Meine Lieben, wenn Ihr auf diesem Blog weilt, beachtet bitte unbedingt:

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten daher die aktuellen Datenschutzerklärungen & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google.

Siehe auch meine Datenschutzerklärung.

Sonntag, März 11, 2018

Frühling mit nordischer Verzögerung

Was wollte ich doch vom großen Durchbruch schreiben...


Noch ist´s hier im Norden wenig mit Märzenlicht und frohem Geblümel,
denn meist war es bei uns noch duster...


Nun ja, ein wenig zu ungeduldig bin ich wohl da,
die Tages- und Nachtgleiche ist erst am 20. März dieses Jahr,
doch ich finde, dass die zwei Keimlings-Monde in diesem Monat bitter nötig sind!
Hat das gedauert, bis die Kälte aus dem Osten sich verzog - 
ich mochte bis jetzt glatt gar noch keinen Märzpost machen.

Meine Knollen waren längst aufgefuttert ;)


Der Winterbaum muss nun auch wieder in die Winterkiste...


Ja, der hat hier nichts mehr verloren, wenn das Märzenlicht die Mäuse weckt!


Vielleicht hätte ich ja auch nicht so vom Februar schwärmen sollen, meine Güte,
der wollte sich ja glatt gar nicht trollen!

Somit fühlte ich es auch noch nicht.... Märzrappel? Fehlanzeige.
Ne, immer noch war größtenteils Kuscheln im Heim angesagt.
Nun, wir machten ´was draus, da Jammern hier nicht gilt.
Und was herauskam, ist trotzdem wunderschön :)

Ja, es wurde dann eben heimelig gewerkelt, so ist das.
Bei einer lieben Freundin bauten wir alte Innenfensterläden ein -
zwei Fenster nur waren es,
und wir kennen ja eigentlich diesen Effekt, wenn die Kerlchen eingebaut sind...
Doch nun, ach, es ist bei ihr nun wie in einem ganz anderen LAND, besuchen wir sie!
Solch ein Flair breiten alte Shutters doch aus! Herrlich.

Und wenn uns auch bisher die selbst hergestellten Shutters immer ganz gut gefielen (hier ein früheres Foto vom VORHER), ...




(Hier findet Ihr, wie wir sie herstellten)

... Trotzdem, irgendwie waren echte alte Läden, wie wir sie auch schon als Heizungsblende im Bad haben, schon ein anderer "Schnack".



Kurzum, um mich war´s geschehen, und um den König auch, der da meinte:
"Also eigentlich... sollten wir... AUCH!"
Ich nickte vehement... und hörte bald gar nicht mehr auf. Ja, wir sollten! Und wie wir sollten! AUCH ;)

Gesagt, getan, bzw. bestellt. 
Schöne Kerlchen, diesmal zu befestigen an Seitenbalken, da sie so schwer sind...

Erst war das Chaos:


Dann ward Licht, höhö...


Einiges musste natürlich angepasst, verlängert und aufgestockt werden, passende Shutters wird man sicherlich nie bekommen - 
doch beim Tun fanden sich stets Lösungen für Probleme.
  

Das Farbeanmischen (wieviele Schattierungen von Weiß es doch gibt...) allerdings geriet zur Kunst,
aber ich bin ja experimentierfreudig. 
Noch ein wenig richtig gutes Tageslicht, und es gelang.
Insgesamt waren es anstelle der geplanten zwei Tage gleich vier (oi!), 
doch nach draußen lockte es (NOCH) nicht allzusehr, und so hieß es, 
ein Schleifchen um die trüben Tage zu binden!
Und nach all der Arbeit und den kniffeligen Mühen, ach, vergessen -
nun haben wir große Freude an den Kerlchen, die alles noch mehr wie ein Schloss aussehen lassen!
Ich freuiiiii mich!
Und der Kleine kann wieder königlich auf dem Kratzbaum abhängen :)


Ich habe dann auch noch wundervolle alte Beschläge bekommen, sprich, einen handgeschmiedeten Fallriegel, ach, ich bin wirklich höchst beglückt.
Ja, nun prangt es bei uns. AUCH.


Was solch eine kleine Veränderung doch bewirkt, lässt mich immer wieder staunen!

My Nathi, this picture is for you :) - let´s take good care :)

Als nächstes ist dann die Balkontür dran, da wollen wir nun auch echte Shutters -
nur... die müssten 2,54m hoch sein, oiiii, ob wir da ´was finden?
Bis dahin werden es im Salon noch unsere Selbstgebauten tun 
 - 
nun, zumindest sind sie ja veredelt mit einem Eisenzweig als Griff.

Aber dann, wenn ich da echte alte kriege... ;)), dann aber!


Vorher kommt allerdings etwas ganz anderes, sehr Klunkeriges dran ;),
denn zum Donnerdrummel, nu´ ist mal gut mit heimelig und kuschelig!
Nun soll auch hier der März kommen!
Der groooooße Durchbruch ins Leben und ins Licht.

Ihr Lieben im Süden, pustet doch mal ordentlich, dass wir hier oben auch frühlieren können,
och bitte, das wäre so nett :)
Der März ist dem Gott Mars geweiht, dann ziehe auch ich auf in die Schlacht und lenze gehörig?

Dann werdet Ihr auch sehen, was hier für ein Keimling sprießt,
das ist vielleicht ein dickes großes Ding...

Bis dahin,
Eure Méa,

die endlich ihren Märzrappel bekommen will!

F ür alle, die Interesse an meiner Ateliersarbeit haben,
die nun erst langsam wieder anrollt,

Link                                        Link


Kontakt + pdf-Kataloge meiner Skulpturen, 
Spiegel, Schwingen und magische Tiere 
gerne unter le.roi-strauss@web.de

* In der rechten Leiste (über die Blogger-App zu sehen oder auf dem PC, auf dem Handy einfach "web-Version anzeigen" drücken...)
 findet Ihr mit einem Klick
auch viele Vorher-Nachhers zur Wohnungsgestaltung, Techniken, die sich über die Jahre bewährt haben,
Aktuelles,
beliebte Posts, meine Pinnwände, Verweise auf andere Künstler und noch so einiges mehr...
Nicht zu vergessen: Den ehrenwerten Monsieur Honoré und andere Akteure ;),
sowie ein Mäusemärchen.

TROTZ SORGFÄLTIGER INHALTLICHER KONTROLLE ÜBERNEHME ICH KEINE HAFTUNG FÜR DIE INHALTE EXTERNER LINKS, DIE IN MEINEM BLOG ZUGÄNGIG SIND. 
FÜR DEN INHALT DER VERLINKTEN SEITEN SIND AUSSCHLIESSLICH DEREN BETREIBER VERANTWORTLICH.
*
AUCH MÖCHTE ICH ANMERKEN, DASS ALLE DESIGNS - auch der Skulpturen und Skulptürchen!, BILDER, TEXTE UND GRAFIKEN, SOFERN NICHT ANDERS GEKENNZEICHNET, MEIN EIGENTUM SIND 
UND SOMIT URHEBERRECHTLICH GESCHÜTZT. 
DIESE DÜRFEN NICHT OHNE MEINE AUSDRÜCKLICHE ERLAUBNIS KOPIERT ODER WEITERVERWENDET WERDEN,
es sei denn zum TEILEN auf INSTAGRAM und PINTEREST, 
seid dabei aber bitte SO ANSTÄNDIG UND VERLINKT, 
BZW. GEBT MICH ALS QUELLE AN.



DANKE :)

Kommentare:

  1. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Wie hübsch ist denn das mit den alten Läden, man was man doch alles anstellen kann, wenn man kann! Du hast mich mal wieder eingefangen und ich bin begeistert über die schönen Bilder , der alte Haken passt wunderbar dahin und der "Kleine" auch!dann wünsche ich Dir noch, dass du echte Shutters findest.
    Liebste Grüsse, meine liebe Mea,in Dein Königreich, Klärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebes Klärchen, ja, wir stöbern schon - aber das Budget ist nun erst einmal ... nüja... Ich suche nun nach gleich ein paar Läden, denn aus einem überzähligen kann man ja zwei "Oberlichter" machen :))
      Ich kriege das deshalb, weil wir doch nun ein Jahr im Dunkeln sind (Gerüst...) und ich so wenigstens eine Freude habe (ne groooße :)))
      Hab es ganz wunderbar und HELL, Deine Méa, der zukünftige Grottenolm

      Löschen
  2. eine tolle arbeit sind deine neuen innenläden - so hatte der "späte" winter ja sein gutes!
    denn eigentlich geht er ja noch bis mind. tag&nachtgleiche - nüchwahr:-)
    ich habe schon 3 tage im garten gearbeitet - bei schönstem sonnenschein - allerdings nur "oberflächlich" - der boden ist noch tief gefroren...... was die frühblüher nicht davon abhält ihre spitzen blättchen rauszuschieben - von den tapfern schneeglöckchen, die 14 tage minus 16° überstanden haben, gar nicht zu reden - das ist ein gebimmel im garten ;-D
    und die pieper singen schon und die spechte morsen von talseite zu talseite.........
    xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da hast Du absolut Recht, und das zeigt der Winter auch. Nur hatte ich so einen Rappel, dass der Frühling doch früher kommt, denn ab morgen ist es hier dunkel, ich kann dann nicht mehr auf den Balkon, daher die unformidable Eile - nun, war wohl nüscht, heute Regen und das große Dunkel, seufz.
      Aber wenn die Kinder da sind, kann ich auch raus, denn das Hobbitlein lasse ich erst einmal nicht allein mit den Bauarbeitern...
      Hab es unkompliziert und hell, meine Liebe - ist euer Strom eigentlich wieder richtig? - Deine Méa

      Löschen
    2. leider nein - der elektriker hatte noch keine zeit - handwerkermangel!
      apropo hobbit - gigantisch schönes foto der süssen rosa nase <3 xxxx

      Löschen
    3. Boahhh, aber erst mal alles ´puttmachen, diese Dösel. Ich hoffe, dass Du da nun bald Entschädigung de luxe bekommst.
      Viel Kraft und erst recht viel Freude, meine Liebe, Du machst echt was durch...

      Löschen
  3. ...und jetzt stehst du bestimmt jeden Tag mehrmals vor deinen Läden und platzt vor Freude und Stolz? Genau das ist es doch, was am Selbermachen so bereichernd ist! Dinge durch eigene Hand entstehen zu sehen, so wie es sie nicht ab der Stange zu kaufen gibt, aus Altem und Schrammeligem Schönes zu erschaffen, was wieder viele Jahre seinen Dienst tun wird und einem gleichzeitig mit ganz viel Befriedigung erfüllt! Die Läden machen sich formidable an euren Fenstern, sogar das Samtpfötchen scheint höchst erstaunt zu sein! ;oD
    Hier frühliert es auch schon, mal weniger, mal mehr, zwar bin ich mir sicher, dass es noch Rückschläge geben wird, aber das ist natürlich und nicht anders zu erwarten. Aber trotzdem habe ich schon eifrig im Inet gegoogelt, was es alles braucht für eine Bienenweide, die ich anzulegen gedenke, bin hier durch die Gartenbauerei hinterm Haus gestreunt und habe viele alte Pflanz-Töpfe entdeckt, die wohl keiner mehr braucht und die ich unserm Vermieter abzuschwatzen gedenke. Ist ja für einen guten Zweck! ;oD Wenn er schon keinen insektenfreundlichen Garten anlegt, dann tu ich es eben!
    Wir haben Ferien, juch-huuu, und morgen wollen wir mal wieder ein bisschen was am Stall umbauen. Damit die schweren Jungs es noch komfortabler haben. Und gleich fahre ich nach Luzern und treffe mich mit Barbara. Meitlinachmittag!
    Ich puste kräftig und hoffe, dass der Frühling bald die Kuve kriegt zu euch hoch!
    Hummelzherzensgrüsse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yep, ich mache beim Stellen der Fensterläden (also beim Auf-Zu) ein höchst königliches Gesicht :)) Das Holz solch alter Läden ist mit dem Holz heute gar nicht zu vergleichen, die Bäume wuchsen noch langsamer, das Holz weist daher eine höhere Dichtheit (oder heißt das Dichtigkeit?) auf, da staune ich immer wieder. Und die hier waren auch kaum verzogen.
      Das mit der Bienenweide, dafür könnte ich Dich knutschen, wie g... !!!! Sollten so viel mehr machen. So wünsche ich Dir höchst göttliche Ferien, meine ganz Liebe, danke Dir für´s Pusten und Hier-Sein, lass Dich drücken, Deine Méa

      Löschen
    2. Öhemm...ich würde sagen: Das heisst schlicht "Dichte". ;oD

      Löschen
    3. Höm... Doch so einleuchtend, hihi

      Löschen
  4. ...und PS: Ich liebe, liebe, liiiiiebe rosanes Schleierkraut! Haaach!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? Hätte ich glatt nu nicht gedacht. Warum, weiß ich auch nicht. Dann hab ich ja das richtige Bild gemacht :))

      Löschen
    2. Dochdoch! Obwohl kein "Wildes", dann doch mit ganz viel Eigensinn ausgestattet, es wächst kreuz und quer und unangepasst, und das Ungestüme des Krautes wird durch die zarten und herzigen Blüten wieder ausgeglichen. Ich glaub, ich mag es auch deshalb so gern, weil es ein bisschen ist wie ich. Nicht, dass ich behaupten würde, dass ich eine Zarte wäre, *gggg*! Aber das Zerzauste, das passt! ;oD

      Löschen
    3. Ja, ich geselle mich dazu - ich mag das rosane Schleierkraut auch mehr als das weiße. Man bekommt es hier leider nur viel zu selten zu kaufen.

      Löschen
  5. Ja, ich merke das auch immer wieder! - selbstgebaut ist klasse - gibt es tolles Gefühl - aber richtig alt wirkt einfach nochmals anders. Als wenn diese Stücke anders atmen würden. Und sieht auch RICHTIG toll aus!. Klappt bei unseren Fenstern leider nicht, weil die Inneleibungen nicht groß genaug sind. So schade!
    Hier braucht man wenigstens keine dicke Winterjacke mehr - und der Sonntag war einfach nur ein wundervoller Tag - wir waren den ganzen Tag draussen - ohne Jacke - es war himmlisch!
    Pass gut auf Dich auf, Jacqui

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einfach einen Rahmen einpassen (wie reingeklemmt), dann geht das, Jacqui - das würde bei euch unglaublich gut aussehen... Das geht bestimmt!
      Doch bis zur Tages- und Nachgleiche dürfen wir mindestens noch bibbern, habe gerade bei ventusky geguckt, da kommt in ein paar Stunden schon wieder der Wind aus... Bibberland! Erst von Nord, dann aus Ost, oha.
      Meine Liebe, wir machen es uns einfach schön, gelle? Ganz liebe Grüße an Dich, hab es sicher und behütet, Deine Méa

      Löschen
  6. Die Freundin kann nur bestätigen, dass die alten Shutters Zauberer sind, die den Raum veredeln, ohne abgehoben zu wirken. Die strahlen etwas aus, was ich als Ehrlichkeit bezeichnen möchte.
    Und wenn die Hand sie berührt, um sie zu schließen, dann ist das ein magischer Moment:
    Eine Vertrautheit, als ob man seit Ewigkeiten zusammen wäre, als ob man schon immer diese Handbewegung tun würde.
    Eine Verbindung wird sichtbar.
    Wir haben uns schon darüber unterhalten, liebe Méa, und ich tue nichts anderes, als mich hier zu wiederholen. Ich hätte nie geglaubt, dass diese alten Bretter mehr sind, als Sonnen- und Nachtschutz.
    Die sind Kultur und Geheimnis und sie kommunizieren auf eine ganz besondere Art und Weise.
    Genieße es, von solch schönen Brettern geschützt zu sein und hab Kraft, ich drück dich, deine Grażyna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, wie schön, dass Du mich hier besuchst :) Ja, es ist schon so, die Dinger machen eine Atmosphäre, das ist schon unglaublich. Und man kann so herrlich damit spielen, egal, zu welcher Jahreszeit. Ich habe Dir damals nicht zu viel davon vorgeschwärmt, aber als ich dann Deine auf mich wirken ließ, da war klar, echte Alte sind eben echte Alte (bin ja auch ne echte Alte ;)
      Und mit der Kultur, DAS war das Wort, DAaaaaaanke, ach, ich habe da vielleicht meine Kopf-Archive gequält, NA KLAR, Kultur war das Wort, das ich suchte - es hatte sich in dem alten Schulgebäude verborgen - DAS hat es mir sagen wollen, wir sprachen davon. Was bin ich froh - jetzt begreife ich auch, was mich da so bewegte. Da waren auch Vitrinen mit biologischem Anschauungsmaterial, Kultur und Wissen, das Erstrebenswerte, also Grazy, da haste mir echt ein Geschenk gemacht. Ja, das verbarg sich dahinter.
      Und Du reicherst es noch an, Geheimnis, was für eine Verbindung (kannst auch nur Du drauf kommen ;) klasse!)
      Meine Kraft, ja, gaaaaaaaaanz langsam geht es, doch nun glatt auch sichtbar, ich staune jeden Morgen :)
      Vielen Dank für den grandiosen Kommi, ah, da kümmt noch was, das hat was ausgelöst, wie schöööön.
      Ganz ganz lieben Drücker, Du Queen of the Shutters, Deine Méa, die bereits eine Idee für die Balkontüre hat

      Löschen
  7. Toll Méa,obwohl die selbstgebauten Shutters auch sehr besonders waren.Alles Alte hat doch eine ganz eigene Aura.Und wie schön ihr das immer passend hin bekommt!
    Du schreibst ein Jahr Dunkelheit bei Euch?
    Ich dachte von März bis September,wobei das ja schon schlimm genug ist,ist ja das Sommerhalbjahr. : (
    Hofftl. wird es ein schöner Sommer,dann kannst du wenigstens raus in die Sonne.
    An den Frühling glaube ich auch noch nicht,ich denke das wird noch etwas dauern.
    Liebe Grüsse an Dich/Euch von Bauke.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Bauke, das ist wahr, eine ganz eigene Aura, meine Kiddis meinten, das sei nun viiiel authentischer und wertiger, sie finden sie viel besser.
      Ja, ein Jahr insofern, als dass die Lichtmonate zu sind - und die bestimmt mal wieder nicht nach Plan fertig werden (das mit dem Strom war auch viel viel länger).
      Diesmal ist da zwar ein Architekt dahinter, doch ob das so viel bringt (außer horrender Ausgaben), ach, ich weiß nicht.
      Trotz alledem bin ich emsig, ich kann nun jeden Tag (ja, ich weiß, laaangsam mit den Pferdechen ;) ein wenig mehr machen, und die Aussicht auf tröstende Shutters auch im "Salon" hilft mir doch sehr.
      Jetzt zumindest kommt erst einmal Luft aus Russland für viele Tage, nein, mit Frühlieren is noch nix, machen wir was draus, denn der März hat ja nur ein Thema: Das LICHT.
      Liebe Bauke, hab es fein und zuversichtlich, nach Durststrecken ist es doppelt schön, Deine Méa

      Löschen
  8. P.S.
    Meine Oma hatte in ihrem Gemüsegarten einen riesigen Busch Schleierkraut.Mehr als 1m x 1m gross.Da konnte ich mich als Kind hinter verstecken.Bei schönen Wetter war der voll mit Bienen und vielen anderen Insekten.
    Ist das Schleierkraut auf deinem Bild hier getrocknet?
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, das ist frisch und duftet, getrocknet ist es mir nicht so schön. Diese Erinnerung, die Du hast, die ist ja wohl unbezahlbar. Wie wunderbar.
      Ganz liebe Grüße noch einmal :))

      Löschen
    2. Ja das stimmt.Die Erinnerungen sind unbezahlbar und unauslöschbar.Ich kann sie mit all meinen Sinnen wieder abrufen. : ))) Alles Liebe!

      Löschen
  9. ... ein Schleifchen um die trüben Tage binden! Liebes, wenn ich auf deinem Blog spazieren gehe, bade ich nicht nur in deinen Bildern. Nein, auch in deinen Worten und deinem Spielchen damit!
    Deine Shutter sind perfekt unperfekt, sehr französich und sehr charmant. Scheeetähm,Madame, Ischliebees!!!
    Dicker Elfenkuss, war viiiiel zu lange nicht mehr hier bei dir ;-*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön, mein liebes Elfchen, da freue ich mich :)
      Das Schöne an ihnen ist, wenn wir umziehen, ziehen sie mit - und werden einfach wieder angepasst.
      Oder werden eine Schranktür eines Wandschrankes oder eine Seitenwand eines Regals, ein Raumteiler... Ach, frau kann nie genug Shutters haben :)
      Hab es geborgen und zauberfein, alles Liebe und einen lieben Knuddler, Deine Méa

      Löschen
  10. Ach neee Mensch ist das nicht n Kreuz mit dem Wetter? Am letzten Sonntag schon draußen Kaffee geschlüpft und jetzt ist doch glatt wieder Frost gemeldet am Wochenende. Ach so langsam will ich Sonne. Mich hat ja letzte Woche so die Grippe erwischt und die Kälte sitzt mir noch in den Knochen... ick will Frühling! Naja mich fragt ja keiner... Machen wir es uns eben drinnen schön. Lass dich drücken... deine Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wir sind aber auch zu frühe dran, ist ja noch nicht mal Tages- und Nachtgleiche - und somit noch Winter. Nu kommt erst noch einmal ne Frostkeule aus Russland, au weia, das kriegst Du noch viel doller ab als ich. Rüste nur schön auf mit Vitaminleins und viel Tee. Ja, noch haben wir es nicht geschafft, seufz.
      Und ich, ich rüste auch auf - denn nun bin ich eingerüstet mit Gerüsten dort vor den Fenstern, und dann werden auch noch die Vorderfenster ZUGEKLEBT, ach, das wird echt hart. Doch ich weiß schon, wie ich mich ein wenig tröste.
      Hab es behütet und mache es Dir kuschelig, alles alles Liebe Dir, mein Anjalein, halt die Ohren steif, nu kümmt der Ostwind, oiii - Deine Méa

      Löschen
  11. Liebe Mea,
    also ich muss sagen nicht nur Du bist eine Künstlerin auch Dein König ist ein wahrer Künstler, wie toll er es angepasst hat.
    Die Größe, den Rahmen und auch das Du die Innenläden gut schließen kannst. Respekt. Leider sind meine Fenster zu breit, es ist immer ein Spalt von 15 cm zu sehen. Ich brauche einen mit drei Spalten auf einer Seite. Und ich bewundere Deine Fenster davon kann ich nur träumen. Perfekt sieht es jetzt aus, also ich meine Du wohnst schon im Schloss. Ist wirklich toll geworden......und alt ist alt und sieht einfach besser aus.
    Lieben Gruß Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ursula, Danke Dir :)) Bei uns war der Spalt 20 cm. Durch die kleinen Seitenbalken (die kein Licht nehmen) und in der Mitte das angebaute Verblendholz wurde dies überbrückt. Die Fenster sind ursprünglich völlig scheußliche moderne Plastikfenster, die habe ich "antikisiert". In der rechten Klickleiste kannst Du gucken, wie ich das gemacht habe, falls es Dich interessiert. Sorgt für eine VÖLLIG andere Stimmung.
      Hab es fein und umtriebig, hier im Norden muss ich noch ein wenig tapfer sein, es wird kalt und dann kümmt die ssssteife Brrrise, alles Liebe, Deine Méa

      Löschen
  12. Liebe Méa, ...der März, der März...erst anheimelnd sonnig dann bitterböse kalt, da können alle Frühlingsgefühle einen ordentlichen Froststich bekommen...heute hörte ich ein irisches (?) Sprichwort "Bevor der Winter geht, schaut er über die Schulter nochmal zurück..." da kann ich so verstehen, dass der Lenz dich noch nicht gegrüßt und geküsst hat...aber er kommt. Du lässt deine Hände scheinbar nie ruhen...die Fensterladen geben dem Raum sicher ein ganz neues "Licht" und Atmosphäre...wunderschön!
    Morgen kommt die Wintersonne vorbei...
    einen sonnenverwöhnten Sonntag (heißt ja schließlich auch so...) wünscht Dir
    Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du, Kathrin, ich glaube, der Schlingel hatte einfach verpennt und macht noch schnell seine Restarbeit ;)) Ab Donnerstag sieht es auf dem Radar aber sehr kuschelig aus für den Norden, ich hoffe dann mal weiter :)
      Vielen Dank für den lieben Kommi, hab es wunderschön, alles Liebe von mir, die Méa, die die Kälte hier auf ihre Weise nutzt...

      Löschen

Kommentieren auf meinem Blog
Wie jeder Blogger freue ich mich so sehr über eine Rückmeldung – auch über Kritik.
So können wir verbunden sein.

Bezüglich Deiner Daten will ich Dich hier auf folgendes hinweisen:

Bei mir zu kommentieren, ist Deine freiwillige Entscheidung.

Wenn Du hier auf meinem Blog kommentierst, auch, wenn Du beim Abonnieren Dein Häkchen setzt, kann es sein, dass Deine Daten im Hintergrund vom Google-Server verarbeitet, gespeichert und weitergegeben werden .
(Dein Name, Deine Mailadresse und die URL Deiner Webseite (sofern Du dieses Feld ausfüllst). Dies dient unter anderem auch dem Zweck des Schutzes, z.B. wenn in Kommentaren missbräuchlich strafrechtlich relevante Inhalte auftauchen sollten.
Du hast aber auch die Möglichkeit, ANONYM zu KOMMENTIEREN
Kommentare werden dauerhaft gespeichert, sofern Du keine Löschung Deiner Kommentare beantragst.