Meine Lieben, wenn Ihr auf diesem Blog weilt, beachtet bitte unbedingt:

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten daher die aktuellen Datenschutzerklärungen & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google.

Siehe auch meine Datenschutzerklärung.

Freitag, September 22, 2017

Äquinoctium


Es ist soweit...


Äquinoctium

Der Überschuss an Licht, er ist nicht mehr!
Ab heute wird es anders.
Die Magie hat die Tür zur Anderwelt ein ganz klein wenig aufgemacht,
und das Jahr unterwirft sich einer Metamorphose.

Ja, ab heute wird es anders sein,
und bevor wir uns versehen,
steht die Tür zur Anderwelt ganz offen.

Immer Sommer wäre mir auch zu viel, denke ich.
Allerdings bräuchte es hier für meinen Geschmack auch WIRKLICH nicht so laaaange diese dunkle Zeit geben, 
nene, die Hälfte davon würde doch schon reichen?
Und ich bin auch eine absolute Frostbeule... Das zehrt immer ganz schön an mir.
Da muss ich schon ganz schön erfinderisch sein, mir das zu versüßen.



Doch alles hat eben zwei Seiten -
und überwiegt das Dunkle,
kann das zwar manches Mal ganz schön "antriebshemmend" sein,
doch kann man andererseits der "Entmutigung", die einen zeitweilig befallen kann,
mit ein wenig Magie ein Schnippchen schlagen.

Ab heute,
der zweiten Tag- und Nachtgleiche des Jahres,
ist dann auch wieder Kerzenzeit.


Und ich liebe ja die Tiefe der Empfindungen in dieser Zeit
und SOWAS wie hier unten überhaupt, oiii,
ist das erst... hach...

guckt mal hier unter diesem LINK, da ist ´was Schönes...

Ja, da gehen sie wieder an, die Lichtlein, 
nicht nur die bei der Tasse verzaubertem Morgentee, zu dem wir sie uns das ganze Jahr gönnen.


Doch in dieser Zeit, wenn es draußen eben nicht golden ist,
spinnen und weben sich dann wieder Geschichten in meinem Kopf;
ich bin oft inmitten anderer Zeiten und Wesen -
so ich das will.


All das fließt natürlich ein in mein Wirken, und sei es noch so klein...,

Nathi... ;))



... und es geht wieder von ganz alleine,
mich auch auf "Kleinfieseliges" einzulassen.

Ich bin da guter Dinge,
wenn es mich immer mehr "einsaugt" in all diesen Stunden, 
mich auch ganz darauf einzulassen,
meine Skulpturen und auch die Winzlinge hier zu zaubern.
Anders geht es nicht.
Zudem entsteht parallel gerade das neue Wandpferd,
es sieht noch seeehr lustig aus,
kann ich Euch noch nicht zeigen, oiii,
doch es wird. 
Ich denke, wir bekommen es hin.

Ich wünsche es Euch kuschelig und zunehmend magisch -
das Äquinoctium, es war der Startschuss -
ja, eine neue Tür öffnet sich...

Eure Méa,
die ab jetzt ein schon wieder ein wenig in die Anderwelt linst...



Post Postum: 
Immer weniger bloggen nun,
immer weniger kommentieren.
Die schnelllebige und oft so oberflächliche Zeit fordert ihren Tribut,
Gedankenaustausch weicht Likes und Hates...
Zack, gedrückt und fertig.
Schade.
Seltsamerweise bekomme ich aber in letzter Zeit vermehrt Klicks.
Falls Ihr also auch so wie ich drauf seid, meldet Euch,
dass wir uns besser vernetzen können und ich Euch auch finden kann,
das wäre schön :))


Für alle, die Interesse an meiner Ateliersarbeit haben 
und nicht die rechte Klickleiste* einsehen können:


link                                        link


Kontakt + pdf-Kataloge meiner Skulpturen, Spiegel und Schwingen gerne
unter le.roi-strauss@web.de

* In der rechten Leiste (über die Blogger-App zu sehen oder auf dem PC, leider nicht auf dem Handy ohne die App...)
 findet Ihr mit einem Klick
auch viele Vorher-Nachhers zur Wohnungsgestaltung, Techniken, die sich über die Jahre bewährt haben,
Aktuelles,
beliebte Posts, meine Pinnwände, Verweise auf andere Künstler und noch so einiges mehr...
Nicht zu vergessen: Den ehrenwerten Monsieur Honoré und andere Akteure ;),
sowie ein Mäusemärchen.


TROTZ SORGFÄLTIGER INHALTLICHER KONTROLLE ÜBERNEHME ICH KEINE HAFTUNG FÜR DIE INHALTE EXTERNER LINKS, DIE IN MEINEM BLOG ZUGÄNGIG SIND. 
FÜR DEN INHALT DER VERLINKTEN SEITEN SIND AUSSCHLIESSLICH DEREN BETREIBER VERANTWORTLICH.
*
AUCH MÖCHTE ICH ANMERKEN, DASS ALLE DESIGNS - auch der Skulpturen und Skulptürchen!, BILDER, TEXTE UND GRAFIKEN, SOFERN NICHT ANDERS GEKENNZEICHNET, MEIN EIGENTUM SIND 
UND SOMIT URHEBERRECHTLICH GESCHÜTZT. 
DIESE DÜRFEN NICHT OHNE MEINE AUSDRÜCKLICHE ERLAUBNIS KOPIERT ODER WEITERVERWENDET WERDEN,
es sei denn zum TEILEN auf INSTAGRAM und PINTEREST, 
seid dabei aber bitte SO ANSTÄNDIG UND VERLINKT, 
BZW. GEBT MICH ALS QUELLE AN.

DANKE :)


Kommentare:

  1. Your crown reflects the mystical allure of the grey season upon us... resembling the forest with its bare branches of Winter. Happy Autumn Equinox. Tidings washed by the sea...Kerrie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohh, Kerrie, thank you so much - and allure, ah, such a fine word, together mystical it becomes a deeper sense :))
      Thank you for being with me once again, makes me so happy :))
      Hugs from Méa

      Löschen
    2. I am slowly going to try and return to blogging. I hope you will come by and visit me and say hi every now and then. I have missed this space I entered into nearly 11 yrs ago. Grey sea kisses x

      Löschen
  2. Hej meine kleine Frostbeule!!!!
    Ich bin auch sehr nachlässig geworden.....aber es fehlt mir einfach an Zeit. Viele Aufträge wollen abgearbeitet werden und wenn auch jeder immer sagt..."Laß dir ruhig Zeit".....kommt doch spätestens nach einer Woche die Frage...."Ist es schon fertig?"
    Na vielleicht wird es jetzt in der dunklen Jahreszeit besser......dann lese ich vor dem Kamin wieder alle Blogs....wobei da fällt mir ein.....ich hab gar keinen Kamin *g*

    Ich wünsch dir ein schönes Wochenende und drück dich aus der Ferne....Frostbeulinchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaaa, DAS ist gut, ne? Lass Dir Zeit... schmunzel... Aber bei Deinen Werken ist es sicher auch schwer, zu warten. Zauberwelten sind das...
      Alles Liebe an Dich, pass beim Kleinfieselig-Werken GUT auf den Rücken und den Nacken auf (auf Dauer half da bei mir nur wild tanzen und in die Gegenrichtung strecken, damit sich nüscht verkürzt, jaja), mach trotz allem PAUSEN - aber vor ´ner Messe wird das kaum drin sein...
      Viel Kraft voran, Deine Méa

      Löschen
  3. Hach Du liebe Méa, schon wieder ein Post, das finde ich zauberhaft.
    Bei mir ist im Moment Funkstille auf dem Blog, ein Entwurf wartet noch auf Überarbeitung, aber irgendwie habe ich in der Hinsicht gerade eine Nullbock-Phase, die sich bedrohlich auch auf meinen Haushalt und Alltag ausdehnt. Aber noch ist alles sauber und ordentlich, nur meine Laune über den Alltagskram im Keller.

    Ich wünsche mir mehr Tiefe als Ordnung, mehr Phantasie als Sauberkeit, mehr Anderswelt als rationales Getue, mehr Ausgleich, ja das ist es - Äquinocticum.

    Wer kümmert sich denn noch um Ausgleich, es gibt so unendlich viele Hochs und Tiefs, aber Mitte ist zu unspektakulär, zu langweilig, zu öde. Das ist wie ruhiges Meer, wie Nebelschwaden über dem Tal, wie Stille, wo das Rauschen des Blutes zu hören ist und zufriedenes gesättigt sein. Aber die ganze Welt will Hunger, dann kann sie dessen Befriedigung nachjagen.

    Der Königsweg in der TCM ist der Weg der Mitte, der Balance, des Ausgleichs. Vielleicht war es bei unseren Ahnen auch mal so, aber mittlerweile ist die Mitte aus der Welt verschwunden. Wen wunderts, dass Verdauungsbeschwerden ein endloses Thema sind, hahahaha.

    Über Deinen Post habe ich plötzlich gespürt, dass ich so müde bin wegen des ganzen Unechten, das so laut und so präsent ist. Du hast recht, die virtuellen Kontakte reduzieren sich auf einen Button, oder vielleicht zwei, oder noch ein paar Smileys.

    Wann sitzen wir wieder am Feuer und erzählen uns Geschichten, die uns im Herzen treffen und eine Verbindung schaffen zwischen uns. Das ist es, was zählt. Uiiii könnte gerade sehr sentimental werden. Aber es führt mich auch auf meine eigene Fährte, wonach ich mich sehne und was mein Leben verlassen darf.

    Herzensgrüße in den Norden
    Deine Veronika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, wie so immer sprichst Du mir so treffend aus der Seele - ich möchte mal Deine Wortfinde-Fähigkeiten haben! Auch Frau Hummel kann das auf ihre Weise so großartig. Da denk´ich mir immer, oiii, ja, DAS wollte ich ja eigentlich sagen ;))
      Das ganze Unechte und siegreich Unrechte, das Oberflächliche und das MITMACHERTUM, das will mich oft ein wenig annagen. Die Tiefe und die Magie dieser Zeit können mir da helfen. Nur ist mir immer ein wenig mulmig, wie dann der Winter ist - der kommt ja auuuuch noch. Uff.
      Und das Verbinden, das Verbindung schaffen, das ist da das Wahre...
      Veronika, ich Danke Dir sehr für den lieben Besuch, alles Liebe wünsche ich Dir hin zum Bodensee, hab es wunderkräftig und zauberfein, Deine Méa

      Löschen
  4. Méa, ich glaube, das ist es, was mir am Sommer immer ein wenig fehlt: Das Magische, Mystische, Zwischenweltliche. Das kommt jetzt wieder so richtig zum Ausdruck; ich fühle es, wenn ich morgens ganz früh zum Stall fahre und Millionen Sterne über mir am dunklen, kalten Firmament glitzern. Wenn der Nebel, huschenden Geistern gleich, übers Riedland schwebt, still und zauberhaft. Oder wenn die Sonne abends hinter den Bergen verschwindet und sich für einen kurzen Moment Tag und Nacht die Hand reichen und verharren; diese Stimmung ist so unvergleichlich schön und berührend!
    Ja, die dunklere Jahreszeit belebt auch meine Phantasie auf unglaubliche Weise, ich hatte es dir schon geschrieben. Ich fühle mich dadurch sehr belebt und angeregt......Auf diese Weise finde ich wieder mehr zu mir, zu meinem Innersten; ausserdem ist die Phantasie und das, was ihr entspringt, ein echtes Elixier für mich.

    Was das Wenigerwerden beim Bloggen und Kommentieren anbelangt: Ja, das habe ich auch bemerkt. Und obwohl ich weniger Posts schreibe halten sich auch meine Klickzahlen auf verwunderlich hohem Niveau. Vielleicht haben sich viele einfach nur noch aufs Mitlesen verlegt. Um ganz ehrlich zu sein: Seitdem die Ponys wieder da sind merke ich, dass die Zeit für's Bloggen deutlich weniger wird. Kein Wunder. Aber ich werde noch dabeibleiben und immer dann einen Post veröffentlichen, wenn ich die Musse und ein Thema dafür finde. Und ich denke, der "harte" Kern derer, die sich auf gewissen Blogs gefunden haben und sich konstant gegenseitig besuchen und austauschen, der wird bleiben. Das sind ja auch die Menschen, denen es wichtig ist, sich mitzuteilen und mehr vom andern zu erfahren und die noch "echte" Texte und Kommentare schreiben. Welche, die über ein paar Smileys hinausgehen und wirklich was ausdrücken. Mir macht es auch nichts aus, wenn die Kommis bei mir weniger werden. Denn ich weiss: Die, die mir wichtig sind- die werden aller Wahrscheinlichkeit nach bleiben. Und wenn nicht: Dann ist die Zeit gekommen, dieses Kapitel zu schliessen. Es wird sich finden!

    Hab ein beseeltes Herbstwochenende, eins mit Kerzenlicht und Gelassenheit und Entspannung!
    Drücker und Hummelzherzensgrüsse!

    PS: Das Krönlein ist zauberhaft!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, DAS ist es, nicht wahr? Das ... hachzzzzz... Zwischenweltliche meldet sich an. Das klau ich mir ;)) Und die Tiefe ist es auch. Würden wir mit "nur Sommer" zu oberflächlich? Wenn ich nach Brasilien, Miami und/oder Californien schiele, mit dem Jugendlichkeitswahn und den Operationsrekorden... hmmm, könnte man es wohl meinen. Aber nur für einige...
      Dein zweiter Absatz, dem kann ich mich absolut anschliessen, und wenn die Zeit kommt, wo es sich "schleppt", dann dieses Kapitel schließen. Ja. Denke ich auch. Was ja schade ist, denn eigentlich sollte es durch´s Vernetzen mehr werden und inspirativer... Nicht chichi-schicker...
      Aber ich hab ja auch noch ein Tastenhandy...
      Ja, Gelassenheit und nicht Angetriebenheit, das ist Wunsch, das macht gesund, und so drück ich Dich, verpack Deine Post (der hatte übrigens gar keine Bienenkörbe mehr...), so kann ich´s günstiger schicken, Drüüüüückaaa, Deine Méa

      Löschen
  5. Kerzen oh ja, im Sommer mag ich sie gar nicht. Aber jetzt ach ich find das soooo kuschlig und gemütlich. Jetzt gehts los, ja hier beginnt die Nebelzeit die ich ja so unendlich mag. Das ist dann wirklich ein bisschen wie in der Anderwelt hach einfach schön. Ja mit dem bloggen wird's weniger ich hab ja auch schon länger nix geschrieben. Im Sommer fehlt mir auch echt die Zeit dafür. Gestern wollte ich mal wieder einen Post schreiben aber da wollte mein Lappi keine Bilder hoch laden. Is also noch meine Schuld neee. Aber auf deine Post's freue ich mich immer sehr, ich fühle mich dir irgendwie verbunden obwohl wir uns ja gar nicht kennen, komisch wa? Also schön weiter machen. Mach's dir fein im kühlen Hamburg, Drücker deine Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du, nix kühl, heute war es richtig schön altweiberig - wir tingelten (ich mit Sonnenbrille!) über einen großen Flohmarkt, dann über einen Biomarkt, dann über nen kleinen Flohmarkt, dann über noch ´nen Biomarkt, hach, es war herrlich! Warme, nicht stechende Sonne, göttlich. Die alten Knochen, ich sag´s Dir, ich bin wie neu ;)
      Dass Du Dich mit mir verbunden fühlst, freuiiiit mich außerordentlich und ehrt mich, das ist schön - na, uns verbindet ja eh so einiges. Ich wollte Dich eh was fragen: Habe Pigmente da, Farbpigmente in schönen Farben, die sind zum Einrühren oder so verwenden, kannst Du damit was anfangen? Würde ich Dir gerne schenken für experimentelle Ausflüge Deiner Kunst. Wäre schade, die einfach wegzuprellen.. hm.
      Ganz lieben Drücker nun schon einmal, liebes Anjalein, Deine Méa

      Löschen
    2. Oh Mea da würde ich mich freuen, habe erst letztens einen Bericht gelesen, da ging's ums Farben an mischen mit Leinöl. Das wollte ich unbedingt mal probieren, also würde ich die Pigmente sehr gerne nehmen. Freu...

      Löschen
    3. Jou, wie klasse, die sind nämlich sooo schön, und mit Leinöl ist´s perfekt!!
      Na, da bin ich froh...
      Ich glaube, ich habe Deine Adresse eh noch, bist ja noch in derselben Kolonie, hihi, ne??

      Löschen
  6. sehr poetisch - liebe méa!
    wenn du sehen könntest wie hier vormittags der nebel das elbtal füllt - und dann am nachmittag die sonne nochmal kraft entfaltet und alles golden & warm ist....... draussen im hof stapeln die jungs das holz, ich ernte die letzten gartenfrüchte, später wird dann der kachelofen geheizt - damit wir heut abend gemütlich besammensitzen können im roten salon. bei kerzenlich - ganz klar!!
    zum p.s.: mein blogland wird auch grad kleiner, etliche früher gerngelesene blogs haben ihre qualität zugunsten SEO und mehr klicks aufgegeben oder sind vor lauter ehrgeiz ausgebrannt. oder machen eben jetzt nur noch insta etc., wo ich nicht bin und auch nicht hinwill.
    fröhliches werkeln! xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du, ich bin ein wenig... was ist´n SEO? Aber zumindest bin ich ja ganz platt, dass ich Pinterest immer so blöd fand, mittlerweile hab ich erst kapiert, wie man das anders nutzen kann. Wie so eine Inspirationsmindmap, eben eine Pinwand, ein Erinnermich... Doch mit facebook könnte ich nie warm werden, allein diese dümmelnden "Kommis" oft ("voll suuupi" Daumen hoch... uaaah....) ne, nix für die Méa.
      Und Holz hacken ist da bei euch angesagt? ICH LIEBE HOLZHACKEN!!! Echt! War mal nen Bauernhof renovieren helfen, meine Güte, ich hab gar nicht mehr aufhören können, hab es sogar so weit gebracht, ein Streichholz zu spalten, jahaaaaaaaa, das haben die mir nicht zugetraut, doch ich, hahaaaa, hatte den Zack und den Schwung, jou!
      Hihi, bin ich heute noch stolz drauf, aber das hat SO einen Spaß gemacht (ich denke, liegt daran, wenn man es nicht MUSS). Hab mich auch nur einmal ins Schienbein getroffen, aber nicht schlimm, hatte nen dicken Gummistiefel an. Also zwei natürlich.
      Was mache ich hier eigentlich? Haha, erzähle hier und erzähle... Beate, hab es alraunig (ist das schön?), ich bin gespannt, wie es bei Dir in Garten und Scheune noch so wird dieses Jahr... Alles Liebe, Deine Méa

      Löschen
  7. Ach, es ist, wie es ist! Würde es nur in den Seelen & Köpfen so vieler nicht so zappenduster... Das würde mir schon reichen. Und bis zur nächsten Tag-Und-Nacht-Gleiche bin ich dann auch wieder gut auf den Beinen...
    Ich wünsch dir was!
    Astrid
    P.S. Ich konstatiere auch Veränderungen im Bloggerwesen, bin aber auch selbst so auf mich selbst und meine Körperlichkeit reduziert, dass ich einfach annehme, andere haben ebensolche "Ausfälle"...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, ja, solche "Ausfälle", meine Güte, und wie ich die kenne. Auch meine Bekannten - wir nennen es "beinahe die Grätsche machen", und da geht dann NIX mehr. Ich hatte das auch schon, oder einfach auch gar keine Lust, und so hat sich das Posten bei mir auf ca. eine Woche eingependelt.
      Ich werde ohnehin anders posten, wenn es einen "Kracher" gibt, hihi, ich komme sonst zu sehr aus meiner Ateliersarbeit raus, die nun mehr und anders wird. So viele neue Projekte liegen sonst brach.
      So bin ich froh, wenn wir uns hier über dieses Medium trotzdem nicht verlieren und auch mal posten, wenn es nicht "Hochglanzprospekt" ist.
      Gerade in der Zeit der langen besinnlichen Stunden.
      Dicken Drücker an Dich, liebe Astrid, danke für den lieben Besuch, hab es kraftvoll und magisch, Deine Méa

      Löschen
  8. My dearest of artiste, your works spiritually move the darkest of days filled with an emotional connection. With the autumnal days entering Equinox I find the mood of creativity rising above all that moves me to create. This is home here for me, your art inspires a magical mystical world. Crowns of beauty that haunt your dreams sweetly.

    Mea, you are the beautiful light in our greyer days.
    Xx
    Your U.S friend

    Many hugs

    Dore

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, Doré, you are so sweet, writing me words like this... My Godness, I am really honoured - and so grateful, you are still with me.
      The creativity is beginning to rise in me as well, though I am noticing, I am a bit slower than last year.
      Lots of hugs, my dear Doré, my golden artist, your friend Méa

      Löschen
  9. Méa your photos capturing the Fall light are beautiful. I too am capturing and chasing the fading light, I have posted some on Instagram. Your crown reminds me of a forest princess where she finds beauty in all roots and trees. It is a beautiful little piece of art Méa. I have been so busy trying to edit my books for publishication. Creative Energy is pouring into my writing and I find myself with less and less precious time, yet happy and fulfilled. Autumn my favorite season and time of heightened preceptions.
    Hugs from Philadelphia,
    xoxo,
    Vera

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vera, I tried, I can´t find you - wanted so muchg to look at them - how do I do that?
      What you describe with the time - I know, what you mean! Still two mice-projects in my head, new urgent projects are on top of them, and my oh my, I wished, I could move foreward faster...
      So, lets grab it, precious time and light... and walk the way, step by step...
      Huuugs to you and John and the heartbreaker ;)) Your friend Méa

      Löschen
  10. Ja, Mea, das ist mir auch schon aufgefallen. Mir ist aufgefallen, dass alles immer noch kürzer, noch schneller, noch einfacher dargestellt werden soll. Tut mir leid - aber das ist nichts für mich. Ja, FB geht ja noch - aber dieses Instagram..........bin ich zu alt, zu begriffsstutzig - oder schreibe ich zu gerne? ........ich verstehe den Sinn dahinter nichtmal. Ausser vielleicht, dass viele einfach nur dort sind / zeigen, um irgendwann mal "entdeckt" zu werden? Oder weil Ihnen vielleicht nichtmal was dazu einfällt, was sie da gereade zeigen? Denn meistens sind es ja nur "Hashtacks" - die ich an sich schon ziemlich "sinnfrei" finde. Denn, bis ich diese ganzen Kürzel eingegeben hab (am Handy!!!!), hätte ich so schon einen schönen Text geschrieben. Fällt mir immer wieder auf, wenn ich dann tatsächlich dort mal ein Bild hochlade. Ja, da bin ich auch - aber ich fühle mich dabei schlichtweg unwohl und überlege, den Account wieder stillzulegen.
    Wenn ich dagegen sehe, mit wieviel Herzblut die verbleibenden Blogs betrieben werden - dann freue ich mich jedesmal drüber, wenn ein neuer Post hochgeladen ist. Und ich gebe zu: nicht immer nehme ich mir die Zeit, dann auch zu kommentieren - Asche auf mein Haupt.
    ABER, ich hab heute entdeckt, als ich die Vorverkaufsbilder hochgeladen hab, dass DU in der nächsten JDL bist - ja - darüber hab ich mich so sehr gefreut! Schon das Vorschaubild ist einfach nur SCHÖN und ich bin SEHR neugierig auf die Reportage über Euer Heim!
    Ganz liebe Grüße, Jacqui

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Du, Jacqui, DAS finde ich auch - wie kann man am Handy so viel wertvolle Zeit vertüddeln - aber das ist vermutlich in, dieses "To-Go" (Computer to go, Coffee to go in den fiesen Bechern, Leben to go...) oder vielleicht sollte es "on-the-run" heißen?
      On-the-run for industrie?
      Ui, und ich bin da schon drinne? Dachte, erst zu Weihnachten. Ach, da freuiii ich mich aber dolle. Das war SO ein schönes Shooting, die beiden Zauberfrauen und ich seltsames Kerlchen, wir hatten richtig Spaß - und ich hatte Lebkuchen gebacken, na, da gab´s ein fröhliches Gebrösel. Bin ja überhaupt nicht mit Süßem zu locken, hau sogar in den Nachtisch Kurkuma rein, aber meine Elisenlebkuchen und Vanillemonde, die sind einfach... hach... ;)) Ja, da haben wir gefuttert.
      Danke, dass Du mir Bescheid gegeben hast :)). Dieses Jahr mache ich mal weniger "Weihnachten", mal ganz schlicht und ganz anders, hab´ich beschlossen - und das diesjährige Weihnachtsshooting fällt nun ohnehin aus, das wäre mir eh zu viel geworden... Und so viel Neues ist hier nicht, es gefällt mir ganz gut so, ich wüsste nicht, was da nicht passt. Ein paar Ranken und gut is. Sag ich jetzt ;))
      Ganz dicken DANKES-Drücker, ich hätte das wohl glatt verpennt :))) (so typisch, und dann hätte ich wieder hinterherrennen können... jaja...), Deine Méa

      Löschen
  11. Liebe Méa,
    Ich hoffe es klappt mit dem Kommentieren heut, im Frühjahr/Sommer hab ich es öfter mal erfolglos vom Handy aus versucht und bin aber immer rausgeflogen- jetzt versuche ich es nochmal.

    Ich freue mich auch auf die ruhigere Zeit, möchte mehr Rituale in mein Leben holen, das Räuchern wieder aufnehmen.

    Ich habe letzten Winter das Geschenk bekommen aus gesundheitlichen Gründen stark entschleunigt zu werden. Zuerst fühlte es sich nicht an wie ein Geschenk, es ist rückblickend jedoch deutlich zu erkennen, dass mich mein Tempo andernfalls nicht nur meine Lebensfreude sondern schlussendlich meine Lebenskraft gekostet hätte.

    Bald kann ich nun wieder nach hause, nur noch ein paar Wochen, die ich jetzt noch gut zum Heilen nutzen möchte. Derzeit noch ein wenig bang, jedoch auch mit viel Vorfreude darauf mir nun ein neues Leben aufbauen zu können.
    Ein langsameres Leben mit mehr Zeit für mich und die Besinnung auf das Wesentliche. Dann werde ich hoffentlich auch wieder Zeit haben am Blog weiterarbeiten zu können: www.iq-Garten.de

    Ein Gruß von Herzen
    Mica (bald wieder aus Brühl)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jou, und am Computer isses eh viel gemütlicher. Ich könnte das nicht mir dem Handy, würde mich WAHNSINNIG Machen, und da zeigt das Display eh nur einen Teil und nicht alles. Haha, und bei mir eh nüscht, Micalein, hab ja noch ein Tastenhandy ("Seniorenfreundlich", sagen meine Kinder immer, hahaha=.
      Oh ja, nu kümmt se, die magische Zeit, und die ist voller Tiefe und Magie. Meine Güte, Mica, aber das hast Du grandios gesagt, dass das "nicht nur meine Lebensfreude sondern schlussendlich meine Lebenskraft gekostet hätte" und dass es ein Geschenk war. Man merkt oft gar nicht, dass man schon wieder wie ein Brummkreisel dreht, ne?
      Ich wünsche Dir von Herzen alles an Schubkraft für Deine Heilung und viel Zeit für das Richtige, das Dich erfüllt, ganz zu Dir zu finden. Oh, diese Welt im Moment, wie sie einen reindrückt und überfordern will, Bedürfnisse aufbaut und einem vormacht, wenn man da nicht mithält "langweilig" zu sein, wenn man einfach IST. Ja, haben oder sein...
      Einen ganz innigen Drücker Dir, komm´zu dem Punkt, an dem Du über solches feixen kannst und Dir nen Ast freuen, alles Liebe und gute Besserung, Deine Méa

      Löschen
  12. Mea ich finde es auch so schade das die Blogs nicht mehr soviel Beliebtheit zeigen .....
    ertappe mich aber auch selber dabei wie wenig Zeit ich dafür habe leider .
    Aber da ich auch nicht so ein Heldt im schreiben bin fehlt dann auch die Lust dazu
    einen neuen Post zu machen :( :( :(
    Dabei bin ich so gerne hier in deinem Königreich oder auch bei anderen Blogs aber wie sagt
    man die Zeiten ändern sich und so wird es auch mit den Blogs sein.

    Aber ich versuche mich zu bessern einen herzlichen Drücker ins Königreich sendet euch

    Monika


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber nein, Monikalein, das ist ja das Verrückte, ich hab´ja MEHR Klicks. Die Blogs, die da sind, werden beliebter! Aber es sind nur wenige da - es geht nur noch ums Geldverdienen, denke ich, etwas kostenlos zur Verfügung zu stellen, in dieser Sparte wird wohl nur noch genommen und nicht gegeben. Ich denke, das färbt ab...
      Ich für meinen Teil habe beschlossen, noch weiter zu machen, auch wenn ich weiß Gott beschäftigt bin, zudem habe ich mir doch glatt ne Schneiderpuppe gekauft... Nein, nicht, weil ich die schön finde (uaaahhh, ich mag die immer noch nicht), sondern um zu schneidern, jawohl, das Zeug in den Läden ist... nicht meins... Und viiiel zu teuer. Ich habe hier ganz viele "Fetzen", die zum Teil noch verwendbar sind... Aus zwei mach eins, hihi
      Einen ganz ganz lieben Gruß ins kuschelige Lilleweiss-Land, Drückerle, Deine Méa

      Löschen
  13. Du Künstlerin ,Du machst einfach die weltbesten Sachen,seuftz,,,hab ich da nicht auch eine Vorschau in JDL gesehen???? grins

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Belinda, das ist aber lieb :)) Und ja, habe ich gestern glatt von Jacqui erfahren, ich wusste gar nicht, dass es nicht Dezember kommt - aber klar, ich wieder, da IST ja schon Weihnachten, MUSS ja früher ;))
      Viel Freude mit dem neueröffneten Lädelchen,
      hab´s ganz fein, Deine Méa

      Löschen
  14. Ja,das ist so schön.Ich mag diese Zeit zwischen den Tag - und Nachtgleichen.Ich fühle mich dann so besänftigt und ausgeglichener.Ich liebe den Sommer und vor allem die Sonne und die Wärme,aber irgendwie habe ich dann immer so ein Gefühl,als hätte ich noch nicht genug in den Sommer reingepackt und würde was versäumen. : (
    Jetzt kommt mehr Ruhe.
    Kerzen gibt es bei mir zu jeder Zeit,kein Essen oder Teetrinken ohne Kerze auf dem Tisch.Das ist so ein Ersatz für mich,wie ein Feuer im Herd oder Kamin.
    Liebe Grüsse an Dich Méa von Bauke aus F in H.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bauke, das geht mir auch so, Du hast das so schön beschrieben. Das mit dem "nicht genug reingepackt" dem "besänftigt", meine Güte, genau... Der Herbst bringt eine gewisse Klarheit, so schön der Trubel auch war, ne?
      Ich freuiii mich schon dolle auf Kerzenstündlein mit Dir, hab es fein und bis ganz baldigst, Deine Méa

      Löschen
  15. Liebe Méa! Dein Kleinfieseliges finde ich mal wieder ganz wunderbar ❤ Und das Lichtphänomen in Santa Marta de Tera! Wow! Vielen Dank fürs Zeigen, das kannte ich noch gar nicht! Ob man sich so ein Fenster mit ganz viel Geld auch in ein normales Haus einbauen lassen könnte? Das fände ich großartig. Ich wünsche dir einen wundervollen Herbst, und dass es dir Frostbeulchen nicht so schnell zu kalt wird :)
    Alles Liebe!
    Deine Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nina, wenn die Leute anders drauf wären, und wenn die Natur einen anderen Stellenwert hätte als etwas Majestätisches und nicht, was man einfach ausbeutet, wie man es nur will in seiner Gier, ach, was man da in Häuser bauen könnte, oh, da wäre bestimmt in jedem solch eine Lichtnische.
      Und dann würden die Menschen diese Tage auch gebührend feiern, denn ein Kippen der Energie ist schließlich nicht nichts! Die Erdachse beginnt sich in die andere Richtung zu neigen, na, wenn das nicht der Hype ist!
      Doch stattdessen wird auf Aktien geguckt und dieser Tag behandelt, als wäre das nüscht... Nix mit Feierlichkeit - wie schade, dass unser Alltag so verarmt, dass Konsumweihnachten stattdessen herhalten muss.
      Aber Du bringst mich auf etwas, ich muss das nächste Mal genau gucken, wo ein Lichtbündel hinfällt, das so sonst nie da hin fällt...
      Und so bin ich heilfroh, mit Menschen vernetzt zu sein, die auch das andere Leben, die Baumknollen sammeln und wissen, was für einen Schatz sie da haben, und bin froh.
      Danke, dass Du mit mir bist, liebe Feuerfee, Deine Méa

      Löschen

Kommentieren auf meinem Blog
Wie jeder Blogger freue ich mich so sehr über eine Rückmeldung – auch über Kritik.
So können wir verbunden sein.

Bezüglich Deiner Daten will ich Dich hier auf folgendes hinweisen:

Bei mir zu kommentieren, ist Deine freiwillige Entscheidung.

Wenn Du hier auf meinem Blog kommentierst, auch, wenn Du beim Abonnieren Dein Häkchen setzt, kann es sein, dass Deine Daten im Hintergrund vom Google-Server verarbeitet, gespeichert und weitergegeben werden .
(Dein Name, Deine Mailadresse und die URL Deiner Webseite (sofern Du dieses Feld ausfüllst). Dies dient unter anderem auch dem Zweck des Schutzes, z.B. wenn in Kommentaren missbräuchlich strafrechtlich relevante Inhalte auftauchen sollten.
Du hast aber auch die Möglichkeit, ANONYM zu KOMMENTIEREN
Kommentare werden dauerhaft gespeichert, sofern Du keine Löschung Deiner Kommentare beantragst.