lässt und doch wieder die Spur finder...) und ich mochte auch "die Träumer" von diesem Regisseur... Ganz tiefgehende Filme, einige Themen angerissen, die sonst keiner traut, anzureißen.
      Lieber Wolfgang, schön, dass Dir der Mond gefällt, der hat hier so eine schöne Wirkung, man sollte nicht meinen, dass so etwas Einfaches so ´rüberkommt. Aber das hat sicher auch mit den Bewertungen zu tun, der Mond steht ja als Mysterium für so vieles :))
      Hab es herrlich, Dein Garten ruht jetzt sicher schon ganz, ich backe jetzt nochmal Plätzchen ;)), die Méa

      Löschen
  2. Méa your Christmas kingdom offers quiet contemplation and childlife wonder. It is magical!!! Timbatha sits beautifully in her kingdom awaiting rides of enchantment. I love your Cartapesta tree, your chocolate box that holds the oysters but the newest addition to your art of the moon, well I just want to say I would gladly join you mon amie anyday for a moon ride. Yes the stocking cap hanging on the crescent moon, I have often wondered about why it was drawn on it. Sheer magic the shadow play you have captured through your gorgeous moon with the silver leaf.
    xoxo,
    Vera

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. My dear, it is Mistral, yes, there are two horseys, and my Timbatha won´t leave me. He was the first one :)
      Another is to be born.
      I would love to take you to the moon and back here, I made some vanilla-cookies, some Chai...
      Ah, this would be a trip noir ;)) with silver sparkles.
      Happy huggies to you, my sweet Vera, I wish you a sparkeling time.
      Méa, the Loony ;)

      Löschen
  3. Deine "Weihnachtsdeko" ist zauberhaft, Méa, und der Mond besonders märchenhaft gelungen! Und sie strahlt ganz viel Festlichekit aus, obwohl oder gerade weil sie ausgesprochen ruhig und fern allen Glitzerglimmers ist. So mag ich das!
    Das Pferdchen übrigen, das wollte ich unbedingt noch loswerden, schaut wie mein John. Ganz genau so. John ist ja unser "Denker", ein sehr intelligentes, feinfühliges und dadurch auch ausgesprochen sensibles Pferd ist er, und manchmal schaut er ganz entrückt- so wie dein Mistral. Man hat dann das Gefühl, dass er sich gerade in einer ganz andern Welt befindet und er all die vielen Eindrücke verarbeiten muss, die tagtäglich auf in einstürzen. Dadurch ist er oft auch ein wenig unnahbar, aber genau das mag ich an ihm. WENN er sich einem dann zuwendet, dann ist es doppelt kostbar und aufrichtig......
    Habt einen wunderschön-kreativen Apfenz weiterhin, herzlichste Hummelzgrüsse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhh, wie schön Du das beschrieben hast. Der John. Meine Güte - ja, wer weiß, was die aus einer anderen Welt mitbekommen, ne? War mal ein Einhorn vielleicht;)
      Magische Tiere...
      Hab einen funkelfreudig wunderschönen Advent, Du Liebe, vielen Dank für die lieben Zeilen, das mit John ist so berührend gewesen, Deine Méa

      Löschen
    2. Ich meinte natürlich Apfenz.... tststs...

      Löschen
  4. Liebe Mea,
    endlich komme ich wieder mal zum kommentieren ...Dein Post ist wieder so wunderschön! Deine Worte und Bilder verstzen mich immer wieder für einen Augenblick in eine verzauberte, wudnervolle Welt! Danke dafür!
    Der Mond ist so wunderschön geworden, ein zauberhaftes Dekoelement!
    Hab einen schönen und freundlichen Tag ☆.¸¸.•´☆ und eine lichterfüllte, besinnliche Vorweihnachtszeit!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Claudia, oh ja, es ist hier so schnuffig und gemütlich, ich denke mir, dieses Mal ist das schönste Mal.
      Und neue Schwingen (ganz lange) sind beinahe fertig, ich bin so gespannt, wie sie auf dem Kamin wirken.
      Dann bin ich mit den Aufträgen UND der Deko fertig, huiiiiiiii, Plätzchen auch, aber da mache ich noch nen kleinen Vorrat, ich bin ganz beseelt :)))
      Lass Dich lieb drücken, Claudia,
      hab es zauberfein und einen wundervollen 3. Advent :) Deine Méa

      Löschen
  5. Liebste Mea,
    so schöne Fotos, wunderschön schaut es bei dir aus, und der Mond ist so toll geworden in der Kombi mit dem Hobbit meinem süßen Freund ein Traum, ach wie gerne würde ich dir mal bei der Arbeit zuschauen, den Hobbit auf dem Schoß, das wäre schön, alles Liebe vom Reserl und hab es weiterhin schön im Advent, hyggelig heißt das jetzt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tatjana, liebstes Reserl, Du müsstest hier sein. Wir verpacken gerade, hier sind lauter leere Kartons - nu rat mal, was Hobbit macht - richtig, Kartonhüpfen. Zu schön, der hat heute schon Weihnachten ;))
      Ich sag´s Dir, hach, es ist sooo schön, diese Zeit, und irgendwie spürt der meine Freude.
      Ganz lieben Drücker, feiere schön mit den Weihnachtselfen (das war zu schön), Deine Méa aus dem Katzenhimmel

      Löschen
  6. Der gute Mond zieht mich immer voller Magie in seinen Bann. Egal ob er rund und golden wie ein Gouda am Himmel hängt, im Meer versinkt oder in einer klaren Winternacht als eine zarte, feine Sichel an einem dünnen Faden schwebt.
    Und du? Du ziehst mich immer wieder mit deiner Hand in d/einen märchenhaften Zauber. Wie an einem dünnen, unsichtbaren Faden ...
    Dein Post`s sind immer wie fantastische Eintrittskarten in eine ganz andere Welt. Ob Balkon oder Logenplatz, wie sehr ich doch jedes einzelne Stück davon liebe!!!
    Sei fest umärmelt und hab es zauberschön und fein. Dein Elfchen schickt dir viele ;* ;* ;* Küsse ;*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Elfchen, hab vielen Dank für die lieben Worte - und ich zieh Dich doch gerne, wenn ich dann solch einen Fang an den Fäden habe, hihi. Ist so schön, dass Du auch so viel werkelst jetzt, wir machen kleine Schätze, ne?
      Ganz ganz lieben Umärmler zurück, hab einen Weg voller Sternenstaub hinein in die Rauhnächte, Deine Méa

      Löschen
  7. I too delighted in these nonsensical nursery rhymes and tunes...diddles. I call my puppy dog diddle. Her name is bella bleu but one of her nicknames is diddle. My Grandpa Leo was always singing these kind of rhymes to me. It is the fondest of memories. Your diddle themed yuletide is perfectly you. The moon is my favorite, besides your park bench. Your bench is truly my favorite but i love your moon too. They all enchant in a theatrical way. So much whimsy and twinkle. Like being on a cloud in the night sky. You are a creative queen. x

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kerrie, ahhh, thank you so much - especially for the word theatrical, yesss, this is it, a scenery for a little feature, how I love that. A bit Drama, ahhh, yesss, our times are so flat, this gives it spice and the taste of christmas.
      Wished, I had a Grandpa like this, must be so wonderful, all those healing Memories, to have recieved so much love.
      Well, let me hug you so much, Kerrie, I wish you golden days, until the 21. comes, the midwinter, hohohoooo ;)) Your friend Méa

      Löschen
  8. Hui, ist der Mond schön. Und so passend, weil ja, wenn man die großen Arcana weitergeht, 2018 das Jahr des Mondes wird. Ich mag deine Szenerien. Würde ich mir definitiv 'nen ganzen Film mit angucken.
    Liebste Grüße aus dem wolkenverhangenen Hannover!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jawooohl, genau, das war auch meine Idee dahinter ;)) Transzendenz und der Krebs, der aus dem Wasser kümmt, huiii, was wird das wohl für ein Jahr...
      Liebes Heckenfeelein, hab es wunderschönst magisch, ich danke Dir für Deinen wundervollen Besuch, Deine Méa

      Löschen
  9. Traumhaft Méa,die Mondkulisse.Es wirkt immer mehr wie in einem nostalgischen Bühnenbild bei Dir.
    Ich liebe den Mond,schon immer,hat mich von klein auf fasziniert,nicht nur wegen meines Sternzeichens.
    Hab es weiterhin traumschön und liebe Grüsse über die Elbe von Bauke.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Baukelein, dann ist das nächste Jahr eh Dein Thema (ist ja im Zeichen des Mondes nüchwahr) mit dem Mond.
      Es ist sehr spannend, hat damit zu tun, dass eine Veränderung eintritt, halt, ne, eingetreten IST, und man sich wandelt. Mal gucken, was so kommt, ich habe ja hier erst mal so eingerüstet vorne und hinten ab März, schwer zu kämpfen. Nix Balkon, schnief...
      Naja, aber Idee macht Sinn, heute feire ich meinen Samstag, viel zu erledigen aber mit Gemach, lass Dich drücken und hab es funkelfein, Deine Mèa

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.