Meine Lieben, wenn Ihr auf diesem Blog weilt, beachtet bitte unbedingt:

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten daher die aktuellen Datenschutzerklärungen & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google.

Siehe auch meine Datenschutzerklärung.

Sonntag, Januar 06, 2019

Das neue Jahr... und eine neue Veröffentlichung

Aus dem Dunkel der Nacht ins Sonnenjahr 2019

Die letzte Rauhnacht, sie ist vergangen und vorbei.
Zum 6. Januar kippt nun auch der Einfluss der Mondenzeit und es ist Schwarzmond geworden.
Der 13. Mond des letzten Jahres ist Vergangenheit.


Ab morgen beginnt der erste Mond des neuen Jahres zu werden,
bis er am 21. Januar voll erleuchtet am Firmament prangt.
Dieses Jahr werden es nur 12 Vollmonde sein, nicht 13.

Link zu meinem Kalenderblatt des Januar

Ich bin wie immer um diese Zeit fröhlich dabei, ein wenig auszulichten,
Schrankfach um Schrankfach.
Ausräumen, Entmisten, Auswischen...
Und dabei habe ich die Zeilen im Kopf, die ich einmal zu den Rauhnächten über die Fülle niederschrieb...

Und überhaupt - die Fülle...
Ach bitte,
das Wort allein sagt es uns doch.
Wir sollten nicht zu viel anstreben, das wir dann nicht wirklich ausfüllen können -
denn dann ist da keine Fülle in uns!
Dann ist da zu viel Leere und kein Halt.

Eigentlich so einfach...
Das schreibe ich mir schön hinter die Ohren für 2019!
So arbeite ich mich stillvergnügt voran und kläre hier so einiges.
Ja, das Jahr hat mich wieder,
heraus aus den Rauhnächten geht es an einen neuen Überblick.

Auch einiges meiner Winterdeko kommt jetzt wieder hoch auf den Dachboden,
denn hier, ganz ehrlich... -
DIE MACHT HIER NUR UNFUG!
Geht da doch der Stuhl mit der Lampe Gassi, ausgehfein, wie er ist...



Es ist zwar nicht mehr Weihnachten, aber ein wenig halte ich dabei doch noch inne, nein, nicht alles kommt gleich weg...
einiges darf auch noch länger bleiben.
Doch zumindest ist mir nun wirklich nicht mehr nach Stuhl im Tütü und Sternelis...
Au revoir und Adieu und bis zum nächsten Winter!

Obwohl, ...


Und das plingt doch so schön... Viel zu schade für die Truhe...?


Da unten muss ich zudem doch noch etwas heile machen -
so schnell geht das also doch nicht mit dem Wegräumen...
Und soll es vielleicht gar nicht.
In Kirchen kommt der Weihnachtsbaum erst am 02.Februar weg, jaja.


Nein, das Tierlein war das nicht - Hobbit ist hierzu viel zu vornehm.
Wie der guckt... als seufzt er über die Misere ;)

Und wie DER erst guckt, den hätte ich schon längst ganz beenden sollen... oiiii!
Aber, wenn der SO guckt??? 
Der kann doch noch nicht abreisen??!
Oder auf dem Dachboden trocknen?
Der braucht doch noch die MAMAAAA!!!



NEIN! Méa, nu is aber mal gut hier!

Nun beginnt die Zeit nach der Niemalszeit - behutsam, aber dennoch.
Auf zu neuen Ufern...
Und jetzt heißt es, Einhornbeinchen streichen und die Hufe schick machen!
Also wirklich!
Ja, ein Anfang ist gemacht.

Nach demÜberblick der Aufbruch !

Méas Vintage
Das neue Jahr steht mit seiner 19 unter dem guten Zeichen der Sonne.
Nun, her damit, ein Sonnenkind bin ich sowieso :)!
Da heißt es, sich zu freuen.
Kräftig ging es ohnehin los, beinahe schon wie im Februar -
Sturmfluten bei uns im Norden läuteten an den Meeren das Jahr ein,
das so vom Wechsel der Zeiten sprach und die Küsten und nahes Land mit Meereswasser taufte.
Januar..., der erste Wassermonat.
Im Süden, oho, da wurde alles weiß übergossen wie mit einem riesen Berg Schlagsahne.

Ja, ich bin gespannt,
was dieses Jahr uns bringt.
 Eine Veröffentlichung ist auch bereits ´raus -
ich bin in der Traumwohnen (Januar/Februarausgabe 2019),
es sind noch einmal Annekes erste Bilder von mir...
Und auch dies ist mir wie ein Abschluss - das tut richtig gut.


Bald folgt noch etwas,
ein wenig aufwändiger,
das wird bestimmt schön...

Ah, und ein Neuankömmling im Königreich ist auch eingetroffen.
Noch ist er schüchtern,
mal gucken, was ich mit ihm noch mache - ich finde das riesige Pflanzen-Dings episch schön...
Was immer es auch ist.
Wisst Ihr es? 
Ein Fruchtstand der ...?



Gerade jetzt, 
am Anfang des Jahres,
möchte ich mich noch einmal ganz herzlich bei Euch bedanken.
Ihr macht Méas Welt doch erst möglich!
All die Posts und die Innigkeit.
Auch die unglaublichen Kunden,
die ich haben darf,
all das Verständnis, wenn ich wieder ´mal länger brauchte, 
weil ich meine Kleinen doch wunderschön machen will, 
bevor sie mein Atelier verlassen... 
DANKE!
Auf ein Miteinander auch 2019 in Verbundenheit -
jetzt heißt es, "auf-auf ins Licht",
 und seid beschützt,
Ihr Lieben!

Eure Méa


Post Postum zu einigen Anfragen in Mails:
Das mit dem Tintenpilz im letzten Post war nur Quark,
also, den Tintling, den Eintagespilz, den gibt es wirklich,
doch ich mache da keine Einhorn-Patina draus,
das war doch nur Jux...
Also, macht Euch keine Sorgen :)))

F ür alle, die Interesse an meiner Arbeit als Sculpteuse haben,
klickt einfach auf den Link unter dem Bild,
schon seid Ihr im Atelier und könnt sehen,
was ich dort herstelle -
und was dabei herauskommt, wenn einer Méa Flügel und Mäuse wachsen.

Link                                        Link


Méas kleine Mäusewelten

Kontakt + pdf-Ansichtsmaterial meiner Skulpturen, 
Spiegel, Schwingen und magische Tiere 
gerne unter le.roi-strauss@web.de

* In der rechten Leiste (über die Blogger-App zu sehen oder auf dem PC, auf dem Handy einfach "web-Version anzeigen" drücken...)
 findet Ihr mit einem Klick
auch viele Vorher-Nachhers zur Wohnungsgestaltung, Techniken, die sich über die Jahre bewährt haben,
Aktuelles,
beliebte Posts, meine Pinnwände, Verweise auf andere Künstler und noch so einiges mehr...
Nicht zu vergessen: Den ehrenwerten Monsieur Honoré und andere Akteure ;),
sowie ein Mäusemärchen.


Link zum Märchen

Méas Vintage

TROTZ SORGFÄLTIGER INHALTLICHER KONTROLLE ÜBERNEHME ICH KEINE HAFTUNG FÜR DIE INHALTE EXTERNER LINKS, DIE IN MEINEM BLOG ZUGÄNGIG SIND. 
FÜR DEN INHALT DER VERLINKTEN SEITEN SIND AUSSCHLIESSLICH DEREN BETREIBER VERANTWORTLICH.

AUCH MÖCHTE ICH ANMERKEN, DASS ALLE DESIGNS - auch der Skulpturen und Skulptürchen!, BILDER, TEXTE UND GRAFIKEN, SOFERN NICHT ANDERS GEKENNZEICHNET, MEIN EIGENTUM SIND 
UND SOMIT URHEBERRECHTLICH GESCHÜTZT. 
DIESE DÜRFEN NICHT OHNE MEINE AUSDRÜCKLICHE ERLAUBNIS KOPIERT ODER WEITERVERWENDET WERDEN,
es sei denn zum TEILEN auf INSTAGRAM und PINTEREST, 
seid dabei aber bitte SO ANSTÄNDIG UND VERLINKT, 
BZW. GEBT MICH ALS QUELLE AN.


*

Kommentare:

  1. VonHerzen ein gutes Jahr 2019
    Meine Weihnachtsdeko ist wieder verpackt. Du hast recht manches ist wirklich zu schade es für das ganze Jahr verschwinden zu lassen und hat länger verdient angeschaut zu werden. Also liebe Mea ,lasse es ruhig stehn, ich schaue es mir an.Vorgenommen habe ich mir nichts , aber angefangen habe ich schon aufzuräumen, wenn nicht jetzt, wann dann? In langen Phasen denke ich eh nicht, heute , morgen, dann mal schaun.
    Liebste Grüsse in Dein Schaffen und viel Inspiration wünsche ich Dir, Klärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebes Klärchen, hier habe ich mich verändert - ich habe es früher mit dem "Gedönz" gar nicht einmal bis 6. Januar ausgehalten, nein, ich hab das alles schon am 26. weg. Und nun genieße ich das viel länger. Und jeden Tag ein wenig nur, wie ja auch meine "Adventskerzen". Die habe ich bereits vier Wochen vor der Mittwinterwende angemacht, dann jede Woche zur Dunkelheit hin eine weniger bis Mittwinter, da brannte nur noch die Jahreskerze, die feierlich ausgeblasen wurde - und jetzt, jede Woche zum Licht hin, eine mehr ins Licht hinein eben, am 18. brennen dann wieder alle - und bis dahin ist dann auch alle Weihnachtsdeko wechhhhh :))
      Das finde ich so eine schöne Idee :))
      Ich danke Dir ganz herzlich für den lieben Kommi, wundervolles Durchstarten, ich drüüück Dich, Deine Méa

      Löschen
  2. Fruchtstand der Yucca? Liege ich richtig, liebe Mea?
    Nein ich habs noch nicht mit dem Wegräumen der Weihnachtsdeko. Die ist so sparsam im Wohnraum verteilt, daß sie mir noch angenehm ist. Lass es ruhig angehen und hab es schön. Viele Grüße, Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Pialein, ich weiß es nicht - im Netz habe ich für Yuccapalmen nur so etwas Knorpseliges gesehen, ich weiß nicht, das sieht anders aus. Bis jetzt tappen alle im Dunkeln mit dem schönen Kerlchen...
      Liebes, genieße schön die heller werdende Zeit, es sind ja nur 1-2 Minutan am Tag, doch das Licht, finde ich, wird schon wieder kräftiger :) Liebe Grüße von der Méa :)

      Löschen
  3. Mealein, ich hoffe du bist gut ins neue Jahr gekommen. Hier bei mir ist alles "Endsantafiziert" schon seit 1.1. nee ich kann das dann nicht mehr haben. Der Baum hat jetzt eine neue Aufgabe, er liegt auf meiner Totholzhecke und schützt die Vögel, Igel und was sich sonst darin tummelt. Jetzt wird neu durchgestartet vor allem wird wieder bisschen vernünftiger gegessen , hab mich gestern noch über meine Kollegin lustig gemacht weil die über den Dezember 5kg zu genommen hat, naja die Strafe kam dann als ich mich auf die Waage gestellt hab 😡. Scheiß Plätzchen !!!😂😂😂 Hoffendlich ist bald wieder Fahrradwetter. Deine Blüte könnte ne Gartenyucca sein ich hab die im Garten ist wie Unkraut das Zeug.
    Lass dich drücken du liebe... Bis bald Deine Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Entsantafiziert, hihi, zu schön ;) Der Baum hat ja einen fulminant heiligen Zweck bekommen, ohhhh, die Kerlchen, hoffentlich können sie sich da schön tummeln - alleine der Gedanke macht mich fröhlich.
      UI, ne Gartenyucca?? Pia hatte schon vermutet, es könnte ne Yucca sein.
      Anjalein, lass Dich drücken mit ´nem Neujahresdrücker, alles Liebe zum Start, Deine Méa

      Löschen
    2. Du, das Pflanzendings ist um die 50cm...?

      Löschen
    3. Ja die sind so groß, die Blüten sind strahlend weiß bis cremefarben wenn sie frisch sind.

      Löschen
    4. Sehe ich auch so, Anja. Hab die Frankreich in ca 80 cm gesehen und im Jahr darauf im verblühten Zustand. Wird auch Palmlilie genannt. Gehört in die Familie der Spargelgewächse.

      Löschen
  4. Liebe Méa,
    wie immer war es mir eine Freude, Deinen Post zu lesen. So schöne Worte verschmolzen mit wundervollen Bildern. (Und das Wundervoll meine ich auch wörtlich im Sinne von "voller Wunder".)
    Und herzlichen Glückwunsch zu der Veröffentlichung in dieser wirklich schönen Zeitschrift.
    Auf 2019 bin ich auch gespannt. Was mag es wohl bringen?
    Ich wünsche Dir eine zauberhafte Woche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Wolfgang, ach, hoffentlich bringt es viel Freude - durch Schaffenskraft, das wäre so schön. Aber eure Sperlinge, die sind ja ein wunderbares "Omen", die machen es so richtig. Meins wäre ja solch ein Bad nun nicht, aber ich habe ja auch keine Federn, zumindest nicht solche ;)
      Ja, was mag es bringen, und was machen wir daraus...
      Ich wünsche Dir eine glückliche Zeit, viele glückliche Sperlinge (der eine guckt so ertappt auf dem Foto, ich hab mich vielleicht amüsiert ;) und Kraft, sei umarmt, Deine Méa

      Löschen
  5. Liebe Méa, bei uns ist schon am 26.12. beinahe die ganze Weihnachtsdekoration wieder in Oma's Truhe verschwunden. Für mich ist eigentlich der Apfenz wichtiger als Weihnachten an und für sich! Einzig der Leuchtestern hängt noch, und das kleine Engelein neben Muttis Foto darf auch noch ein Weilchen sitzen bleiben. Ansonsten ist auch mir das Luftige und Ruhige, das jetzt wieder in unserem Zuhause dominiert, sehr lieb, und ich fühle mich unglaublich wohl damit!
    Ich hab jetzt sogar unsere Kaffeemaschine zum Verkauf ausgeschrieben, hab sie ordentlich geputzt und in den Schrank verstaut, bis sie wegkommt. Sie stammt noch von meinem kleinen Laden her, aber wir brauchen sie schon lange nicht mehr; Kaffee wird bei uns im Filter oder in der kleinen italienischen Espressokanne gebrüht. Da ist alleine schon die Zeremonie so beruhigend und schön! ;oD
    Welche Pflanze solch wunderbare Fruchstände hervorbringt- nun, da kann ich dir leider nicht weiterhelfen. Aber das ist wirklich ein ganz besonderer, sehr dekorativer Fruchtstand und macht ganz viel her.
    Morgen muss ich gleich mal im Kiosk dieses Magazin durchblättern und deine Publikation suchen- herzliche Gratulation dazu! Zwar "kenne" ich ja deine Wohnung schon ganz gut, aber in diesen Magazinen wirkt das doch alles immer so ganz anders!
    Und dein Hörnchen bezaubert mich jedes Mal, wenn ich es zu Gesicht bekomme! Sein Blick ist einfach zu schön- ich schrieb dir schon zu meiner Assoziation, nichtwahr? Ich fühle mich durch seinen Anblick wirklich sehr an meinen lieben Vajo erinnert......
    Hab es winterfreudig und wonnigwarm, herzlichste Hummelzgrüsse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Hummele, das glaube ich Dir gern, Du lebst den Januar ja auch so richtig aus vollen Zügen, so wie auf dem Video mit den "starken Jungs" zu sehen. Dann spiegelt sich das auch in Deinem Nest.
      Ich bin erst langsam so weit dieses Jahr, denn diesmal war es derart kuschelig und schön, da nehme ich nur langsam Abschied.
      Und jawohl, Kaffeemaschinen braucht es auf der Welt gaaar nicht, ich hab eine kleine Drüsselkanne, die läuft manchmal über den Herd, wenn unten ein paar Tropfen sind... Also so ein Espressodingsda aus Italien eben - eine Minikaffee-Maschine. Und ich habe nicht wenig Gäste, daher sind noch zwei im Fach. Doch die großen Kaffeemaschinen in den Cafés, die mit diesem Industridesign, die gucke ich mir gerne an, die finde ich wuuunderschön - damit aber wäre meine Küche dann voll, hihi. Das Entkalken setzt da ohnehin viel Böses frei, wenn man nicht ständig eine ganze Truppe be-kaffeet, also weg mit dem Platzräuber :))
      Und ja, Zeremonie muss es sein, schön gesagt.
      Ja, der Blick von Einhörnlein, ach, und von der anderen Seite erst, so klug - es ist ihm eine Ehre, an Deinen Liebling zu erinnern.
      Das Magazin hat keine neuen Fotos - die sind alt. Nur neuen Text, das ist alles.
      Lass Dich ganz lieb und januarig knuddeln, Danke für Deinen lieben Besuch und ich mach mal weiter, dass der Kamin leer wird - es soll ja die Januardeko drauf - und das sind immer noch die Berg-Kristalle für das Eis :)

      Löschen

Kommentieren auf meinem Blog
Wie jeder Blogger freue ich mich so sehr über eine Rückmeldung – auch über Kritik.
So können wir verbunden sein.

Bezüglich Deiner Daten will ich Dich hier auf folgendes hinweisen:

Bei mir zu kommentieren, ist Deine freiwillige Entscheidung.

Wenn Du hier auf meinem Blog kommentierst, auch, wenn Du beim Abonnieren Dein Häkchen setzt, kann es sein, dass Deine Daten im Hintergrund vom Google-Server verarbeitet, gespeichert und weitergegeben werden .
(Dein Name, Deine Mailadresse und die URL Deiner Webseite (sofern Du dieses Feld ausfüllst). Dies dient unter anderem auch dem Zweck des Schutzes, z.B. wenn in Kommentaren missbräuchlich strafrechtlich relevante Inhalte auftauchen sollten.
Du hast aber auch die Möglichkeit, ANONYM zu KOMMENTIEREN
Kommentare werden dauerhaft gespeichert, sofern Du keine Löschung Deiner Kommentare beantragst.