Sonntag, April 20, 2014

Méas Osternest - und das Glück des zerbrochenen Eies

Ihr Lieben, habt ein wundervolles Frühlingsfest!!!

Bevor es morgen mit den Drama-Queens weitergeht, ist heute aber spätestens ein riesengroßes Dankeschön an Euch alle angebracht! Danke, Danke, habt so vielen Dank! Auch Danke für den liiiieben Besuch, für die Kommentare, Ratschläge und vor allem für die so wichtige Kritik. 
Ein Dank von ganzem Herzen an die, die mich unterstützt haben, mich Angsthasen, mich verlinkt und ermutigt, diese unglaublich lieben Zeilen geschrieben haben, diese Kommentare, die mich so richtig anspornten. In dieser kurzen Zeit ist mein kleiner Blog nun schon so oft besucht worden - andere mögen nun grinsen, aber für mich ist das nun schon... boahhhhh ;) Ich habe so derart gestaunt, was da alleine in der ersten Woche passiert ist! 
Blogs, die ich damals angeschmachtet habe, die setzen mich nun auf die follower-Liste und die Klickliste ihrer Lieblingsblogs! Mich, die Méa! Fall ich nu aber hinten über... 
Ihr habt mich so derart warmherzig Willkommen geheißen, das tat so gut, nie hätte ich das erwartet.




Auch möchte ich mich für die Anfragen bezüglich meiner Skulptürchen und Blümchen bedanken, es macht mich jedesmal so stolz, wenn ich wieder welche verkauft habe. Ich mache das alles ja mit Herzblut und aus Überzeugung.
Und somit verspreche ich Euch, nicht nachzulassen und weiterhin fleißig zu posten. Ohhh, ich hab ja schon wieder was vorbereitet, bin gespannt, wie es Euch gefällt. ´s ist ja mit den Posts so ein bisschen wie Geschenke packen :) 

Nun aber zu eben diesem Osternest hier - das ist nämlich für mich etwas ganz Besonderes.





Meine Tochter war noch ganz klein, ein Winzling mit hüftlangen Haaren, und sie kam eines 
Tages mit leuchtendem Gesichtchen heim, die Augen glänzten, und sie streckte mir mit ihrem kleinen Händchen aufgeregt einen Schatz hin. 
Einen wirklichen Schatz. So selten und wunderbar, dass ich vor Freude völlig aus dem Häusschen geriet.
Das Kind hatte ein zauberhaftes, aufgebrochenes Amselei in den kleinen Händen. 
Ich hatte seit JAHREN ein Amselei gesucht. In meiner Jugend bin ich vielen "begegnet", sie aufzuheben hatte ich jedoch dummerweise nie bedacht. Und da war es, und meine kleine Faye war sofort zu mir gerannt gekommen, mir ihren Fund zu schenken. Sie kam nicht einen Moment darauf, es für sich selbst zu behalten.
Sie meinte, es sei zwar schade, dass es zerbrochen sei, aber ob ich es denn nicht vielleicht trotzdem "wunderschön" fände?

Da erklärte ich ihr, dass dieses Ei nicht zer-brochen, sondern doch sicherlich auf-gebrochen worden war. Von innen. Dass es so viel schöner sei als ein heiles. Das würde ja nur bedeuten, dass da kein Küken geschlüpft wäre. So aber ist daraus doch bestimmt ein noch nacktes, so klitzekleines Amselchen geschlüpft, voller Lebenswillen in sich. Bald würde es hier irgendwo in den Zweigen im Baum hinter unserem Haus singen oder unser Katerchen ausschimpfen, sobald der sich zeigte.

Und so kann es keine schönere Frühlingsdekoration für uns geben. Ja, das Leben ist wieder zurück, es wird nun immer wärmer, grüner, bunter, das Licht wird wieder kräftiger wie wir. Und die Ideen in unseren Köpfen vermehren sich, "bekommen auch Junge", die Zuversicht ebenso, und das Nest symbolisiert so magisch die Geborgenheit, die wir aneinander finden.




Und hier Faye, guck mal, ich hab das für Dich und alle lieben Mitblogger standesgemäß in Szene gesetzt. Habe hierzu ein Nest gewoben, teilweise mit Pinzette - wenn man den Vögel zuguckt, wie die das machen, kann man da nur staunen. Ein halbwegs passables ist mir gelungen.

Tipp: 
Ich hab´s gemacht wie die gefiederten Freunde, ich habe die "Bau-Materialien" gemischt. 
Ein wenig Moos, ein wenig graues Spanish Moss. Auch ein wenig gezupfter Flaum von Federchen kam dazu. 
Das schob ich in ein schlampig gewirktes Kränzlein, das ich aus runkeligen Minizweiglein der Clematis oder sonstigem Gesträuch gemacht habe.  
In heiß Wasser eingeweicht brechen sie nicht, lassen sich schön in Form biegen und trocknen dann gern so geformt auf. Zum Fixieren kann man auch ein wenig Draht nehmen, ich hab das Ganze aber einfach so ineinandergewurstelt, da das Kränzlein auch so hält.

Uuuund bei Méa darf natürlich die Dramatik nicht fehlen...

Voilà





Ein Frohes Frühlingsfest Euch allen :)

Méa, die Entschlüpfte



 NACHTRAG:

Unser Sohn ist spät Abends, nachdem wir alle zu Bett gingen, heimlich nochmals aufgestanden, um uns dieses Ostergeschenk zu machen. Ist es nicht unglaublich? Danke, mein großer Schatz!






TROTZ SORGFÄLTIGER INHALTLICHER KONTROLLE ÜBERNEHME ICH KEINE HAFTUNG FÜR
DIE INHALTE EXTERNER LINKS, DIE IN MEINEM BLOG ZUGÄNGIG SIND. FÜR DEN INHALT
DER VERLINKTEN SEITEN SIND AUSSCHLIESSLICH DEREN BETREIBER VERANTWORTLICH.
AUCH MÖCHTE ICH ANMERKEN, DASS ALLE DESIGNS, BILDER, TEXTE UND GRAFIKEN, SOFERN NICHT ANDERS GEKENNZEICHNET, MEIN EIGENTUM SIND UND SOMIT URHEBERRECHTLICH GESCHÜTZT. DIESE DÜRFEN NICHT OHNE MEINE AUSDRÜCKLICHE ERLAUBNIS KOPIERT ODER WEITERVERWENDET WERDEN.

Kommentare:

  1. This is a beautiful story with such cherished memory of a treasure found by your daughter. Your nested creation and photographed vignette is enchanting. A Blessed Eastertide to you Mea. xxo Kerrie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you so much, my dear friend, for visiting me this easter-morning. Tomorrow I will continue with my Drama-Queens and a very special love-story :)
      A wonderful day, pleaaase take a few deep breaths ocean-air for me (sorry, my English is... ohoh ;),
      Méa

      Löschen
  2. Liebe Mea
    sooo traumhaft und das Geschichten dazu so etwas vergisst man als Mama nicht,meine Töchterlein sind ja schon groß und eine ist selbst schon Mama aber sie bleiben immer meine kleinen Mädels;.)))
    Vielen herzlichen Dank für deine lieben Zeilen,ich freu mich soo das dir meine Bildchen gefallen haben,natürlich hab ich das Video gleich geguckt und nicht nur einmal,deine zauberhafte Küche hat es mir ja angetan,so gemütlich,deine Kinder muss ich ja bewundern mit welcher Engelsgeduld sie ihren Smoothie trinken;.))
    ich wünsch dir einen sonnigen Ostersonntag in Bayern weht ein starker Wind aber es scheint die Sonne
    herzlichste und allerliebste Grüße..Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra,
      wie schön, dass Du meinen Post gleich heute Frühe besuchst. Ja, sowas ist was ganz Besonderes, diese Liebe eines Kindes.
      Ui, ja, und meine Küche, da haste Recht, die werde ich auch noch posten - da gibt es drölfzig Vorher-Nachhers, hihi, das ist meines Erachtens, unser aller-interessantester Raum. Aber Morgen geht es erst mal mit den Drama-Queens weiter :)) Alles Liebe und einen wundervollen Ostertag, die Méa

      Löschen
  3. Thank you, Mea very much for the beautiful words ... they made me smile :)
    Your thoughts are such beautiful.... sensitive, lovely.
    Thanks for the advice .... I'm going to make it :)....Its so easy to make, its really nice that you told me :))) It's always so nice to look at and read your blog. Thank you for sharing your wealth :)
    A beautiful day!
    Neringa

    AntwortenLöschen
  4. Oh, Neringa thank You! Yes, you are going to make it? Yeii. How wonderful.
    Tomorrow there will be a new story - a little love story of my Dramaqueens :) Hope, you like it :)

    AntwortenLöschen
  5. I love Nathan's artistry!!!! :) Brilliant. Love, Angie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yeii, Angie, now Nathan is sooo proud, and he is thrilled by seeing all this different countries looking at the blog. Until now 18, still rising. So the whole family is a little excited, I am glad and prod, you are watching :))
      Love and lots of hugs, Méa - sooon you´ll be here, yeiiii

      Löschen