Freitag, Dezember 09, 2016

Weihnachts-Bühnenbilder, zweiter Teil

Riesen und Sterne


Es ist wunderbar stimmungsvoll geworden im Königreich,
und der Alltag fühlt sich hier ganz verzaubert an.
Diesmal hatte ich ja nicht einfach dekoriert, sondern versucht,
kleine Bühnenbilder zu zaubern. 
Und so waren noch zwei Themen übrig geblieben:

☆ Verwunschenes 
☆ Himmlisches 

Das erste Thema ist hier ohnehin immer präsent, 

springt mein selbstgeschnitztes Holzpferd ja nicht erst seit heute aus dieser Wand.
Zuerst aber war hier noch ein wenig zu tun,
denn ich rettete einen Riesen!


Er bröselte vor sich hin und war schon ziemlich traurig -
da musste ich ihn einfach retten, den alten barocken Kerl!

Er ist ein wahrer Riese, ein Geretteter aus sehr alten Zeiten.

Sozusagen unser Pflegekind über Weihnachten,
bevor er sich dann ein neues Heim aussucht.



Selten einmal bekommt frau ja solch ein prächtiges Riesenexemplar in die Hand.
Aber dieser majestätische Altarleuchter hat ein freundliches Wesen, 
kommt er ursprünglich doch augenscheinlich, sprich, absolut offensichtlich
 aus allerhöchstem Hause.


Meine Glitzersterne aus Glasglitter wurden diesmal hierzu extra in XXR-Ausfertigung gemacht (=Riesengröße ;), 
denn zu einem riesigen Rahmen und einem riesigen Kerkestager mussten sie ja passen. 
Darunter ein normal großer Stern... Höm...


Die Eichblatt-Äste wurden in Kalkwasser (Gips in Wasser aufgelöst) getaucht und getrocknet.
Dann wurden sie zu einem Bäumchen in ein Bündel Flechtenmoos-Zweige gesteckt. 
So sehen sie sehr mystisch aus, finde ich.




Noch kann ich den Platz im Rahmen nutzen, 
bald aber kommt hier in diesen ein uralter Spiegel hinein... 
Dann wird es noch dramatischer und auch "aufgeräumter", deutlicher.
Ich freuiii mich schon so darauf! 
Mit goldenem Silberschimmer und leprafleckig und... 
nicht wirklich alt, pssssst...
Werde ich posten.
Für uns wird hier dann tatsächlich ein Familienmärchen wahr!
Ein so lange gehegter Wunsch ist uns das.
Und dieses kleine Original wird mir dabei helfen.


Ja, es wird einen "Raum der Träume III" geben...
Und Alice kommt dann auch zu Besuch?
Wer weiß...
Ein beinahe weißes Kurzohrkaninchen-Katzi haben wir ja schon ;)

Nächstes Weihnachten wird hier dann völlig anders.



Nun aber zum Urbild der Weihnachtsseligkeit,
meinem nächsten Bühnenbild, unser Kamin in der Hauptrolle.
Er wurde zu einer Feuerstelle der anderen Art -
die Dinge, die ihn verzaubern, wie aus einem Märchenwald geklaut.

Denn hohooo, DAS, also, wenn DAS bei uns fehlt

 - Verwunschenes -
dann ist etwas mit mir im Argen, dann wäre das wahrlich ein Grund zur Sorge.
Doch alles gut im Königreich,
denn hier ist es:

☆ Das verwunschene Weihnachtseck! 

Stolz prangen die Schwingen (made in Méaland ;) am Spiegel, 
er wird hierdurch zur Wesenheit.
Hier im ersten Winter-Morgenlicht, das durch die noch halb geschlossenen Shutters bricht...







Wie immer müssen natürlich die Zauber-Wurzeln meiner lieben und so wesensverwandten Bloggerfreundin Manuela mit auf´s Bild.
Ohne diese Weidenwurzeln ist dieses Eckchen gar nichts, finde ich.
Wie eine so gelungene Pinselführung ziehen die Linien ein herrlich verwunschenes Bild.
Danke nochmals, Du Liebe :))
Jeden Tag freue ich mich seitdem daran!

Was meint Ihr, hat das da unten rechts am Kamin nicht glatt etwas von einem Hexenbesen?
Naja, der wäre allerdings doch ein wenig maigre für das derrière, hihi.


Ich finde die Schwingen sehen glatt richtig majestätisch aus.

Und ich freuii mich, dass ich wieder welche gemacht habe :)),
die anderen waren ja nun alle verkauft.


Na, solange der Spiegel hier an Ort und Stelle ist, wenn ich ihn sehen will, und nichts kaputt macht oder sich selbst beschädigt, 
soll es mir letztendlich recht sein mit eventueller Herumfliegerei ;)

Witzig, der Spiegel und der Kamin sind ja ebenso selbst gemacht,

fällt mir da wieder ein - 
letztes Jahr so um diese Zeit habe ich auch diese herrlich knautschig-kautzigen Leinensackkissen für unser Daybed genäht...
aber die Posts dazu habt Ihr ohnehin schon gelesen.


Und hier war ja auch noch dieser kleine Geselle, der kleine Schurke mit dem Ohrring.
Er ist schon im Reisefieber.
Leider hat er keine Zeit, hier noch Model zu stehen,
da er verpackt wird. 
Zum verwunschenen Thema hätte er allerdings vortrefflich gepasst, meint Ihr nicht?


Er war aber zumindest schon beim diesjährigen Weihnachtsshooting dabei.

Sneaker - gezaubert im Atelier Méas Welt


Believe - das Vertrauen...


Ich bin so ein wenig wundergläubig, ja, ich gebe es ganz freimütig zu. 
Ich denke immer,
da kümmt noch etwas Wild-Wundervolles auf meinem Weg im Leben.
Das Believe-Banner passt daher perfekt ins verwunschene Eck, 
da "verwunschen", ja, gar "wicked", für mich nichts Negatives hat.
Nur etwas SEHR Spannendes ;)


Auf Französisch heißt das "enchantée",
allerdings ist da nicht herrliche die Note drin, die "wicked" hat,
was mir schrägem Kerlchen dieses Mal besser gefällt
als die französische Variante.
Denn "verzaubert" ist nun ´mal nicht so ganz das Gleiche wie "verwunschen".





Ganz besonders gefiel mir diese Symbolik,
und ich glaube, das ist überhaupt mein Lieblingsweihnachtsbild:


Ist Dein Weg verwunschen,
weil scheinbar böse Geister Dir Steine in den Weg warfen?

Nun, wenn Du denkst, 
Du verdienst ein jammervolles Leben,
dann wirst Du nur Stolpersteine sehen.

Vielleicht aber sind sie ja als Geschenk gedacht,
weil Du ganz voller Wunder bist!
Dann nutze sie und türme die Steine vorsichtig auf,
anstatt zu jammern, 
dass sie Dir im Weg liegen!

Von weiter oben hat man nämlich einen anderen Blick,
der Dir hilft,
Deine Welt zu ändern...


Jaja, vieles im Leben ist eben Bewertungssache.
Und wenn man seine so ganz eigenen Wunder nicht in sich selbst sucht,
ist man eben ein armer Wicht und arm an Glauben -
denn auf unsere eigene Art sind wir alle damit bepackt.
Ja, die sind sozusagen mitgeliefert worden.
Ist wie der Genpool in der Evolution.
Oder in Kürze: 
Entdecke Deine Möglichkeiten, auch wenn alles auch noch so schrecklich erscheint oder ist, und jammere nicht!


Hach, und dazu die Schwingen, ich bin ganz hin und her und hin und futsch!
Verwunschene Poetik, die... ja, ich höre ja schon auf...
Aber guckt doch mal, unten das Unbewusste, nun in warmem Licht erhellt, 
die Schwingen und das Believe auf diesen Steinen, ich meine, begreift Ihr, das ist... 
Dann könnt Ihr fliegen und auf die Stolpersteine pie...
JAHA! Ich höre jetzt auf ;)))




Anstelle von Dornenranken hielt eine gefährlich aussehende Kralle aus Geweihbewehr den Reichsapfel in den Klauen,
denn solches gehört zum "Verwunschenen" ja vollendet dazu.
Im September war es hier ein roter Apfel, nun natürlich musste es ein Granatapfel sein, seine Krone noch ganz heil.

Doch nachdem mein Sohn zu meiner höchsten Freude noch befand, 
die "Dinger sähen echt episch" aus,
wurde insgesamt befunden...
den roten Dicken zu essen. 
HÖM.


Und nein, das Rentier dagegen hat nicht dran glauben müssen, 
die werfen doch ihr Gestänge ab, alles gut.


Ja, verwunschen sieht es dort aus am Kamin, 
und ich lasse es so.
Die großen Schwingen, das wehrhafte Geweih...
Ein wenig "wicked" zu all dem Schönen, ach, ich freu mich!
Und der Philosoph hat ebenso ganz glänzende Augen bekommen, guckt er doch dorthin.


Zum Abschluss noch etwas Kleines,
doch so Bedeutendes für mich.
Meine Skulptürlein haben sich geschmückt und zeigen mir den Weg in die Zukunft des neuen Jahres.


 Die Feder-Schwingen habe ich vor Jahren gemacht,
und sie nehmen nun endlich Patina an.



Der Blick über die Schwingen-Wolken in den Himmel.
(Worte des Königs)
Was wohl noch kommt?



Die 17 steht für den Stern, sagt meine liebe tarotkundige Freundin,
für den Stern und Schutz - 
und nach den Sternen werde ich 2017 greifen!
Was? Hochtrabend? Na, greifen wird man wohl doch noch dürfen...
Wo ich doch nun schon mal so abgehoben bin, hahaha



Ich weiß, wo es hingeht.

Dieses Jahr war nicht umsonst mein Jahr der Spiegel.
Hineinblicken, sich selbst anblicken,
bewusst werden,
 und die Ideen aufsteigen lassen, um zu ernten.
Die Umsetzung folgt, und wir freuen uns bereits unglaublich darauf.
Ganz zappelig sind wir schon und schwer entschlossen.


Heilig wird es gar!
Mystisch-Sakral und ein wenig episch. Klingt DAS nicht einfach göttlich?
Die Ideen sind tatsächlich abgehoben, 
Ihr werdet Euch wundern und mir ordentlich ´nen Vogel zeigen.
Vielleicht.
Vielleicht aber auch nicht, und ich seltsamer Vogel stecke Euch glatt an?
Doch wenn frau Schwingenmacherin ist, wundert Euch das wirklich?


Jetzt aber genieße und lebe ich diese goldene Zeit der Fülle in vollen Zügen, 
gebe anderen davon ab, wie ich nur kann,
und bin so gespannt, 
wie Ihr diese Tage in Szene setzt!
Bei einigen habe ich ja bereits schon staunen dürfen.

Dies war die vorläufige Weihnachtsszenerie in unserer Welt.

Eure Méa, 

 die nun so richtig Lust darauf hat, einen Méa-Stollen zu backen :)
Und warum das so ist..., kommt im nächsten Post.

TROTZ SORGFÄLTIGER INHALTLICHER KONTROLLE ÜBERNEHME ICH KEINE HAFTUNG FÜR DIE INHALTE EXTERNER LINKS, DIE IN MEINEM BLOG ZUGÄNGIG SIND. 
FÜR DEN INHALT DER VERLINKTEN SEITEN SIND AUSSCHLIESSLICH DEREN BETREIBER VERANTWORTLICH.
*
AUCH MÖCHTE ICH ANMERKEN, DASS ALLE DESIGNS - auch der Skulpturen und Skulptürchen!, BILDER, TEXTE UND GRAFIKEN, SOFERN NICHT ANDERS GEKENNZEICHNET, MEIN EIGENTUM SIND 
UND SOMIT URHEBERRECHTLICH GESCHÜTZT. 

DIESE DÜRFEN NICHT OHNE MEINE AUSDRÜCKLICHE ERLAUBNIS KOPIERT ODER WEITERVERWENDET WERDEN.
BEIM TEILEN UND FÜR INSTAGRAMM ECT., SEID SO ANSTÄNDIG UND VERLINKT, BZW. GEBT MICH ALS QUELLE AN.
DANKE :)

Kommentare:

  1. Nein, verzaubert ist nicht verwunschen...aber deine Interieurs sind es und lassen den Wunsch nach Engelsschwingen und Füllhörnern aufkommen.
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhh, wie liiieb, Danke Dir so sehr. Jaaa, wer weiß, was meine Kerlchen in anderen Reichen alles bewirken, ne? Viele haben schon gesagt, die leben irgendwie, und manche sagen, die Elfen hinter dem Glas auf meinen Elfenherzen, die zwinkern ihnen manchmal zu ;)))
      Liebe Astrid, hab es magisch fein, vielen Dank für Deinen zauberhaften Besuch. Deine Méa

      Löschen
  2. Méa you truly have created and brought to life in your kingdom a very enchanted and heavenly Yuletide feeling. Very peaceful and the light filtering in looks magical. The shed antlers are a new addition to your embracing nature. Love how you creativity express beauty for the holidays. Next post a fruitcake recipe? Sending love. Your friend in Philadelphia who is looking forward to seeing your magical transformation with the beautiful old foxed mirror turn into a Alice in Wonderland piece.
    xoxo,
    Vera

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhh, Vera, I tried SO hard, because it was said to me, "haha, I know, why you never DO christmas, because you CAN´T..." It was said by a very dear person, she just tried to push me a bit ;))
      So I asked myself, well, CAN I? Can I do it different, MY way? And this wasn´t easy, I had to let drop all "labels" to find my way. There was a shooting here as well, the third this year, I wonder, where on earth I will end up - in which magazines ... Well, it will find its way. I did my best.
      Next year it will be very different here, much more our kingdom, as there will be more myth to it, darker, better, oh, I am looking foreward to it.
      My sweet and close freind in Philly, the city of sisterly love (not only brothers there, ha?), huuuugs from your friend Méa

      Löschen
  3. Ach Méa,liebe Méa,
    danke,danke,danke,bin grad ganz verzaubert oder verwunschen?
    So schön was Du schreibst,das geht tief in die Seele und wird mich durch den Tag begleiten und durch diese besondere Zeit.
    GLG Bauke aus F in H

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Baukelein, wie schööön :))) Ach, wie mich freue - sei ganz dolle geknuddelt, Du Süße.
      Ich wünsche Dir goldene Tage, Deine Méa

      Löschen
  4. Es ist himmlisch verwunschen bei Dir und so staune ich mit offenem Mund und bin verzaubert.
    Alles, aber auch alles gefällt mir. Meine Bewunderung hast Du für Dein großartige Arbeit.
    Herzliche Adventgrüße von Klärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, Klärchen, das ist so lieb. Sozusagen habe ich all meiner Arbeit ein kleines Fest gewidmet. Ich hab einfach losgespielt und auch auf meine Bewertungen gepfiffen. Dass ich dabei "echt" bleibe und nix Unnatürliches verwende, das war mir wichtig. Mir ist dabei allerdings klargeworden, dass mir noch etwas Entscheidendes fehlt - und das ist etwas, was die alten Meister begriffen, die, die einen an der Seelenwurzel packen können. Ich bin hat noch am Anfang, aber ich hab schon noch so eine Idee, wie ich einen Tick besser werden kann. Zumindest will ich mich bemühen.
      Ich denke, Du kennst auch solche Antriebsfünklein, ne? Vielen Dank, das Du mich besucht hast, hab es zauberselig, Deine Méa

      Löschen
  5. ... entdecke Deine Möglichkeiten, auch wenn alles auch noch so schrecklich erscheint oder ist, und jammere nicht! Believe, liebste Mèa, das ist es , genau das ist es! Wie schön du das geschrieben hast, und es geht mir sehr nach nach einem so schlimmen, schwierigen Jahr. Ich klettere gerade den Steinhaufen hoch und tatsächlich, ich sehe wieder Licht. Vielleicht ist es schon der Stern 2o17, der zu glühen beginnt und alles erhellt. Deine Bilder verzaubern wieder. Das sind dann die Momente wo ich ganz klein werde und überlege, hier einzupacken. Lieben Dank für deinen so lieben Kommi zu meinem Spinenpost. Dicken Drücker, und das schönste Wochenende. Dein Elfchen *

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jou, das war die Sache mit dem Krönchen richten und weitermachen. Haha, immer wieder gut. Aber eben auch zu SEHEN und zu NUTZEN, anstatt darunter glatt noch einzugehen. Dazu gehört ne gehörige Portion Sturheit und ordentlicher Trotz.
      Die Spinnenweben-Eisbilder, die sagen uns noch viel mehr. So ganz komme ich noch nicht drauf, doch da ist noch was darin, das sich zu finden lohnt.
      Vielleicht ist es, weil man nicht damit rechnet, weil es sooo ungewöhnlich und doch so einfach natürlich ist... Mal sehen...
      Dass man darin ganz anderes entdeckt, womit man doch nie gerechnet hätte?
      Ja, darüber grübele ich noch, mein liebes Elfelein - und nun umarme ich Dich ganz dolle, alles Liebe Dir, Deine éa

      Löschen
  6. Liebe Mea,
    so ab und zu möchte ich mich doch mal melden, lesen tue ich jeden Post von dir. Ich schätze deinen Blog sehr und es ist immer wieder zu schön in deine märchenhafte Welt und in dein Zuhause 'wie vom anderen Stern' abzutauchen. Deine Fotos strahlen eine wunderbare Stimmung aus. Vielen Dank an dich, dass du uns teilhaben lässt.
    Ich wünsche dir und deinen Lieben einen gemütlichen 3. Advent.
    Ganz liebe Grüße von Kerstin B.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kerstin, es ist so nett von Dir, dass Du kommentierst. Und gerne darfst Du hier tauchen ;))
      Die Stimmung hat sich vor allem in den vergangenen Monaten hier eingefunden, sie wird stärker, und ich plane noch so einiges, was all dies deutlicher macht.
      Ich wäre froh, würdest Du mich weiter begleiten, alles Liebe von der Méa

      Löschen
  7. Méa, das gefällt mir alles sehr gut! Besonders auch darum, weil deine Dekorationen nicht so glitzi-funkel sind, sondern weil da auch immer eine gute Portion Handfestes mitmischt. Es wird nicht zu süss und nicht zu mädchenhaft, von daher passt "wicked" für mich perfekt. Der Rabe, ja, der trägt viel dazu bei. Ich mag den richtig gut leiden!
    Und wo es nun hingeht? Najaaaa....du schreibst ganz richtig: Wir haben wohl beide erkannt, was wir wollen, was uns wieviel wert ist und welches Resumée wir daraus ziehen. So besehen sind die Weichen gestellt. Jetzt geht es noch um die Feinarbeiten. Und das eine oder andere "Schmankerl" obendrauf. Lassen wir uns einfach vom Leben leiten! Es wird uns den Weg schon weisen.
    Frohen 3. Apfenz, meine Liebe! Und ich bin gespannt! Nähen, Sticken, Stricken...... was das wohl werden wird? ;oD
    Herzlichste Grüsse und Drüüüücker!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das hab ich probiert, schön ausgedrückt mit was "Handfestem". Nächstes Jahr wird alles noch mehr zu dem, "was ich eigentlich hier spüren wollte", und ja, viel fehlt nicht mehr...
      Und eine überholte-neue Garderobe pour moi muss her. Es ist beinahe alles dahin...
      Alles Liebe Dir, ohhh, es wird schöööön, noch "andererer", hihi, viele Apfenzglitzchen in meinem Drücker, Deine Méa

      Löschen
  8. Da hatte der Riese aber Glück das er bei dir gelandet ist. Der ist wirklich schöööön, so Kerzenleuchter-Gedöns ist bei mir auch immer willkommen.
    Schön Weihnachtlich ist es bei dir, ja so mag ich das, das ganze Kitsch-Bling-Xmas-Zeug, nee das will ich auch nicht mehr. Deshalb ist bei mir nur Schmück-Sparflamme dieses Jahr. Ich hatte so gar keine Lust auf sowas, viel sogar meinem Mann auf hihi.
    Zumal das Wetter auch nicht wirklich mit spielt, es stürmt heute so wahnsinnig, es ist so grau und düster, das immer wieder unsere Außenbeleuchtung an geht.
    Na nun sitze ich in meinem kleinen Atelier, mit meiner kleinen pupsenden Atelierskatze unter der Staffelei und male ein bisschen.
    Übrigens hatte ich dieses Jahr auch noch keinen Weihnachtssollen,nur mal so nebenbei *zwinker zwinker*
    Ich drück dich meine liebe... bis bald deine Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Riesen verkaufe ich aber weiter, Anjalein, ich wollte ihn nur retten. Aber diese Tage war er mir sehr willkommen, solche Holzständer haben etwas aus den ganz anderen Zeiten und erden die Atmosphäre hier ungemein.
      Ich hoffe, das Katzi pupst nicht wirklich, das wäre ja ganz fatal. Meiner hängt gerade auf mir ab und schnurrt sich eins ;)
      Viel Muse und wenig Pupse wünsche ich fürderhin, hihi, hab´s adventzelig, Deine Méa

      Löschen
    2. Doch leider pupst sie wie ein Tiger, hihi, ist wahrscheinlich das Futter.

      Löschen
    3. Ui, das ist aber ein ganz schlechtes Zeichen, das arme Katzilein... Hoffentlich wird es bald wieder besser mit ihrem Bäuchlein. Meiner ist in letzter Zeit süchtig nach einem bestimmten Futter, danach hottet er ab - scheint was Tolles drin zu sein, Verdauung ist bei ihm ganz großartig. Seit so vielen Monaten hatte er GAR keinen Rückfall mehr und ich glaube, das Kerlchen ist nun ganz ausgeheilt :)) Nix mehr Colitis-Kater. Ich kann es kaum glauben.
      Und weil er soooo stolz ist, setzt er sich in der Nacht auf auf mein Gesicht (grrrr), das soll wohl gaaaanz was Tolles sein...
      Jaja, diese Katzis, das ist schon ein Völkchen...

      Löschen
    4. Er setzt sich auf dein Gesicht? Ich lach mich tot. Vielleicht kommts bei meiner Mieze auch von der Wurmkur, danach hat die pupserei angefangen. Na ich werd sehen.

      Löschen
    5. Ui ja, das kann sein. Unserer ist kein Freigänger, sonst würde ICH zum Tier, macht er das. Er denkt sicher, das ist die höchste Ehre, seinen Popo zu begutachten. Will man da aber mal ran, dann kriegt der sogar hinten Zähne und Krallen, jajaja

      Löschen
  9. Liebste Mea,
    auf die unscheinbaren Dinge blicken, damit sie ihre wahre Bestimmung zeigen.
    Niemand könnte dieses gefühlvoller und märchenhafter vor Augen führen, als du.
    Es ist bei dir immer Platz für Träume und das Liebe ich so an dir.
    Hab einen wunderschönen dritten Advent meine Liebe.
    Ganz liebe Drückerchen, deine Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Manuela, ich danke Dir so für Deine poetischen Worte :)) Über all diesem Tun habe ich noch ein Stüfchen gefunden, das ich erklettern will. Ist allerdings nicht so einfach, ne, im Gegenteil, es ist so viel schwerer als das, was ich bisher tat. Mit einem kleinen Projektlein will ich starten und mich zunehmend an etwas Mystischem versuchen.
      Bin gespannt, ob ich das hinbekomme... aber noch sind ja auch die Rauhnächte mit ihrer Inspiration nicht da, die werden mir ordentlich Mut machen...
      So hoffe ich zumindest.
      Alles Liebe Dir in Deine Zauberreich, Manuela, ganz liebe Drückerleins zurück, Deine Méa

      Löschen
  10. Liebe Mea!
    Deine verwunschene Kaminecke ist einfach traumhaft und perfekt. Ich würde nichts mehr ändern, aber wie ich Dich kenne, wird es nicht lange so aussehen.
    Ich würde mich auf Dein Daybed legen und den Sonntag verträumen .....von Elfen, weißen Weihnachten, der Provence und Märchen ...
    Mach es Dir schön gemütlich in Deinem Zauberreich!
    Deine Geli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nene, Geli, eher wird´s weniger denn mehr. Ist für mich ja beinahe schon der Overkill, soooo viel Schmuck, huiiiiii. Und ich würde mich da auf dem Daybed auch mal gerne lang legen, wenn nicht immer wieder Nachhilfe für das kleine Kind, Haushalt und Reparaturen ect. sich "dringlich" machen würden...
      Somit bleibt es bei kurzem Verweilen, jaja... seufz
      Aber heute Abend feiern wir noch einmal ein wenig, denn der dritte Advent ist uns ein ganz besonderer :))
      Hab es trés göttlich ;))) Alles alles Liebe, Deine Mitträumerine Méa

      Löschen
  11. Liebe Méa, ich weiß überhaupt nicht, worauf ich jetzt reagieren darf ... alles so verzaubernd. Jedenfalls fühle ich mich gerade ganz märchenhaft - die schönen Bilder und deine wunderbaren Worte. Und JA, Recht hast du, man muss auf die Stolpersteine springen!
    Noch viel Schönes für diese Adventzeit wünsch dir und dem gesamten Königshaus von Herzen
    Lisa Kohl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebste Lisa, oder man nimmt die Dinger, um Hindernisse einzuschmeissen, hihi
      Schön, dass ich Dich bezaubern konnte, hab es weiterhin märchenhaft... und etwas verwunschen, denn das "hat sowas" ;)) Deine Méa

      Löschen
    2. Da hast du aber auch wieder Recht!!! Stolpersteine statt Bügeleisen (hat mir mal jemand empfohlen - blöde, nicht)Habt es einfach schön miteinander, liebe Grüße Lisa

      Löschen
  12. Guten Abend Mea,
    es ist wieder ein wundervoller Post und man könnte wahrlich an vielen Stellen ansetzen um herzlich zu kommentieren, jedoch hat mir der folgende Satz einfach bis zum Schluss ein kleines Lächeln ins Gesicht gezaubert: "Selten einmal bekommt frau ja solch ein prächtiges Riesenexemplar in die Hand. Das habe ich in diesem Kontext nie zu lesen erwartet ;-)
    Hab eine verzauberte Woche :-)
    Mica aus Brühl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, Micaaaa, und Du bist die einzige, die´s gemerkt hat :)))) Ich hab mich beim Schreiben weggeschmissen vor Lachen :))))!!! Ist das gut??? Hahaha. Jaaa, mit Grinsen durch die Adventszeit, das hat doch was ;))
      Ich drüüück Dich, Deine Méa, die nun kein kleines Lächeln, sondern ein breiiites Grinsen im Gesicht hat ;)

      Löschen
  13. Liebste Mea,
    was für ein zauberhaftes Weihnachtseck, sehr sehr schön, einzig der süße Hobbit fehlt noch in dem Eckerl.
    Ich vermiss ihn heute, fühlt euch umärmelt und habt einen schönen Rest-Adventssonntag.
    Alles Liebe das Reserl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, Tatjana, der liegt vollkommen glücklich und rotzfaul auf seinem Kratzbaum, feinsten Biotruthahn im Magen und träumt von sich als groooßem Truthahnjäger - ich wette mit Dir, die denken, wenn sie ihr Futter fressen, sie hätten das SELBST erlegt!
      Was meinste??
      Ganz liebe Grüße ins Reserlreich, habt es schnurrig fein, Deine Méa

      Löschen
  14. Meine liebeMea,
    Deine magische Weihnachtsecke ist sooo schön :O)
    Danke für diesen wieder wunderbaren Post! Du hast mich neugierig auf das neue JAhr gemacht und ich freue mich schon darauf, Dich auch da wieder hier begleiten zu dürfen :O)
    Hab einen guten Start in eine schöne und stressfreie 4. Adventswoche!
    ♥ Allerliebste Grüße , Deine Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, wie schön, ja, komm mit, nächstes Jahr, da kümmt viel Neues, dass das Alte im Königreich noch verstärkt und ihm Richtung gibt. Platze schon vor Ungeduld, bis es umgesetzt wird... seufz...
      Ganz liebe Grüße an Dich, liebe Claudia, Danke für Deinen lieben Besuch, Deine Méa

      Löschen
  15. Tis the season, Mea your seasonal magical kingdom need not celebrate in the way the world thinks you should, it's Mea's kingdom and as for this magic you create it graces the heavens and the earth. It does not need to read Christmas in your home, it is peaceful and calm, and the magic of sugar plums are not dancing about here, its pomegranates perfect powerful healthy treat that red dye the lips of tint and taste.
    I love the piece of aged looking GLASS, what magic will come of it? As for next Christmas, I am looking forward to your darker world of non colour, but the mystery of a deeper beauty.

    Xx
    Doré

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohh, yes, and it will stat, Doré. It will start in January, as it is the year of the star! Oh, we will add Mystic things to all this here, we will dare to try sacred things. (Oh, and I will take training lessons in flying with wings ;)))
      Thank you so much to support me here with your poetic words, my dear friend, I wish you lots of sparkeling inspiration and happy moments full of joy, your friend Méa

      Löschen
  16. Liebe Méa! Ich habe endlich wieder einen Computer, und es ist so schön, wieder deine verwunschenen Bilder in voller Größe sehen zu können und in dein Reich einzutauchen! Für "wicked" bin ich auch immer zu haben, aber das kannst du dir bestimmt schon denken. Deine Bühnenbilder sind wunderschön, und die Geschichten drumherum erst recht. Dieser Rabe ist wirklich toll, so einen hätte ich auch gerne! Und überhaupt ist dein Post mal wieder unheimlich toll geschrieben, einfach ansteckend und motivierend. Bin schon gespannt, was du wieder vor hast :)
    Ganz liebe Grüße schicke ich dir in dein verwunschenes Königreich!
    Deine Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ninalein, mein Computer hat vor zwei Tagen auch beinahe den Geist aufgegeben, der war "überfallen" worden - wir konnten ihn aber sehr schnell wieder "gesunden". Ist ja derart was im Umlauf, meine Güte. Und so können wir uns nun wieder sehen, hihi
      Vielen Dank für den lieben Besuch, und ja, Ninalein, wicked mögen wir beide, da sind wir aus einem Nest ;)) Verwunschen hat für mich auch etwas mit Wundern zu tun, dies zu all dem Düsteren (Bewertungssache, ne?) ist ´ne unschlagbare Kombi...
      Hab es wundervoll und magisch-verwunschen, Deine Méa

      Löschen