Sonntag, August 17, 2014

Erstes Vorher-Nachher im Kinderzimmer


Die ersten Akteure der Hutschachtel sind fertig :))

Im letzten Post hatten wir ja die Wände der Hutschachtel (= Fayes Zimmerchen) patiniert -
hier auch bereits, um den Spiegel ordentlich in Szene setzen zu können.




Aber nun in diesem nächsten Schritt, da geht es an die Vorher-Nachher-Teilchen, die schon vorhanden waren und bleiben durften,
jedoch dringend eine Verwandlung nötig hatten.
Die ersten Hauptakteure in der Hutschachtel, die sich gar nicht schnell genug verwandeln konnten. Ja, endlich war es soweit, und alte Teilchen erscheinen nun in neuem Gewand, zu zeigen, dass sie noch viel mehr können :)

Guckt mal, so sah der Spiegel noch bis vor Kurzem aus, war er ja damals für ein Kleinkinderzimmer gedacht.
Heute kräuseln sich mir hier die Fingernägel und das Wort "Törtchen" fällt mir ein!




Er bekam dringendst einen neuen Look. 
Erst wurde gegrimmelt, wie immer...



und dann... voilà!









und weil´s so schön ist, gleich noch einmal in Gegenüberstellung :))



Auch dieses grünliche Kerlchen hier unten wurde verwandelt.
Der Schrank mit dem Glas direkt im Eingang des Zimmerchens war uns nie geheuer. Wir hatten immer Angst, jemand würde mal dagegenkommen, da er so niedrig steht - also Glas raus, Holz rein. 
Leider hatten wir hierfür kein altes Holz, aber der Schrank ist ja auch kein Edelteil, soll er auch gar nicht sein.
Los geht´s!




Grimmeln... streichen... pudern... fertig.
Ich habe extra ein warmes "Méa-Grau" genommen. Das ist eine Sprachschöpfung von Kunden aus einem Laden einer Freundin, in dem ich viel hergerichtet habe, da ich wissen wollte, ob ich auch Café-Räume gestalten und ausstatten könnte. Sozusagen schon einmal als Vorübung eines Traumes von uns... Aber das ist ein eigener Post.

Ja, die Kunden fragten immer, wo sie bitte diese Farbe kaufen könnten ; - braucht Ihr nicht.
Einfach Umbra in Weiß einmischen, mit einem Hauch Schwarz. Die Mischung macht´s.
Nehmt einen dunkleren Ton, als Ihr letztlich vorhabt. Dann zum neuerlichen Überstreichen nochmals Weiß da rein und nach dem Trocknen mit fast trockenem Pinsel dem Möbelchen schlampig "eins überziehen".
Vergesst das Pudern danach nicht, wie ich ja schon so oft erklärt habe, damit es schön kalkig rüberkommt und es diese altertümlich aussehenden Effekte gibt.

 Auch bei diesem Möbel galt für mich wieder: Zuviel "Zucker" mag ich nicht.
Ein "herbes" Teilchen inmitten all der Romantik kommt hier wohltuend gut.
Hahaha, sonst verderben sich die Augen noch den Magen ;))



Die kleine Schlüssellochblende habe ich optisch verwandelt, ja, länglicher gemacht.
Das habe ich mal in einem Post gesehen und hier angewendet (Oh Himmel, wer von Euch war das noch... dieser göttliche Nachttisch... Habe ich auch völlig begeistert kommentiert... Bitte melden, falls Du das hier liest und der dementen Méa auf die Sprünge helfen willst):

Optisch durch dunkles Auftupfen in die Länge gezogen - Wirkung phänomenal.
Da hier immer Schlagschatten darauf herrscht, ist die Illusion perfekt.
Ein bildschönes Scar-Face :)))
Das Würmchen war ein Künstler!




Ach ja, dieser kleine so schrabbelige Schrank war übrigens einmal ein Aufsatz - das Unterteil war nicht mehr da. 
Wir kauften ihn damals, sägten ihn weniger tief, also "wandnäher" (kein Platz), und der Arme büßte dann auch noch seinen hübschen Zier-Aufsatz ein.
Nun aber ist auch der Schrank wieder in neuen Ehren. Schick ist er geworden, findet Ihr nicht?

Aus Restbrettern und diesem originalen Zieraufsatz machten wir damals nämlich dieses Hängeschränkchen über Fayes Schreibtisch:



Das einzig Alte hieran ist eben dieser obige Aufsatz. Die übrigen Bretter sind neu, der König hat sie nach meinem Entwurf zugesägt, wir haben aber zumindest wüst die Kanten gebrochen. Dadurch sieht es einigermaßen "alt" aus.
Unterhalb befindet sich eine Daylight-Röhre für gutes Licht und genug Beleuchtung des Schreibtisches.

Und schließlich wurde auch der Einbau noch gestrichen. Es werde Licht...
Übrigens bei beiden Bildern gleich Belichtung! Was nur das Streichen an Lichtgewinn ausmacht, da habe ich vielleicht gestaunt! Als hätte man einen Lichtschalter angeknipst!






Auch die Klappe wurde endlich gefertigt, das wollten wir schon so lange getan haben. 
Das auf dem Boden sind übrigens keine Farbkleckse, nur Brösel ;))

Wer sich nun über den völligen Einbau der Heizung wunderte: Das konnten wir hier wirklich tun. Die Rohre sind nämlich immer temperiert, die Heizung selbst wird nur an extremen Frosttagen einmal kurz am Tage angeschaltet. Da reicht es dann, die Schubladen herauszunehmen. 
Sonst wird hier nie extra geheizt. 
Die Wand hinter dem Einbau ist völlig trocken und schimmelfrei. Seit so vielen Jahren.
Kann man einsehen, wenn die Schublädchen herausgenommen sind.
Ja, gute alte Bausubstanz - im Sommer herrlich kühl, im Winter warm. Diiiickes altes Mauerwerk - 50cm Tiefe, mit Köpfchen gefügt, 120 Jahre alt. Da haben wir solch ein Glück :)

Dies hier unten nun hat sich bewährt und darf deshalb unverändert bleiben:
Das angeschnittene offene Eckschränkchen unter dem selbst gezimmerten Schreibtisch, 



unsichtbar für die Augen derer, die ins Zimmer blicken (direkt unten rechts an den Schrank angrenzend, seht Ihr? Hihi, nein, seht ihr nicht ;)


Der wundervolle alte Dienstmädchen-Kleiderschrank aus Familienbesitz (das einzige, was ich aus diesem hatte) darf ebenso bleiben, 
wie auch dies selbstgemachte Teilchen mit den echt alten Schubladen.
Die traumhafte ovale Pappschachtel gibt es übrigens in drölfzig traumhaften Variationen bei einer Dawandeuse mit einem unglaublichen Auge für solche Sachen. Wir sind immer noch ganz verliebt.



Und auch dies hier hat sich bewährt und bleibt. Die CDs haben hier Platz ohne einzustauben.


Ah ja, und dies wollte ich Euch auch nicht vorenthalten:
Der Monsieur l´Inspecteur setzte sich pflichtbewusst nacheinander in jedes freigeräumte Möbel, damit es auch schöööön nach Hoppeltiger duftet... (er duftet wirklich!)




So, dies also wäre nun auch erfolgt! 
Somit sind also alle vorhandenen Teilchen auf neuestem Stand ;)

Die Spezial-Anfertigungen, die hier gerade schon fertig werden, kommen dann umgehend im nächsten Post
Es wird schön verrückt, das verspreche ich Euch... 
Schließlich soll es ja nun auch teenymäßig "cool" werden!

Wie wäre es denn mit einer Munitions-Kiste auf Chippendale-Beinen??
Oder einem belüsterten Fensterladen am Bett?
Oder gar ein orientalisches Fenster?

Bis zum nächsten Mal,

Eure Méa aus der königlichen Hutschachtel


TROTZ SORGFÄLTIGER INHALTLICHER KONTROLLE ÜBERNEHME ICH KEINE HAFTUNG FÜR
DIE INHALTE EXTERNER LINKS, DIE IN MEINEM BLOG ZUGÄNGIG SIND. FÜR DEN INHALT
DER VERLINKTEN SEITEN SIND AUSSCHLIESSLICH DEREN BETREIBER VERANTWORTLICH.
AUCH MÖCHTE ICH ANMERKEN, DASS ALLE DESIGNS, BILDER, TEXTE UND GRAFIKEN, SOFERN NICHT ANDERS GEKENNZEICHNET, MEIN EIGENTUM SIND UND SOMIT URHEBERRECHTLICH GESCHÜTZT. DIESE DÜRFEN NICHT OHNE MEINE AUSDRÜCKLICHE ERLAUBNIS KOPIERT ODER WEITERVERWENDET WERDEN.

Kommentare:

  1. mei schaut sooooo scheeeen aus
    DU kannst des echt PERFEKT;;;;
    freu;;; FREU,,,
    hob no an feina SONNTOG
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Birgit, wie schön, Dich erfreut zu haben,
      einen schönen Abendgruß aus dem hohen Norden :)), die Méa

      Löschen
  2. Meine liebste Méa,

    die Künstlerin hat wieder voll zugeschlagen - welch ein Traum! Deine kleine Prinzessin wird stolz und "happy" sein...!

    Fühl Dich gedrückt

    Hannalein

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hannalein,
      meine Süße, da biste ja wieder. Ja, ich denke, ich hab Fayes Geschmack getroffen. Die Clous kommen im nächsten Post - bin gespannt, was Du sagst. Haben uns richtig ins Zeug geschmissen. Und der Urlaub ist fast rum. Nüja, aber besser, als dem Kinde einen Herzenswunsch zu erschuften, kann man ja nich, ne??? Insofern sind wir stolz und zufrieden, und der Alltag sieht nun anders aus, gucken wir ja nun in eine andere kleine Welt :)))
      Hab es fein und gut, lass es Dir gut gehen und hau Dir das Kokosöl rein, hihi,
      Deine Méa

      Löschen
    2. Ich bin auch schon sehr gespannt und ja, ich kann es schon verstehen, dass Ihr Alles gegeben habt - hätte ich auch...!

      Ja, das mache ich meine Liebe und Du erhol Dich nun bissi - Du hast es Dir verdient!!!

      Busserl

      Deine Hanna

      Löschen
  3. Oh my friend, it is always so fun to come and visit you and see what you are painting next! You have such a talent to see what a piece needs to become a work of HEART. LOVELY!!! Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yei, so come and see again - we were busy as beavers :)))
      A wonderful day, Anita, feel hugged

      Löschen
  4. Liebe Méa jetzt ist es endgültig um mich geschehen;-) ich bin so verzaubert von deinem wunderschönen zu hause! Und genau die art wie du die alten stücke verschönerst ist einfach beeindruckend! Deine art zu streichen, patinieren, zu schnodern;-) das ist es! Hast du es schon gemerkt, seit tagen schwirrst du und dein wunderschönes zu hause in meinem kopf umher, bin sicher schon zig mal mit meinen gedanken bei dir zu besuch gewesen ;-)
    Und ich habe sogar bei uns ein geschäft gefunden der die farbe von auro verkauft... morgen hüpfe ich dort vorbei und bestell mal umbro und schwarz! Das weiss habe ich noch von painting the past zu hause... ich hoffe das passt! Mit babypuder habe ich mich auch schon eingedeckt;-)
    Es juckt mich schon sehr in den fingern, am liebsten würde ich jetzt schon anfangen! Ach ich freue mich so sehr, dass ich dich gefunden habe!
    So jetzt wird aber das licht gelöscht, morgen ist ein grosse tag, unser grösster hat seinen ersten schultag! Er freut sich sehr! Für mich ist es komisch, ich als "glucke" muss wieder ein stück mehr loslassen;-))
    Ich grüsse dich ganz lieb und ganz lieben dank, dass du deine begabung und dein schönes zu hause mit uns teilst!
    Rahel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöle, meine Liebe. Painting the past ist nicht auf Naturharzölbasis, das passt nicht. Weißt Du, es gibt Sachen auf Wasserbasis und welche auf Ölbasis (Naturharzöl). Das sind zwei völlig unterschiedliche paar Stiefel. Also nicht untereinander.
      Ich wünsche Dir viel Spaß mit Deinen Unternehmungen, vielleicht darf ich ja mal gucken??? Wir? Gibt´s Posts??
      Alles Liebe und dicken Drücker, die Méa

      Löschen
  5. Liebe Mea,
    folgendes fällt mir zu deinem Beitrag ein: Du machst aus Sche...... Gold! Sorry, dieser Ausdruck. Es stimmt aber. Wenn ich diese Vorher-Bretter bei dem kleinen Schränkchen sehe (was übrigens zauberhaft im Nachher ist) und dann die Verwandlung nachher, dann ist das wohl ein bisschen Zauberrei.
    Ich freue mich schon wieder auf neue Eindrücke von der Hutschacht und von Monsieur Kater könnte ich mir auch ständig Fotos anschauen.
    Einen guten Start in die neue Woche wünscht euch Stine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also Stinchen, das Kompliment ist ja wirklich ein großes, denn das ist es ja. So eine richtige Verwandlung ist ja das, was mich so fasziniert. Habe da gerade ein Wandlämpchen verändert, da freue ich mich sooooooooooooooooooooooooooooooooo....
      Gibt´s im nächsten Post, habe fleissig "dokumentiert" :))
      Fayes Zimmer ist nun fertig, wir räumen ein :)
      Alles Liebe, wünsch´mir Sonneeeeee für die Nachher-Bilder..., Deine Méa

      Löschen
  6. Liebe Mea , unglaublich wiedermal was Farbe ausmacht , das beste Beispiel , der Spiegel , er wirkt ganz anders . Toll bin sehr gespannt was noch kommt :O))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nadja, da kümmt noch so einiges :))
      Drüüüücker, Deine Méa

      Löschen
  7. It is amazing how you change the furniture, mirrors ... you show not the first time, but I always, always admire as I would see it for the first time .... it is impossible not to admire. Your painting way, which makes items unique...I really like it.
    As always, was pleased to hear you lovely Mea and the beautiful evening:) Hugs, Neringa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Neringale, thank you :) I will keep you busy :))
      Huuuugs from Méa

      Löschen
  8. Uiiiii yeees, kitten ... well, as always..... is a gently charming:)))))
    Neringa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. It´s a Romeo - kept me up half the night, purring und giving kissies and trying to conquer my pillow!!! Just had half the night... ;))

      Löschen
  9. Ooooohhhhhhh liebe Mea......den Spiegel bitte zu mir ;) der ist so toll geworden.....allgemein deine ganzen Ideen sind supi.....freu mich schon auf die fertigen Zimmer Bilder....
    machs dir gemütlich und sei ganz lieb gegrüßt
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jou, die werden hoffentlich gut, aber die nicht vorhandene Sonne macht mir gerade nen ordentlichen Strich durch die Rechnung - nun gut, aber der nächste Post zumindest steht schon.
      Komm wiedaaaaaaaaa, alles Liebe, die Méa, die sich ins Zeug warf

      Löschen
  10. Mia tour mirror is beautiful. Everything in your home is beauty because you have created a refuge for your family from the heart. You make your house a home. I can see your devotion in all that you share. Peace be with you.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yesss, we do love this mirror as well as it´s so unusual and the glass is real old and has these artful trimed edges.
      Thank you for spending a little while in Fayes room, can´t wait to read your reaction about the little installation we made there with the shutters.

      Hugggggies from Méa

      Löschen
  11. Hallo Mea.....da bin ich mal 4 Tage nicht da und schon ist alles fast fertig????
    Sieht ja schon meamäßig gut aus.....und läßt hoffen auf ein ur schönes Prinzessinnenzimmer!!!!
    Wobei.....mir hat es vorher auch gefallen :o)

    Warte auf das Endergebnis *g*

    Drückerle
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jou, nächster Post steht schon, Du hast ja gesagt, ich soll mich beeilen, hihi
      Ganz lieben Drücker, die Méa

      Löschen
  12. Oh manDu ..........Du machst es sooooooooo spannet!!!!
    Also wenn ich Hut wäre,würde ich sofort einziehn,die
    Wände sind ein Traum und der Spiegel erst.

    Liebe grüße an die

    Königin der Patina






    Königin der Patina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oii, Patinakönigin, das ist aber schick. :)) Ich freu mich immer noch so über die tollen Blumen, die sind hier immer noch, als wären sie frisch gepflückt :))
      Ganz lieben Dank nochmal an Dich udn ich freu mich, wenn Du kommst :) Deine Méa

      Löschen
  13. Hi liebe Méa..

    wooowwwww.. wenn ich noch mal auf die Welt komme, dann als Töchterchen von der Méa.. bin auch gaaaanz brav..☺
    Dann brauche ich nicht immer die Umbauaktionen allein zu tun und muss mir nicht den Kopf zerbrechen, wie alles wird. Das darfst dann du tun.. und du machst das richtig schöööön.

    Ich bin schon gespannt, auf weitere Méaspielereien.. ☺☺☺

    Sach mal.. hast du das Bagutte-Leuchter-Wort erfunden?? .Ich finde rein gar nixx darüber.. snief..

    Ich habe schon feststellen müssen, dass das Klunkerkerlchen rar ist.. ich suche noch so eckige Lüster und finde keine.. da fehlt eine Reihe oben und zwei unten.. fällt aber nicht so auf, dass dat Ginchen die auf die andere Seite gedreht hat.. und ordentlich verteilt angedrahtet..

    Sooo.. dann wünsche ich dir mal weiter viel Spaß am Gepansche und Herrichten des Prinzesschens Reich..
    Ganz ♥-ige Grüße
    Gina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, meine liebe Gina, zuviel der Ehre ich bin mitnichten Erfinderin dieses Wortes. Die viereckigen oder quadratischen Lüstersteine sind Baguettes, so werden sie genannt. Normalerweise kommen sie in die waagerechten Reife von Stufenleuchtern wie meiner im Wohnzimmer einer ist - guck mal in die Querreife, da sind se. Auch an meiner Wohnzimmerwandlampe (der arabische Lüster und seine... dieser Post isses)
      Dein Leuchter ist also etwas gaaanz besonderes.
      Alte Baguettes zu finden ist sehr schwer - weiß es aus eigener Erfahrung. Muttu sammeln über die Jahre. Welche Größe sind die? Ein paar, so sechse hab ich wohl... Wie gesagt, sammeln.
      Dicken Drücker, muss wieder an nen Wandleuchter, die Méa, schwer auf Draht ;))

      Löschen
  14. Liebe Mea,
    der Spiegel und das Schränkchen haben bereits eine unglaubliche Verwandlung erfahren. Eine so herrliche Patina. Der Spiegel ist mein absoluter Favorit!!!
    Da wird Faye sicher aus dem Stauen nicht mehr rauskommen, wenn ihr mit den Zimmer fertig seid. Übrigens: Auf die Munitionskiste auf Chippendalebeinen bin ich ja mächtig gespannt ;-)
    Weiterhin viel Freude bei der Renovierung!
    Liebste Grüße,
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heike, ja, das Fayelein ist bereits sehr freudig. Der nächste Post kommt baldigst - leider meint es die sonne nicht gut mit mir, aber irgendwie werde ich schon mal ein wolkenloch finden, und dann heißt es "FAYEEEE, schnell, geh mal ins Zimmer..." hihi und dann "knips"...
      Wir räumen bereits ein, bis denne, bin gespannt, wie Du es findest, Alles Liebe, die Méa, Königin-Mama im Zwergenreich

      Löschen
  15. Liebe Mea
    was soll ich eigentlich noch sagen der Spiegel vorher schon traumhaft und nun noch eine Steigerung eure Faye hat ein Reich für sich das bestimmt einzigartig ist,ich freu mich schon auf deinen nächsten Bericht es ist so spannend und man kann es ja kaum erwarten;.)) Gestern mussten Fensterläden eine Farbkur bekommen also eine Heidenarbeit ich weiß nicht ob ich jemals wieder Fensterläden streiche aber die Scharniere wurden made by Mea verschönt und sind wirklich wunderschön geworden;.
    vielen lieben Dank für deine Anleitungen und Inspirationen da kommt der Energieschwung von ganz alleine;.))
    ich wünsch dir eine wunderbare Restwoche mit hoffentlich noch ein wenig Sonne..
    herzlichste u.ggl. Grüße..Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uiii, Petra, ich hab ja gerade vielleicht geguckt - im nächsten Post geht es nämlich um rostige Scharniere - und erst dachte ich nun schon, ich hätte bereits den nächsten Post schon veröffentlicht , also falsches Knöpfli gedrückt uiuiui...
      Aber oh, ja, Fensterläden streichen ist Strafarbeit, ne? Ich musste damals mal im Ferienjob zig Lamellenfensterläden mit Heißluftfön von drölfzig Lackschichten befreien. Was ich da einatmete, mag ich gar nicht wissen...
      Aber ja, Schwung kommt hinein, ich warte nur auf Sonne, kann Euch ja schließlich nicht nur Abendstimmung gröbkörnig präsentieren. Der Fotoapparat liegt schon griffbereit, eigentlich wäre alles bereit... hmmmm
      Na, aber sobald eben wie es geht, bis dahin, ganz lieben Drücker, die Méa

      Löschen
  16. Hi Méa,

    I found your blog when visiting Dore @ Burlap Luxe. I am completely in love with everything you share ~ your daughter's "hatbox", your artwork, and home. So completely gorgeous!

    I'm a new follower. :)
    ~ Lin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Lin, is this nice :)) ! I am happy to hear that and really full of Joy by this sweet words of yours. Thank you soooo much and thanks as well for joining :))
      The hatbox is ready to show, still waiting for SOME sunrays to come to take pictures...
      So until then, thank you for visiting my little world, hugs from Méa

      Löschen
  17. Oh Mea, the art of your home, gathered pieces that artistically is so moving, and touches your spirit in all you create. I love the door mirror, I would so hang one in my home if found. As for your talents in salvaging pieces of old turning them into beauty no one does it better then you!
    I love the mood, and passion you put I to what you create for your home. I so dream of raw painted wood floors of age, and walls covered with history like yours.
    Keep inspiring your well inspired home.... I love it here.

    Peace

    Xoxo
    Dore

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Doré, you are so kind :)) Thank you for these words, ahh, I have to make a post of how "histotic" it has been before (THESE WALLS were.... uaaaargh), you will faint in laughter. Salmon-pink glassfiber-wallpaper, GLUED to the walls with special glue, the stucco toothpaste-white, the floors with layers of ugly glossy paint - it felt like living in a plasticbag!
      That was a mess... to remove all that, having an ADS boy and a small baby-girl, oh my...
      BUT, now the walls were given their dignity back.
      Visit again, my dear, I have something prepared especially for you :))) Huggies and squeezes, Méa

      Löschen
  18. Hallo Méa,

    also der Spiegel, der ist zauberhaft verwandelt und trägt sein Kleid jetzt mit viel mehr Würde.
    Die ganzen Verzierungen erscheinen durch die Schattierung um einiges effektiver...du hast halt Magie-Hände.
    Generell wirkt die Hutschachtel viel heller seitdem ihr dem Rosé den "Kampf" angesagt habt. Ach, ich freue mich schon auf die nächsten Hutschachtel- Bilder ;)

    Liebe Grüße
    Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, Bea, der Spiegel hat mir ganz deutlich gesagt, wie er wo erden will - er war sehr nett :)) und hat sich gefreut, hihi
      Heute kommt der neue Post, bin schon sehr gespannt auf die Reaktionen.
      Alles Liebe und ´nen grandiosen Tag, Danke für´s Hiersein, die Méa

      Löschen