Samstag, April 22, 2017

Wenn Méa nicht mehr alle Tassen im Schrank hat

Ansprüche hat die!


Wenn die Méa mal muss...

Ich musste "shoppen", und wer mich kennt, weiß, dass ich das gar nicht gerne mag.
Überhaupt nicht, denn meist heißt das ja,
keine schönen Ausflüge in die Natur oder auf Wochenmärkte,
sondern:

In die Stadt hinein fahren, dort ist schlechte Luft, Lärm,
regelrecht aggressive Beleuchtung,
Gedränge, 
manche haben sich zudem mit Duftwässerlis beschüttet, die in ihrer Künstlichkeit und Penetranz nicht auszuhalten sind,
und,
das Schlimmste,
man bekommt für sein Geld meist Schlechtes.
Ja, man wird betrogen, wo es nur geht, um noch ein wenig Profit mehr aus der tumben Kundenmasse herauszuziehen.
Die zahlende Masse, die die "coole" Werbung unterstützt, weil ein Großteil des Kaufpreises für eben diese draufgeht, 
um den Mist überhaupt an den Mann und die Frau zu bringen.

Und die Kunden? Fahren darauf ab - Hauptsache Instyle VIEL deklariert Hippes für wenig Geld.
Des Kaisers neue Kleider reloaded...


Hier eine Alternative finden, den/die Richtigen zu unterstützen,
das finde ich echt schwer!
Denn manches braucht man eben.
Und manchmal geht eben auch etwas kaputt. 
So gingen nach 20 Dienstjahren unsere geliebten Tassen (eigentlich Schüsseln) dahin und sind nicht mehr zu reparieren.
Ein kleiner Sprung hier, stark abgenutzte Glasur da,
 hat sie nun doch zunehmend unbrauchbar gemacht...

Es sind nicht nur Tassen für mich.
Diese Kerlchen halte ich ein paarmal am Tag in den Händen.
Sie sind ein wichtiger Teil meines Lebens, da ich mir an ihnen oft auch die Hände wärme, ich liebe es, aus ihnen zu trinken, und auch,
auf den dampfenden Inhalt zu gucken.
Und nun irgendetwas kaufen? 
Im heutigen Warenangebot???
Kurzum, ich fand NICHTS.
War ja logisch.

Meine königlichen "Tassen" müssen groß sein, es passt ein halber Liter hinein,
ich mag keine dicken Wände (da sabbert man irgendwie so ;), 
uuund ich mag das zu Glatte und Glitschige nicht besonders...). 
Ganz dünn am liebsten also - und jahaaaa, man muss das alles trotzdem in den Händen halten können, ohne sich zu verbrennen,
denn ich liebe heißen Tee oder Kaffee - lau is´ nich´...

Und dann, ja, dann sollten sie natürlich nicht mehr crémefarben sein, 
und schon gaaar nicht mehr mit Röslis.

Oi!

Sie sollten vielmehr ein wenig nach Eierschale und Auster aussehen, 
und die Form muss...
Was lacht´n Ihr da???
Lacht mal nicht - ich habe nämlich dann genau das gefunden, was ich wollte.
Tatsächlich.

Ich habe so gestaunt.
 Solch ein Glück hatten wir!
Beim vierteljährlichen Stöbern in anderen Stadtteilen und Umland,
da fanden wir einen Töpfer, der hier bald eröffnet.
Und wir fanden dort wahre Schätze!
Der Töpfer spielt noch mit allem Möglichen herum, probiert aus...
Und so durften wir bei der Bestellung sogar erheblichst eigene Wünsche einbringen.

Das mit der Mischung aus den von mir so geliebten Eier- und Austernschalen hat auch hingehauen, 
ist das ein Ding? 
Einerseits nämlich in der Haptik krustiger Austernschalen (krustig ist ein schönes Wort! Krrrrustig... So eine schöne Lautmalerei ;),
so kräftig, rauh und hart.
Andererseits dünn und in der Optik wie die Eierschalen, 
die in ihrer Zartheit,
stets von der Bedrohung des Bruches umlagert,
eine eigene Ewigkeit beinhalten.
Na, DAS war nu aber heftig poetisch, kann man nicht meckern, n´est-ce pas?

SEID IHR NOCH DA???

;)

Aber guckt doch mal... 
Steingut mit Schamott, ja, wo gibt´s den sowas? 
So zart und doch ganz stark! Die Form!!!
Unglaubliche Handwerkskunst.





Ich könnte vor Freude durch die Gegend flattern, ich sag´s Euch,
ich verrücktes Huhn.
Und jetzt freue ich mich so auf die anderen Schalen, die wir bestellt haben, meine Güte :)
Doch damit gar noch nicht genug.
Denn auch Teller hatten hier Schwund...

 Die ersten Flohmärkte...

Ja, wir hatten noch mehr Glück, denn auch die ersten Flohmärkte haben bereits Sinn gemacht:
So habe ich seit langer Zeit nach DER Pastetenform als Kerzenschale für unseren Familien-Tisch gesucht.
Ich wollte eine größere, höhere und grob gewellte,
nicht eine der flachen mit dem eng getakteten Kronkorkenrand...
Nein, sie musste eben genau DIE EINE sein.
Die, die mir zuwispert, 
"Du, ich bin´s" ;)
Und da, da war sie, nach all der Zeit des Suchens, 
tatsächlich!
Hatte glatt gedauert, bis ich begriff, sie nun endlich gefunden zu haben. 
So habe ich sie erst einmal ganz verträumt meiner Freundin gezeigt, bevor ich es begriff... 
So herrlich verbeult (nicht die Freundin!), wie es schöner kein Bild abgeben könnte,
die Patina perfekt;
so wanderte der Schatz heim ins Königreich.

Der Schatz besteht darin, dass mit ihr ein wenig der Zauber einer kleinen Steinhütte der Provence auf den Tisch kam.
Und die Backform, sie ist so wunderbar schepps, äm, schief...




Die Eier bleiben hier übrigens bis zum nächsten Vollmond,
kurz vor Mitternacht am 10. Mai.


Meine Beute wurde wie immer schweeer von Seiten des Wachpersonals begutachtet - 
natürlich ganz vorsichtig, da sie ja immer beißen könnte. 
Also, am besten gaaaaaaaanz lang machen...

Und nein, der kleine Zausel, der bekommt keine Flügelchen, auch wenn es so aussieht ;) - und der Puschel war nur zur anderen Seite gebogen, der ist auch noch dran, hahaha


Ein ganz lieber Händler hatte dann sogar noch etwas für mich - 
einen langen Haken, filigran trotz der mittlerweile herrlich schwarzbraun angelaufenen, schweren Bronce.
8cm ging das Gewinde in den Türstock rein, und nun unterhält sich der Haken mit unserer Porzellansteckdose ;) 
Endlich einer, der lang genug ist, meine hängende Seife auf gebührendem Abstand zu halten:





Seifenhimmel auf dem Flohmarkt

Passend und punktgenau zeitgerecht haben wir dann auch noch einen Seifenhändler wiedergefunden,
der uns "abhanden gekommen" war.
Er bietet unter anderem auch Salzseifen und Seifen mit Seifenkraut aus Manufakturen der Provence an...
Ein so netter und engagierter Mann mit herrlich viel Know-How und viel Liebe rund um die Seife.





Er hat auch einen Laden und Ihr könnt ihn auch kontaktieren: Den Seifenkontor Hamburg,
Lager/Schauraum (Grindelallee 43, Sauerberghof, immer am besten mit Vorankündigung). 
aber ich kaufe sooo gerne an seinem stilvollen mit kleinem Antiken durchsetzten Stand, stets umhüllt von einer Seifenduftwolke, die ihresgleichen sucht.
(aber Vorsicht, da wollt Ihr nicht mehr weg, ich sag´s Euch, SCHNÜFFEL-SUCHTSTOFF...).
Nächster Markttermin: 01.05.2017, Frühlings-Altonale in Hamburg auf dem Vorplatz des Mercado



Bin hierdurch bezüglich der Haarwäsche meiner Aleppo-Seife untreu geworden - 
ich nahm die "Vigne"-Seifenkrautseife mit Weinblattextrakt: 
Waschverhalten und Duft waren auch ganz zauberhaft,
aber ne,  
die Seifenkrautseife werde ich lieber zum Händewaschen nehmen.
Meine Haare mochten das nämlich nicht so gerne - vor allem die Enden nicht (oi!).
Na, dann doch lieber wieder Scheibenseife der alten Art und eine Aleppo der Sonderklasse,
die wir auch von diesem Händler ergatterten...




Und wir Glückspilze, wir haben da glatt noch etwas erlegt, 
jaja, 
wir haben etwas für kleines Geld erbeutet, 
das uns verdächtig nach altem 
Astier deVillatte -Geschirr
aussieht!
Zwei Zauberteller und ein Schälchen, federleicht, ganz zart und unversehrt.
Zwei Teller waren gerade erst von uns gegangen - und so haben wir wieder zwei...
Und was für welche!

Falls Ihr Lust habt, hier nochmal der Link zu dem zauberhaften Video...






Ich bin so froh,
ich darf mir aus vielen Quellen Kraft holen -
 aus den Wurzeln, also meinem Inneren, und über alles Dienliche, das sich mir außerhalb darbietet.
Wie es die Bäume mit ihren Blättern über ihr Blattgrün machen, 
das will ich mir im April zum Vorbild nehmen.

Doch nicht einfach so -
denn auch beim sogenannten "Shoppen" will ich mir Mühe geben, 
nicht mal eben so Austauschbares aus schlechten Quellen zu schöpfen.
Denn was bei mir "in" ist, bestimme ich.
Sonst ist frau nicht Königin.

Dazu laufe ich mir gerne ´mal die Hacken wund, stehe extra früh für einen Flohmarkt in kaltem Regen auf, 
recherchiere und baldowere aus. 
Ich finde, die Mühe ist es allemal wert.
Und es macht uns zudem großen Spaß,
manchmal ein wenig anders zu leben.

Seid Ihr auch so spleenig beim Beute schlagen?
Ach, dann denkt Euch nichts, das zeichnet aus,
noblesse oblige, höhö


Habt es so richtig glücklich und froh,
von Herzen alles Liebe für Euch,

Eure Méa,
die nun übrigens auch Pinterest (als Ergänzung) hat.

...............................................................................................

Ich bin ganz stolz, habe ich mir dies nun nachträglich zum dritten Bloggergeburtstag zum Geschenk gemacht.
Und keine Sorge, ich werde nun nicht "trendy schnelllebig" - 
mit dem Bloggen mache ich dessen ungeachtet weiter, 
solange ich noch etwas zu Teilen habe, und Ihr so bei mir seid.
Man kriegt nur einen ganzheitlicheren Eindruck, sieht man die Bilderchen einmal ganz ohne Trennendes im Überblick, finde ich.

Klickt Ihr oben in der rechten Klickleiste meines Blogs auf dieses Bild,

.


hier klicken,



dann kommt Ihr da hin, wenn Ihr denn mögt :) -



TROTZ SORGFÄLTIGER INHALTLICHER KONTROLLE ÜBERNEHME ICH KEINE HAFTUNG FÜR DIE INHALTE EXTERNER LINKS, DIE IN MEINEM BLOG ZUGÄNGIG SIND. 
FÜR DEN INHALT DER VERLINKTEN SEITEN SIND AUSSCHLIESSLICH DEREN BETREIBER VERANTWORTLICH.
*
AUCH MÖCHTE ICH ANMERKEN, DASS ALLE DESIGNS - auch der Skulpturen und Skulptürchen!, BILDER, TEXTE UND GRAFIKEN, SOFERN NICHT ANDERS GEKENNZEICHNET, MEIN EIGENTUM SIND 
UND SOMIT URHEBERRECHTLICH GESCHÜTZT. 


DIESE DÜRFEN NICHT OHNE MEINE AUSDRÜCKLICHE ERLAUBNIS KOPIERT ODER WEITERVERWENDET WERDEN.
BEIM TEILEN UND FÜR INSTAGRAM ECT., SEID SO ANSTÄNDIG UND VERLINKT, BZW. GEBT MICH ALS QUELLE AN.
DANKE :)
Please be so kind: Sharing on Instagram is a pleasure - but please mention the source :) Thank you.

Kommentare:

  1. Was für unglaublich schöne Schalen - genau mein Ding, ich bin hin und weg ... die Farbe, der dunklere Rand, die Form - wunderschön!!! Mir gehts mit dem "Angreif-Gefühl" genau wie dir - das muss halt passen, dann frag ich auch nicht nach dem Preis!
    Herzlichst Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doris, hallo :)
      Verrückterweise sind die auch noch so günstig. Sie halten sogar Überbrühen eines Teebeutels mit sprudelndem Wasser aus. Und wenn man sie ein paarmal mit Marseiller Seife abgewaschen hat, dann ist das Rauhe sehr sanft, wird immer griffiger und schöner.
      Ich könnte sie glatt auch in einer Geschirrspülmaschine reinigen, doch solches Gerät gibt es im Königreich nicht ;))
      Ich wünsche Dir noch ein wundervolles Restwochenende, hab es fein, die Méa

      Löschen
  2. wunderschön deine Schätze!!!! hat der Töpfer eventuell auch einen Online-Shop?
    die Seife würde mich ja auch sehr interessieren, aber ich habe hier bei uns in der Provinz auf noch keinem Markt jemand gefunden, der Seife (und noch dazu so gute) verkauft.
    werde wohl doch mal wieder den Liebsten ins Auto packen und Richtung Hamburg schleppen müssen :)
    liebe Grüße zu dir
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Manu, nein, dieser Töpfer hat keinen online-shop, er ist noch im Stadium des Beginns und ein wenig, nun, nicht so ganz von dieser Welt, da er Bestellungen noch nicht so ganz schafft. Aber da kommt er rein, da bin ich sicher. Ich werde dazu noch berichten, und ich kann ja sicher dann auch vermitteln, denn solchen Künstlern helfen mag ich sehr. Er ist Engländer und wirkt noch ein wenig verloren - doch hat er´s im kleinen Finger, da kommt noch mehr - er experimentiert mit Tellern und kennt auch die Produkte von Astier de Villatte...
      Wie ich den Seifen-Händler verstand (er hat facebook, hast Du facebook? Ich ja nicht...), verkauft er viel über´s Internet, ruf ihn an oder schreib ihm über´s Netz, da freut er sich. Ich habe ihm schon gesagt, dass ich das von ihm sagen werde. Er ist ganz passioniert mit den Seifleins, das ist so schön :))
      Alles Liebe, Manu, viel Glück mit den Seiffleins - ich halte Dich auf dem Laufenden mit dem Töpfer, Deine Méa

      Löschen
    2. hihi, die Seifenmacher hab ich gefunden und den Töpfer komm ich dann halt selbst besuchen :)
      liebe Grüße
      Manu

      Löschen
  3. Das sind wirklich ganz besonders schöne Schüsselchen, Méa! Und sie haben eine ganz grosse Wertigkeit, wurden sie doch von Hand, mit viel Liebe und Können gedreht, glasiert und gebrannt. Nicht zu vergleichen mit den Massenprodukten, die zu Tausenden die Fertigungshallen in China verlassen....
    Ich kann deine Freude darüber 1:1 nachvollziehen; meine eigene Keramik, die ich jeden Tag verwende und mich immer wieder daran ergötze, wurde von meiner "Haus&Hof-Keramikerin" mit ebendieser grossen Sorgfalt und Zuwendung gemacht, die man den Teilen einfach ansieht. Und ich begeistere mich noch immer an den glitzernden kleinen Fünkchen, die in der Glasur enthalten sind und das dunkle Anthrazit leben lassen!
    Der Aspekt, dass man mit dem Kauf solcher Artikel einheimische Handwerker unterstützt und ausserdem mit jedem Stück ein Unikat in Händen hält rundet das Vergnügen noch ab.
    Auch die Freude an wertvollen, natürlichen Seifen teile ich mit dir! Wenn man sich erst einmal damit auseinandergesetzt hat, welchen chemischen Cocktail wir unserem Körper mit all den Produkten antun, die uns die Werbung jeden Tag auf's Auge drücken möchte, dann steigt der Wert einer solchen einfachen, aber aus ehrlichen Zutaten hergestellten Seife unweigerlich. Ganz abgesehen vom Vergnügen, sie jeden Tag zu verwenden und dann doch jedesmal wieder erstaunt zu sein, wie wunderbar die Wirkung ist!
    Und damit wären wir wieder bei dem Thema, das dir und mir so am Herzen liegt: Bei den einfachen, gradlinigen und gerade dadurch so überaus wertvollen Dinge. Ein Wert, der sich nicht in Euros oder Franken ausdrücken lässt, sondern ein Wert, der gute Gefühle generiert!
    Frohen Sonntag, meine Liebe, herzliche Grüsse!
    PS: Hab vorgestern mal wieder ausgemistet. Erstaunlicherweise finde ich, entgegen aller Annahmen, doch immer wieder einiges, das wegkann. Wahrscheinlich braucht es einfach seine Zeit, um sich von gewissen Dingen schlussendlich dann doch zu trennen! Und was fällt mir dabei in die Hände? Ein ganz ähnliches kleines "Backförmchen" wie deines! Ich wusste gar nicht mehr, dass es das noch gibt... ;oD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du liebes Hummele, stell Dir vor, ich mache dieses Jahr doch wieder einen Flohmarkt-Stand, denn mir geht es auch so - und das kann ich kaum fassen. Gut, da sind auch Teile von meinen Kindern dabei, aber trotzdem, ich hatte doch so ausgemistet. Ja, es geht immer noch mehr hin zu Ver- und Gebrauchsgütern bei mir, und das andere wird reduziert, wie es nur geht. Leben, nicht horten...
      Hier geht alles hin zu Optimieren, Vervollständigen und vor allem Reparieren (oiiii, Katerle und die Textilien...), noch mehr Atmosphäre bei fröhlich-quirligem Tun im Atelier, denn ohne meine Skulptürchen wäre es hier viel zu öde. Sie dürfen nach all den Jahren immer noch Ehrenplätze einnehmen - und das will bei uns was heißen.
      Zur Zeit bin ich wieder sehr eifrig, habe den Kopf voller Ideen - mal gucken, was noch so kommt. Doch das kann es nur, wen meine Umgebung mich trägt.
      Und Du hast Recht - es braucht einfach Zeit, sich zu trennen, um Raum für mehr Leben zu gewinnen und leicht zu werden - um fliegen zu können :))
      Hab es wunderfein und zauberkräftig, ich danke Dir für Deinen stärkenden Besuch, Drückerleins, Deine Méa

      Löschen
  4. Liebe Mea,
    da hast du wirklich sehr schöne Sachen gefunden, sehr schönes Geschirr und mir gefallen ganz besonders gut die Seifen und auch die alte Form.
    Bei Geschirr das muss bei mir mit Roserln sein, hahahaha und ich unterliege hier leider all den bunten Verlockungen, eine Bowl könnte ich mir nicht mit Kaffee drin in den Händen vorstellen. Letzthin waren wir mal wo zum Frühstück, da hat der Ober gemeint ob wir eine Tasse oder ein Haferl wollen, bei uns in Bayern heißt die etwas größere Variante Haferl, wir sagten ja ein Haferl, aber da kam der mit einer Suppenschüssel daher, ja das geht fürs Reserl irgendwie ned. Herr Resi ist noch schlimmer der nimmt meine bunten Tasserln garnicht erst her, der braucht was mit Henkeln ohne Henkel geht nix bei ihm mit Kaffee.
    Jeder eben wie es ihm gefällt.
    Ich freu mich wieder den süßen Hobbit gesehn zu haben, alles Liebe für dich und danke für die schönen Fotos
    herzlichst das Reserl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebstes Tatjana-Reserl, Du, ich bin einfach damals... ja... glatt könnte ich sagen, ich hab mich damals in Paris in diese Bols verliebt. Ich saß an einem WINZtisch, die Füße beinahe auf der Straße, hielt solch eine Bol in den Händen, und war HIN! Dem König ist dergleichen passiert, da waren wir noch gar nicht zusammen.
      Und ich habe eben gesehen, dass die Bols der Jahrhundertwende sogar wieder bei Manufactum hergestellt werden, mit den Mustern von früher, da hab ich gestaunt.
      Ich mag ja lieber weiß, auch wenn wir zusätzlich jetzt noch welche in Milchcafé-Farbe bestellt haben.
      Und Hafer als Suppenschüssel, jaaaaa, hahaha, DAS mag ich :)) Die Hände dabei so herrlich daran wärmen, auch im Sommer sogar...
      Der Hobbit ist zur Zeit durcheinander, am Balkon schräg über uns sind Tauben, die ärgern ihn schon seit Tagen und machen sich einen Jux daraus - er ist völlig fertig. Und was macht die Katzenmama? Die holt sich ne Pumpgun (für weite Wasserspritzbögen) und... vertreibt die Täublein, die uns nun von gegenüber auslachen ;))
      Hobbit fand die Aktion allerdings anbetungswürdig ;))
      Hab es fein und taubenfrei, dabei henkelfreudig und buntgeröst, einen ganz ganz lieben Gruß auch an die kleine Maunz-Kompanie, Deine Méa

      Löschen
  5. Liebste Mea,
    vielen Dank für Deine Hinweise zum Abdrahten. Habe Deine Antwort auch gerade erst gesehen. Ist wirklich schwierig, bei älteren Posts. Wäre es jetzt wirklich mal wagen. Ich möchte es auch gerne so hinbekommen, dass die Enden schön gedreht sind. Ich hoffte, das es dazu eine bestimmte Technik gibt.
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Frühling.
    Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Regina, am besten immer am Original abgucken, und für schöne Kringel unbedingt eine kleine Lüsterzange nehmen, die gibt es supergünstig bei ebay.
      Hab wundervoll kreative Stunden, wir legen heute auch wieder los, zauberhafte Bestellungen sollen bald auf die Reise, Deine Méa

      Löschen
  6. Ich freue mich sehr, liebe Méa, dass du eine Töpferwerkstatt unterstützt. Das macht mich am glücklichsten, wenn ich eine Hand spüre und nicht eine von Robotern gesteuerte Maschinenhalle, wo dann am Ende ein makelloser Teller vom Fließband purzelt. Schöne Dinge hast du gefunden in dieser mörderischen Konsumwelt. Auch für mich etwas Entsetzliches. Wenn da nicht ab und zu Perlen wären! Hände machen Unverwechselbares, da ist etwas Göttliches, was mich anspricht, etwas, was Sinn macht. Sicher, alles ist Geschmacksache.
    Einen wunderschönen Sonntag und vielen Dank für den Einkausbummel
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Angelika, ich weiß ja nicht woran es liegt, aber irgendwie denke ich, das, was nun so in den herkömmlichen Läden steht, wird immer NOCH armseliger und schlechter. Oder bin ich ein Dinosaurier... aber ich kann mit dem ganzen Zeug GAR nichts anfangen. Da war ich SO froh, solch Schönes gefunden zu haben.
      Und so nette Leute. Mal gucken, ob unser Töpfer es schafft, er ist mit unseren Tässlein im Verzug, aber wir haben ihn ermuntert. Teller gibt es demnächst auch bei ihm, mal gucken, wann er das schafft.
      Wir beide, die wir mit unseren Händen zu zaubern versuchen, Angelika, wissen ja am besten, wie das ist. Es geht nicht immer.
      Und so wünsche ich Dir viel Freude und Aprilschub, ich bin gespannt, was da noch so geht, ne? Deine Méa, die dich lieb drückt :)

      Löschen
  7. Liebe Méa,

    hui, da hast Du aber wunderschöne Schüsseln und Teller gefunden ! Sowas liebe ich ja auch. Der Hobbit ist wieder so klasse, wie er sich lang macht und erstmal kontrolliert. Oh, und Du bist auch so eine Seifenliebhaberin, fein. Ich nutze auch seit Jahren nur handgesiedete Seife, auch für die Haare. Ich finde das so angenehm, die Haaren lieben es, die Haut auch. Und man spart sooo viel Plastikzeug und unnütze Inhaltsstoffe. Aus Kern-/Marseiller-/Alepposeife kann man auch viel anderes basteln. Ich wollte z.B. fürs Badezimmer unten eine Flüssigseife, die mache ich jetzt immer selber, der Spender ist aus Porzellan.

    Wie schön, dass Du Pinterest hast, ich finde die Plattform toll. Was ich da schon für Stunden verbracht habe auf der Suche nach Inspirationen...

    Liebe Grüße
    Birgit


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uiii, jaaa, noch eine, die Haare mit Seife wäscht! Birgit, ist das schön :)) War witzig, da es mein meistbesuchter Post war und ist. Und nix mit Plasticbottles, hihi, neeee... :))
      Aber war auch ganz schön schwierig, bei mir hat es lange gedauert, bis ich´s raushatte (wir haben hier sch...hartes Wasser, oiii)
      Ich freue mich sehr über Deinen lieben Besuch, auch das Du Flüssigseife bastelst, ist so schön :)
      Hab es wunderfein, Du liebe Fee, wursteln wir froh voran, alles Liebe, Deine Méa

      Löschen
  8. Jaaaaaa das ist schön, so tolle Schalen. Ich steh ja auch auf sowas, hier gibts auch einige Töpfereien, aber die Preise die die aufrufen, da vergehts dir echt. Ich bin gerne bereit für Handwerk etwas auszugeben, aber die wissen halt das sie im Tourigebiet sind und dem entsprechend sind eben auch die Preise. Da hattest du wirklich Glück. Und die Seifen, kann ich vertstehen das du da ins Schwärmen kommst, geht mir auch immer so besonders in Teeläden da nehm ich immer was mit. So ein Teeladen wäre auch was für mich...träum!!!
    Mealein ich wünsche dir ne schöne letzte Aprilwoche.....deine Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja, erst gestern waren wir in einem der schönsten Teeläden, die es hier gibt, meine Güte, den ganzen Laden hätte ich da heimschleppen können. Aber ich habe mich tapfer auf zwei Sorten Tee begrenzt...
      Was es da immer alles gibt... Himmel...
      Haha, Töpferware, Seifen, Tees, Beschläge, das ist im Moment schweeer mein Ding.
      Mal gucken, am 22. ist wieder Jagdtag für nen Flohmi, was da so ist...
      Hab es prächtig, meine Liebe, genieße auch Du noch die letzte Aprilwoche in vollen Zügen, nu kümmt Beltaaaaane :)) Drüüücker von Deiner Méa

      Löschen
  9. Liebste Mea,
    heute habe ich wieder einen Zeitraum gefunden, um zu schreiben und nicht nur geisterhaft durch die Bloggerwelten zu schweben. Wunderbare handgearbeitete Schätze hast du von deinem Streifzug nach hause gebracht.Unvergleichliche Handarbeit, die durch nichts zu ersetzten ist. Nichts von der Stange, das schnell ersetzt werden kann. Sondern liebevoll gestaltene Kunstwerke, das gerne in die Hand genommen und mit Sorgfalt behandelt wird. So auch diese unvergleichlichen Seifen. Ohne viel Bimbam, verträglicher und ohne unnützigen Zusatzstoffen, die gut für uns sind. Und allein wie sie aussehen!!!! Wunderschön!! Stöbere ruhig weiter durch windgepeitschte oder sonnendurchflutete Tage, wenn du solchen Schätzen hilfst, ans Tageslicht zu kommen und uns mit deinen ästhetischen Bildern verzauberst. Ja, die sind der Hammer.
    So nun geistere ich auf deine vorherigen Post,
    damit ich nichts versäumt habe.
    Liebe sonntagliche Grüße,deine Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manuela, ich kann mir gut vorstellen, wie voll Dein Tagespensum ist - ich würde da echt die Grätsche machen. Bewundernswert bist Du. Ich hüpfe heute noch rüber zu Dir :))
      Habe gerade ein Möbelein glücklich gemacht, dem fehlte was und wir haben es ergattert, ich bin so froh, wenn etwas abgeschlossen ist.
      Herrlich stärkende Apriltage wünsche ich Dir, Du Unermüdliche, ich danke Dir für´s Vorbeikommen und schicke Dir einen ganz lieben Umärmler, Deine Méa

      Löschen
  10. Liebe Mea endlich endlich hat es mal wieder geklappt ...... irgendwie wurde
    nie der Kommentar auf deiner Seite angenommen :((((
    War aber immer bei euch & habe alles verfolgt :))))Heute wieder so ein schöner Post so schöne
    Sachen hast du gefunden nicht so ein überflüssigen Hausstandsmüll die Seifen einfach ein Traum.

    Es war wieder mal schön im Königreich euch einen schönen Rest Sonntag

    Deine Monika die sich Freud das es wieder geklappt <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, das ist aber schön :)) Habe mich schon gewundert. Am besten Kommi erst kopieren und nochmal machen, zur Zeit hakt es bei vielen Blogs. Umso mehr freue ich mich, dass ihr noch an mich denkt und drücke euch ganz dolle :)))
      Habt es herrlich auf eurem Landschloss, so nennen wir das hier immer :)), Deine Méa

      Löschen
  11. feine beute hast du da gemacht!
    ich kann das gut verstehen - alles. "shopping"center/meilen/strassen sind meine vorhölle - wir versuchen alles um da nicht hinzumüssen..... zur not auch einkauf im internet. leider haben wir nicht so tolle wochen-&flohmärkte hier.
    und mit geschirr - da bin ich auch anspruchsvoll, aber andererseits auch pragmatisch - ich zerschmeiss einfach zu viel um mein herz an glas/porzellan/keramik zu hängen. für mich lieber preisgünstige, den ästhetischen ansprüchen genügende trödelware - da schmerzen die verluste nicht so ;-)
    lisbeth schickt nasenstüber an den hobbit! xxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oi, da haste Recht - das wäre der Grund für mich, nicht so teure Sachen zu kaufen (der König ist Chefzertepperer), doch die sind ja auch noch günstig, und da würde es mich zwar auch schmerzen, doch wenn das andere auch so viel kostet, wäre ich ja dusselig.
      Internet muss ich viel machen, second hand Klamotten in meiner Größe gibt´s hier in den Läden kaum. Alles für große Frauen, schnief. mit 34 und 36, dazu noch kurze Beine, tja...
      Ich werde Näsenstüber an Hobbele weiterleiten, Kehlchenkrauler an Lisbeth ;))

      Löschen
  12. Liebe Méa,
    ein herrlicher Post,danke dafür,spricht mir alles aus dem Herzen.
    Aber warum verjagst Du die Tauben?
    Haben die irgend einen Schaden angerichtet?Die haben doch auch ihre Daseinsberechtigung,haben es doch schon schwer genug in der Stadt,die armen Tiere.
    Ihr gegurre erinnert mich immer an meine Kindheit und die Besuche bei meiner Oma auf dem Land.Auf der Seite von Hamburger Stadttauben e.V. wird mit vielen Vorurteilen aufgeräumt...
    Ich konnte es schon als Kind nicht ertragen die armen Geschöpfe zu sehen,wenn ich mal mit meinen Eltern in die Stadt "musste".Puh das musste jetzt aber raus,"so hat jeder seins",nicht war.
    Nicht böse sein und ich hoffe wir bleiben trotzdem Freunde.
    GLG die Bauke aus F in H.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Baukelein, das mache ich daher, da diese Schlingel (arme Geschöpfe sind das weiß Gott nicht, denen geht es so richtig gut) gegenüber ein Brachstück haben, weißt Du noch? Mit vielen Nistmöglichkeiten - nur wenn die da oben am Balkon nisten (die Leute sind zur Zeit nicht da, die kommen aber wieder, und die haben ne Katze...), dann ist das Nest im... ja, genau. Und: Hobbit springt mir noch vom Balkon, der ist da nicht mehr zurechnungsfähig und zittert den ganzen Tag vor Stress. Daher kriegen die zwei Kerlchen eine Wasserdusche (treffen tue ich eh nie, die sind viel zu ausgebufft). Und die haben hier keinen Stress, wir haben hier gleich drei Parks und ewig viel zu fressen auf den Märkten. Wenn ich Taubi wäre, würde ich hier wohnen. Ach, und übrigens, sie haben sich eh mittlerweile ´ne Penthauswohnung zugelegt und gurren sehr laut und vernehmlich - genau gegenüber im riesigen Kastanienbaum. Ja, das war schon richtig so.
      Also alles gut, mag die Schlingel ja selber - Du solltest die mal sehen, die können lachen, doch - auslachen ;)) So klug... Hobbele ja nicht so, aber dafür ist er sooo nett wie kein anderer.
      Hab einen wundervollen Abend, und wieso sollten wir nicht Freunde bleiben? Das wär´s ja noch, Recht haste doch. Deine Méa

      Löschen
  13. Ok,das rückt alles in ein anderes Licht!
    Und ja,Freunde bleiben,manch einer verträgt keine andere Meiinung,aber das hätte mich bei Dir auch schwer gewundert wenns denn so wäre.
    Auch Dir/Euch einem schönen Abend.
    Habt es fein mit all den wunderbaren Dingen.
    GLG die Bauke aus F in H.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bauke, bin ja gebürtige Fränkin (oiiii, ne aus Frankreich höhö), und da sagt man sehr offen, was man denkt. Die hauen sich´s manchmal ganz schön um die Ohren, ist mir aber echt lieber als Dutzi-Dei-Dei :)
      Im Englischen sagt man ja auch "Say it frankly"
      Und da entstehen halt auch Missverständnisse nicht so schnell. Die Welt könnte manchmal so einfach sein...
      Die Schweinebacken recken sich übrigens gerade wieder die Hälse nach Hobbit, und er nimmt sie auf die Distanz irgendwie nicht mehr wahr - oder bewertet sie nicht mehr als Bedrohung. Als es noch ein Böhnchen war, eine handvoll Katze, da kam ein Rabe geflogen und segelte über ihn weg, direkt übers Katzennetz. Hobbit war völlig fertig - ich denke, daher sind auch Tauben (vor allem solche großen dicken) für ihn seeehr bedrohlich.
      Er ist eben ein kleiner Plüschhase, hahaha, äh, nein, furchtbar einschüchternder großer Schlosslöwe ;))
      Hab´s fein :)))

      Löschen
    2. Oh weh,der "arme Kleine",ja schlimme Erfahrungen in der Kindheit prägen auch Katerle!
      Und ja "Say it frankly",hatten wir das nicht schon mal hier auf Deinem Blog?
      Man sagt ja auch: " Etwas frank und frei heraus sagen" : ))
      Mit dem Turmweg ist ja schade,aber dann fällt der Verzicht auch nicht so schwer,wenn die Verlockungen nicht so gross sind.
      Machs gut und GLG.

      Löschen
    3. Ne, war nicht so gut - die Floh´s sind hier meist eh nur Billig-Klamotten-Verscherbeleien. Früher waren hier noch Händler auch aus Berlin... seufz... Aber es sind ja noch ein paar schöne Flohmis dieses Jahr. So, nu leg ich aber los :))

      Löschen
  14. Warst Du zumTurmweg liebe Méa?
    Ich habs mal wieder nicht geschafft.Wir waren mit der halben Grossfamilie zum Pflanzenmarkt/Kiekeberg,Es gab eine Rosa gallica officinales,eine wunderschöne Clematis und eine Vintage Glasschütte. : ))
    Von den schönen französischen Bols von Manufactum darf ich zwei seit längerem schon benutzen.
    Ja Allltagsdinge müssen das Herz erfreuen!
    Eine Gute Nacht Bauke aus F in H.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jou, war ich, einmal schnell ganz früh und zerknittert drübergallopiert, war kahahaaaalt. Das mit dem Pflanzenmarkt klingt ja göttlich!!! Der Floh war bis auf zwei Stände auch nix Besonderes.
      Bis denne :))

      Löschen
  15. Oh Mea'
    I too long to shop peasant style, looking for left over remnants of what ones have cast away from their homes. What beauty is found at a hidden flea market holds much more VALUE to me! Then any new city shopping. I have had enough with designing for home developers who hold no value for how their money is spent. Everything is disposable these days, and it's taking the beauty of bloggers like you, designers like me that inspire a beauty in living with what is handed down, or what we may salvage showing that in every heartbreaking piece salvaged it has a chance to live another beautiful life when reached for from the right hands.

    So much hustle and city drama, prices to the moon, and unreasonable quality one pays for goods....nothing pure and good about this mentality.

    I will continue to be inspired by the beauty you teach, and the creative pieces you find and rescue to then surround yourself with the history in the pieces that were once held by other hands before yours.
    I will alway long to create with the best of those who slavage a great inspiring find in flea market style.
    It's a professional break for me to live in my flea market brocante comfort from the up scale costly and pricey money pieces that have no soul at all.
    I love your finds, and so love the plates and bowls you found. How fortunate you were, yet, they waited for you to find them knowing they would be loved all over again and again in each beautiful use and displaying of them.
    I will try to thin my clay and perfect my imperfect to fill cupboards of fine imperfect pottery that speaks to my soul daily.

    Lots of love surrounds you in your rural life, and embrace what you love about it, because we all love this about you.

    Xx
    Doré
    Your spirit friend.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Truly, my spirit friend. And there it is, my life in a big town, right in the midst, but managing to live a bit rural life as well. Haha, Doré, it is, because we need the true stuff, hm? Your pottery is so wonderful, I admire you for it. I dreamt, I use this darkgrey clay, making plates, a little bit crooked, I coated it with a glace of white, letting the darkgrey shine through, oiiiii... soooo wonderful... And then I woke up. Nooooooo....!!! Hahaha.
      I can imagine, how you LOVE doing this.
      Doré, if you would live here, what do you think? An own Café? An Atelier-Café? With own pottery, sculptures, mirrors, chandeliers, oriental soups, cake, fine tee (self-scented) and coffee (organic), furniture from the fleamarket, once and again available for dear customers??? Ahhh, we need to win in the lottery, hahaha, and then I release my five books :))
      Doré, let us stay dreamers!!! I hug you :) Your crazy friend Méa

      Löschen
  16. Ein wunderschöner post, Méa, so inspirierend. Das Geschirr wäre ganz meins. Falls Euer Töpfer auch einmal auf Auftrag arbeitet und verschickt, ich würde mir zu gerne solche Schälchen bestellen, wie Du sie hast. Sie erinnern mich sehr an unser erstes Geschirr, das auch eine befreundete Töpferin gefertigt hat, welche aber inzwischen in Rente ist.
    Auch das Geschirr, das Ihr auf dem Flohmarkt gefunden habt, ist zu schön. Und die Seifen, schwelg.....
    Ich hoffe Du kannst Euren Töpfer motivieren bald Aufträge entgegen zu nehmen, ich wäre in der Warteschlange;-))
    Ich schicke zwar kalte, aber frühlingshaft sonnige Grüsse nach Hamburg aus der CH
    Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dani, das mache ich - ich denke, es wird noch einige Wochen dauern, da er schon ne kleine Warteschlange hat und eh noch ein wenig ausprobiert, aber ich bleibe da dran. Der Seifenmann macht ja auch schön voran, das wird. Alleine wenn ich mir Steffis Seifenküche angucke, oder die Leute, die Auro herstellen, Himmel, sind die groß geworden. Mal endlich die Richtigen, die was "putzen".
      Ich werde auf jeden Fall posten.
      Ganz liebe Grüße in die Schweiz, hab es gesund, fröhlich und bald wärmer, Deine Méa

      Löschen
    2. Vielen Dank, Méa, ich freu mich schon darauf!!

      Löschen
  17. Liebe Mea,
    das nenne ich echtes Einkaufsglück! Als ich "Töpferei" hörte, dachte ich an dicke bollerige Schalen aber diese Exemplare sind ja fast schon filigran! Wunderschön und krustig! Oh, das Tarteförmchen, solche suche ich noch. Lustig, wie dem Kater die Puschel seitlich abstehen. Ein Seifenhändler ist mein monetärer Niedergang, ich kann da nicht widerstehen und kaufe Vorräte für mehrere Jahre. Pinterest ist supi, Idee anpinnen und inspirieren lassen.
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaja, so bunte dickwandige Kerlchen, ne? Das stimmt :)
      Und bei Seifen, die haben es mir so angetan - so ein Symbol für Wertiges, doch Einfaches, und man braucht diese "Deko" ja eh auf. Ein Symbol für das Leben, wie ich es spüren kann... Und wenn ich ne neue Marseillerin einmatsche, ich komme mir dann seeeehr "provencelig" vor ;))), ich altes Spielkind...
      Karen, der Mann fährt nun nach Marseille und kommt wieder mit viiiiel Vorrat, also bloß nicht auf seine Seite gehen, hahaha
      Ganz liebe Grüße Dir, frohes Schäumen, Deine Méa

      Löschen
  18. Liebe Mea,genau die Schalen hätte ich auch genommen;)Wunderschöne Farbe.Liebe Grüße Wiebke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Wiebke, jaaaa, weissssss - wie schön, dass Du mich besucht hast :)
      Ganz liebe Grüße an die Nordfront ;)) von der Méa

      Löschen
  19. Ohhh die Schalen sind ein Traum! Und schön geschrieben hast du, ich finde mich wieder im : nein ich fahr nicht in die Stadt! Zu laut zu schrill und ich finde nie etwas...
    ganz liebe andrellagrüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, irgendetwas ergatterte ich früher immer - doch nun nur noch Großketten, es ist ein GRUSELN, wie betrogen man da wird. Und nicht mal irgendetwas ist dort, selbst die "Veranstaltungen" vom Billigsten, es ist zum K.... Hier war Marathon, tausende Einwegbecher auf den Straßen, von einer Marke, die angeblich Schwingen verlieh und den "Sport" födert? Laut, grob und dumm - aber ausverkauft, ist die Devise. Und ich zieh den Kopf ein und renne davon...
      Und ich denke mir, wie weit viele vom Ursprung weg sind...
      Da kommt mir so ein Töpfer wie ein Wunder vor.
      Hab es fein und anders, liebe Andrella, hab so vielen Dank für Deinen Besuch, die Méa

      Löschen
  20. Ach Méa, ewig lange starte ich Astier de Villatte Tellerchen und die Schale an, seufz… SIMPLE ist wirklich so simple, hihi. Diese einfache graziöse Form mit den Unregelmäßigkeiten und Unvollkommenheiten, die sie wieder völlig vollkommen machen, weil das Auge und die Hand sich reiben dürfen.
    Und daran erfreuen und glücklich und fröhlich sein.
    Weil wir wissen, woher es kommt und wie es gemacht wird, es macht etwas mit uns.
    Diese Energie, die dadurch wirkt, auch natürlich durch die göttlichen Schalen des hamburger Töpfers, ist lebendig und mit Seele erfühlt.
    Und diese Energie wirkt weiter und tut etwas mit uns und uns beflügelt und weiter trägt und inspiriert. Oiii, so inspiriert fühle ich mich auch…
    Und so richtig beglückt über die die flüssige Olive, die sooooo meins ist, hihi
    Olivenbitter schmeckt herrlich :))
    Hab es noch einen feinen Nachmittag und bis bald, deine Grażyna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, hast Du es schon ausprobiert? Pur? Oiiiiii, ich brauche das immer verdünnt, diesen Tee pur, das ... neeee.
      Aber wirkt, ne? Haste mal gelesen, was der alles kann? Ist schon doll...
      Ja, der heilige Baum, so ein Olivenbaum, der müsste gehütet und gehätschelt werden - es gibt nur noch wenige alte Haine in dieser Welt. Mal gucken was wir da noch entdecken - für heute war es ja schon viel, ne?
      Lieferung noch nicht da, habe anders weitergemacht (seufz) und bin nun natürlich ungeduldig.
      Bis denne, auf provencetürige Umtriebe, Deine Méa

      Löschen
    2. Aber ja, pur natürlich hihi. Und das Ding ist von hier! Ist das nicht schön? Regional sozusagen... hmm halb regional hihi. Bin sehr happy mit heute. Wünsche dir, dass du morgen das wirst, wenn der Postman einmal klingelt..... Bis bald, deine Grażyna

      Löschen
  21. Méa love your flea market finds! You are so fortunate to find the cubes of sea salt soap, I buy my french soaps on Amazon and I have a smidgen of Aleppo soap with Laurel left, but of course now you can not buy the authentic soap. I laughed because I like you prefer thin walled cups and bowls, more delicate and do not cause you to dribble what ever you are drinking all over yourself - ha ha!
    Always a lovely read and visit into your world and kingdom. Hugs from Philadelphia.
    xoxo,
    Vera

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dear Vera, haha, yeaaah, the anti-slobber-effect-cups, hahaha ;)) The soapmakers, who made it out there, they are in southern France now, as I heard, working on their soaps, and I hope, our money goes to them as a bit of help. These Soaps older than the letters of the bible, thousands of years this smelll was in the air and should never die... Aleppo is divided, one sector is still "working".
      I discovered this soaps, when the war broke out there, and I was so desperate for those people...
      So Vera, stay safe and have wonderful strong days of April, here it is too cold for April, but this time so intense in it´s changing from one minute to the other, it is wonderful. SUCH a power in the atmosphere, the breakthrough... Can you feel it too?
      Huuuugs to you from your friend Méa

      Löschen
  22. Die Schalen und die Teller sind einfach zum Niederknieen, Méa! Die hätte ich auch sofort mitgenommen! Wie die Seifen. Wunderbar urig! Deine "dezente" Abneigung dem Großstadt-Shoppen gegenüber hat mich zuerst zum Schmunzel gebracht, dann sickerte jedoch Stück für Stück mehr durch, als ich dachte und hat mich mal wieder zum Nachdenken gebracht. Ich für meinen Teil kann es nicht so in aller Konsequenz durchziehen wie du, liebäugele schon ein wenig damit deine Art zu leben für mich selber umzusetzen, merke aber, dass ich seit einiger Zeit wieder im Umbruch stecke, was Stil und Lebensart anbetrifft. Ich hätte gerne eine Kombination aus Alt und Neu. Wie die aussehen soll, weiß ich noch nicht so richtig. Schwierig wird für mich deshalb auch der Umzug ins neue alte Haus. Da stehen einem so viele Möglichkeiten offen...
    Auf das Zunutzenkönnen und Wahrnehmen von Möglichkeiten (nicht nur blindes Hinterherlaufen der Masse) und liebe Grüße von mir!
    Solveig

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den lieben Kommi, Solveigh. DAS kann ich mir vorstellen, bei Deinen Räumlichkeiten, huiii, da ist viel zu überlegen. Aber ich mache es mir ja eigentlich sehr einfach, das Wertige ist so schön, und da braucht´s nicht viel. Hab es einfach und am Besten, alles Liebe von mir, Deine Méa, die heute vor Glück über das Wetter ganz hippelig ist :)))

      Löschen
  23. Herrlich sind sie, deine neuen, einmaligen Schalen. Simplycity, gerade in ihrer Einfach- und Rauheit haben sie einen spröden Charme. Obwohl ich deine "Alten" so sehr mochte, diese hier hast du wirklich super geshoppt. Was hast du mit einen Rosenschälchen gemacht?
    Ich muss gleich unbedingt meine Seifchen nachzählen, du hast mich mit deiner Sammlung beinahe überholt ;o) Du weisst, das ich immer sehr beladen mit diesen Stückchen zurück aus der Provence komme. Rein, pur, clean. Ich stopfe sie sogar in den Kleiderschrank zwischen die Bettwäsche. Nicht nur die Französinnen machen das, auch die Holländerinnen ....
    Nun stopfe ich mein Täschlein und fahre zur Arbeit, Spätdienst in der Klinik.
    Vorher noch ein, zwei, drei Blicke in dein Spiegleich ... dein Meisterwerk!!!!
    Ich schicke dir einen Elfenkuss und die besten Wünsche für den Mai, dein Maisje ;o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meisjelein, die übrigen alten zwei Kerlchen, die kommen zu den Sachen auf den Flohmarkt, liebes Elfelein, da kann man ja noch etwas hineinpflanzen, dachte ich mir. Bezüglich der Seifen, neee, kann ich Dich gar nicht überholen, da wir zu viert ja immer alles so schnell aufbrauchen...
      Ich lagere sie auch überall - doch wie gesagt, viel zu schnell sind sie auch wieder weggeschäumt und aufgebraucht, seufz
      Ich wünsche Dir fröhlichstes Seifleinschäumen, hab es schön im Mai und sei lieb gedrückt, Deine Méa

      Löschen
  24. wie schön dass du den Töpfer gefunden hast
    die Schalen sehen sehr schön aus
    und die Seifen duften sicher herrlich

    da ich eigentlich alle was ich brauche habe und nie Altes ersetze um einfach Neues zu haben
    muss ich sehr selten in die Stadt
    schon gar nicht in eine größere
    auch wenn ich in meinem Markt einkaufen bin staune ich immer darüber
    wie viele Sachen es gibt die ich nicht brauche ;)
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, Rosi, das ist SO klasse, wie Du schreibst! Ja, ne? Das erstaunt mich auch - und dann denke ich immer, aber das kann doch nicht sein, frau kann doch nicht nur 2 xy haben, wenn die anderen 10 davon haben... ?? Und dann denke ich, verflixt, wenn ich nun mal nicht mehr brauche, was soll´s. Aber es verwirrt mich manchmal, was andere zu brauchen gedenken (hui, was für ne Formulierung, und das am Nachmittag ;), und ich strahle über meine ergatterten Seiflis, dass es besser nicht mehr geht. Und renne seit Jahren im selben Wollmantel herum... Verbrauchsgüter...
      Und nun trenne ich mich demnächst glatt noch von einem Schrank im Salon, weil ich mich zu vermöbelt fühle - denn den... brauche ich auch nicht mehr :))
      In diesem Sinne, fühl Dich schön frei im Mai, alles Liebe von der Méa

      Löschen