Mittwoch, September 09, 2015

Das Making of - Méas Welt macht Théâtre

Mausiges Casting




Ich bin völlig, aber auch wirklich völlig überwältigt von dem Echo, das mein kleiner Ausflug in die mausig-rattige Anderwelt erwirkte! 
Dass Ihr das so mochtet!
Es klickerte und klickte, und so viele mails und Kommis kamen herein, es war ein Fest! 
Und die liebe Frau Hummel hat sogar noch eine ganz zauberfeine Après-Scène geschrieben! Und was für eine!

Ich hatte ehrlich zugegeben ziemliches Muffensausen vor dem endgültigen Posten, 
dachte mir kurz zuvor, na, das ist vielleicht doch zu verschroben?
Das Geschenk an Euch ist vielleicht nicht so gewollt?
Doch dann sagte ich mir, ich kann eben nur so, ich BIN so.
Wie eine Mathilde eben so ist wie Mathilde, und ein Rufus so ist, wie er ist.
Dass Ihr daran teilgenommen habt, an unsrem Sosein,
ich etwas teilen konnte, das Freude machte, das ist sooo schöööön!

Und so kann ich einfach nur Danke sagen!
WAS für ein Publikum!
Ihr macht mir immer wieder Mut, so zu sein, wie ich nun mal bin - 
skurril, und manchmal eben auch mit einem Ast nebst selbstverliehenem Lorbeerzweig und einer Méa-Blume im Haar ;))
Denn wenn ich so bin, dann gibt es ja auch viel Verrücktes zu sehen, 
jahaaaa, Ihr werdet schon noch merken, WAS Ihr damit "angerichtet" habt :)
Bin so ein wenig übergeschnappt vor Glück.
Ich sage nur Daybed und Riesenquaste mit einer Madame Pompadour drauf.
(Öhm... Das war aber doch nicht die, die in die Guillotine geriet???
Ne. Das war doch ne andere.)


Ja, DAS wird ein quirliger Herbst hier, ich kann Euch vermelden!
Denn ein groooßes Ereignis steht auch an. Bin mal wieder schröcklich aufgeregt. 
Ein ganz besonderes Shooting, das ich mir so sehr wünschte. 
Ich bitte Euch, drückt mir die Daumen.
Was meint Ihr? Ob Tim Burton mich mal mitspielen lassen würde? So als Waldhexe? Huiii....

Doch nun zum Post, ich quassel schon wieder zu viel...
Seid Ihr noch da?
Also denn, nü aber:


Wie bastelt man sich bitte Helden?

Unser Atelier und Künstlerleben lebt ja nicht nur von den Auftragsarbeiten - sondern von den skurillen Eigenheiten Méas´ Welt. Den Projekten, die ich immer wieder nebenher starte.
Und vom Teilen mit Euch.
Das gibt Fülle und LEBEN und das soll sich auch in meinen Arbeiten wiederspiegeln, die hierdurch besser werden, so hoffe ich.
Und so fegt durch diese Seitenprojekte immer ein frischer Wind durchs Atelier!
Und ein wenig Anderwelt...



So will Euch nun zum Dank noch ein wenig zeigen, wie das alles "hinter den Kulissen" war.
Ich glaube, das zaubert ein sehr haltbares und sogar wetterresistentes Grinsen auf Euer Gesicht.

Als erstes galt es ja, die Hauptfiguren zu fertigen. Ob ich solches könnte?
Hatte ich ja noch nie gemacht! Kleine Mäuse und... ´ne Ratte???
Kleines ist oft gar nicht leichter als Großes.

"Le Comte" Rufus
oder wie die Méa zum Pelz kam

Alles spielt sich ja vor allem um ihn ab, obwohl er erst Ende des zweiten Aktes auftritt. 
Typischer Theatereffekt, macht ihn fuuuurchtbar interessant :))

Rufus heißt eigentlich "der Rote". Ich fand das nun aber vom Klang her so herrlich männlich, und es hatte ja schon ein wenig etwas Blutrünstiges an sich mit diesem Herren und seinem Schicksal. Daher fand ich das sehr passend.
Ich orientierte mich bei der Gestaltung dann auch eher an einem Gemisch aus einer Ratte und einem Wolfshund, da so ein Ratterich nicht ehrfurchtgebietend und mysteriös genug ist.
Mäuseriche schon gar nicht!

Guckt mal:
DAS hat was, nicht?



via






Dagegen nun diese... Ehrlich gesagt, diese süßen Hängebacken hier..., ne...
DAS gibt keinen mysteriösen Helden!! 
Die möchte man eher knutschen und knuddeln. Oder ihnen helfen, hihi


  via

 via

Aber so ein Ratterich, gepaart mit Wolfshund und Mensch, das wäre schon ein guter Protagonist, dachte ich mir.
Auf den berühmten Prinzen auf weißem Ross stehe ich ja eher so ... gar nicht.
Muss ein Düsterling sein, so ein wenig... na, gothic eben ;)
Die bad boys sind´s, nicht wahr, Mesdames?

Und was soll ich sagen: Meine Bedenken erwiesen sich als haltlos.
Rufus, le Comte, er gelang mir auf Anhieb und wie von selbst!

Wie, Ihr könnt das nicht so sehen? Also, ich war hin und futsch!
Aber macht Euch nix draus, der König und die Kinder waren hierüber auch erst seeeehr ratlos ;)


Doch wirklich, die Basis war wunderprächtig, und schwupps, da war der Wolfshund da und musste nur noch "zur wolfigen Ratte" werden.


Dieses Bild wollte Rufus nicht herausgehen lassen - Mathildchen überredete ihn für mich.



Zwischendurch ging es zudem an die so wichtige Jagd nach Schätzen.
Aus gutem Grunde musste der Compte nämlich unbedingt einen Gehrock haben.

Erstens liiiiebe ich Gehröcke, wenn sie wie aus Mantel- und Degenfilmen daherkommen,
ja, wenn sie ein wenig verschlissen sind und nicht so weibisch aussehen.
Zweitens musste mein Compte ja ein wenig bohèmian daherkommen und ein wenig räudig.
Wie gesagt, nicht so ein geschniegelter Prinz, nüchwahr?

Und da hatten wir wirklich Glück - wir fanden Requisite!
Erst hatte ich anthrazitfarbenen Samt im Kopf, doch ich bekam keinen.
Notgedrungen nahm ich ein stumpfes und warmes Schwarz, alten Samt, den ich fand - ein Bustier mit Strass-Steinträgern...
(Macht solches mal dem Finanzamt klar - Absetzen ist hier nicht für Materialkosten, oiiii)

Ja, ich dachte bereits an einen Samtgehrock.
Doch wenig später sah ich neben dem Haufen, in dem ich wühlte: Fell.
Es machte "zoooom"! Kein Samt der Welt hätte DEN Effekt! Nein, nix mehr mit Samt! DAS war´s!
Das war ja viel abgefahrener!
Ja, einen abgewrackten Gehrock aus Fell musste er haben, der Compte!
Ich sah den Gehrock schon vor mir.

Ich als ABSOLUTER Pelzgegner beschloss in diesem Fall also eine Ausnahme und kaufte tatsächlich einen uralten Muff aus schwarzem Fell, während ich im Geiste schon wieder das Kopfschütteln eines völlig humorlosen Finanzbeamten vor mir sah.
Eine schwarze Federboa, nahm ich auch mit.

Requisite 

Als wir im Café am Flohmarkt dann auf ein Käffchen Halt machen, waren uns völlig verwunderte Blicke sicher:
Um nämlich an meinen Geldbeutel zu kommen, als es schließlich an´s Bezahlen des Kaffees ging,
zog ich gedankenverloren und notgedrungen nacheinander das Strass-Samtbustier, den Pelzmuff und die schwarze Federboa aus meiner grooooßen Umhängetasche.
Die Leute dort haben vielleicht geguckt!
Da wurde mir erst klar, wie DAS wohl wirken musste.
Jahaaa, mit der Méa ins Café gehen, das hat eventuell so seine Überraschungen...

Zuhause angelangt, schnappte ich mir schließlich das Pelzmüffchen, und dann kam die Schere.
Und nein, gar keine Skrupel hatte ich da.
Eine Tantentasche dieser Art zu opfern, diese Art "Kultur" (die armen Tiere!), die konnte ich getrost als Fundus ansehen!

Und so wurde schließlich der Gehrock genäht.
Natürlich mit Anprobe zum Zuschnitt:
  


Très masculin, hm?
Stulpen am Ärmel, und der Pelz wurde ein wenig mit dem Langhaarschneider rasiert...

Und nein, ich beschloss, der kriegt keine Stiefel, ist ja nicht der gestiefelte Kater -
so ist er viel heißer!
Und guckt, HAT der schließlich schöne Beine und Füße??? ;)))

Ja, er ist schon sehr schnuffig geraten, der Gute -
und hat sich mächtig in seine Rolle geworfen, kann ich nicht meckern!
Und in Wirklichkeit ist er ein sehr Gutmütiger und Genereuser.

Er hat mich nicht einmal gebissen.

´ne Maus im Ofen - 
die Heldin mit dem Damenbart


Die hieß gleich so. War klar. Fand ich furchtbar trivial,
Mathilda Maus gibt´s schließlich schon sooo oft.
Doch Mathilde war das Schnurz. Und so fügte ich mich eben.
Ja, die Heldin in unserem Stück...
und was für eine!

Hier quälte ich mich regelrecht. Ich musste wirklich wieder und wieder ran -
das war nicht leicht!
Denn sie sollte ja entschlossen, grimmig mutig, zuckersüß UND frech wirken! Und dabei eben noch mickrige Maus sein.

Doch die Basis war schon wieder ganz gut gelungen...
  


Und nach unzähligen OP´s schließlich erwachte sie zum Leben:


Und dann der große Moment. 
Sie standen sich beide das erste Mal gegenüber - und ich war völlig aus dem Mäuschen!!!


Ja, ich hatte hier wirklich großes Herzklopfen!

Mathilde wurde während ihres Finish´s immer verschmitzter,
wie von selbst -
die mochte den Großen übrigens gleich seeeehr gut leiden, 
und umgekehrt... jaja
  
Der zauberhafte kleine Spion

Der kleine süße Rousseau musste natürlich auch noch gedrahtet werden,
denn der durfte wahrlich nicht fehlen.

Etruskermäuschen aber sind ja sooo klein! Und das müssen sie auch sein, sonst hätte die Ratte sie ja auch nicht auf der Schulter haben können. Weil Rousseau zudem ein kleiner Spion ist, der dem Großen alles verklickert, habe ich ihm sinnbildlich die Öhrchen aber groß gemacht.


Guckt mal, größer werden diese Mäuse nicht!! Wusstet Ihr das?


Ich denke aber, dieser Post wird nun zu lang -
jaja, wenn Mütter über ihre Babies reden...

Daher mache ich hier mal einen Cut, wie es so schön heißt.

Habt es zauberfein,
es sind mausige Zeiten,

Eure Méa, Räuse-Createuse*

*Räuse sind laut Prof. Kuni die Kreuzung aus Ratte und Maus - 
in der diesseitigen Welt hier nicht möglich,
in der Anderwelt vielleicht... 



TROTZ SORGFÄLTIGER INHALTLICHER KONTROLLE ÜBERNEHME ICH KEINE HAFTUNG FÜR DIE INHALTE EXTERNER LINKS, DIE IN MEINEM BLOG ZUGÄNGIG SIND. 
FÜR DEN INHALT DER VERLINKTEN SEITEN SIND AUSSCHLIESSLICH DEREN BETREIBER VERANTWORTLICH.
*
AUCH MÖCHTE ICH ANMERKEN, DASS ALLE DESIGNS - auch der Skulpturen und Skulptürchen!, BILDER, TEXTE UND GRAFIKEN, SOFERN NICHT ANDERS GEKENNZEICHNET, MEIN EIGENTUM SIND 
UND SOMIT URHEBERRECHTLICH GESCHÜTZT. 
DIESE DÜRFEN NICHT OHNE MEINE AUSDRÜCKLICHE ERLAUBNIS KOPIERT ODER WEITERVERWENDET WERDEN.

Kommentare:

  1. Liebe Mea
    ich freue mich das du uns an deiner Welt teilnehmen lässt es ist jedesmal wie ein kleiner Ausflug in eine andere Welt,dein Mäuschen und der edle Herr haben mich auch ganz verzückt obwohl ich Ratten überhaupt nicht mag ich könnte mir nie vorstellen mit einer unter einem Dach zu leben oder mit Mäusen,unsere beiden Katzen bringen jeden Tag welche vorbei und wenn es mir gelingt versuche ich sie abzulenken damit das Mäuschen dann entschwinden kann;.))) In deinem Theaterstück sind sie wirklich zauberhaft und man vergisst sogar das es sich um eine Maus und eine Ratte handelt;.)))
    hab es fein und ich bin schon neugierig auf weiteres....ggl. Grüße..Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra,
      wenn Ratten nicht alles annagen würden... hätte ich eine. Mein Cousin hatte mal eine, die sind SO KLUG und zauberhaft!!! Das ist unglaublich. Und sie sind ganz bezogen, wenn man sie liebt. Sie spüren das und können wirklich auch so ein wenig lieben, sie sind dann ganz innig.
      Nur sie werden halt nur 2 Jahre, und das ist dann zu schmerzhaft, das Kerlchen gleich wieder gehen zu lassen...
      Somit hoffe ich, dass mein Hoppeltier weiter so fröhlich und gesund bleibt, und dass er seine 20 Jahre locker haben wird :))
      Ich freue mich sehr, Petra, dass es Dir gefallen hat. Einmal kommen die Räuse noch, da gibt es was zum Lachen.
      Vielen Dank für Deinen Zuspruch, Deine Méa, die Dich ganz lieb drückt

      Löschen
  2. Liebe Méa,
    mein Verschwinden hat auch dich erwischt. Nun bin ich aber wieder da. Deine Helden sind herrlich und die ganze Arbeit, die du da liebevoll und mit unendlichem Zeitaufwand reingesteckt hast, ist sehr bewundernswert. Du hast eine ganz tolle kreative Energie.
    Liebe Grüße Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, aber zumindest bist Du nun wieder da, liebe Angelika - und Deine Meislein haben hoffentlich nicht die Räuse mitbekommen, dass sie sich nicht erschreckten, die Süßen.
      Wie wundervoll, dass es Dir gefiel - man steckt ja so in sich selbst drin und kann das nicht abschätzen, ob all das auch rüberkommt, was man sagen wollte.
      Insofern, hab es meisig schön, räusig energiegeladen und kreativ, alles Liebe von Deiner Méa

      Löschen
  3. Méa, YOU are absolutely brilliant. When I was making paper products, I had THIS vision, but I never was able to figure out how to make my creations look so magical. I failed in making the magic I saw in my head! But you have figured out how to do it, you have worked very hard to make your dreams into reality, and look at the results. EVEN THE SHADOWS are magic! That is a huge accomplishment.

    LOVE THEM ALL! Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhh, Anita :))) Now I will fly through my day :)) And the outcome of all this - no, that was by far NOT, what I had in my head. It was the best, I could do - but I think, this is always like this: You will never reach, what is in your head. The Grandness, the beauty... taken away by the lack of time. But - it would have taken years then. And in fact, it would have never been finished. So I decided... just to do my best.
      Thank you, my kind friend, I hug you and I am so grateful. Have a great day of bright spirit, your friend Méa

      Löschen
  4. Hah, liebe Räuse-Createuse, diese beiden Süßen sind echte Prachtexemplare und in deinen Händen
    kann man nun auch ihre wahre Größe erkennen. (Ein herrliches Bild übrigens mit Dir und den Mäusekreaturen!!).
    Mathilde hat es mir selbstverständlich besonders angetan. So frech & süß. Großartige Werke von einer
    zauberhaften Künstlerin. Danke für diese besondere Geschichte und ihr „Making-off“!! Es war ein Vergnügen.
    Liebste Grüße, Heike.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ja, das mit dem Ast war doch glatt die Idee des Königs, der es gern verrückt mag.
      Heikelein, ich bin so froh, dass Du auch hier geguckt hast, ich bin so gespannt, was da demnächst bei Dir noch kommt, Du hast bestimmt schon wieder Schätze gehoben?
      Einen ganz ganz lieben Drücker, Deine Méa

      Löschen
  5. Hallo Mea also die beiden sind dir super gelungen und die ganze Arbeit hat sich sehr gelohnt.Ich finde dich gut so wie du bist,und genau das macht dein Blog aus.Er hat von allem etwas und macht ihn zu etwas einzigartigen.Und die Geschichte war richtig klasse geschrieben und die Fotos sehr sehr toll gemacht.Würde sich als Buch gut machen .Wünsche noch einen schönen Abend,LG Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oiii, Elke, wenn die Méa ein Buch schreibt, dann hat das nie unter 1000 Seiten. Mir fällt immer soooo viel ein.
      Ja, das wird auch noch kommen, die Zeit reift heran, wenn die Kiddis größer sind, dann kommen die raus. Das wird dann eine ganz neue Lebensspanne sein für mich.
      So danke ich Dir von Herzen für´s Mut-Machen, das hilft mir immer sehr, und ich wünsche Dir einen ganz besonderen Tag, meine Liebe, habe es zauberisch, Deine Mèa

      Löschen
  6. Liebste Mea,
    deine bildlichen Vorstellungen haben deine geschickten Finger gleich umsetzen können. Einfach großartig, die Auferstehung von deinen Mäusecharakteren mitzuerleben.
    Ist dir ein Mäuschen entsprungen ? Bei uns ist heute ein kleines Graupelzchen unter den Schrank gehuscht. Oder die Dimension der Mäusewelt beginnt dahinter. Werden sehen.
    Dir kann ich nur nochmal gratulieren zu deinem wunderbaren Theaterstück und bleib weiter so crazy. Anders wollen wir die Mea gar nicht. Lebe lieber ungewöhnlich, als gar nicht.
    Gemütliche Abendstunden wünsche ich dir und alles Liebe,
    deine Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui, wie bei Narnia. So ich richtig gelesen habe, sind die doch auch durch einen Schrank in die Anderwelt??
      Jou, und Danke für Deine Bestärkung, demnächst gibt es was zu lachen, wir arbeiten fleissig voran an einem ziemlich verrückten Einfall - der aber durchaus seinen Nutzen haben wird.
      Ganz fröhlichen Drücker, Deine Méa, die nun einen kleinen Berg versetzen muss :))

      Löschen
  7. oh mein gott bist du genial und obergeil! die mäuse sehen sowas von toll aus! was du da zustande gebracht hast, ist doch schon allerhand. die mäusin finde ich persönlich wundersupersüß. der comte könnte nach meinem geschmack ruhig mehr muckis haben ;-)
    schon alleine wie du die in szene gesetzt hast... mea, einfach geil!!!!! weißt du was: ich sehe schon johnny depp vor meinem geistigen auge mit spitzer nase und spitzen ohren als comte.der johnny ist ja sehr wandlungsfähig und sexy. so wie comte. die mäusin könnte von mir aus diese bohem-carter spielen. mensch deine story in hollywood. mea, das wär was.
    ps: da sagst du da so nebenbei, dass ein langersehntes fotoshooting hast, und verrätst uns nit wer kommt... das ist so, als wär frau auf diät und sieht nur torten. so als würde mathilde auf comte warten und er kommt nicht. geht gaaar nicht. :-)
    glg und bussi
    deine neugierige kuni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Neeee, das trau ich mich nicht - wenn da nu nix draus wird. Und der Mensch (und dann die Menschen), der da kommt, will das vielleicht auch noch gar nicht. Aber wenn, dann bin ich im siebten Himmel.
      Und der Johnny ist ein wenig sehr dem Alk zugetan, und er ist auch ein wenig mickrig, nehmen wir lieber den Stuart Townsend, hmmmmmmm.... DER hätte die Hauptrolle, jaja - und Du wärst dann die Lady :))
      Und haste gesehen?? Du bist nun Professorin, jaja.
      Einen Knuuutscher, Du Süße, komm bald wiedddaaaa, Deine Méa

      Löschen
    2. liebe mea, dieser stuart ist nicht, gar nicht mein fall. zu spitz sein gesicht, so mausig.
      wie meinste das ich bin nun professorin????
      bussi

      Löschen
    3. Na, aber unten, musst unten lesen, laut Prof. Kuni sind Räuse... na??? Last but not least eben, hihi

      Löschen
    4. HAAAAHAAAAAA WIE GEIL. HAB ICH NICHT GESEHEN. DU BIST ECHT EIN HIT. KNUTSCHA

      Löschen
  8. Liebe Mea,
    ich bin ganz angetan von deinen Werken. Das erinnert mich an meine damalige Fabelwelt die ich selbst erstellte.
    Ja das waren Zeiten. Du hast wahre Zauberhändchen Mea !
    Kann mir gut vorstellen wie die Menschen im Cafe mit fragenden Blicken geguckt haben ;0).
    Auf jeden Fall hast du sie passend mystisch und toll eingekleidet.
    Laach, wie würde wohl eine Waldfee bei deinen kreativen Händen wirken ?
    Würde mich auf mehr sehr freuen.
    Herzliche Waldfeen Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, Feen wären bei mir klein, düüüster und seeehr wild. Witzig, dass Du das erwähnst - denn da kümmt noch was... Allerdings als Marionette...
      Ganz liebe Méagrüße an Dich, Moni, Danke für´s Hiersein, Deine Méa

      Löschen
  9. Dearest Mea,
    You look just like a beautiful little fairy sitting there! Thank you so much for sharing your work in progress... You are so gifted..
    Wishing you a very creative week.. Your work is amazing.
    blessings,
    Penny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fairy? Haha, I tried to look wicked ;)) I would be the witch, yes, the wild one.
      More the celtic one?
      Blessings to you too, my sweet Penny, I hug you softly, your friend Méa

      Löschen
  10. Méa,
    I like you adore Tim Burtons ability to entertain us all and transcend us into a magical world. I so could see you cast as the "Forest Witch" beautiful idea. Well Méa you transported us into Méa's magical world with your theatre production. Your idea for the Protagonist Rufus was brilliantly gothic darkness and that's what I loved most of all in each act. Rufus "blood thirsty" rat, wolf and human ... All in one amazing character in an amazing frock coat. Thank you for putting together this post and your photo of you and your creatures with your magical smile says it all.
    xoxo,
    Vera

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yeii, the forest WITCH, ohooo, THAT would fit! Oh, we both are so... Poe, aren´t we? The "dark" side has to add - as this power needs to live too, to make it whole.
      Vera, IF this is gonna happen next August, I would be soooo happy!!!! For now, have my HUUUUGS and happy wishes, your friend Méa

      Löschen
  11. Liebste Mea.
    Alsoooo erstma das de hübsch bist wusst ich ja... aber das Bild von dir wo de so frech inne kamera grinst is ja wohl der Oberknaller <3 wunderhübsche Frau mit unendlich viel Fantasie Charme und Witz...das liebe Mea lässt dich aus sovielen Menschen herrausstechen.
    Danke das mich immer wieder zum lachen und zum Nachdenken bringst und mich in deine Fantasiewelt entführst.
    So gnuch gschleimt hihi. Naja nicht ganz... natürlich sind deine Schauspieler wundertoll und es war super interessant wie die einzelnen Charakter entstanden sind.
    Fast so als würdest du die Welt mit Kinderaugen sehn. Bleib wie du bist. Einfach einzigartig <3
    Alles liebe deine Jasi.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hui, naja, das war die Ausleuchtung und von ooooben fotografiert, hihi. Kann auch so richtig krottenscheußlich, jaja.
      Vor kurzem ist mein Sohn ganz erschrocken und meinte: "Boaaaahh, wie siehst Du aus, JETZT müsste ich mal ein Bild von Dir machen..."
      Das zeigt mal wieder, wie begabt ich als Patineuse für Altes und Defektes bin, hahaha
      Und ja, ich sehe die Welt FAST mit Kinderaugen. Hab mir das bewahrt (unter Kämpfen) und die große Méa, die passt auf die kleine Méa auf.
      Jasi, alles alles Liebe auch Dir und Danke, dass Du Dich von mir entführen ließest (WAS für ne Grammatik!), Deine Méa

      Löschen
  12. Also Mealein, ich kipp hier ja gleich vom Stuhl.....konnte erst jetzt deine Geschichte lesen da wir im Urlaub waren....laut meinem Schatzi hab ich wohl wie versteinert und gefesselt auf meinem Sessel gesessen und die Geschichte gelesen.....ich bin so begeistert ich war wirklich total gefesselt an diese Geschichte und dann diese süßen Mäuschen die du hast auferstehen lassen....du bist einfach Weltklasse....sag ich's doch
    Danke Dir dafür!
    Ganz liebe Grüße
    Annett

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Annett, ach wie schöööön! Dann hast Du es noch gelesen :))!! Ich freu mich so! So viele waren jetzt im Urlaub, das hatte ich gar nicht bedacht, bin ja immer hier...
      Ja, da freue ich mich doppelt, wie wundervoll, ach, hab es einzigartig heute, ich drück Dich, Deine Méa

      Löschen
  13. Hallo Mea,
    Wann kommt die Fortsetzung ? Kann s kaum erwarten.
    Kennst du eigentlich die Gruppe Schandmaul ? Mittelalter Folk Rock o so irgendwie, viel Märchen, Fantasie u gute deutsche Texte. Eine Lieblingsgrupe von mir, die auch schon eine CD ANDERSWELT veröffentlicht haben. Hör mal rein, vielleicht gefällt s dir auch. Kai Meier magst du ja auch (hoffe du kennst nicht nur die Merle Trilogie ?)
    Bin gespannt wie s ( bei dir ) weitergeht
    Liebe Grüße von USch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber natüüürlich kenne ich so viel mehr von Kai Meier - was für ein Ideenbrunnen dieser Mann ist! Unglaublich, was der mir und den Kindern schon schenkte.
      Die Gruppe kenne ich wohl - nur ich bin da doch mehr in der Ecke des Grunge zuhause. Oder melodischer Hardrock (uiii, wenn ich Jonathan Davis höre auf seinem "alone I play", ahhh, diese Power und Wucht brauche ich
      Und es gibt ne kleine Fortsetzung im nächsten Post - allerdings keine Geschichte, sondern eher was zum Ablachen. Diese Mäuse sind... zu gut.
      Zu Weihnachten kommt dann allerdings noch was. Jaja.
      USch, wie schön, dass Du wieder bei mir warst, vielen Dank für den Kommi, Deine Méa

      Löschen
  14. Nun bin ich wieder aufgetaucht aus meinem Sommerloch und direkt in deine himmlisch mäusige Zauberwelt katapultiert, liebste Mea! Was du da geschaffen hast ist einfach betörend und unbeschreiblich...........völlig verzaubert bin ich auch von dem Bild das dich mit deinen so liebevoll ausstaffierten Helden zeigt..........zum Niederknien! Du kannst so stolz sein, kein Wunder dass die Fangemeinde völlig außer sich ist vor Begeisterung! Werde gleich nochmal eintauchen in diese magische Welt und alles in mich aufsaugen.........HIMMLISCH!

    1000 Dank für dieses herrliche Werk und allerliebste Spätsommergrüße, bis bald, herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. UI, Jade, juppie, da biste wieder! Danke, dass Du es gelesen hast!!
      Wollte ja ein Freude machen :)
      Jetzt freu ich mich wohl am meisten :)
      Einen ganz fulminanten Spätsommertag, ich knuuutsch Dich heute, jawohl, Deine Méa

      Löschen
  15. Ja, liebe Mea, Du bist wirklich zauberhaft mit Deinen Kreationen und Geschichten. Lässt uns in eine Zauberwelt eintauchen-schöner geht es einfach nicht. Mach bloß weiter so und vergiss das Finanzamt mit dem ich immer auf Kriegsfuß stand. Deine Geschichte im Cafe finde ich herrlich, wäre zu gern dabei gewesen, das gibt dem Leben doch die Würze, die es braucht-herrlich erfrischend, zauberhafte Grüße an Dich ,Sabine Detlefs

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ja DAS war vielleicht gut - ich glaube, dass ich die Sachen so fröhlich herauszog, als wäre das das selbstverständlichste auf der Welt, DAS war dann sozusagen der Gipfel.
      Wie wundervoll, dass Du mir solche Worte schenkst, meine liebe Sabine, hab es warm und kuschelig und magisch, Deine Méa

      Löschen
  16. Liebste Mea,

    ich freue mich unheimlich, dass Du uns hinter die Kulissen von der Zauberhaften Mäusewelt mitgenommen hast! Es ist fast genauso spannend und interessant und "unheimlich" (im positiven Sinne!) wie die eigentliche Geschichte zu lesen! Ach ja, wir beide, die sich in der Miniaturenwelt genauso wohl und heimisch fühlen, wie in der normalen Welt! Ich bin schon auf Deine weiteren Projekte diesbezüglich gespannt... Es wird bestimmt toll werden, ach was sage ich da... GRANDIOS!!!
    Fühl Dich gedrückt! Liebe Grüße
    Anna
    P.S. Danke für Deine Zeilen bei mir! Die kleine Schachtel gefällt Dir? Ich würde Sie Dir gerne schenken, wenn Du magst! Brauche dann nur Deine Anschrift, damit ich sie auf den Weg schicken kann! Beamen klappt im Moment irgendwie nicht...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Waaaaaaaaaaa?????????????? Uiiiiiiiiiiiii, da freu ich mich!!!! Mathilde tappt schon mit dem Pfötchen... Muss ich aufpassen, die klaut mir das noch - oder sie stiftet Rufus an. Doch soooo leicht kriegt sie den nicht rum, hahaha
      Kannst Du mich bitte be-mailern? Le.roi.strauss@web.de
      Das wäre sooooooooooooooo liiiieb. Ui ich freuuiiiii mich soooo!!!
      Drüüüüücker!!! Deine Méa - die "unheimlich" im positiven Sinne grandios findet :))

      Löschen
  17. Ahhhhhhhh Der Mea, how lovely to see how wonderful was born theatre .... magical heroes!!!!.....(Even though I'm afraid of mouse;))))))) How they first born in your heart and how they saw the world ... Only because of your creativity.
    This is a very sensitive to me ..... Thank you very much for that.:)) Very gentle hug from your friend Neringa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Neringale, then it was like a little therapy not to be afraid of mice anymore? Like a first step?
      Ohhh, they are soooo sweet, Neringa, these little bellies of them.. I had one once, called Jonathan. With biiiiig ears. Over winter. Ate up all our apples and then marched out in early spring like: "Ok, it was nice, guys, but now I have to move on!"
      Sooo coool, this little buddy...
      So, my dear Neringa-buddy, THANK YOU for being with me - I hug you and I wish you days full of smiles :))))

      Löschen
  18. Aber, ma chère Méa, wir haben zu danken! Auch für dieses Making of- es ist sehr interessant zu sehen, wie es "dazu" gekommen ist! Wie die kleinen Räusewesen Gestalt angenommen haben und zum Leben erweckt wurden. Da ist so viel Liebe zur Sache im Spiel, und es hat für mich wirklich was Magisches, wenn aus einem Klumpen Pappmaché solche entzückenden kleinen Seelchen entstehen..... Übrigens: Verrätst du uns mal, wie du dein Pappmaché herstellst? Da gibt es ja verschiedene Methoden, und ich würde gerne mal damit arbeiten, grade jetzt, wo doch die Weihnachtszeit aus der Ferne schon winkt und man sich die ersten Gedanken zu selbstgemachten Geschenken macht...! ;oD Die entstehen ja dann auch nicht von heute auf Morgen....
    Ach, ich kann mir die Gesichter im Café lebhaft vorstellen! Die dachten bestimmt, du ziehst da deine Arbeitskleidung aus der Tasche und windest deinen Alabasterkörper des nachts in irgendwelchen schummrigen Bars um eine Stange beim Tabledance, *gggg*!!!
    Bis bald, habt es fein, ihr Sträusse!
    Ganz liebe Grüsse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui, Hummelinelein, niiiiiiemals darf ich es verraten, mir würden zwei Köpfe wachsen und... DAS Gequassel würde doch keiner aushalten!!! Nüchwahr? Das ist das einzige, das ich hüte wie sonst nüscht. Hat Jahre gedauert und hat was.. mit HITZE zu tun. Jaja. Der rauchende Kessel...
      Hahaha, und die Bar müsste in der Tat seeehr schummerig sein, hahaha, au Weia, das alte Mädchen... Als Scherenschnitt würde ich mich noch gut machen, aber das wars dann auch ;)))
      Aber als alternde Pompadour, das wird´s noch geben, pass mal auf ;))
      Hummele, hab´s auch so fein mit Deinen lieben Pfotlern und Huflern, ich drüüück Dich lieb, Deine Méa

      Löschen
  19. The first photo says it all. Love seeing you amidst your creations. Your Mathilde holding the flower is priceless. Love her sweet face. Enjoy creating more theatres and Mea mice. xo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, yeaaah and a liiitle bit of cockiness??? When I was small, they called me a daredevil, because I was so wild (my father always wanted a boy - dissappointment: I was the third girl, oiiiiiii)
      So yes, there will be more - I plan a few smaller ones, hanging on a wall here with little chandeliers... But it is sooo hard to get some little christals...
      Penny, have a WONDERFUL day, if I were you, I would badger my "boys" to get their saw, wood and your ideas to create like wild ones :)))

      Löschen
  20. Mea. Seing your Progress in créating is just as to looking at my work. Starting out with chewed paper, Cartapesta and sharing it to my cardboards and were form. Its like i am watching my self create here with you.
    I try to not get to dark Tim Burton like with my pieces i sell. Still here in the U.S ONES look for more soft Shabby Chic in style. Yet for Vera's Creole New Orleans design of Cartapesta I went all out as haunting as I could push the limits with deep dark haunting age.

    I plan to create in a much darker world when winter comes, it's the months that most inspire me as an artist designer.
    My theatre last Christmas boarders that dark haunting feel but done in all wood and frame work much stronger for generations of passing down in families. My daughter has a few of my theatres for someday she has a child the nursery will be old haunting iron French bed and theatres everywhere the room will be a stage for the crib we will build and she or he will sleep on its own theatre stage. I see you creating this for your daughter, draw back heavy velvet drapes and crown moldings of theatrical drama.

    I hope to get creating now that my armoire is completed. I am working on a surprise art piece of Cartapesta, as to being in a grave site .... Looking forward to sharing with you soon.

    See you soon beautiful, thank you for visiting my place and my new French armoire.

    Xx
    Bisous

    Dore

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yes, Doré, I know, here too they do not like it too dark. Like they are scared. But darkness is just the other siede of light and is needed for the contrasts, the variety. No, they don´t like darkness. BUT I DO. And I need to get even more morbid (um, not me myself of course, as I age, I will wilter and gain patina without doing something anyway, hahaha, I mean my creations.)
      And iron bed? Yeiii, again we are so alike: But not for the daughter, for me and the king. We are into creating something out of my sons old Ironbed (instead of a sofa we will have a daybed now) with a linnendrape ect... I will feeel like the bohemian poet and Madame pompadour in one - another stage of our life.
      I am looking foreward to your new work - Doré, we have to be daredevils with angels wings, ha?
      Bisous, ma grande, your friend Méa

      Löschen
  21. Meine Liebe

    ich mag das erste Bild von Dir sehr sehr sehr gerne, es ist so wie Du bist, kreativ, besonders, was im Haar hängend und von Fabelwesen umringt! Danke dass Du uns das making of gezeigt hast, was für eine Arbeit, so an den Bildern kann ich mir das bisschen vorstellen, aber ich glaube es hat soviel Zeit in Anspruch genommen, dass ich mir die Zeit wohl erst gar nicht ausmalen möchte!

    Bin aber doch jetzt gespannt wer das Theater denn bekommen hat? Wo darf es denn einziehen...schade, habe mir doch tatsächlich gewünscht, da kommen jetzt noch ganz viele Stücke vor, mochte die kleine Maus doch so gerne im Federkleidchen, sowas von tres chic ehrlich!

    Geniesse gerade die Zeit zu hause, obwohl hier alles noch rumliegt, soviel erledigt werden muss, vertröste ich mich doch auf die nächsten Wochen, wenn die Kids unterwegs sind...werde jetzt mal losfahren um neue Wohnzimmerfarbe auszusuchen, bin schon selbst gespannt, ob die Farbe die im Kopf bei mir umherschwirrt auch vorhanden ist, neh...drücke mir mal Deine Familie herzlich, auf bald,justys

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi Justilein, Farbe kann man doch so herrlich miiiischennnn ;)) Mal gucken, was Du da machst, bin gespannt.
      Das Theater kommt zu zwei Herzensmenschen, zwei wahren Seelenverwandten, bei denen es gut aufgehoben ist. Doch ich darf es noch behalten - über Weihnachten. Dann kann ich loslassen, etwas Neues wird gedeihen.
      Ich schwinge mich nun an einen grooooßen Schwingenspiegel, vielleicht heben wir ja ein wenig ab, wer weiß? Hihi
      Hab es wundervoll und herrlich, mein liebes Justylein, ich drück Dich fröhlich und voller Tatendrang, Deine Méa mit der Decke in Geiselhaft ;))

      Löschen
  22. Meine liebe Mea,
    eine Woche ist es her, dass ich deine wundervolle Geschichte gelesen habe und sie ist immer noch im Gedächtnis und im Herzen. Mit diesem Beitrag jedoch konnte ich auch mal hinter die Kulissen schauen, was ich ja besonders gern mache. Das Foto von dir ist echt stark und zeigt dich so wie du bist.....du siehst soooo glücklich aus. Das ist doch wirklich schön.
    Einen herzlichen Dank nochmal für diese Besonderheit der Geschichte und deine Mühe. Es hat sich wirklich seeeehr gelohnt.
    Liebe Grüße sende ich zu dir in die Ferne - Stine -

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stineeee, mönsch, nu bin ich rot geworden. Zumindest glühen die Backen.. Sagst sooo was Schönes. Uiii...
      Ach, ich freu mich so, dass das Geschichtlein Dir was brachte - und habe schon fleissig bei Dir die Booooos angeguckt :)))
      Ach, ich sage einfach ganz ganz lieb DAANKE und freu mich, schicke Dir Freudenfünkchen und umarme Dich fröhlich. Deine Méa

      Löschen
  23. Liebe Mea,
    ich war heute leider zu schüchtern, Dich auf dem Turmweg persönlich anzusprechen, obwohl Du nur eine Armlänge von mir entfernt standest. Also oute ich mich nun hier als stille und begeisterte Leserin Deines blogs;-). In Natura bist Du noch viel hübscher als auf den eh schon bezaubernden Fotos. Vielen lieben Dank für die wundervolle Mäusegeschichte. Sie hat mich verzaubert. Du bist wirklich in vielen Bereichen seeehr talentiert!
    Ganz liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhh Petra, warum nicht?? Ich hätte mich so gefreut - wir hätten ein Käffchen zischen können und schön viel quasseln. Ich bin doch nur die Méa. Also, das nächste Mal aber. Wäre ja schade sonst.
      Und dann schreibst Du mir noch sowas Liebes. Also, ich drück Dich nun ganz lieb, sag Dir, dass ich nicht beiße, hihi und wünsche Dir noch ein wundervolles Wochenende. Deine Méa

      Löschen
    2. Ah, und ich bin auch Jahrgang 64 und auch noch lange nicht erwachsen, hihi

      Löschen
  24. Ola meine Schöne, das ganz oben Foto von dir ist einfach nur schööön! Und was haste denn da auf`m Kopf, ein Blütchen, ein Krönchen, eine Elfenkrone vielleicht?! Die Geburtstunde deiner kleinen Helden, und wie sie gewachsen sind unter deinen Händen, einfach fantastisch ist das! Sei umärmelt und nimm meine Elfchengrüsse ;o) *

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, neee, das ist eine Méablume, und ich hab nen Ast im Haar ;)) Wir waren da ein wenig durchgeknallt, war ein anstrengender Tag gewesen, aber wir wollten unbedingt noch so ein Bild machen.
      Der König meinte, ich brauch nen Ast im Haar, ich hab mir noch zusätzlich den kleinen Lorbeerzweig plus Blume verpasst. Voilà, war die Méa done :))
      Mein Elfchen, hab es gut und fein, und wenn Du sehen könntest, was wir hier gerade veranstalten... oiiii Chaos pur. Doch mit Plan... Alles Liebe Dir und vielen Dank für Deinen zauberhaften Besuch, Deine Méa

      Löschen
  25. What a great idea, Mea! I am working on it. Thank you for your kind words!
    blessings,
    Penny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yeah, Penny, I think, there will be much more to see :))) There is so much potential sleeping, don´t be afraid, start playing without limits.
      Hugs to you, my sweet and hopefully soon very wild one ;))

      Löschen
  26. Dear Mea,
    When you have time, come see ~Wicked~ . I don't know if this is what you had imagined, when you suggested a dark fairy, but this is what I saw.
    fondly,
    Penny

    AntwortenLöschen
  27. Hej meine Süße......DAS war ja das Problem.....der Täufling (die Laube) hat nicht in eines der Kleidchen gepaßt *g*

    Drückerle
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaja, aber ich dachte, Du machst ein Zelt draus, hihi

      Löschen
  28. Hallo Mea,
    bin heute Mittag mal kurz in den Blogs rumgewandert und in Deinem Blog gelandet. Ganz schön scary bei Dir - aber echt cool.
    Um Dich wiederzufinden , habe ich mich kurzerhand bei dir eingetragen.
    Wir haben auch diese ganzen Messing-Lampen rumhängen. Ich fand sie anfangs schön, aber mittlerweile auch so´n bisschen spießig. Deine Art diese Objekte zu verwandeln ist echt interessant, aber ich weis nicht, ob ich das so hinkriege - und außerdem muss ich auch noch den Lieblingsgatten einweihen ;-) Naja, mal schauen, Deine Anleitung kann ich ja jetzt jederzeit abrufen.
    Schön , dass Du auch bei mir warst.
    Viele Lieblingslandgrüße von Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber das ist doch alles noch sooo niedlich hier, Petra? Das wird erst noch scary und viiiel verrückter, warte mal ab, uns sind da sooo viele Sachen eingefallen :))), die wir schon fast umgesetzt haben. Vielen Dank für das ver-followern :))
      Und den Gatten bringst Du mit Strahlen und Begeisterung dazu, genau das "immer schon gewollt zu haben". Ist nur zu seinem Besten, nüchwahr? Jahaaa, dann isser glücklich :))) - und umgarnt. Schließlich will er auch der Lieblingsgatte bleiben??? Neee???? Und die müssen mutig sein und auf Konventionen pfeifen - dann sind es echte Kerls, jou ;)
      Herzliche Grüße ins Lieblingsland, wie schön, dass wir uns fanden hier, Deine Méa

      Löschen