Freitag, Dezember 30, 2016

Lasst uns nach den Sternen greifen

2017 - das Jahr des Sterns


 via
Das Jahr 2016 liegt beinahe hinter uns, das Jahr des Turms.
Und das ist gut so.
Es hatte nicht zu viel versprochen, dieses Symbol.
Auch wenn Tarotkarten für mich eher eine Spielerei sind,
so hat die Symbolik immer so derart absolut den Kern des Jahres getroffen,
dass es mich fasziniert, diesen Themen nachzugehen.
Heftiges ist in unserer Familie geschehen, viel "Umbruch", in der Tat, 
eine Bombenevakuierung, 
und auch der Tod, der ja nun einmal zum Leben gehört.
Wir denken, wir haben alles ehrlich und tapfer gemeistert, dass es einen Sinn bekam.
Einen guten Sinn.



Dadurch sind wir große Schritte weitergekommen, die wir sonst nicht gegangen wären.
Und haben auch aus Schmerz etwas gemacht.
Jammern ist nicht unser Ding, Wind aus den Segeln kann uns so schnell nichts nehmen, und wenn man alles global betrachtet,
sind wir ohnehin mit Glück regelrecht überhäuft und wahrlich Könige.

Und unsere Barbarazweiglein in der Wohnung, sie sind auch alle aufgegangen. 



Vor uns aber liegt

das Jahr des Sterns,
wenn man der Symbolik glauben mag. 

via

Wahrheit, Glück und Erneuerung im Schutz des Sterns stehen da auf dem "Programm". 
Heilung alter seelischer Verwundungen und Erweiterung hätte dies zur Folge...
Wir sollen schöpfen aus der Quelle, so, wie wir sind.
Ist das nicht schick... ;)? Geht es überhaupt besser?

Ja, gerne mag ich das verinnerlichen, dieses Bild.
Kann nicht schaden, n´est-ce pas?
Einen Energieschub in die richtige Richtung bekommen wir also...
Er lässt uns nicht scheitern, kümmern wir uns um unser Streben nach mehr als nur dem, 
was da in den Medien und Filmen und Regalen hochgehalten wird.

 Hierzu finde ich allerdings, das Materielle ist nicht unwichtig.
Ach, nein, gar nicht, es kann ganz wundervoll sein,
sind wir ja auch, doch nicht nur, irdische Geschöpfe!
Doch die Dinge müssen sich wirklich in unser Leben fügen.
Sie sollen dienen, der Seele Freiheit geben und nicht an sich wichtig sein.

Wir sollten vielmehr auch unsere geistige Seite beschützen und leben. 
2017  mehr denn je. 



Schöpfungsgeist und Kreativität sollen hochleben, nicht nur passive Aufnahme,
was unsere Zeit, unsere Gesellschaft, uns füttert.
Wenn man sich also sozusagen selbst übersprudeln lässt, mutig, ach, ruhig übermütig und im Vertrauen, dann wird Bestärkung folgen.
Man wird wieder ganz neu - oder treffender, man. wird noch ein Schrittlein hin mehr zu sich selbst und kommt zu mehr Bewusstheit?
Ohhh, es öffnen sich hierdurch für uns vielleicht sogar ganz neue Türen?
Stolpersteine werden wir also nicht sehen? 
Es liegt jetzt an uns, alte Zweifel und Ängste abzulegen.


Yasni Chan "The Door"


Ja, doch, das klingt sogar sehr gut.
Schön mutig sein.

Und wann klappt das? Na, das ist logisch. 
Wie beim Ernten. Vorher muss man säen.
Wenn man in der Vergangenheit Entscheidungen traf, sie umzusetzen, dafür kriegt man nun Kraft. 
Und erst Recht, wenn man schon begann, sie umzusetzen.
So richtig gesund klingt das - oder sogar nach noch mehr, nämlich, als könnte damit Altes geheilt werden... 
Seelische Wunden abgelegt durch dieses neue Tun und Voranschreiten.

Ist das schön?
Na, dann wünsche ich Euch allen einen richtig guten und beherzten Weg im neuen Jahr.
Machen wir etwas ganz Besonderes draus!!!
Feiert schön :)


Und was nutzt Ihr als Garderobe? ;)



Wir werden dieses Jahr nicht mehr böllern, die Kinder sind nun groß.
Stattdessen gibt es Spitztüten und Bleigießen in fröhlicher Runde.


Auf gutes Gelingen im Jahre 2017 in Gemeinschaft.

Alles Liebe und Bestärkende,
Eure Méa
und Hosianna! 

Was heißt: Hilf hoch! ;))
Ein Schelm, der andres dabei denkt, höhö...


Ich für meinen Teil bestücke schon wieder um -
das Bannerlein packe ich nun wieder sorgsam ein, 
während mein neuer Schingenspiegel Strahlenkranz trägt und Kraft symbolisiert. 



Feiert schön und stilvoll, nüchwahr?

via tumblr celebration

TROTZ SORGFÄLTIGER INHALTLICHER KONTROLLE ÜBERNEHME ICH KEINE HAFTUNG FÜR DIE INHALTE EXTERNER LINKS, DIE IN MEINEM BLOG ZUGÄNGIG SIND. 
FÜR DEN INHALT DER VERLINKTEN SEITEN SIND AUSSCHLIESSLICH DEREN BETREIBER VERANTWORTLICH.
*
AUCH MÖCHTE ICH ANMERKEN, DASS ALLE DESIGNS - auch der Skulpturen und Skulptürchen!, BILDER, TEXTE UND GRAFIKEN, SOFERN NICHT ANDERS GEKENNZEICHNET, MEIN EIGENTUM SIND 
UND SOMIT URHEBERRECHTLICH GESCHÜTZT. 

DIESE DÜRFEN NICHT OHNE MEINE AUSDRÜCKLICHE ERLAUBNIS KOPIERT ODER WEITERVERWENDET WERDEN.
BEIM TEILEN UND FÜR INSTAGRAM ECT., SEID SO ANSTÄNDIG UND VERLINKT, BZW. GEBT MICH ALS QUELLE AN.
DANKE :)
Please be so kind: Sharing on Instagram is a pleasure - but please mention the source :) Thank you.

Kommentare:

  1. Meine liebe Méa,
    wünsche Dir und Deinen Lieben ein geniales Sternchenjahr 2017. Laß uns weiter an Deiner Welt teilhaben, ich genieße das Schmökern bei Dir immer sehr. Von dem phantastischen Sternspiegel bin ich ja ganz hin und weg,einfach WOW! Feiert morgen schön und genießt den Jahresumbruch :o) ganz liebe Grüße von der Helena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helena,
      vielen Dank :)) Ja, der Schwingenspiegel findet hoffentlich ein liebevolles Heim, und keine Sorge, ich werde mich auch 2017 hier "ver-méaen", ;)
      Hab es wunderwonnig diese schöne Zeit, ganz liebe Grüssels, Deine Méa

      Löschen
  2. Liebe Mèa,ein Sternenjahr wie schön.
    Liebe Sterne, eines meiner liebsten Märchen, ist Sterntaler.Hab eine Sterntalerkette , werde sie 2017 noch bewuster tragen.
    Liebe Mèa, habe drei wunderschöne Sterne von Dir, auch diese haben durch Deine Worte jetzt eine besondere Bedeutung bekommen.
    Danke, für Dein Teile.
    Besonders gefällt mir das Bild mit dem Kronleuchter(habe ein dauer Lächeln im Gesicht ).
    Liebes Dezemberkind, wünsche Dir von Herzen ein magisches und gesundes 2017.
    Himmlische Grüße Dein Aprilengel ☆☆☆

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aprilengelchen, Du hast eine Sterntalerkette? Na, wenn DAS nicht passt :))
      Ach, da freue ich mich, meine Sternlein haben also bei Dir gefunkelt :)
      Seit Jahren habe ich ja immer auch welche hier, ich räume sie meist gar nicht weg, weil sie... na.. so etwas haben. Eine kleine Magie im Alltag.
      Dir auch alle guten Energien 2017 und einen Neujahrsumärmler, Deine Méa

      Löschen
    2. Guten Morgen liebe Mèa, möchte Dir nur ganz schnell von meinem Mèa -Spiegel erzählen.
      Ein altes Eisen- Sprossenfenster,
      hat vier Flächen mit Spiegeln
      über dem Spiegel, liegt Tanne
      mit einer kleinen zarten Lichterkette
      in der Mitte steckt Deine Weihnachtskrone
      dann hängen da Deine magischen Sterne
      und am Spiegel angelehnt, Dein Schriftzug, BELIEVE.
      ICH HABE DEN GLAUBE UND DIE FREIHEIT, DASS MIT LIEBE ALLES GELINGT. UND DIE STERNE GEBEN IHREN ZAUBER DAZU.
      Hab einen zauberhaften Tag und einen lieben Drücker zurück.
      Deine Anne

      Löschen
    3. Oh, ist das aber schööön :))) Ja, um Befreiung ging es ja auch in 2016, ein wenig befreie ich mich noch, ein Eckchen noch... Und so erlange ich noch mehr Unabhängikeit, Freiheit, und so lade ich 2017 ein :)) Es wird neue Wege schenken.
      Fühl Dich umarmt, Du Liebe, Deine Méa :)))

      Löschen
  3. Wieder sehr schön geschrieben. Das Bild am Schluss ist toll. Im schönen Kleid an einem großen Kronleuchter schaukeln, dazu hätte ich richtig Lust. Werde es im Neuen Jahr im übertragenen Sinn versuchen. Dir alles Liebe und ein gelungenes Hinüberrutschen. (Böllern tun wir nie. Unser Hund ist dankbar dafür:o)
    Liebe Grüße Donna G.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, na, wenn ich dort sitzen würde, würde ich glatt erst mal den Keuchter grimmeln, damit das Messing wegkommt, hahaha
      Mein Hund damals verbrachte mit mir das Böllern zitternd und ZUGEDECKT im Bett (die reinste Sauna...), das war das einzige, wie das Bündelchen diese Stunde überstand. Mein Kater dagegen guckt raus, staunenden Blicks auf das Feuerwerk, hoch über uns auf seinem Kratzbaum. Er findet das spannend, wenn es mal eine Flaute gibt, pitscht er schon mal auf unseren Kopf ;)) Der ist soooo coool, unser kleiner Hoflöwe.
      Ganz liebe Neujahrsgrüße, knuddel mir das Hundi, Deine Méa

      Löschen
  4. Du machst mir Mut! Seelische Wunden der vergangenen drei Jahre warten darauf, abgelegt zu werden. Der Stern ist ein Symbol, dass mich schon immer begleitet, ich nehme seine Botschaft gerne an.
    Auch dir ein gutes Neues Jahr in menschlicher Gemeinschaft!
    Mögen dir die Sterne ganz viel zublinzeln!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Drei Jahre, ja, das ist ne gute Spanne. Weg damit. 2017 brauchen wir neue Energie. Vorwärts ohne Ballast. Es lohnt sich.
      Meine Méa-Sterne bleiben so auch das ganze Jahr, habe ja sogar extra große gemacht :))
      Sternenstaub und Funkelfreude wünsche ich Dir, liebe Astrid, Deine Méa

      Löschen
  5. Das Jahr des Sterns, das klingt ja ganz wunderbar! Ich bin sehr gespannt, was es uns bringen wird! Bei uns wird es wohl auch Bleigießen mit Sekt und Chips, ganz entspannt. Ich wünsche dir einen wunderschönen Silvesterabend, und komm gut ins neue Jahr! Alles Liebe und viele Grüße!❤ Deine Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yep, haben wir auch gemacht, das Orakeln. Jeder hatte solch unterschiedliche Bleifiguren - bei mir war es wie eine Warnung, es mir auch mal gut gehen zu lassen... jaja...
      Funkelnden Sternenstaub auf Deinem Weg, meine Schöne, es soll uns guttun, Deine Méa

      Löschen
  6. Beautiful post Méa, beautiful words! Yes 2017 the year of the Stars. Today I used 2 of your glittered stars on my IG post... celebrate beautifully, your creative expression for 2017 is inspirational. Best wishes for the new year. Hugs from Philadelphia.
    xoxo,
    Vera

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Best wishes to you toooo :) This year, I will keep my stars at a few corners here, I won´t put them away in the christmas-chest.
      A wonderful year of the star, my sweet Vera, your friend Méa

      Löschen
  7. oh ich würde auch gerne über den Jahreswechsel hinwegbaumeln, so auf dem Lüster, beschwipst und unbeschwert....euch alles alles Gute, mögen uns die Sterne nun neues bringen gell, Drücker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nene, Justylein, musste üüüben. Erst aufs Trampolin und huiii, da sitzt se dann, die kleine Sonne :)))
      Ganz diiicken Drücker und für Deinen neuen Weg herrlich viel Sternenstaub, Deine Méa

      Löschen
  8. liebe Méa, ja, das Jahr 2016 war in vielerlei Hinsicht nicht das allerbeste - jedoch der Liebste wurde Opa und ich somit auch Oma - das wiederum gab dem Jahr Leuchten und Freude.
    Deshalb erwarten wir auch das neue Jahr in Vorfreude!
    Leider fehlt der Kronleuchter zum schaukeln, aber vielleicht fällt uns da noch was ein :)
    kommt gut rüber und habt es fein!!
    liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manu, ja, heftig rauf und runter gings 2016. Nun soll mal ordentlich Rückenwind kommen. Ein Jahr voller Ruhe und Freude, das wäre doch was. Ich finde, wir sollten das alle haben, damit schön Kreatives entstehen kann.
      Einen lieben Neujahrsgruß, Deine Méa

      Löschen
  9. Liebe Méa,
    das Jahr des Sterns klingt wunderbar. Heilung, Erweiterung.... ich hoffe sehr, dass die Entwicklung so sein wird und will gerne beitragen, was ich beitragen kann.
    Wie schön Eure Barbarazweige blühen ! Bei mir sind wieder nur ein paar wenige Blättchen dran bisher. Ich warte noch ab. Dabei habe ich sie diesemal sogar vorher in warmes Wasser gelegt und immer mal befeuchtet. Woran liegt das nur ? Ich hab drinnen zu wenig Luftfeuchtigkeit, vielleicht hat es damit zu tun, hm...

    Ganz liebe Grüße und komm gut ins neue Jahr !

    Deine Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du, wir hatten die ganz schnöde in einen Plastikeimer in der Wanne, dann unten ein wenig gekappt und sein lassen. Manchmal wollen sie, manchmal nicht. Diese Jahr waren sie willig und wir hatten glatt Frühling hier in der Küche, da wir ein paar Kannen stehen hatten :))
      Konnten sogar etwas abgeben.
      Ganz lieben Drücker, Birgit, sei schön umtriebig, es geht ja flugs voran bei euch :)) Deine Méa

      Löschen
  10. Liebe Mea,
    danke für diesen zauberhaften Post zum Jahresende, das sind verheissungsvolle Zeilen, Jahr des Sterns klingt wunderschön ...
    Ich wünsche Dir und Deinen Lieben einen guten Rutsch in ein schönes, glückliches und vor allem gesundes neues Jahr 2017!
    Und ... ich freu mich auf ein neues, schönes und kreativ buntes Bloggerjahr!
    ICh bin froh, daß ich Dich hier gefunden habe, schön, daß es Dich gibt!
    ♥ Allerliebste Grüße,Deine Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Claudia, auf ein gemeinsam verbundenes 2017 - es wird ganz besonders, daran glaube ich fest.
      Ganz liebe Grüße an Dich, hab Sternenstaub um Dich, Deine Méa

      Löschen
  11. Oh ja Erneuerung...ja das kann ich gebrauchen. Das letzte Jahr war nicht wirklich schön, hat uns viel Geld und Nerven gekostet, darum wäre es gut wenn das neue Jahr Erneuerung bringt.
    Mealein ich wünsche dir ganz viel Kreativität und Schaffenskraft im neuen Jahr.
    Ganz liebe Grüße deine Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, hoiii, war DAS ein heftiges Jahr. Nun ist alles in Trümmern, was weg sollte, GUT SO, und Neues entsteht.
      Ganz lieben Dank, dass Du mich besuchst, mein Anjalein, bis ganz baldigst, Deine Méa

      Löschen
  12. Her mit dem schönen Leben, den Erneuerungen und der Heilung. Was für ein herzensschöner Post, der doch noch einmal alles getopt hat. Du setzt dem Jahr das Krönchen auf, keine kann das so wie du! Ich freue mich auf das neue, junge Jahr mit all seinen Versprechen. Ich freue mich auf ein spannendes Bloggerjahr mit dir. Sei fest umarmt, im Herzen hab ich dich schon. Dein Meisje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, das stimmt nicht, bist Du doch Poetin der Schleier. Haben Grazy und ich vielleicht geschwärmt, Dein Schleierpost, hachzzz... (und auch der neue, alleine der Titel schon mit dem Kleid), wir waren hin und futsch.
      Lass uns gemeinsam 2017 einladen, das wird was, ganz bestimmt :))
      Ganz dicken Umärmler, ich freu mich auf Dich, Deine Méa

      Löschen
  13. Liebe Méa,
    Deine Vorschau auf das Jahr des Sterns hat mir sehr gut gefallen.
    Da kann 2017 ja nur schön werden, hoffe ich.
    Ich wünsche Dir und Deinen Lieben einen guten Rutsch ins Neue Jahr.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sabinlein, ja, wir wollen willig ALLES tun, damit sich 2017 so richtig wohl fühlen kann mit uns - und wir uns mit ihm :))
      Es wird neu :)), alles Liebe mit Dir, Deine Méa

      Löschen
  14. Liebe MÈA!!!

    Bald malen sich Leuchtblumen in den Himmel
    und da möchte ich es nicht versäumen
    einen ganz herzlichen Dank auf den Weg zu schicken!
    Dankeschön für alles,
    für diesen schönen Post,
    für alle wunderbaren, bereichernde Posts überhaupt,
    für tolle Bilder, liebe Besuche und Worte!
    Schön, dass wir uns gefunden haben!
    Einen guten Rutsch,
    herzlichst Monika*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Monikalein, das finde ich auch :)) Ja, wir sollten auf dieser Welt geradezu wimmeln, hihi
      Dieses Jahr gibt uns Rückenwind für das Richtige, da bin ich mir sicher. Ich will in diesem Leben noch auf so vieles kommen, manchmal bin ich knapp davor und... krieg´s noch nicht zu fassen. Aber ich bin ausdauernd, ich finde schon noch Wege ;)
      Einen wundervollen glitzerbestäubten Start, alles Liebe von mir, Deine Méa

      Löschen
  15. Schöpfen aus der Quelle - ja, das hat mir sehr gefallen liebe Mea!
    Schöpfen aus der Quelle des Lebens ist für mich LEBENSNOTWENDIG ! - Deine
    neue Spiegelcreation mit Strahlen ist wunderschön !
    Ich wünsche dir und deinen Lieben ein wunderbares neues Jahr und immer
    wieder dieses "Erkennen" der kleinen Glücksmomente und darin dankbar sein.
    Du kannst dies ja schon so gut - ich bin noch einen Lernende...aber hoffnungsvoll..
    Herzlichste Grüße von Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, jetzt, da wir so viel Materie weggeschaufelt haben im Königreich, da kann auch die Kunst wieder fließen und ich kann wieder schöpfen.
      Eine Lernende bin auch ich, hoiii, ich dachte immer, ich bin so frei und unabhängig, und als es dann ans Eingemachte beim Reduzieren ging, uiiii, war das schwer. Am nächsten Tag schon aber dachte ich, wieso eigentlich, hahaha
      Und nun 2017 mit dem völlig neuen Inhalt. Das will gelernt sein, denn auch Schönes ist manchmal unbekannt.
      Hoffnungsvolle und behütende Grüße an Dich, Du Liebe, auf ein weiteres gemeinsames Jahr, Deine Méa

      Löschen
  16. Liebste Mea,
    bei uns stehen alle in den Startlöchern, um das neue Jahr gebürdig zu empfangen. Gemeinsam mit vielen jungen Freunden,die meiner Kinder, tanzen und spielen wir ins junge Jahr hinein.
    Ich bin bereit und freue mich auf die neuen Hoffnungen die das Jahr noch ins sich birgt.
    Du hast es diesen Post wieder mit deinem Herzen geschrieben und auf solche, deiner vielen schönen kommenden Posts, freue ich mich sehr.
    Lass dich herzlichst umarmen , schwing den Zylinder und greif nach den Sternen, damit du wie ein Komet uns wieder und wieder zum Staunen bringst.
    Ich wünsche dir und deiner Familie ein glückliches neues Jahr,
    deine Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manuela, Du Ideenquell, Du hast mich "erleuchtet" mit Deinem Spruchband: NEUE Gedanken und neue WEGE zum Ziel.
      DAS ist es doch. Ballast weg, dann wird Neues, Verschüttetes sichtbar...
      Hach - habe sogleich die Bürokratie hier auf Vordermann gebracht, ALLE (!) Familienbilder auf einen Schuhkarton pro Nase reduziert... und somit das to-do von 2016 ad acta gelegt :)))
      Das wird neue Energien fließen lassen. Ich bin gespannt. 2017... hmmm...
      Ich wünsche Dir ganz viel "flow", Dir und Deinen zahlreichen Lieben. Lass uns die Zeit schlau nutzen, solange wir so "gut bestrahlt" sind :)))
      Ganz lieben Drücker, Deine Méa

      Löschen
  17. Liebe Mea,
    ich wünsche Dir und Deinen Lieben einen guten Rutsch ins neue Jahr <3
    Auf ein wundervolles 2017
    Feiert schön Deine Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Binacalein, Daaanke, das wünsche ich Dir auch :))!!!

      Löschen
  18. How lovely your prose with heart I delight...
    wishing you and your family never ending star journey's
    and wonder filled 2017

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, thank you so much for your visit :)!
      Star journeys... oiii, yes, I really have to get used to it - as I think this will be a year without so much fighting as last years.
      Hugs and stardust along your way :)
      Méa

      Löschen
  19. Liebe Méa, auf dass das neue Jahr unter einem ganz besonders guten Stern stehen möge!
    Auf einigen Blogs nun hab ich schon gelesen, dass man froh ist, das Jahr 2016 hinter sich zu haben. Es sei keines gewesen, das man in guter Erinnerung behalten könne. Stimmt das denn wirklich, frage ich mich? Oder haben viele Menschen einfach verlernt, auf das Schöne und Gute zu achten? Es nicht wahrzunehmen, weil man den Fokus viel zu sehr auf all das Negative legt, das um uns herum (unbestritten!) passiert? Weil all die kleinen und feinen glücklichmachenden Momente nicht laut "Hier bin ich!!" schreien, sondern mit dem Herzen und der Seele erkannt werden möchten?
    Das ist einer MEINER Neujahrswünsche: Dass die Menschen wieder ein wenig positiver werden. Nicht immer nur schimpfen und murren, sondern die Sinne schärfen für alles Schöne das um uns herum ist und einfach nur wahrgenommen werden muss.
    Danke für deine vielen wunderbaren Posts im letzten Jahr, die allesamt so sehr von Herzen kommen und mir immer wieder aus der Seele sprechen! Ich freue mich sehr auf mehr davon.
    Hoffen wir, dass jeden Tag ein neuer, blinkender kleiner Stern über uns aufgeht! Denn so unendlich wie seine Kinderstube, das Weltall, ist, so unendlich sind unsere Möglichkeiten, unserem Leben einen wertvollen und einzigartigen Dreh zu geben. Wir müssen uns manchmal nur trauen......
    Alles Schöne und Gute euch allen, herzlichen Drüüüüüüüücker und ganz liebe Grüsse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein. Hummele, das sehe ich wirklich anders - was ICH erlebt habe, und so viele andere, die ich kenne... boah! Hat ja mit der Bombenevakuierung angefangen und ging munter weiter.
      Und ich bin wahrlich ein positives Kerlchen - es WAR ein deftig herbes Jahr. Wo ich nur hinsah, mit wem ich auch redete. Es geht nicht darum, das negativ zu sehen - mit Schimpfen und Murren hat das nix zu tun. Positiv zu sein, heißt ja nicht schönreden, sondern klar erkennen und benennen, damit NOTWENDIGES Negatives auch zu sehen ist. Wachsen daran, lernen, etwas tun. Das, was passiert NUTZEN. Auch wenn es übel aussieht oder IST. Energie kann man immer nutzen.
      Und diese letzte Zeit, dieses Jahr, es war hier eines wie nie zuvor. Und alle sagten "UFF", weil es auch so anstrengend (und enorm teuer, Reparaturen ohne Ende) war. Da lag so viel in Trümmern, im wahrsten Sinn des Wortes, Tod war auch dabei. Und doch, was bei uns hier in Trümmern liegt, ist GUT. Kein Geheuchel hatte Platz, es gab zu trennen, abzuschneiden, was nicht mehr sollte, oft genug musste ich mir da selbst einiges an mir angucken... gut! - und nun fühle ich eine neue Quelle in mir, die erst zart, ja, beinahe kläglich, doch zunehmend kraftvoll das Neue einleitet. Andere Wege, es ist immer Entwicklung. Unbekanntes, doch es trägt eine richtige Energie. Besser als alles, was ich je spürte. Ja, ich trau mich, so viel habe ich durch die Brüche im letzten Jahr bewirken können. Ich bin da stolz auf mich. Denn es waren so heftige Umbrüche und Brüche - die alten Mechanismen, wie kläglich. Nein, einfach war es nicht. Doch es war ein Tritt in den Hintern in die richtige Richtung.
      Es wird kein kleiner blinkender Stern, denke ich - es wird ein sehr großer, von dem ich lerne, ein wenig den Himmel zu stürmen. Bei ihm Kraft zu tanken und ein wenig so zu werden wie ein Stern. Für mich und meine Lieben.
      Himmelsstürmende Grüße und einen dicken Drücker, mein Hummele, hab es wonnig, Deine Méa

      Löschen
  20. ...ach, und PS: Der neue Spiegel mit dem Stern ist einfach fabelhaft!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich schließe mich an, er ist wirklich schön und kraftvoll :)
      Frohes Neues Jahr!
      Mica aus Brühl

      Löschen
    2. Danke, dir ebenso! Lassen wir es seine Arbeit tun! ;oD

      Löschen
    3. Danke, Ihr beiden - und... ich denke, wir selbst können diese Arbeit tun, ja, ich glaube wir werden uns vielleicht ein wenig verwandeln?? Das wäre doch schön :))

      Löschen
  21. Frohes neugeborenes 2017, Méa, dir und deinen Lieben und deinem Königinnenreich! Ich habe vollkommen schamlos dein Jahr des Sterns übernommen, weil genau so fühlt es sich an, neu und funkelnd und aus sich selbst raus leuchtend. Für mich wird das ein Jahr der Selbstliebe und eben des Aus-Mir-Selbst-Raus-Leuchtens, und ich hoffe, dass auch du alles schaffst, was du dir in den königlichen Kopf setzt. Vielleicht isses nicht immer ganz einfach, aber was geschafft zu haben, wenn es ein bisschen anstrengender war, finde ich eigentlich immer ein viel tolleres Gefühl. Ich fang schon wieder an zu schwafeln. Jedenfalls ist die Aussicht auf dem Gipfel schöner, wenn man nicht mit dem Helikoper hingeflogen worden ist.
    Ein fantastisches Jahr voller Sterne und Spiegel und Schwingen wünsche ich dir (und euch, und überhaupt ALLEN)! ��

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, liebe Heckenfee, es wird eine große Aufgabe werden. Es ist dann, als geht mehr Strom hindurch, und wenn man es richtig macht, huiiiiiiiii, dann geht es voran. WENN man es richtig richtig macht, hahaha, na, sonst macht es vielleicht bamm, und man knallt an die Wand. Nein, ich lasse es langsam angehen und werde genau dies lernen, was Du beschreibst. Das kann ich nämlich noch so gar nicht gut. Nehmen und mich selbst leuchten lassen, jou, aber ich lerne, das schaffe ich. Dass ich das darf und SOLL.
      Ich wünsche Dir funkelnde Momente entlang eines leuchtenden Weges, Deine Méa

      Löschen
  22. Ach Süße, so wollen wir auch tun, wie du schreibst: Sich selbst übersprudeln lassen, riesen große Schritte machen (ich sage nur: Siebenmailenstiefel, hihi) im Wissen, dass wir nur das tun, wonach der Stern verlangt. Und er verlangt nicht nach kleinen, sondern nach großen Sprüngen. Das ist der Schlüssel.
    Mein Stern kam schon am Ende letzten Jahres und das Wunderzaubergemäuerkamin, das Zauberwerk von euch werde ich bald posten.
    Wenn das nicht ein Wunder ist, wie sich alles komplett wandelt, dann weiß ich auch nicht.
    Lass uns den Sternenzauber in uns und um uns herum zum Funkeln bringen, so, dass es nie am Glanz verliert und nie am Funkeln aufhört :)))))
    Auf ein leuchtendes 2017! Deine Freundin, Grażyna
    Habe dir bei mir geantwortet, gucke mal.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, nein, das war doch ein Käsefuß, hahaha - ja, doch, Siebenmeilenstiefel ist gut :)) Doch ob ich mich traue? Ich merke, ich bin schon ein wenig ein Feigling. Muss ich aber noch gewaltig üben, oiiii
      Grazylein, ich hüpf mal zu Dir rüber :)) Deine Freundin Méa, noch ganz ohne Siebenmeilenstiefel...

      Löschen
  23. Liebe Méa,
    auch dir ein sternvolles und wunderbares 2017! Dem Alten Danke sagen, dem Neuen die Tür öffnen und mit Leuchtschrift im Herzen anderen Menschen begegnen...
    Auf dass uns der Stern auch als Glücksbringer begleiten wird!
    Liebe Grüße von mir!
    Solveig

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, Solveig, so soll es wirklich sein :)) Ganz liebe Grüße Dir!
      Und ich glaube, ich habe jetzt schon etwas abbekommen vom Sternenstaub...
      Ich habe etwas begriffen, was mir mein "Dasein" erleichtert - einmal über die Rauhnächte darüber nachgedacht und bumm, da war eine neue Lösung.
      Was wohl noch kommt? Ganz lieben Drücker Dir, hab es wundersam und wohlig, Deine Méa

      Löschen