Dienstag, August 18, 2015

Tischlein, Tischlein... wandle Dich

Aus einem Stück Müll...


Ein Tisch musste her - 
seit einem Jahr schon waren die Zustände in der Schlossküche einigermaßen unpraktisch geworden.
Ich wollte so gerne einen Tisch am Fenster, 
aber nicht nur das, er sollte zusätzlich auch so einige Funktionen erfüllen:
Als Einweichplatz für mein Getreide, die Hülsenfrüchte und den Reis sollte es dienen, 
sowie als Trockengestell für meine Getreidekeimlinge :),
aus denen ich ja mein basisches Brot backe.
Als Anrichte sollte es geeignet sein, nicht zu tief, damit es davor nicht zu eng wird, 
und auch Heißes sollte auf die Arbeitsplatte dürfen.

Die Kinder brauchten zudem die Bank, die bisher am Fenster stand. 
Diese als bequemeres Sitzmöbel als das unkönigliche Möbel, dem sie mittlerweile im Eilzugtempo entwachsen waren.

Gedacht, getan:
Ich wurde fündig. Sogleich! Ha!
Günstigst erworben, ein uralter Pflanztisch, in den ich mich vollends verliebt hatte und bei dem man keine Sünden fürchten musste, ihn ein wenig... nun... umzubauen.

Doch Ihr ahnt es sicher, das ging zu glatt -
und auch mir schwante gar Schrrröckliches, als der Kurierfahrer mich zweifelnd ansah und meinte: 
"Der isss aaaber ´n bisschen... seeeehr antik???"
Heraus hob er ein Federgewicht - derart wurmzerfressen und dreckig, dass mir die Spucke wegblieb.
Mein schöner Tisch vom Bild entpuppte sich als ... völlig... nun, ihn als morbide zu bezeichnen, wäre noch schmeichelhaft gewesen.

Auf den Bildern, die der Verkäufer zeigte, sah der Tisch noch einigermaßen in Ordnung aus. 
Da könnte man etwas draus machen, dachte ich da noch.
Und nun hatten wir den Salat. 
Rieselnd, staubig und dreckig stand das Teil bei uns herum.
Doch wir konnten nicht mehr zurück.

Die Tischplatte war brutalst abgesägt worden, das Möbel war ein reiner Gebrauchsgegenstand gewesen und nie geliebt.
Somit war die Platte ohnehin nicht breit genug für die Lücke, die dieser Tisch füllen sollte.
Nun gut, dachte ich bei mir, konnten wir zumindest die völlig zerfressenen unteren Bretter ersetzen...
Sie hielten nämlich nicht einmal das Hoppeltier ohne tiefe Verbeugung aus. 
Was das Katerle allerdings furchtbar schick fand.
Nun, ich nicht.

Also oben doch eine neue Tischplatte, beschlossen wir. Ist eh hygienischer.
Und ich habe ja Tricks, dass sie alt aussieht...
Weiter zur Umschalung, die den maroden Tisch offensichtlich stabilisierte. 
Hier hatte ich noch gehofft, ach wunderbar, da hätten wir noch ein paar alte Bretter übrig, ist ja immer ein Schatz im Fundus.

Doch auch diese waren... Also... neeee. Ich meine, wenn ICH mal alte Bretter in den Müll tue, dann will das was heißen!





Ja, es war eine Katastrophe. 
Wie gesagt, bewegte man das Kerlchen, staubte es vor sich hin und rieselte.
Selbst beim bloßen Angucken, jawohl, hab´s selbst gesehen, geschah so einiges in dieser Hinsicht - 
als hätte der Arme Angst vor der Total-OP, die ihm drohte...
oder vor der Entsorgung.
Doch dies war nicht alles. Beim Herauftragen verabschiedete sich auch noch ein Teil eines Beines,
und,
zu allem Übel: Der Tisch war gar nicht weiß - er war... gelb. Oiiii...

Noch aber wollte ich ihn nicht aufgeben, meinen Pflanztisch -
schließlich war ich selbst in meinem Leben schon in einem derartigen Zustand gewesen -
also natürlich im weitestgehend übertragenen Sinne, Würmer hatte ich zum Glück noch nie.

Ich sagte mir heldinnenhaft, wenn DEN nicht meine königliche Zaubermasse retten würde, na, dann war der nur Müll - 
und das durfte einfach nicht sein, der hatte schließlich Histoire hatte der, jawohl!
Außerdem war der Transport nicht billig gewesen, das Teil konnte also nicht in den Müll wandern!
Ja, dies hier erforderte Königsdisziplin, um dieses Kerlchen letztendlich doch noch in einen königlichen Schlossküchentisch zu verwandeln.
Doch, oh weh, an manchen Stellen versagte sogar die Daumenprobe - 
frau konnte dort das Holz regelrecht eindrücken!

Ja, es galt, einiges zu retten, einiges auszutauschen (was ich ja hasse) und einiges zu unterfüttern und zu verspachteln.
Insgesamt war es eine Heidenarbeit und die ganze Wohnung brauchte danach einen Totalputz! 
So staubig und dreckig...
Es war grausig.

Aber eines rettete den Tisch - noch etwas außer der Zaubermasse.
Er duftete wundervoll nach Holz - er stank kein bisschen, denn DAS wäre gar nicht gegangen.
Und er hatte zudem so ein Gesicht - ich kann es nicht beschreiben. 
Ein schlichter Allerwelts-Tisch eigentlich, ja, doch... er war irgendwie so hübsch - und so ein wenig "Provence" für uns...
Warum auch immer.

Und so begannen wir trotz allem mission impossible.
Schließlich ist im Königreich ja immer ein wenig Zauberei dabei.
Wie Ihr seht, war dies auch dringend nötig!



Abenteuerspielplatz für unser Zauselbärchen:



Ja, hier war selbst das Katertier ratlos.
Trotzdem mochte Hobbit das Wrack von Anfang an.
Sensibel, wie er ist, wetzte er auch lieber erst einmal nicht seine Krallen daran ;)



Die wunderschöne alte Tischplatte musste also für Ausbesserungen und das Untergeschoss hergenommen werden.
Doch es tröstete mich der Gedanke, dass sie zumindest auf diese Weise gleich auf die gewünschte Breite gebracht werden konnte.
Und wie gesagt, sie war nun auch eben so richtig hygienisch mit dem neuen Holz.

Letztendlich hatten wir den Tisch so zugeschneidert, dass er perfekt seinen Zweck erfüllen würde.
Zudem war er wieder stabil.
Und, oh Glück, als wir die Verschalung abgenommen hatten, sahen wir das hübsch ausgesägte Brett des Untergeschosses!
Es war stark gewölbt, doch auf mein Bitten hat es der König mit dem anderen gerade verzapft, dieses Originalteil doch noch zu retten.
Ich mag dies so sehr, diese ausgesägten Unterbretter, damit man sich das Schienbein nicht anstößt, steht man arbeitend am Tisch.
Seit meiner Kindheit finde ich das sooo schön. 


Die Schublade wurde innen beinahe komplett verspachtelt und somit wieder bombenfest -
hygienisch ohnehin, da ich sie ein wenig im Backofen grillte.
Sie wurde anschließend mit einem für mich sonst unüblich akkuraten Anstrich versehen.
(Hier also noch ohne Anstrich;)


Bei drei Füßen reichte Spachtelmasse, die Lücken zu ergänzen, 
bei einem jedoch hat der König ein Stück Holz einsetzen müssen.





Ja, das war also die Vorarbeit.
Nun endlich ging es an den Endschliff und das Patinieren!
Ach, das mag ich!!
Ich bemalte den Schönen wie ein Bild.

(Und ja, ich saue meine Hände irgendwie immer ein... werde wohl nie eine Lady - 
hihi, pfeif drauf ;) 

Mit Weiß und Lümpchen, Puder und anschließendem dunklen Finish, wieder mit Lümpchen.

Denn so gelb - nee, das passte hier gar nicht in meine Küche herein.
 

Bitte ignoriert den Haken hier - 
der ist nur Platzhalter, bis ich etwas Göttliches gefunden habe (und wenn es ein schöner Nagel ist, ich will nämlich nicht nur aufziehen, sondern auch mein Handtuch daran aufhängen...) 
In der Frühe fand ich das Ganze dann allerdings doch noch ein wenig zu kalt.
Sah irgendwie nicht nur kalt, sondern auch so...  schimmelig aus. So "Iiiihkse..."
Und auch so traurig grau-schwarz...

NEIN... :(( NO!

Also flugs nochmal etwas mit Ocker und Umbra angemischt, 
ein paar etwas "farbigere Stellen" beigefügt. 
Voilà:


An die Tischplatte ging es mit wildester Entschlossenheit, sie auf alt zu trimmen.
Wir haben diesmal ausnahmsweise in Weichholz gekauft, denn somit konnten wir problemlos eine "alte" Platte draus machen. 
Diesem Weichholz rückten wir dann mit einer Metallbürste zuleibe - aber wie! 
Und zwar in Faserrichtung - längs.
Der König schwitzte heldenhaft und brachte die Muckis in Schwung.

Durch dieses Bürsten (in Ermangelung eines Sandstrahlers ;) bleibt ja mit der Zeit der härtere Anteil stehen, 
während das weichere Material abgenutzt wird und "einsinkt". 
Nun, so hat der König also mal eben nonchalant hundert Jahre "abgebürstet" - 
bzw. dazu addiert, das trifft es hier wohl eher.
Guckt mal, einfach noch wild mit Nagelbürste (genau der vom Vorpost) 
Farbe hineingetrieben, ein wenig versiegelt und, tataaa, eine alte Tischplatte ;)



Ach, ich freue mich so! Die Kiddis haben nun ´ne end-bequeme Bank...,



.. auf der eins auch herrlich längsseits kuscheln und die Beine hochlegen kann.




Findet das Tierlein auch :), das den Umzug der Bank als äußerst großartig empfand, denn so kann er kuscheln und die ganze Wohnung überblicken.

(Das ist übrigens sein fordernd-frecher Krieg-ich-einen-Cracker?-Blick.
Wenn das nicht hilft, wird es demütiger bis hilflos-leidend-verhungernd...)

Und ich, ich habe endlich meine "Getreidestation" für unser basisches Brot.
Jupiduuuu.

Einweichen - in Schüsseln und Terrinen


Keimen



Trocknen (im "unsichtbaren" Siebschubfach)
Dieses Sieb hat über sich noch ein neues Brett, das wir in den Tisch einbauten,
ich mag es auch im Verborgenen pikobello. 




Heiße Bleche, Töpfe? Kein Problem, mal eben zack auf den Tisch.
Oder Platz für das Anrichten? Biddeschööön.
Ja, ich bin zufrieden... sehr!



Mein leckeres (wie gesagt, basisches) Brot schneide ich aber nach wie vor gerne ca. 30 cm höher, auf der Anrichte, 
das geht höher einfach so viel besser.


Das war es hiermit aus der kleinen, aber königlichen Schlossküche. 
Der Praktikabilitäts- und Kuschelfaktor stieg ungemein.


Und wenn Ihr Euch wundert, warum nun der Griff durch ein Handtuch abgedeckt ist: 
Ich hasse Platzhalter... ;)))
Hoffentlich finde ich bald etwas...

Alles alles Liebe und Kuschlige,

Eure Méa


TROTZ SORGFÄLTIGER INHALTLICHER KONTROLLE ÜBERNEHME ICH KEINE HAFTUNG FÜR DIE INHALTE EXTERNER LINKS, DIE IN MEINEM BLOG ZUGÄNGIG SIND. 
FÜR DEN INHALT DER VERLINKTEN SEITEN SIND AUSSCHLIESSLICH DEREN BETREIBER VERANTWORTLICH.
*
AUCH MÖCHTE ICH ANMERKEN, DASS ALLE DESIGNS, BILDER, TEXTE UND GRAFIKEN, SOFERN NICHT ANDERS GEKENNZEICHNET, MEIN EIGENTUM SIND UND SOMIT URHEBERRECHTLICH GESCHÜTZT. DIESE DÜRFEN NICHT OHNE MEINE AUSDRÜCKLICHE ERLAUBNIS KOPIERT ODER WEITERVERWENDET WERDEN.

Kommentare:

  1. Liebe Mea,
    ich kann nur Staunen, was du alles so wieder zum Leben bringst:-))
    Deine Küche sieht gemuetlich aus.
    An dem Kronleuchter hab ich noch nix gemacht, da fehlt mir einfach der Mut und wahrscheinlich auch die Geduld.

    Ganz liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Birgit, nur Mut - alles hat seine Zeit - und irgendwann packt Dich der Rappel, hihi. Ich bin gerade wieder tätig geworden, ein in sich zerbrochener und völlig verbogener (als hätte das ein Riese gemacht) war hier Patient - er ist im Behang gestern fertig geworden. Muss mich zu solchen Hinquälen, doch das "Danach" ist es dann immer mehr als Wert. Die Kerlchen sehen auch zerrupft so schön aus - so im Werden... Hier hängt/liegt immer einer rum...
      Ganz liebe Grüße zurück, Deine Méa

      Löschen
  2. Das ist wahrlich eine Meisterleistung.
    Was habt Ihr mit den Holzwürmern gemacht? Gehen die mit ökologischen Mitteln weg?
    Die Idee mit der Trockenstation ist genial.
    Du hast super Ideen, Mea.
    Viel Freude mit dem neuen Gesellen.
    Herzlichst, Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Pia - Holzwürmer kriegt man in einer Trockenkammer (Schreinerei/Tischlerei) weg (bruzzel...) oder in starkem Frost. Unsere Würmleins sind bereits ausgeflogen gewesen, sie sind nun wohl Käferlein in xter Generation :)
      In diesem Tisch lebt nichts mehr zur Untermiete.
      Vielen Dank für Deine lieben Worte, Deine Méa

      Löschen
  3. Oh Gott Mea,
    du Meisterin in Sachen Geduld! Ich glaube, bei mir wäre der Tisch vor lauter Enttäuschung ob seines Zustandes gleich wieder rausgeflogen!
    Aber ich bin ja in Sachen Holzbearbeitung auch keine solche "Zaubermaus" wie du und dein holder Gatte! Da hatte ich schon in der Schule beim Werkunterricht so meine Probleme.
    Aber das Ergebnis ist echt phantastisch! Kompliment an euch!!!
    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir sehr herzlich :)) Ohhh Heike, hier steht was an, ich bin ein wenig unter Schock. Fabulöse Projekte und Veröffentlichungen, ein Treffen mit... oiiiiiiii. Und ich muss noch geheimniskrämern! Ich Plaudertasche. Nun mache ich hier in Doppeltempo voran, das Jahr der Schwingen, ja, ich krieg wohl selbst bald welche - und hebe vielleicht sogar ein wenig ab :))
      Vielen Dank, Du Fleissige, das Du Dir Zeit für mich genommen hast, einen bärigen Drücker, Deine Méa

      Löschen
  4. na, das ist ja eine "heisse" Geschichte.......ich hatte Den "Kerl" auch mal gesehen, als ich SOFORT einen Pflanztisch gesucht hatte. Keine Ahnung warum, hatte ich Abstand von genommen. Aber dass daraus ein solch königliches Möbel werden würde, das ist wirklich bewundernswert! Auch dieses "Trockenfach" find ich ja klasse!
    Hab einen schönen Nachmittag, Jacqui

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jou, ui, Jacqui, das Trockenfach ist soooowas von praktisch und ständig im Einsatz (rechts Herd, dahinter Heizung - im Herbst geht es dann noch schneller). Vorher war das alles immer auf Tüchern auf dem Esstisch gelegen und hat mich waaaahnsinnig gemacht - nu, schwupps, isses wechhhh, hahahhh!
      Habe gestern den Leuchter gerockt - aber das hab ich Dir ja geschrieben, fällt mir da ein :)))
      Ganz lieben Drücker, Deine emsige Méa

      Löschen
  5. GOod morning Méa! You have done wonders on this table. You make something that is already beautiful with age and imperfections even more wondrous! I love seeing how you capture your world in the perfect LIGHT. I have learned so much this summer about the light and how it makes a good photo GREAT. You have mastered this my friend! Much love, Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Anita, thank you :)) And this is my baking my bread out of sprouts station :) It is a non-acidic bread out of sprouted spelt and camut.
      I will soon post this :))
      Have a gorgeous time :)) Your friend Méa, who is done with the fairytale - now I am waiting for good weather for the pictures :))))!!

      Löschen
  6. Liebe Mea, dass du das Kerlchen tatsächlich gerettet hast, verlang mir allerhöchsten Respekt ab. Wie wär es mit einem schönen alten Bügelgriff statt des "Platzhalters". Da kannst du dein Küchentuch dann dekorativ drapieren. Wenn du magst kannst du in den Griff auch einen schönen alten, kleinen Fleischerhaken einhängen. Die fällt bestimmt was Schönes ein. Ich bin gespannt. .....und übrigens - Mein König hätte auf direktem Wege Brennholz draus gemacht ......

    LG und einen schönen Tag.
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicole, das mit dem Fleischerhaken ist an sich eine geniale Idee. Ich brauche aber ein wenig weniger Vorstehenedes, sonst bleibe ich/Kater da hängen. Aber ich bin guter Dinge, hier sind noch einige große Floh´s :)))
      Vielen Dank für den lieben Kommi und Deine Gedanken, Deine Méa

      Löschen
    2. was hälst du von einem alten ledernen Koffergriff, oder flacher nur die Verschlußriemen mit Schnalle (direkt aufgeschraubt).
      Vermutlich taucht dieser Post gleich x-mal hier auf, immer wenn ich veröffentlichen geklickt habe, war alles im Nirvana verschwunden. Sollte es wieder auftauchen, nicht wundern :)

      LG aus dem heute Gott sein Dank sonnigen NRW - ich konnte den Dauerregen auch echt nicht mehr sehen ....

      Löschen
  7. liebste Méa, ich hab mich gerade wieder aufgerappelt nachdem ich vorhin beim Anblick des wurmzerfressenen Dingsbums in eurem Wohnzimmer hintenüber gekippt war! und nachdem ich gelesen habe, dass du mal in ähnlich desolatem Zustand - nur ohne Würmer - warst .................. sorry, das war so trockener Humor, da war es um mich geschehen :)
    du bist eine königliche Zauber-Künstlerin - der König natürlich ebenso!!! das ist das absolute Traumteil geworden!!!
    aber ganz ernsthaft die Frage: was ist mit dem Holzwurm? ist der noch drin?
    seit unserer riesige alte Scheune mal einen Großbefall (in den richtig dicken Planken der Tenne) mit Holzwurm hatte ist der Liebste da soooo vorsichtig geworden - ohne eine Gewaltkur mit der Chemiebombe kommt uns nix mehr mit Löchern ins Haus.
    liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nö, der Holzwurm ist sowas von tot. Hat ja auch beinahe alles aufgefuttert, nüchwahr? Der wurde gegrillt - falls da noch was gewesen wäre. Eigentlich sonst auch nicht schlimm, die werden dann Käferlein, die armen, und liegen dann tot am Fenster, da sie rauswollten (die Käfer futtern ja dann anders).
      In einer Scheine aber feiern die natürlich fröhliche Urstände, weil sie zur kuscheligen Eiablage wiederkehren, oiiii
      Aber im Heim selbst nicht, ist denen viel zu unruhig.
      Ich drück Dich, ich bin sowas von gespannt, jetzt kommen sicher die Schätzelchen bald in Deine Stüblein uns das Alt paart sich mit dem Neu, ne??
      Alles Liebe, Du Wagemutige, Deine Méa

      Löschen
  8. Hallo liebe Mea, da hat die Königin den Prinzen wach geküsst, was der wohl alles erlebt hat und wenn der sprechen könnte. Der würde Euch den ganzen Tag lang küssen vor Freude. Neu kaufen kann jeder, vielen fehlt die Vorstellungskraft. Ein Haus muss für mich Geschichte haben und so ist es eben auch mit Möbeln u.a. Die Prinzessin mit den grünen Augen schreibt manchmal auch eine kleine Geschichten zu den von ihr auf Floh-Antikmärkten mitgebrachten Sachen oder sie gibt Hinweise , wo man etwas nachlesen kann. Finde ich ganz toll !!! In diesem Sinne, macht weiter so LG Sabine Detlefs

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jou, Sabine, die Jacqui, ne? Früher hat sie noch mehr vorher-nachher gepostet, stimmt, dann war ich immer ganz angesteckt in meinem kleinen Reich, hihi
      Und bald gibt es hier seeehr viel zu sehen, ohhh, da kümmt was, bin ganz aufgeregt...
      Alles Liebe, ja, lass uns weiter machen und noch verrückter/besser werden, Deine Méa

      Löschen
  9. oh mein Gott was ist den wieder im Königreich passiert.........ihr seid ja
    verrückt aus so einem armen Kerlchen noch das Herzstück für die
    Königsküche zu zaubern.
    Aber wenn nicht ihr wer dann die Könige der Patina und für das Häkchen wird
    dir bald was über den weg laufen beim nächsten Flohmarkt .

    Einen herzlichen Drücker

    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Monika, es muss einfach, hihi, das "Gesicht des Tisches" braucht noch eine "Nase" :)))
      Das Ding jetzt geht gaaar nich...
      Einen herzlichen Drücker auch Dir, Du Liebe, hab es wunderschön, Deine Méa

      Löschen
  10. Hallo Méa,
    der ist ja fast nicht wiederzuerkennen, der Tisch! Tolle Arbeit! Das erinnert mich an ein Tischchen, dass bei meinen Eltern auf dem Speicher herumdümpelt und so ähnlich aussieht, wie dein Endergebnis. Da muss doch mal nachsehen gehen... Ist auf jeden Fall interessant, wie ihr an die Restaurierung rangegangen seid (Spachtelmasse... grins... nette Idee).
    Viele liebe Grüße von der ebenfalls gerne selber Brotbäckerin!
    Solveig

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui, Solveig, ja lassen wir die Brotmühlen mahlen, ne?? Ich habe mein Tischlein nun stetig in Gebrauch und bin wirklich sehr froh damit.
      Und? Machst Du das Tischlein nun??? Hihi... bin mal gespannt...
      Alles Liebe Dir, viiiel Energie, Deine Méa

      Löschen
  11. The table looks beautiful. What a great job.
    Have a nice week

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you soo much, Bente! I wish you a nice week too full of little surprises and creativity :) Thank you for visiting me again, Méa

      Löschen
  12. für mich bist du nach wie vor ein wunderwutzi. machst aus wasser fast wein ;-) deine küche sieht superbequem aus!
    ich knuddel dich
    bussi deine kuni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kunilein, hihi, Wunderwutzi finde ich guuuuut. Warte nur ab, ich komm ja bald zu nix mehr, ich habe da einiges anstehen, und alles muss bis Mite Oktober fertig sein - laufe hier noch heiß, hihi
      Drüüüückerle von mir, Du Königin der Deckchen (hast Du die eigentlich mal gezählt?); Deine Méa

      Löschen
  13. Méa your magical transformation to your table under the window is a true labor of love. Your artistic brush strokes to age it looks amazing. Don't worry I just know you will find the perfect knob or handle for the table very soon. Ahhhh the look on Hobbits face!
    Well I must say your basic bread looks rustic and delicious and wholesome. I imagine a jam or preserve on it with a cup of coffee is a very healthy start to your day.
    I purchased the Country Cottage magazine and your home looks beautiful in the feature.
    Hugs,
    Vera

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vera, ohhh, thank you so much. Oh Vera, there will be another publishing - and this time of my work, my Atelier, the theatre, and... ohhhhhhhhhh, I am sooo happy about this, I can tell you. Finally... Ahhh, so much to do, so many ideas until then :)
      Have a haaapppppy HUUUG, my sweet wonderful Vera, your friend Méa

      Löschen
  14. so schön deine Küche, wie aus einem Märchen- einer anderen Zeit.. Wieviel Liebe und Arbeit ihr in den alten Pflanztisch gesteckt habt, es hat sich gelohnt♥ Lg Puschi♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Puschilein, ja, na, der Tisch wird mich nun ja auch begleiten bis zum Ende, hohoooo ;) Da lohnt sich die Mühe schon.
      Und ich brauchte ja wirklich solch ein Multifunktionsteil, bin ganz happy
      Hab eine wunderzauberische Woche, alles Liebe, Deine Méa

      Löschen
  15. Liebe Mea,
    was für eine wundervolle Verwandlung auch wenn es eine ziemliche Schinderei war, so haben sich die Mühen gelohnt.
    Ich liebe deine zauberhafte Küche und wie obersüß der Hobbit auf der Bank liegt, ein herziges Foto.
    Alles Liebe wünscht dir Tatjana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tatjana, vielen Dank :) Bald wird es hier gesund, dann märchenhaft, oiii, bin gespannt, wie da die Rückmeldung sein wird :)
      Alles Liebe von der Méa, hab eine schöne Woche

      Löschen
  16. A lovely addition to your charming kitchen. Hobbit is adorable on the bench! xo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you, Kerrie :) Now fall can come, it is so protected with that table at the window...
      Have a wonderful week, your friend Méa

      Löschen
  17. Love the side table desk Mea, your creations never end.... Love that you take and old pieces and make it even older looking with your amazing touch. I am doing just that with an out dated Mediterranean armoire that has even some leather on the door panels and drawer face, I will see how painting and aging the leather will turn out, as well as changing the hardware to much more interesting knobs.

    I love your kitchen, and your feature in Cottage country made all your walls a very white finish, no aging to them at all.

    Love where the old table sits making it a perfect place for things you need at reach, or a buffet for extra bowls of servings of foods and desserts. Sweet hobbit agrees with its beauty I am sure, and a new sitting place to view.

    Xx
    Dore

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Doré, they changed everything a bit, they turned it much lighter, than it is. My walls are like in the shabby style of france, they have patina and colour, some spots there are even taupe.
      Thank you so much for your dear visits :)) And I have the fairytale ready, the theatre almost (so many projects, I have to steal time by time for it) - now it is about making fotoooos. And then, in September, the story will be posted. A story inspired by you and the other faboulos four :)) And, of course, Miss Clara.
      So have a magical week, Doré, hugs to you from your friend Méa, the mouse-mama

      Löschen
  18. Jessesjesses- na, da hast du dir ja ein Schätzelken angelacht, meine Güte! Dem Tod näher als dem Leben! ;oD Aber in altbekannter Méamanier hast du es doch wieder auferstehen lassen, und was soll ich sagen? Es ist so wunderhübsch geworden, das betagte Multifunktionalmöbelstück! Ich find die sece Form ja so schön (das verwundert dich jetzt nicht, oder? *ggg*), diese klare, schnörkellose Linie. Ja, das liebe ich. Und mit dem patinierten Anstrich strahlt es wieder, vor Freude und vor Stolz! Den Griff allerdings- möchtest du den wirklich wegmachen? Denn den mag ich auch sehr gerne. Obwohl er da augenscheinlich nicht hingehört ist er doch ein gelebtes Teil des Tisches- wie oft wohl schon daran die Lade rausgezogen wurde!? Das hat doch Witz und- Charme, ja doch! Du kannst ihn ja noch ein Weilchen dalassen und dich vielleicht mit ihm anfreunden?
    Ach, und die Mietzchen.... Sie sind alle gleich, egal ob sie Hobbit, Toffee oder Molly heissen! Wir haben ja auch solche Laiendarsteller hier im Haus! Die ziehen alle Register, wenn's darum geht, irgendwas zu erreichen, zu bekommen, hinzukriegen. Rasselbande, das!
    Hab einen wundervollen Abend noch, und geniess den neuen, schönen, provençal angehauchten Look deiner sooo gemütlichen Küche!
    Hummelzherzensgrüsse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hummele, wie schön, da treffen sich unseren Linien mal :)) Ja, ich mag auch nicht zu viel Geschnörksel, kriegen die Augen Diabethes, hihi. Du, aber der Griff ist gar nicht drangewesen, das ist ein neues Teil aus dem Werkzeugkasten, das wir schnell da dran haben. Mir gefällt das gar nicht, da muss etwas gaaaanz anderes hin. Muss ich noch finden.
      Und hier kommen noch mehr Kerlchen, brauche dringend mal was zur Ablage im Atelier, oiiii, ein Schubladenteilchen außerdem - mal gucken...
      Da will frau reduzieren, doch es gibt Notwendigkeiten ...
      Eine fröhliche Woche Dir, lass uns umtriebig sein, Deine Méa

      Löschen
  19. Liebe Mea,
    da hat das Tischchen aber Glück gehabt, ausgerechnet in deine Hände zu fallen. Nie hätte ich gedacht, dass man es noch retten kann. Und nun strahlt es wieder und passt ganz wunderbar in deine Küche.
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Heike :) Ja, wir hatten die Hoffnung auch beinahe schon aufgegeben...
      Ganz liebe Grüße auch Dir, Deine Méa

      Löschen
  20. I saw your photos in Cottage Country magazine and was impressed with your lovely home. Your table is wonderful and fits perfectly in front of the window in your kitchen. You have a beautiful blog.
    Debbie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahh, Debbie, welcome :)))! Wonderful, you are visiting me - feel cozy here :)), I hope, there is lots to see for you.
      Have a beautiful day, Méa

      Löschen
  21. Wow! Was eine Menge Arbeit - aber die hat sich absolut gelohnt. Das Tischchen sieht nach Deiner Behandlung wunderschön aus (und ich hab heute hier gelernt, wie man ein Weichholzbrett alt aussehen lässt.)
    Liebe Grüße und einen schönen Tag, Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Monika, wie schön, dann hat der Post Sinn gemacht :)) Wünsche Dir eine umtriebige Woche voller Energie, Deine Méa

      Löschen
  22. Unglaublich was du so alles machtst!!! So viel Fanthasie- wow!
    Weist du was mich sehr sehr sehr interssieren würde? Was es im basischen Haushalt so zu Essen gibt. Warme Gerichte vor allem. Vielleicht stellst du mal ein paar ein?freundlich frag
    GLG Tamina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tamina,
      ja, mach ich, im nächsten Post kommt ein Rezept über unser basisches Brot.
      Und basisch, na, das ist nicht schwer - viel Gemüse!!! Bei uns gibt es KEIN Fleisch, wenig Milchprodukte (aber Sahne und Butter schon, sind neutral), und natürlich Wildsalat. Wir haben keinen basischen Haushalt, das fände ich zu dolle, aber wir gucken, dass es ausgewogen ist.
      Ganz liebe Grüße zurück, Deine Méa

      Löschen
  23. Liebe Mea.....das nenn ich eine tolle Wiedergeburt......die Auferstehung eines neuen Tisches!!!!! Das mit dem Platzhalter am Schluß versteh ich nicht ganz, aber ich muß nicht alles verstehen......Hauptsache es sieht gut aus *g*

    Gaaaaaaaanz liebe Grüße von der Kränklichen :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Platzhalter ist das doofe Griff-Hakendingens. Da muss noch was anderes hin - aber das will erst noch gefunden werden. :))
      Gute Besserung der Kränklichen, Deine Méa

      Löschen
  24. Oh Méa, da ist Dir wieder so eine wunderbare Verwandlung gelungen, der Tisch gefällt mir soooo gut. Ich finde ihn nicht nur in seiner Schlichtheit so schön, sondern mit diesem Trockenfach (auf so eine Idee muss man auch erst einmal kommen) aber sowas von praktisch. Schön und praktisch finde ich sowieso immer am besten;-) Nur praktisch geht gar nicht, hehe....
    Da wäre ich im ersten Moment auch leicht erschrocken, wenn das ersehnte Möbel eintrifft und viel anfälliger und zuwendungsbedürftiger daherkommt als auf dem Bild. Aber Dank Deiner Unerschrockenheit, Kreativität und Können hast Du ein persönliches und viel geliebtes Möbelstück geschaffen, das man so nie und nimmer kaufen kann.
    Und Du bringst mich mit Deiner "Stahlbürste trifft auf Weichholz Methode" auf Ideen, Hiiilfeeee....wieso bin ich nicht selber darauf gekommen?
    Ganz besonders gut gefällt mir dieses weiche, warme weiss auf der Tischplatte. Habe ich richtig verstanden, dass Du weiss, umbra und ocker verwendet hast? Ich habe jetzt endlich die A***o Farben gekauft samt Abtöner (noch nicht ganz alle) und stehe sozusagen in den Startlöchern, mein Glück auch einmal zu versuchen.
    Und ich bin so gespannt auf die Veröffentlichungen und hoffe, dass wir diese in der CH auch kaufen können.
    Alles Liebe und vielen Dank fürs Teilen
    Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Dani, gerade ist was in den USA rausgekommen, doch die nächsten kannst Du auf jeden Fall auch in der Schweiz kaufen - wann und wo, das erzähle ich noch, das dauert aber - denn alles ist erst im Werden, aber wiiiiie... hoiii, hier passiert ordentlich was.
      Vielen Dank, dass Du wieder hier bei mir warst, Dani, hab es zauberfein, Deine Méa

      Löschen
  25. noch etwas Méa, diese Brotbackform ist für mich ein Objekt der Begierde;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ja, die ist schnuffig, ne? Sinterkeramik, da schimmelt nix...naja, zumindest erst nach längerer Zeit ;))

      Löschen
  26. Uiii Mealein, der Tisch sah ja wirklich ramponiert aus, ich glaub ich hätte geheult als der an kam. Aber du hast ihn wirklich zu neuem alten Glanz gebracht und er passt so super in deine Küche (die ich übrigens immer noch liebe). Und wie der Tiger sich freut über die schöne neue Bank auf die er sich lümmeln kann, da hat er aber auch echt den besseren Überblick als hinten in der Ecke , hättest du auch schon früher machen können tztztz ;-)
    Ich wünsche dir ne tolle Restwoche... Liebe grüße Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ganz chefig lümmelt er sich da - gefällt ihm sowas von. Auch, weil es neu ist, sowas liebt er. Möbel herumtragen? Mit ihm DRAUF, jawohl! Echt, dann hüpft der drauf und genießt.
      Oh ja, wir werden eine supertolle Restwoche haben, es wird trocken und warm und ich werde mit dem Mäusetheater in den Wald gehen und die Fotos für´s Märchen schießen - alles fast fertig youuu
      Dir auch eine großartige Zeit, liebes SpreeAnjalein, Deine Méa

      Löschen
  27. Liebste Méa, da habt ihr ganze Arbeit geleitet. Ich bin zumeist auch wildentschlossen
    unmögliches möglich zu machen (werde aber manchmal eines Besseren belehrt)!
    Und der Tisch erstrahlt in neuem Glanz - super klasse!
    Übrigens der Tipp mit dem Backofen ist Gold wert. Wieso bin ich da nicht drauf gekommen?
    Für kleinere Dinge eignet er sich ideal. Für größer bräuchte ich dann aber doch noch eine Sauna ;-)
    Hab einen schönen Tag. Dicken Drücker und liebste Grüße von Heike.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. HA; SAUNA! Stimt ja überhaupt - oiii, wellness für die Armen, hoiii, da lacht mein schwarzer Humor - zu gut ;)))
      Ich drück Dich, Heike, hab noch viel wilde Ideen diese Woche ;)) Deine Méa

      Löschen
  28. Ohhhhh, so first of all, I missed you soooooooooo much, dear Mea. Your last post about aging the wood with paint was really inspiring and amazing.!!!!!
    Ahhhhhh Well and the table ..... I can already see;))) New still-life drawing everyday:))) Bowl full of beautiful grain .... Basil bundle ....bowl full of tomatoes... And the next day French pumpkin smiles on the table;)) i don't like to hide goodies in cabinets, so on such a good table, which one you created, they would fit perfectly.:)))
    I love your kitchen ... but I guess you know that;)) I often visit it in your kitchen;)) Very , veryyyyyy big hug from your friend Neringa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yesss, Neringale, you are my guest so often - in the kitchen yesssyess :)))
      But soon in the theatre. Everything is built now, and the story is written. I have to make the fotos and then... Ladieees and Gentlemen...
      Next Post is about non acidic bread - a recipiiiie :)) Have a wonderful time!!! Your friend Méa

      Löschen
  29. Liebe Mea,
    dieser alte Tisch hat in seinem hohen Alter, bei Dir eine gemütliche "Bleibe" gefunden.
    Er wird staunen was alles in der königlichen Küche passiert .
    Vom hässlichen Entlein,zum schönen Schwan.
    ODER
    Vom hässlichen Tischlein, zum königlichem "Arbeitstisch". Und mit einer "Kornkammer" in der Schublade.Eine zauberhafte Wandlung!!!!!
    Aber Dein Kater so ein schönes "Pelzgesicht", einfach zum schmusen schön.
    Pelzgesicht hat mein Sohn immer zu unserer Katze gesagt.
    Meine Katze(meine Lisa) ist leider schon im Katzenhimmel,sie hat mir bedingungslose Liebe gezeigt .Sie fehlt mir sehr.
    Hab eine liebevolle Zeit! Eine himmlische Umarmung, Dein Aprilengel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aprilengele, das ist ja gut, Kornkammer, wie schöööön - so nenne ich das Sieb nun immer :))
      Und ja, die Katzis, ne? Wenn sie dann vor uns gehen, das ist schlimm... Und so einen lieben guten Hobbit krieg ich nie mehr. Das ist ein solcher Schatz...
      Die himmlische Umarmung ist schöööön, ich umarme Dich auch in meinem Jahr der Schwingen (passte es so gut, dass Du zu mir kamst :) Deine Méa

      Löschen
  30. Dear Mea,
    What a beautiful job you have done on your table... I often wonder if there is anything you cannot do... You have created such a comforting place to enjoy.
    blessings,
    Penny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Penny, I did something more - evrything is ready, the theatre, the actors, the story, now it is time for "aaaaand action" :) I have to take the pictures...
      blessings to you too, have fun, your friend Méa

      Löschen
  31. verraten Sie das Brotrezept?Bitte...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nanu? so ganz ohne Namen? Bin doch so neugierig... - aber ja, ich werde den nächsten Post sogar genau dazu machen, da gibt es das genaue Rezept, dass auch alles gut gelingt :))) - und gut tut :))) die Méa

      Löschen
    2. klasse!die aleppo-seife hab ich nämlich jetzt auch....

      Löschen
  32. Liebe Mea,
    Operation gelungen, Patient lebt! Und wie er lebt. Zu Neuem berufen, steht er jetzt seinen Tisch in eurer herrlichen Küche. Da habt ihr aus einem wirklich desolaten Entlein eine wunderschöne, nützliche Anrichte hinbekommen. Nicht nur Katerchen fühlt sich hier wohl, auch mir würde es gut bei euch gefallen. Noch eine schöne Woche der Tischärztin Mea wünscht dir von Herzen
    Manuela.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manuela, ja, das war ein großes Stück Arbeit, oiii. Ist aber jetzt so schön gemütlich und funkitional, da ist das vergessen ;))
      Eine wunderschöne Woche auch Dir, Manuela, Deine Tischärztin ;))

      Löschen
  33. Liebe Mea
    ich kann euch nur bewundern wellch großer Liebe und Ausdauer ihr habt,mein Mann würd sagen der ist gleich entsorgt aber gell wenn man sich in ein Teil verliebt dann gibt man nicht so schnell auf...er passt ja auch perfekt in eure Schloßküche jetzt hast du mehr Platz zum werkeln und deine Familie kann dir dabei zusehen;.)) Die letzten Tage hab ich oft an dich gedacht ich hab eine Tischlampe mit vielen Kristallen erstanden aber das Gestell in gold geht ja gar nicht also hab ich brav abgedrahtet vorher noch ein Foto gemacht und nun badet das Teil in Puder nun hilft nur Geduld das ist das schwerste für ungeduldige wie mich;.))
    ich wünsch dir eine wunderbare Restwoche bei uns ist es jetzt etwas kühler fast schon herbstlich...gggl. Grüße..Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui, ne Girandole? Hmmm, die sind schön! Habe ich schon so einige umgestylt. Der Herbst muss aber noch kurz warten, hier findet ein Mäuse-Theater-Fotoshooting statt. und die Geschichte ist ein Sommernachtstraum, jajaja, da brauch ich noch ein wenig Sommer...
      Ganz liebe Grüßleins der Patineuse und gutes Gelingen, Deine Méa

      Löschen
  34. Oh meine Liebe Mea Du warst wieder so fleißig .... Du Patina Königin..ich glaub kein anderer setzt soviel Herzblut in das Patinieren wie Du <3 Sind ganz toll geworden Deine Stücke...inkl.Wohnzimmertisch <3
    ...und ich hab mich riesig gefreut das Dir mein Klööchenhalter so gefallen hat ...ich bitte um Nachmachung ;:)))
    Sei ganz dolle umärmelt Deine Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, Nachmachung ist gut :)) Vielen Dank - ja, der ist Klasse. Herzblut stecke ich so gerne in alles, was ich tue, dann macht es viel mehr Spaß, und es kommt etwas herüber aus einer anderen Welt... manchmal...
      Sei auch ganz dolle umärmelt, Du fleissige Bianca, Deine Méa

      Löschen
  35. Méa, gefragt habe ich mich: Was steckt zwischen den alten Tisch, den Wrack und den euren, den ihr so verwandelt habt? Über diese Idee der Verwandlung und über eure grandiose Umsetzung möchte ich hinaus schauen... und erkennen, was der Kern ist, worum es hier wirklich geht.
    Und ich möchte es lernen noch intensiver mit dem wandelnden Blick zu schauen und zu begreifen, dass das, wovon wir träumen tatsächlich längst da ist und es will von mir gesehen werden... damit ich mir selbst den Traum erfüllen kann :)) Das nenne ich Kunst des Lebens und so möchte ich leben... und den Blick in mir schärfen und die Möglichkeiten, die schon da sind zu erkennen. So danke ich dir und fühle dich ganz dolle von mir gedrückt, Deine Freundin Grażyna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Liebe, ja, Du ermöglichst mir auch immer wieder einen Perspektivenwechsel :)) Und das ist so schön. Habe heute ein Rendezvous mit dem Park... wir brauchen schließlich einen Hügel, auf dem das theatre... na, Du weißt ja... ;)))
      Ganz lieben Drücker an Dich, huiii, bin ICH vielleicht aufgeregt - habe schon die ersten Bilder. Deine Méa

      Löschen
  36. Liebe Méa, so schön dein Tischlein und mit so viel Liebe und Willenskraft... ein zauberhaften Tisch hast du da geschaffen. Ich gebe auch nie auf und wenn ich erstmal was sehe in einem guten Stück (mein Mann und andere muss ich es meist erst zeigen) dann kann ich davon auch nicht mehr ablassen. Ich liebe Leute die eine solche Einstellung haben... mein Méalein du bist mir einer der liebsten hier und ich danke dir für diesen schönen Blog. Deine Gina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh wie schöööön :) Ich sitze hier und strahle wie das berühmte Honigkuchenpferd.
      Ginalein, ich Danke Dir :))
      Hab es ganz grandios, ich drück Dich, Deine Méa

      Löschen
  37. Uiiiijuijuiiii, so ein feines Kerlchen, da hätte kaum jemand noch einen Pfifferling drauf gewettet! Und was machst du? DU hast ihm das Leben gerettet, es ihm eingehaucht. Von der Intensivstation mitten ins Herz, in die königliche Schlossküche ... ein Traum ist das, wieder ein Hammerteil, WANN schläfst du eigentlich mein Herzchen? Dickes Drückerle meine Schöne, das schau ich mir jetzt noch einmal an ;o))) Dein Elfchen vom Rhein *

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön, dass es Dir gefällt :) Schlafen, ja, vor lauter Mäusetheater... Es wird wunderschön werden... bin schon ganz aufgeregt - und wenn ein König besser mit der Uhr befreundet wäre, wäre nun schon der erste Akt im Kasten...
      Aber Morgen soll ja auch noch so ein gutes Wetter sein... bin gespannt, was Du sagst...
      Ganz lieben Drücker, meine Liebe,
      Deine Méa

      Löschen
  38. Wow, mal wieder grandios, liebe Méa,
    bei Dir kommt man echt aus dem Staunen nicht raus,
    Deine Ideen und Schaffenskraft und Dein Talent sind unerschöplich :o)))
    Wundervoll virtuell mitzuerleben...
    ღ♥Viele liebe Grüße Bianca♥ღ

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Biancalein, viiielen Dank :)) Ich wünsche Dir einen Wochenstart voller Zauber, Deine Méa

      Löschen
  39. Ganz unten kann ich nun doch ein großes Lob aussprechen. toll was du alles so zurecht bastelst, der Tisch ist superschön geworden. Ein schöner Anblick, all die Fotos von Dir und sehr inspirierend.
    liebe Grüße zum Wochenende lasse ich Dir hier, Deine Klärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klärchen, last but not least :)))) Dann drück ich Dich ganz dankbar, hoffe, Du kommst wieder, Deine Méa

      Löschen
  40. Liebe Mea , das ist ein vorher - nachher das mich sprachlos gemacht hat . Als ich die ersten Fotos sah , dachte ich oh mein Gott was ist das denn für ein Schrott , so zerfressen , so schmuddelig , mein Vater würde sagen Sperrmüll , gar nicht Mea like . Mein Robbi hätte die Hände über dem Kopf geschlagen und gesagt das Ding kommt mir aber nicht in die Wohnung .
    Ich gestehe ich habe es nicht gesehen was in ihm steckt und was man daraus zaubern kann , ja zaubern muss man dann wohl können :o) Das Ergebnis ist umwerfend schön geworden , ein Tisch aus der Provence
    Drück dich , Nadja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, und er erfüllt bereits hingebungsvoll all seine Zwecke - wie habe ich nur ohne den sein können ;)))?
      Jetzt muss ich nur noch daran arbeiten, nicht in die deutsche Routine abzusacken - doch das schaff ich langsam immer besser.
      Einen ganz ganz lieben Drücker, die Méa, mitten im Mäuse-Foto-Shooting. Der Directors Cut steht und muss nur noch bearbeitet werden... :)))

      Löschen
    2. Och von mir aus brauchst du Bilders nicht bearbeiten ;O))
      Ehrlich gesagt verstehe ich das mit dem bearbeiten gar nicht so , heller , dunkler, mehr weiss mehr grau oder was wird da eigentlich gemacht ?
      Drück dich lieb zurück

      Löschen
  41. wie von zauberhand zu neuem leben erweckt... wenn ich den tisch gesehen hätte, hätte ich mir nieeeeee träumen lassen, dass er mal wieder so aussehen würde... unglaublich! wie immer staune, bewundere und beneide ich ... ;)
    herzlichste grüße & wünsche an dich ;-)
    amy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine liebe Amy, hab so vielen Dank :)) Ja, der war schon ganz schön übel dran... Und nun brauche ich nur noch nen schönen "Schnerpfel" für die Schublade, dann ist er perfekt :)))
      Ganz liebe Grüße zurück, hab es wundervoll, vielleicht magst Du im nächsten Post mit mir Brot machen - basisch... Deine Méa

      Löschen
  42. Thank you for visiting Jasper, Mea !
    blessings,
    Penny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Penny, I printed this picture out - to learn HOW to live life ;))))

      Löschen
  43. Da ist Euch wieder ein kleines Meisterstück gelungen! Vor dem Kerlchen hätte ich kapituliert. Da mangelt es mir und dem Holden ganz entschieden an Fähigkeiten und Umsetzungsideen. Genial, die Siebschublade! Fall ich je für die Küche einen ähnlichen Tisch (den ich schon lange suche und immer nur in zu klein oder zu groß finde) klaue ich mir diese Idee. Und ja, ausgesägte Unterbretter sind ein Muß.
    Viele Grüße
    Karen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ne? Die haben so was Authentisches, solche specials wie diese Bretter... Ich hab das immer soooo toll gefunden und wollte schon immer so einen haben :)))
      Bis zum nächsten Post, da kommt dann das basische Brot, jajaja.
      Einen ganz lieben Drücker, Karen, Deine Méa

      Löschen
  44. Beautiful Méa! Thank you for coming to my blog post! You like my little German doggy that I bought in France? Yes...he does wag his tail, in my imagination!

    MUCH LOVE TO YOU!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaha, yesss, my first thought :) He is sooo cute - there is one, who reaches it. Have you seen JASPER?? Penny´s Jasper??? Hahaha, soooo goood, makes me smile :))
      Happy hugs to you, my dear, much love to you tooo, Anita, your friend Méa

      Löschen