Sonntag, August 07, 2016

Ein wilder Kerl aus Shutters

Kreatives Beisammensein –
Urlaubsumtriebe à la Königs


Pour Nathi :) Merci Chérie

Neben einigen Kurztrips in Richtung Meer gestalteten wir hier in trauter und ziemlich verrückter Runde einen Shutterschrank, 
der Freundin eine Freude zu machen.
Denn so krönt man schließlich seinen Urlaub, finden wir.

Und so hat ein Herzensmensch auch etwas Wundervolles von uns bekommen. Einen Shutterschrank.

Das ist ja immer so ein Ding, so ein besonderes Teil.
Ist nicht unser erstes, müsst Ihr wissen.
Hier der erste Monsieur!

Noch ein analoges Foto, so lange ist es her...

 Ah, den kennt Ihr noch gar nicht.
Rechts noch das Bobbycar zu sehen, oben links im Bild ein Stück des damaligen Prinzenleuchters, der heute durch eine coooole Industriallampe ersetzt wurde.
Logo!

Ja, das war was, damals. Königin entwarf, und der König setzte um.
Da unser Sohn damals alles erkletterte, musste der Schrank völlig selbständig stehen und un-umkippbar sein.


Das Holla-die-Waldfee-wo ist-der-Jäger-Grün (würgs) wurde von mir durch ein türkises Hellblau ersetzt, 
mit kleinen Inseln des Holzes, das freigeworden war, und des Grüns des Originalanstriches.
Ja, türkis, Ihr seht ganz richtig, das wollte unser Sohnemann, darauf bestand er.
 

Der entstandene Schrank diente neben Aufbewahrung 
zum Haus-Spielen, 
Puppenspielen, 
da kind früher noch zwischen den drei Türmen durchlaufen konnte. 
Könnt Ihr es Euch vorstellen?


Die Scharniere wurden daher auch seitlich umgesetzt, damit die schweren Klappfenster nicht herunterdonnern konnten und Fingerchen abhacken. 
Ist Hartholz...
Aber dieser Schrank war auch schon mal eine wüste Geisterbahn mit Pseudospinnweben, übler Musik und schummeriger Beleuchtung.
Man setzte einen Zwerg am einen Ende rein, und zum anderen Ende (dort war dann ein beleuchtetes Skelett), kletterte das mutige Kerlchen mit gewonnenem Schatz wieder raus. 
War das Highlight bei einer Geburtstagsparty, kam super an ;)!


 Und die Details, hach, das ist eben was für uns :)

 


Und nun der Shutterschrank der Freundin.
Denn das hatte zusätzlich einen guten Grund. 
Wir konnten unsere Liebe doch beim besten Willen nicht mit diesen Teilen da unten... Ich meine, DIESEN uaaahhh... nein... das ging nicht!
Nein, diese sperrigen Tanten-Sargteile mussten weg! 
Stauraum geht anders.

No-go! 

Und noch ein No-go!

PLAAATZ brauchte sie, die Freundin!
Die Wohnung so klein, und die Lösung so nahe.
Also hieß es, die Schränke über "3 2 1" weg und ran an den Speck!

Denn Shutters deluxe waren schließlich ohnehin schon da. 
Warum sie nicht nutzen und so zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen?
Klar, nur einfach so hingestellt sind sie formidable, 
aber alles war VOLL mit ihnen und diesen... Schränken.

Falls Ihr denkt, Ihr habt gerade ein Déjà-vu, ganz Recht, hier hat die Freundin schon aus ihrer Sicht berichtet: LINK.
Und so beschränke ich mich auf die Bilder, diese sagen bestimmt mehr als tausend Worte.

Planungen..., erstes Chaos... Die Monsterschränke bereits weg :)
Den Schrankinhalt lagerten wir derweil auf unserem Dachboden, da die Freundin keinen hat.
Hier kann sie gar noch nicht wirklich glauben, dass es losgeht.
Aber es GING los!




Erst einmal gab es ein munteres Hin- und Hergetrage.
Welcher Shutter passt zu wem? Nein, einmal umdrehen, Lamellen müssen doch soooo zeigen, nicht nach oben... Die Königin hatte so gewisse Vorstellungen ;)



Und nochmal gaaanz anders...





Beratungen, Beratungen... Dann ein Aha-Erlebnis.



Auf ans Werk - ich war hier übrigens der ERNSTHAFTE Teil, jaja. 
Das sind vielleicht zwei Alberköpfe...



Dann aber wurde es ohnehin ernst.



Ja, gemeinsam mit Freunden wursteln. Wir lieben solches.
Auch wenn es beinahe gescheitert wäre, da zwei unvorhergesehene Ereignisse dazwischen kamen, und ich nicht so richtig dabei sein konnte.
Doch ich tat eben mein Bestes und hielt die Stellung zuhause: 
Bei Elektrikern, die natürlich ausgerechnet nur da Zeit hatten und einem Shooting nebst Ferienkinder-Bespaßung und -Versorgung.
Der König kämpfte währenddessen bei der Freundin.

Hin und wieder aber sauste ich rüber (sie wohnt um die Ecke, isss nich schön?) und guckte.
Wäre ja sonst vor Neugier geplatzt!







Not yet ready... Noch nicht fertig hier.
Doch man erahnt schon Kommendes.
Der Schrank ist natürlich jetzt bereits in Benutzung. 
Sein Stauraum ist einfach prima, und er wirkt verschwindend im Gegensatz zu den ZWEI vorherigen Monstren!


  
Das endgültige DANACH kommt dann im nächsten Post heute bei Ihr.
Das nehme ich hier nicht vorweg, ist ja nun ihr Schrank.
Und das kann sich sehen lassen, wir waren fleissig!

Ich sage nur: 
Dachbekrönung, 
Garten in der Provençe... jaja...
Und die Freundin, sie freuiiiit sich, logisch, sie wohnt ja nun in der Provençe :))! 
Da kommt noch ´was Wunderschönes.

Aber wie gesagt, ich darf ja nicht zu viel verraten, denn dies ist ihr Zuhause :), und das wollte sie Euch zeigen.

Bis auf weitere geplante und ungeplante Untaten,
habt herrliche Sommertage und liebe Freunde,
Eure Méa

Nachtrag:
Zu Motten und Lamellenschränken:
Ja, Lamellenschränke sind nicht "dicht", doch welcher Schrank ist das schon?
Motten gehen zudem ohnehin nicht an pflanzliche Fasern, nur an tierische (Seide, Wolle z.B.).
Lavendel hilft da ein wenig, 
doch wenn man die Lamellentüren von innen mit feinem Organza bespannt,
dann können einen auch die hartnäckigen Motten mal ;)
Also, kein Problem.

Und für alle, die noch das Rezept für den Kartoffelauflauf à la Provençe wollten,
hier habe ich es Euch wie versprochen aufgeschrieben:




700        g             Kartoffeln (mehlig kochende)
    1         EL          Kräutersalz
    1         gr.          Prise Pfeffer
    4        EL          Olivenöl
  50         g            schwarze oder noch besser rote Oliven (am besten solche aus dem Glas im Sud)
 1\4        L            Rotwein (Zinfandel, Merlot oder Burgunder)
 1\5        L            Gemüsebrühe    
    1         g.TL       Rohrzucker
360        g             Schafskäse (cremiger ist hier besser, Feta tut´s zur Not auch)
    4                       Zehen Knoblauch klein geschnitten oder gepresst
Und die Nadeln von einem ganzen Zweiglein Rosmarin, sonst ist´s nix mit der Provence ;)
  

Kartoffeln gut abbürsten, in Scheiben schneiden.
2El Olivenöl (es geht hier aber auch das hitzebeständigere Kokosöl) in eine Auflaufform geben, 
die Kartoffeln darauf geben,
gut pfeffern und salzen.
Bei 220°C 30min backen.
Währenddessen die übrigen Zutaten mischen, den Feta hierzu in Würfel schneiden.
Anschließend dieses über die vorgebackenen Kartoffeln geben
und zusammen offen nochmals 20 min bei 220°C backen.


Bon appetit!


TROTZ SORGFÄLTIGER INHALTLICHER KONTROLLE ÜBERNEHME ICH KEINE HAFTUNG FÜR DIE INHALTE EXTERNER LINKS, DIE IN MEINEM BLOG ZUGÄNGIG SIND. 
FÜR DEN INHALT DER VERLINKTEN SEITEN SIND AUSSCHLIESSLICH DEREN BETREIBER VERANTWORTLICH.
*
AUCH MÖCHTE ICH ANMERKEN, DASS ALLE DESIGNS - auch der Skulpturen und Skulptürchen!, BILDER, TEXTE UND GRAFIKEN, SOFERN NICHT ANDERS GEKENNZEICHNET, MEIN EIGENTUM SIND 
UND SOMIT URHEBERRECHTLICH GESCHÜTZT. 
DIESE DÜRFEN NICHT OHNE MEINE AUSDRÜCKLICHE ERLAUBNIS KOPIERT ODER WEITERVERWENDET WERDEN.

Kommentare:

  1. Liebste Méa!
    Genau so ein stapiles Schmuckstück fehlt tatsächlich auch noch in meinem Schlafgemach.
    Denn mein Schrank platzt derzeit fast aus allen Nähten und ist hässlich obendrein.
    Ein Lamellentürenschrank ist der Traum meiner absoluten Schrankträume!
    Ich werde dem männlichen Part an meiner Seite diese Bilderchen zu Gemüte führen und jammern bis er irgendwie irgendwo irgendwann den Hammer in die Hand nimmt. Da kann ich richtig hartnäckig sein ...kannste mir glauben ☺
    Deine Freundin kann sich mit dem tollen Prachtstück jedenfalls richtig glücklich schätzen.
    Hab eine zauberhafte Zeit!
    Susanne 💕

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Susanne, au ja, und dann musste ihn bewuuundern ;))) Aber es ist ja auch so einfach, das ist nicht schwer, und dann haste was, was exakt euren Wünschen entspricht, denn mittlerweile weiß man ja, was man so braucht. Wirklich braucht. Freut man sich doch jeden Tag drüber.
      Eine ganz zauberhafte Zeit auch Dir, mach mal schön hartnäckig, ne? Deine Méa

      Löschen
  2. Liebe Méa,
    das habt Ihr richtig gut hinbekommen, zauberhaft ! Shutter finde ich sowieso schön, sie haben sowas leichtes, manchmal auch exotisches, oder eben vintage. In meinem DG habe ich Drempelschränke geplant mit solchen Lamellentüren. Sie müssen noch gebaut werden, aber jetzt freue ich mich umso mehr darauf, auch wenn sie leider nicht so schön alt sein werden. Jedenfalls erstmal noch nicht.

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Birgit, Du, die die geistern auch auf den brocante web-shops herum, die kosten nicht die Welt. Türen vom Tischler würden so viel mehr kosten.
      Ich würde da dranbleiben, würde gar nicht erst mal neu machen.
      Ganz liebe Grüße, die Méa, die die Däumchen drückt

      Löschen
  3. Liebe Méa,
    die beiden Schränke sind ein Traum! Bei so viel Kreativität und handwerklichem Geschick müsstet ihr das doch eigentlich professionell machen. Die Nachfrage nach solch königlichen Möbeln wäre bestimmt sehr groß.
    Ich wünsch dir einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, nee, ich würde verrückt werden, wenn wir das öfters machen würden. Schon alleine der Bürokratiekram, hier müssten wir tatsächlich nen Meister bei der Handwerkskammer machen, jajaaaa, so einfach geht das nicht, den Tischlern die Arbeit wegnehmen.
      Ne, wir haben unsere Arbeit, da wäre sowas eh nicht drin.
      Ne, das war ein Geschenk an die Freundin und uns, da wir die Schrankmonster bei ihr auch nicht mehr sehen konnten ;))
      Heikelein, hab es schön und wunderbar, freuiii mich, dass Du bei mir warst, Deine Meá

      Löschen
  4. Liebe Méa,
    super schön ist Euer Gemeinschafts- Werk geworden!!
    Aber am aller SCHÖNSTEN und WUNDERBARSTEN finde ich Eure Freundschaft.
    Wünsche Dir noch einen himmlischen Sonntag.
    Liebe Grüße Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, Anne, mein Engelein, wie lieb. Bleib bloß mit mir, ohne Engel ist es so: :(((
      Himmlische Tage Dir, alles Liebe, Deine Méa

      Löschen
  5. Liebe Mea,
    Tanten-Särge, ich schmeiß mich weg! Allerdings dachte ich Ähnliches, als ich die Monster in Grazynas Post sah. Der tolle Shutters-Schrank ist genau das fehlende Teil für dieses Provence-Zimmer. Und dann habt Ihr noch ein zweites Meisterwerk dieser Art zuhause rumstehen, mein Neid schleicht Euch nach ;-)Ich möchte jetzt nämlich auch einen Shutters-Schrank. Zwar nicht fürs Schlafzimmer aber fürs Kreativzimmer. Dort steht allerlei in offenen Regalen herum und weil das ein buntes Sammelsurium ist, ist das echt unruhig fürs Auge. Sollte ich jemals so tolle Teile finden, muss ich den König um die Bauanleitung bitten. Sogar an die Abstandhalter links zur Wand hat er gedacht! Das Rezept habe ich mir rauskopiert und abgespeichert, mir läuft das Wasser im Mund zusammen! Habt einen feinen Sonntag, Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Au ja, sperr das mal optisch wechhhh, das ist so wohltuend!
      Und ja, Tantensärge, ne? Zu diesen Ensembles gehören ja auch solche gruseligen Schiffe, ich meine Betten, so grooooß und mit solch hohen Kopf und Fußteilen, gewölbt, dass man denkt, man IST schon beerdigt, ihhhh.
      Da ich das jetzt erst lese, wünsche ich Dir einen klasse Wochenstart mit viel Energie und Häkchen auf der To-do-Liste, Deine Méa

      Löschen
  6. Jaaaaa, so tolle Kästen kommen heraus, wenn die Königs ans Werk gehen. Liebste Mea, wir können uns wirklich glücklich schätzen, dass wir soo tüchtige und handwerklich begabte Männer haben. Gelle!
    Ihr habt wirklich großes Glück, solch feinen Shutters zu bekommen. Bei uns schaue ich mir die Augen wund.... nicht ein Stück habe ich bis jetzt gefunden. Nur alpenländische grüne Fensterläden. Ich schleife immer noch.
    Ich habe mich gewaltig über deine lieben Worte gefreut, grinse jetzt noch wie ein Honigkuchenpferd.
    Die Chaise ist wirklich nicht schwer. Den Vorderteil vom Sessel sauber trennen und mit neuen längeren Kanthölzern verbinden. Wir haben sie miteinander verdübelt und zur Verfestigung eine durchgehende Holzplatte unten angebracht. Oben drauf legten wir eine der Form nachempfundenen Matratze. Alles easy für euch tüchtigen Handwerker.
    Umärmle dich ganz lieb und grüße deinen König allerliebst von mir und meinem Bastler,
    deine Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, aber die haben wir ja erst tüchtig gemacht, höhö. Mit unseren verrückten Ideen, die so prima sind, dass die Männers hinterher stolz sein können. Jaja. So ist das ;)
      Und das mit der Chaise hat uns echt begeistert, ich werde schwerstens nach einem geeigneten "Umbauprojekt" Ausschau halten, denn die langen echten Kerlchen sind erstens schwer und s...teuer zu bekommen, und dann STINKEN die oft im alten Polster, bääääääääääääähhh, da kann ich gar nicht drauf. Dein Weg ist DIE Lösung :)))
      Vor allem kam das genau, als wir darüber sprachen, dass wir das anders haben wollten. Da war groooßes Seufzen, doch jetzt ist Licht anm Horizont. Könnt Dich dafür knuuuutschen!!!
      Also, einen dicken und dankbaren Knutscher, ich bin so froh, dass Du auch so herrlich umtriebig bist :) Deine Méa

      Löschen
  7. Méa, habe das glitzernde Ding wieder oben in die Ecke hingestellt und schon so, wie es ist, mit den Begleitern sieht es vieeeel besser, als ohne :)))))))) Erst mal bleibt es so, vielleicht zieht es magnetisch das Richtige Ding an, hihi :)))))) Bin so glücklich :)))))
    Bis bald und fühle dich gedrückt, deine Freundin Grażyna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui, aber pass auuuuf, das ist so absturz-gefährdet. Dran denken, der Fuß muss HOCH sein, so wie bei dieser. Und gucke mal nach nem schnuckeligen Elektriker, hihi. Aber auch so ist es schon zauberschön. Und dann kann die Méa auch nicht mehr beim Abmähen des Tisches, also Fensteraufmachen, "klirr" machen, hahaha
      Ja, sonst ist der schöne Anblick der ganzen Kombi zu "trocken", das muss rein wie ein Teich oder besser noch ein Meeresglitzern in einen Garten.
      Ich hoffe, Du kannst mir noch folgen ;), bis ganz denne (wir haben die kleine Spitze/Dachbekrönung noch gefuuunden), Deine Freundin Méa, die heute immer noch Fuß-aua hat... und Dich lieb drückt, Du emsiger Floh :)

      Löschen
  8. OH sweet Méa so much positive energy and change in your kingdom! I love the photos with shutters of you and the King. My eyes danced with delight for your princes light blue turquoise choice. I laughed with pseudo cobwebs and bad music... A very delightful post and I look forward to seeing the shutters installed. Until then hugs to you.
    xoxo,
    Vera

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, Vera, I thought of you yesterday, we went to a Quarter of Hamburg on the river Elbe, called Blankenese and there was a meeting of oldtimers.
      It reminded me on your fairytale :))
      Huuugggiees, have a gorgeous week with the right "drive" ;) Your friend Méa

      Löschen
  9. Liebste Mea,
    ich will auch so was, bitte baut mir auch so was schönes, das schaut so lustig aus euer Nestbau.
    Ich musste furchbar lachen über Tantes Sargteile, hahaha was für ein grandioser Ausdruck, aber die Teile hatten auch was, ich bin gespannt auf mehr, also das schaut schon alles sehr sehr super aus, ich freue mich auf die Fortsetzung....
    Alles Liebe vom Reserl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tatjana, Du liebes Reserl Du, ja, da kommt noch viiiel. Wenn die Grazy und ich samt König zusammensitzen, purzeln die Ideen nur so. Ist beinahe schon schlimm, wird dann alles ganz atemlos.
      Hängt nun alles von den nächsten Flohmärkten und ebay ab, jaja, aber da kommt noch so einiges.
      Hab es ebenso wundervoll sprudelnd an Ideen und echten Schätzen, kraul mir die Oberschätze, Deine Méa

      Löschen
  10. muss dann aber poly-organza sein - durch seidenen würden sie sich ja einfach durchfressen.... aber ich hab auch noch nie motten an seide gesehen - nur an wolle. und ja - normale schränke sind auch keinesfalls dicht - dürfen sie gar nicht sein sonst stockts im schrank und müffelt. wir haben sehr viele wollsachen, aber mit lavendelsäckchen - aus dem eigenen garten - gibts keine löcher von den motten!
    jedenfalls ist der einbauschrank für die freundin grossartig geworden! hut ab herr könig! kann ich den bahnwärter mal bei ihm in die lehre schicken? hier ist auch noch ein einbauschrank fällig - rund um einen durchgang im flur - natürlich mit lamellentüren! :-)
    aber nix gegen waldfeegrün! ist meine lieblingsfarbe!!! :-)
    lieben grüss! xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, ja, stimmt überhaupt, wenn das zu dicht ist, stockt´s jaja. Herr Bahnwärter darf gerne kommen :))
      Und neeee, DAS Grün hättest Du nicht gemocht, uaaahhh, so Jägerlaub mit Rautensockencharme, hihi
      Beate, halte durch, einmal sind alle Fenster feeertig ;) Alles Liebe, Deine Méa

      Löschen
  11. Hallo zusammen,ja
    "de gustibus non est disputandum"
    "über Geschmack..." usw.
    Beate mag waldfeegrün und ich mag "Tantensärge".
    Ich liebe Möbel aus den 30er Jahren,aber so ist das eben.
    Die Shutterschränke haben aber unbestritten ihren ganz eigenen Charme und sind super gelungen.
    Einen guten Wochenstart für alle und liebe Grüsse an Dich Méa.
    Bauke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Baukelein, die sind aber eher die nachgeschmeckten aus den späten Sechzigern ;), die aus den Dreißigern waren ein wenig kleiner, denke ich doch.
      Und die hier waren viel zu groß, Du kamst in die Wohnung, und schon war da diese ÜBERMACHT.
      Ne, so is viel besser und so herrlich leicht.
      Einen ganz lieben Gruß an Dich, Deine Méa

      Löschen
  12. Méa, die Shutterschränke!! Ein Traum!! Bin schon gespannt auf die "fertigen" Bilder.
    Und vielen Dank für das Rezept, habe schon das Fehlende auf den Einkaufszettel gesetzt und möchte dieses Gericht möglichst bald nachkochen.
    Grüsse aus der CH in den Norden
    Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dani gucke, hier ist der erste Schritt zum "fertig" sein, auch wenn noch so einige Schritte folgen werden: http://vintagemusederfuelle.blogspot.de/2016/08/shuttersschrank-und-seine-schlossigen.html
      Ich schicke Dir ganz fröhliche Grüße in die Schwiiiiiez, meine Goldige, hab´s ganz fein, Deine Meá

      Löschen
  13. Ja dieses Kunstwerk was ihr da geschaffen habt habe ich schon
    bei der Grazyna bewundert.
    Wirklich eine zauberhafte Provencestimmung........


    Bin gespannt was noch kommt einen herzlichen Drücker


    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, kennst uns ja, noch gaaanz viel kommt da ;))
      Monikalein, ich drüüück Dich, grüß mir die Lieben, Deine Méa

      Löschen
  14. OH Mea, the shutter cabinet of storage fit for a prince....storage galore !!
    I am in love with your choice to use the dark green shutters and adding a wash of paint patina to soften the tone to this wonderful shade of the sea frosted with the ocean foam. It's a magical piece that holds endless storage and a practical function that takes little room but grand height and makes such a statement.

    The shutters with haunting beauty is those of distressed white chipped away to the wood od grey patina a natural authentic aging that comes from years of weather....how lucky the girlfriend and how lucky you are to experiment with wonderful ideas in creating such storage....masterfully constructed and soulfully haunted with its European beauty.

    I have looked for such a long time for such wide louvre with all the age these shutters have...I know they would look great in my home with wanting to add black these shutters pick up the tone and feel of old mattress ticking.
    I know you cannot show your girl friends private home space. Perhaps later when you find her wanting to share...I will visit her blog site to see her creative home, by way of your links.

    Such imagination you and your king create with. I need a king like yours that will make time to stand by my side and create.

    Looking forward to more magic you create, and another view of your son the prince and his complete room.
    I love that you are adding what feels a bit more countryside to your homes designs. I love and adore your home living style.
    Perhaps the black crow will make a visit and find itself perched top side of the new old shutters.

    Beauty to all you wish to create.
    Inspiration blown over in star dust to magically inspire even inch of your home.
    What next?

    Xoxo
    Dore

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Doré - I cannot express, how open my mouth was, as I read your comment. Your words, they touch me so much, oh, I wished, you would live ´round the corner too, so we all could work together.
      I often said, we are birds of a feather, oh, we would have SUCH ideas, as I admire your work so much.
      Next will be something, that is quite down to earth, on the other side very high, as it´s our attic. It got a makeover, and this was lots of work and fun.
      The princes room improves, I will guide the Mister a bit now ;))
      Have my hug, my dear friend, so much love in your words, thank you soooo!
      I wish you the most wonderful time, your grateful friend Méa

      Löschen
  15. Méa, den provençalischen Kartoffelauflauf habe ich heute zum Zmittag gekocht, ein Traum, mhm........habe zwar nur Weiss- und keinen Rotwein zuhause gehabt, aber auch damit hat es sehr fein geschmeckt. Nächstes Mal nehme ich dann noch Rotwein. Jedenfalls kommt das Rezept in meinen Favoritenordner. Vielen Dank noch einmal, Méa.

    AntwortenLöschen
  16. Liebelein, habe schon bei Grazy gespinst und bewundert .. Wann genau gehen diese Schränke endlich in Serie?! Ich mag auch den wilden Kerl im Zimmer deines Ablegers. Diese Farbe verbinde ich übrigens sehr mit der Provence! Dazu das passende Rezept. Was kann einem denn da bitte schön noch passieren ;-) Elfchen drückt dich fest zur guten Nacht *

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Elflein, das ist aber lieb :)) Und dass Du das provencig findest, das macht mich ganz froh.
      Ein paar Ideen für Grazy hatten wir noch, das kommt baldigst, da wir alle ja so ungeduldige Geistleins sind ;))
      Einen gaaanz großen Knuddler, Du Liebe, Deine Méa

      Löschen
  17. Ist ja cool, liebe Méa, aber in dem türkisen Hellblau gefällt er mir auch viel besser! Shutterschrank habe ich noch nie gehört. Hört sich jedenfalls genial an. Bei uns waren es diese alten Kleiderschränke, in denen unseren Kinder Versteck spielten und so allerlei mehr. Die boten ja viel Platz.
    Hihi "Sarg-Teile" - ich mochte dieses Gelsenkirchner Barock aber sehr gern, jedenfalls die Oberteile und ein solches hatte ich damals an die Wand gehängt. Ein so wuchtiges Unterteil hatten wir nie, dafür andere alte dunkle Schränke, die wir auch noch besitzen, die aber nicht so tief sind. Die gehen immer - sind halt nur ziemlich schwer. Bei Umzügen nicht ganz so ideal. Und so einen alten Kleiderschrank hätte ich heute auch sehr viel lieber als diese ollen I*ea-Kleiderschränke. Das war noch Wertarbeit, da drang kein Insekt oder Staubkörnchen ein. Die neuen Schränke sind ständig vollgestaubt. So oft habe ich den Kleiderschrank früher nie auswischen müssen wie heute. Echt schlimm! Aber wenn man wenig Platz hat, ist das natürlich schwierig. Bei uns würde ein alter Schrank in die dafür vorhandenen Räumlichkeiten wohl auch nicht mehr passen bzw. auch nicht mehr alles aufnehmen. *seufz* Wir bräuchten dann zwei davon, aber für zwei ist dann doch kein Platz bei uns. - Aber eines schönen Tages werde ich mir wieder einen besorgen ... meine lieb gewordenen Kleiderschränke mußten wir beim letzten Umzug leider auf den Sperrmüll geben, da die in unser damaliges Haus nicht mehr passten. Da habe ich sehr drum getrauert, dachte mal, alt damit zu werden... Wenn man sich solche wertigen Schränke heute vom Schreiner anfertigen lassen will, kann man eine Menge zahlen.

    Witzig, ich dachte eben auch, die Frau kommt mir doch bekannt vor ... :-)

    Und hier bekommen wir nochmal wieder eine andere Méa zu sehen samt ihrem König :-) Sehr hübsch! Auch der zartlavendelfarbene Rock. Eure Energie möchte ich haben! ... Sogar noch für andere Schränke bauen - obwohl mein Mann für unsere Kinder auch Betten und Schränke gebaut hat ... ist nur schon ein paar Jährchen her ...

    Nun sehe ich gerade Deinen Nachtrag ... also die alten Kleiderschränke, die wir hatten, waren durch die wertige Verarbeitung schon sehr dicht. Vor allem der Staub stört mich in den Schränken. Gegen Motten mußten wir - seit wir diese I*ea-Teile haben, leider Mottenschutz nehmen - ist zwar kein Naphtalin mehr so wie früher, aber doch nicht so toll. Lavendel hilft da in der Tat nicht! Wollteile konnte ich teilweise wegtun, auch das ist mit ein Grund, warum ich eben diese Kunst-Outdoor-Pullover bevorzuge. Denn wenn man immer wieder Löcher in hochwertigen teuren Pullovern hat, ist man es irgendwann leid. Aber es gibt, wie man sieht, für alles eine Lösung, wie die mit dem Organza. :-)

    Und das Rezept hört sich gut an, wird mal bei Gelegenheit ausprobiert. Nur daß ich nicht so einen tollen Topf habe wie Du. ;-) :-)

    Sei lieb gegrüßt
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Saralein, ich muss immer grinsen, wenn ich "Gelsenkirchener Barock" höre. Vor Jahren habe ich das zum ersten Mal gehört, ich dachte, oh, das kenne ich gar nicht - und dachte, es sei tatsächlich eine Barock-Epoche gewesen und googelte sogar danach :)) Als ich es dann begriff, schmiss ich mich weg vor Lachen. Zu schön.
      Aber diese wuchtigen Teile, die sind auf ein bestimmtes Leben ausgerichtet, die Vitrinen vor allem, das nicht mir entspricht - und die Tiefe ist auch gefährlich als Sachengrab.
      Leichte "durchschaubare" Möbel sind eher das, was ich mag. Die sind auch nicht so gefääääährlich, zuviel drin unterzukriegen - ohne Überblick.
      Ich möchte in meiner nächsten Wohnstätte sogar mal nen (nicht tiefen) Einbauschrank haben, die Front aus uralten weißen Shutters - so in der Wand, damit nix rumsteht... Ja, das wäre ganz meins.
      Einen ganz lieben Gruß in den Tag, liebe Sara, hab es fein und überraschend, Deine Méa

      Löschen
  18. Dear Mea,
    I am at a loss for words.. All I can say is ~WOW~ ! This is amazing.
    Thank you so much dear friend, for coming over to visit and leaving such a kind comment.
    blessings,
    Penny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Had to come over, as I saw that dreamy picture you created :)) Huuuggggiies :)

      Löschen
  19. Sagenhaft!!!!! Der Schrank ist ein Traum. Und ich finde das sooooooo toll, dass ihr beide es deiner Freundin ermöglicht habt! Hut ab!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kunilein, Danke Dir - wie schön, Dich hier zu sehen :)) Was machste so??

      Löschen