Donnerstag, Dezember 18, 2014

*** Méas kleiner Adventskalender *** Türchen 18


 Guten Morgen, meine Lieben 

Das 18. Türchen schon, 
könnt Ihr es glauben?
Erneut Willkommen!

Nachdem der Post mit den Lebkuchen inclusive Lebkuchenhäuschen eine derart fulminante "Beklickung" und Rückmeldung ausgelöst hat,
möchte ich der Bitte um Mehr nachkommen und habe da mal etwas für Euch vorbereitet.

Ganz schnell geht es, mühelos, es ist ziemlich gesund, und leggaaaaa...
Als erstes geht es an die Kartoffeln. 

Marzipankartoffeln etwas anders:

Schönes Marzipan nehmen, so richtig aus Mandeln, Honig und ein wenig Rosenwasser,
Zesten einer Bio-Orange,
gemahlene Erdmandeln (das sind keine Mandeln, werden nur so genannt),
und los geht´s!

Das intensive Orange der Zesten macht sofort gute Laune und ist die reinste Farbtherapie an grauen Tagen.


Nun ein Teilchen der Marzipanrohmasse nehmen und eine Kugel formen. 
Ich rolle probehalber schon einmal, um zu sehen, ob ich auch die richtige Kugelgröße bekomme.
Die verschiedenen "Stadien" seht Ihr auf dem Tellerchen von oben rechts nach unten links:
Die Kugel platt machen und in die Zesten drücken, 
kneten, 
in die Erdmandeln drücken, kneten und zur Kugel rollen, 
nochmals in Erdmandeln wälzen...
Fertig!




Als nächstes geht es an etwas, das es bei uns als kleinen Kompromiss gibt. 
Da wir basisch frühstücken, vermissen die Kiddis natürlich Müsli. 
Also dieses Getreidemüsli mit den Zuckerbomben, die sich "Crunchy" nennen.
Nun, doch auch meine Kinder bekommen dies. 
Anders ;))
Und da die liebe Manuela ja bereits einen grandiosen Post über gebrannte Mandeln pikant und süß inclusive genähter Backpapiertüten gemacht hat (absolut sehenswert!! Hier könnt Ihr klicken),
da dachte ich mir, ich hänge mal unser Buchweizencrunchy 
dran.

Buchweizencrunchy

Man nehme Buchweizen,
Kokosfett (=Kokosöl, bitte unbedingt das unveränderte gesunde, kaltgepresste)
und Ahornsirup.


Mit ein wenig Kokosfett (ich nehme immer 2 gaaanz dicke Esslöffel), 
Buchweizen unter Rühren in der Pfanne goldbraun anbraten,
nun einen ordentlichen Schwupps Ahornsirup hineingeben, 
ordentlich weiterrühren, 
dabei vom Herd nehmen. 
Fertig.



Nach Erkalten den festen Klumpen zu Crunchies zerstoßen.... Hmmmmmm...
Man kann sie als Leckerli über das Müsli geben, oder eben als Abwechslung zu gebrannten Mandeln knabbern.


Kokosfett ist unter vielem anderen genial, da sich keine Transfettsäuren bilden, wenn man es hoch erhitzt. Und es schmeckt göttlich...

Ah, und ein Vorher-Nachher hab ich heute auch:

VORHER

NACHHER

Ich wünsche Euch guten Naschetit,
das Ganze ist vom Säurebasenhaushalt edel zu Eurer Gesundheit,

Eure Méa,
die königliche Hofnascherin

TROTZ SORGFÄLTIGER INHALTLICHER KONTROLLE ÜBERNEHME ICH KEINE HAFTUNG FÜR DIE INHALTE EXTERNER LINKS, DIE IN MEINEM BLOG ZUGÄNGIG SIND.
FÜR DEN INHALT DER VERLINKTEN SEITEN SIND AUSSCHLIESSLICH DEREN BETREIBER VERANTWORTLICH.
AUCH MÖCHTE ICH ANMERKEN, DASS ALLE DESIGNS, BILDER, TEXTE UND GRAFIKEN, SOFERN NICHT ANDERS GEKENNZEICHNET, MEIN EIGENTUM SIND UND SOMIT URHEBERRECHTLICH GESCHÜTZT.
DIESE DÜRFEN NICHT OHNE MEINE AUSDRÜCKLICHE ERLAUBNIS KOPIERT ODER WEITERVERWENDET WERDEN.

Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Mea,
    das Vorher/Nachher ist unschlagbar und zeigt wie lecker es ist. Danke für die Rezepte. Gemahlene Erdmandeln kenne ich gar nicht...mals sehen wo ich sowas bekomme.
    Ich wünsche euch einen schönen Tag und bis morgen wieder. Liebe Grüße von Stine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich nehme die von Govinda, die geben wir mit ein wenig Kokosraspel in die Sojamilch, Mandelmus dazu (Calzium zum Magnesium von den Erdmandeln).
      Das Tolle ist, dass die süß sind! Wir nehmen das als Basis fürs Müsli...
      Dicken Drücker, futtere schön :)), Deine Méa

      Löschen
  2. Guten Morgen liebe Mea,
    also diesen Winter überstehe ich nicht ohne ein paar Kilos mehr. Du und Stine verköstigt uns mit herrlichen Rezepten. Die Erdmandeln habe ich heuer in Töpfen angebaut. Ganz einfach habe sie bei Arche Noah ,einem ökologischen Verein, der sich auf alte Sorten spezialisiert hat ,gekauft. Einpflanzen ,lieb pflegen ,(hat eine Ähnlichkeit mit Bambusblättern), im Herbst ausbuddeln und unten hängen die leckeren Erdmandeln. Aber dein Buchweizen Frühstück sieht vielversprechend aus.Muß eh schon wieder einkaufen und werde mir gleich alles besorgen für unsere Mampfies.
    Danke, für den Hinweis zu meinem Post.:):) Freut mich riesig!!!!!!!!!!
    Hab es fein. Liebe Grüße von Manuela, die nun einkaufen eilt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist ja abgefahren! Die mögen das im Topf? Ist ja ein Ding. Ja, ist ne dolle Knolle, und die hat so viel Magnesium...
      Ganz lieben Drücker an die Erdmandelgärtnerin Manuela, Deine Méa :))

      Löschen
  3. Meine liebe, wunderbare Méa, ganz lieben Dank für die feinen Rezepte in so schönem Gewand, toll!!!
    Einen schönen Tag,
    Deine Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne! Und guuuten Appetit - nimm einen groooooßen Schwupps Ahornsirup :)
      Alles Liebe, Deine Méa, deren Magen gerade meinte, er solle jetzt ein Marzipankerlchen futtern :))

      Löschen
  4. Mmmhm.Bin zwar kein Müsli Fan,aber Buchweizen! Lecker,das werd ich mir in den Joghurt schmeissen.Schade,dass der Buchweizen leer ist,sonst würde ich gleich loslegen.
    Liebe Grüße, Miriam
    .....die sich mit FlitterSternchen gaaanz königlich fühlt ;-)).
    ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahhhhh, ja, die Flittersternchen, gelle? Ich hab mir selbst noch eine kleine Parade davon gemacht - in diiiiese Ecke noch... und da müssen noch welche hin... Jaja...
      Ganz dicken Drücker an Dich, ich freu mich so, dass sie Dir auch so gefallen :)) Deine Méa

      Löschen
  5. Liebe Mea.....dein Vorher Foto find ich nicht so gut.....( ich nasche kaum)....aber das Nachher Foto gefällt mir.....super schöne Glasschüssel *g*

    Drückerle aus der Ferne!
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaja, wir beide lieben die Askese, ne? Hihi. Mampfe gerade ein Bällchen :)))
      Drüüücker, Deine Méa

      Löschen
  6. Guten Morgen liebe Mea,
    auch diese Rezepte werde ich ausprobieren. Dein Lebkuchenrezept ist genial !
    Am Wochenende muss ich nochmal ran an die Plätzchen, sonst ist Weihnachten nichts mehr übrig.
    Nur Erdmandeln hab ich hier noch nirgends gesehen...hm.., gibt es dazu eine Alternative?
    Und, vielen Dank für die stimmungsvollen Post der letzten Tage.
    Herzliche Grüße
    Margret

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Margret, ja, nu sind die Lebkuchen auch bei uns alle - einmal muss noch, mindestens...
      Zu den Erdmandeln eine Alternative... hmmm. Die sind halt so toll, weil unter anderem das Calzium der Mandeln und das Magnesium der Erdmandeln so gut in Kombi sind. Die Zesten machen noch basischer...
      Eine Alternative... Gemahlene Mandeln gehen da sicherlich auch. Aber das ist dann halt nicht so genial, hihi
      Die kann man ja auch so wegfuttern, die Kerlchen, so in einem Shake, kriegt man in Spanien an jeder Ecke, hat mir mein "Biomann" gesagt...
      Auf jeden Fall wünsche ich Dir gutes Gelingen, schmause schön, Deine Méa, die Dich drückt

      Löschen
  7. Liebe Mea,
    ich mag auch immer gerne Rezepte. Und vor allem wenn sie so lecker aussehen.
    Und die Marzipankugeln, hätte ich ganz für mich alleine.
    Weder mein Hubby noch die Kids mögen Marzipan.
    Ich benutze dieses Kokosfett übeigens auch sehr gerne.
    Es hat einen herrlichen Duft.
    Finde es klasse, immer noch ein bisschen was über " gesundes essen " von Dir zu erfahren.
    Du scheinst dich wirklich viel damit auseinander gesetzt zu haben.
    Liebste Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da muss ich nur aufpassen -sonst vermiese ich am Ende noch einigen das Lieblingsgespeise ;)
      Bin ja da seeehr pingelig. Aber so hin und wieder darf man ja auch mal schlimmmmmmm sein :)
      Ich werde demnächst wohl auf jeden Fall mal einen Post über das zu Unrecht verrufene Kokosfett machen. Das ist nämlich der absolute Obergesundmacher, ist das, jawooohl.
      Ganz lieben Drücker von Méa, der Basischen, hihi

      Löschen
  8. ☆Liebe Méa!☆
    Hihi....das Vorher-Nachher Bildchen ist ulkig...
    Marzipankartoffeln waren lange Zeit mein absoluter Favorit auf dem Weihnachtsteller, aber irgendwann kamen dann noch Rumkugeln dazu. Das geht so lange gut bis ich spätestens am 31. Dezember selbst Träger einer Kugel bin. Aber ich sehe den süßen Kügelchen doch geradezu an, wie sie mich anflehen und laut rufen:"Iss mich biiiiiitttttee"
    Also da muss man doch einfach zugreifen!
    Ich wünsche dir einen genussvollen Tag.
    ☆Susanne☆

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaha, DAS war guuut, Trägerin der Kugel, Du!! Könnt mich kringeln... Aber die Kügelchen sind schon ok, ich mache sie immer kleiner als üblich, sonst kaut man und kauuuuuuuut und hat so ne dicke Backe... Ich esse immer so langsam - solltest mich mal mit einer normalen Marzipankugel sehen - umppfff...
      Alles Liebe, meine Sterntalerin, dicken Drücker, Deine Méa ☆

      Löschen
  9. Good morning Méa! I don't know what these are, but I can tell they must be very DELICIOUS! Anything with honey and grains is good! How are you precious girl? I hope you are enjoying the excitement of the season. Many hugs to you! Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ☆ GOOD MORNING, wake up call :)) Whenever you come to Germany, you will have to visit, and two Anitas will return home, hahaha, as I have to invite you to allll my yummies!
      Have a biiig hug for the start in your day. I know, somehow I messed up the grammar here... ;))
      ☆ Méa

      Löschen
  10. Hmmm, wie das wieder in der Straussenküche duftet ;o) Ich hab ja echt so gar keine Ahnunng von basischem Essen ... ich bin ja nicht so der Typ Küchenelfe, aaaber, die Sache mit dem Buchweizen werde ich probieren. Ich denke es macht sich gut zusammen mit und auf meinem grieschichen Jogi, und weisste was, ich freu mich schon drauf denn so was ist genau meine Geschmacksache! Wie kommen eigentlich die Sternchen in eure Kommentare? Sie sind auch soo bezaubernd! Drücker und so, vom Elfchen *

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ☆☆☆☆ Diese Sterneleins sind von der Susanne - sie ist meine Sterntalerine und ich klau mir das immer von ihr :)) Mit Copy and Paste, jawohl - wie sie das macht, dette weees ick nich...
      Wie schön, dass Du hier warst, griechischen-Joghourt-Drücker (hmmm mit Schafsmilch, legggaaa), ☆ Deine Méa

      Löschen
    2. Hihi...wenn ihr schön brav seid verrate ich euch das Geheimnis am 24. Dezember ;-)

      Löschen
  11. Yeeees, Dear Mea you so creatively "sweetened" your life;)) Thus prepared buckwheat is discovery for me. !!!! Hmmmmm it will be tested:))))
    Huuuuuug from Neringa which is now only think about buckwheat;))))Thank you very much!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yesss and take a biiig shot of the sweetener! It really is sooooooo gooood. There is a trick with buckweat sprouts, I have to post this too, pretty soon :))
      My Neringale, a wonderful evening to you and a sweet hug - ☆☆☆ Méa

      Löschen
  12. Oh Mea, not only can you create beauty in your home with furniture pieces that speak to us all, you now bake culinary treats of yum, yum!!
    I am enjoying spending this holiday season with you here and all the grace in your artful hands.

    A beautiful holiday to you.

    Xx
    Dore

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Doré - you are so kind. You all give me so much, I think I start taking flying lessons, I feel feathers ;))
      I almost finished my project - one last step... Oiiiiiiiii - I am very excited what you will say to this pretty crazy enterprise... But anyway - I am addicted to wings now. So this upcoming year will be the year of wings - yesssssss :)))
      So I huuug you, and I will dream... and fly... Hugs to you, my dear dear friend, thank you for being here, ☆ Méa

      Löschen
  13. Mhhh sieht alles sehr lecker aus , das Lebkuchen-Rezept werde ich sicher auch mal ausprobieren wenn die Zeit es erlaubt . Dein Lebkuchenhaus ist das schönste was ich je gesehen habe , wie im Märchen.
    Dein vorher -nachher ich musste so lachen danke dafür
    Drücker Nadja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jahaaa, Nadja, ne? Soooo soll´s sein - soll ja nicht verstauben ;)) Bei uns ist schon wieder alles alle... Höm...
      Dicken Knuffel, Deine Méa

      Löschen
  14. Klingt ja lecker, ich bin aber immer noch schwer verliebt in den Lebkuchen. Freue mich schon auf den Kokosfett-Post. Hätte da noch eine Art Schmalz mit Leinöl und Rosmarin beizusteuern. Liebe Grüße die stille Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhh, Susanne, da muss ich so einiges teilen, und Textiles kommt dann auch... Habe viel vor im neuen Jahr und hoffe auf einen wundervollen Abschluss von 2014. Ich glaube, das wird noch richtig schöööööööön, wenn ich jetzt noch ein wenig fleissig bin :))
      Diiicken Drücker der Tanzmaus, Deine Méa

      Löschen