Mittwoch, Juli 09, 2014

Der königliche Hoflöwe geruht zu ruhen

Der königliche Hoflöwe

Unser größtes Wunder hier in diesem kleinen Reich ist uns unser Hoflöwe Hobbit, das Familienhätschelkind.
Todkrank kam er hier bei uns an, sein Darm war angefressen. Einzelheiten hierzu erspare ich Euch lieber. 
Dank speziell zubereiteter Nahrung (dreimal am Tag Fütterung, auch heute noch, in kleinen Mengen) schaffte ich es tatsächlich, das Kerlchen, das damals in meine Hand passte, durchzukriegen. Das Schwesterchen habe ich leider nicht mehr retten können.

Heute ist er nach vier Jahren ausgewachsen, mit dieser Nahrungsweise kerngesund, und er sieht seiner Mutter sehr ähnlich. Eine goldäugige, reinweiße Maine Coon, die sich auf eine revolutionäre, romantische Liebesaffäre mit einem wohl im wahrsten Sinne des Wortes hinreißenden Perser-Hauskater-Mischling einließ. 
Ah, und das hat sie gut gemacht - voilà!


Herausgekommen ist wohl der sanfteste, hingebungsvollste Kater, den ich je erlebte - und der natürlich ein rechter Schlawiner ist... mit, nun sagen wir, gewissen Eigenarten.

Je heißer es ist aber, desto unkenntlicher wird das Fellnäschen, denn dann verkriecht es sich völlig in sich selbst.

Und würde nicht am einen Ende der aristokratische Puschelschwanz zu sehen sein,
oder hin und wieder unvorsichtig ein Öhrchen herausspitzen...



...dann würde man gar nicht wissen, was dieses Stück Fell in Wirklichkeit ist. 

Wagt man den Faux-Pas und weckt den Hoflöwen auf, dann allerdings...
ist er nicht gerade erheitert...




Und wenn man sich spätestens DANN nicht formvollendet entschuldigt - ohoo...

Aber wenn man sich entschuldigt, dann verzeiht er einem großmütig, er ist ja nicht so. 
Ein freundlich-versöhntes Gurren antwortet einem umgehend, und da er dann schon einmal wach ist, tja, dann eben ein wenig Toilette.
Die Schönheit will erhalten bleiben, n´est-ce pas? 
Aber natürlich mit minimalem Aufwand, etwa dem eines etwaigen Köpfchenanhebens, wo denkt man nur hin.


 Und wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich glatt sagen, der hat mir hier doch glatt die Zunge rausgestreckt :) 


Beim Putzen des derrier natürlich, oho, na, da will Monsieur nicht mehr fotografiert werden - verständlich:



Also ziehen wir uns zurück. 
Man will hier entre nous sein.
Da hat er schon Recht, das gehört sich so.

Ich hoffe, Euch ein Lächeln ins Gesicht gezaubert zu haben,
habt es wohlig und entspannt auch einmal,

Eure Méa, 
die am liebsten Schnurren könnte

TROTZ SORGFÄLTIGER INHALTLICHER KONTROLLE ÜBERNEHME ICH KEINE HAFTUNG FÜR
DIE INHALTE EXTERNER LINKS, DIE IN MEINEM BLOG ZUGÄNGIG SIND. FÜR DEN INHALT
DER VERLINKTEN SEITEN SIND AUSSCHLIESSLICH DEREN BETREIBER VERANTWORTLICH.
AUCH MÖCHTE ICH ANMERKEN, DASS ALLE DESIGNS, BILDER, TEXTE UND GRAFIKEN, SOFERN NICHT ANDERS GEKENNZEICHNET, MEIN EIGENTUM SIND UND SOMIT URHEBERRECHTLICH GESCHÜTZT. DIESE DÜRFEN NICHT OHNE MEINE AUSDRÜCKLICHE ERLAUBNIS KOPIERT ODER WEITERVERWENDET WERDEN.


Kommentare:

  1. Ein wahrhaft prächtiger Hoflöwe, den du da aufgepäppelt hast, liebe Mea! Manchmal haben Tiere auch Glück und werden von fürsorglichen Menschen adoptiert und gesund gepflegt. Wie schön!
    Ein glücklicher kleiner Hobbit, mit seinen schönen Augen und dem feinen Gesichtchen!
    Danke für den tollen Post und die schönen Bilder, einen lieben Gruß von Margit, die Katzen liebt, aber auch Hunde und alles, was da so kreucht und fleucht, nur bitte lebend!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Kerlchen... Ich hatte früher auch manchmal Asylhunde, so zum Gassi gehen aus dem Tierheim, und habe mich im Reitstall rumgetrieben, um mir ne Reitstunde zu verdienen. Vollkommen pferdeverrückt. Tiere sind für mich das Größte - die zeigen einem, wie dumm man oft ist - wie doof der Mensch ist, unzufrieden zu sein, und dass Weniges so viel Wert sein kann.
      Erdung nennt man das wohl.
      In diesem Sinne nen tollen einfachen Tag, diiiicken Drücker, die Méa

      Löschen
  2. Meine liebe Mea......ich möchte nicht wissen, wie unsereins aussieht wenn man uns aus dem Schönheitsschlaf reißt *g* Da wäre das Zunge rausstrecken wahrscheinlich noch das harmloseste :o)
    Gut daß das Kätzchen zu euch gekommen ist.....in das Schloss.....hier führt es ja ein wahrlich königliches Leben!!!

    Zu deinen Girandolen vom letzten Post mag ich nix schreiben......da ich sie in unseren Breitengraden nicht finde würde das Kommentar leicht übersäuert sein und deshalb bleib ich neidisch guckend stumm *g*

    Geschnurrte Grüße
    Sigrid

    Kannst es hören???? Naja...hört sich eher wie eine alte Holztür an....die im Wind vor sich hin krächzt :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, Sigrid, das stelle ich mir nun vor, akustisch!!! Zu gut! Aber im Ernst, meine Tochter KANN das! Ich weiß nicht, WIE sie es macht, aber die KANN es! Hobbit allerdings ist davon gänzlich unbeeindruckt, vielleicht eine andere Schnurr-Landessprache...
      Dicken Sommerdrücker, die Méa

      Löschen
  3. Liebe Mea,
    was für ein Hauslöwe ;-) wenn eine Maine Coon im Spiel war, ist mir klar, dass so ein Prachtexemplar dabei raus kommt. Mein Herz hat er gewonnen.
    Ich danke ihm, dass er sich für uns als Model hergegeben hat und nun soll er seinen Schönheitsschlaf haben.
    psssssssssst, bin schon weg -> aber vorher schicke ich euch allen noch schöne Grüße zu - Stine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Stine,
      ich werde es ihm sogleich ausrichten - er liegt übrigens gerade mit allen Vieren nach oben und guckt frech... au weia...
      Alles Liebe, die Méa

      Löschen
  4. Ach Mea, der Post hat eben sooooooooooooo gut getan getan - DANKE DAFÜR!
    Jacqui

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Mea, ach ich wollte doch nicht schon wieder einen Kommentar abgeben, aber ich sitze hier und schmunzel so vor mich hin, einfach wieder zu schön Deine Geschichte, lieben Dank für die Portion gute Laune. liebe Grüße Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, das ist aber schön - einen herrlich leichten Tag, ich drück Dich, maaag ja so sehr Kommis, die Méa

      Löschen
  6. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  7. Liebste Mea,
    ich bin schon eine Bewunderin deines Wohnstils, als ich den Beitrag in der JDL zu Gesicht bekam!
    Sozusagen, von der ersten Stunde an...
    Die liebe Sigrid hat unser Haus auf ihrem wunderschönen Blog vorgestellt. Unschwer ist zu erkennen, dass sich unsere Geschmäcker ein bisschen unterscheiden, dies aus dem einfachen Grund, dass wir hier in Österreich erst gar nicht an so WUNDERSCHÖNE Schätze herankommen, so wie du sie uns zeigst.
    Ich bin mehr oder minder an das Internet angewiesen und freue mich wie eine "Schneekönigin", wenn ich auf einen Shop stoße, (oder dieser von einem Shabby - Mädel vorgestellt wird), wo man eben das BESONDERE kaufen kann. Ach, deine Küche ist zum Dahinschmelzen, unsere ist erst wenige Wochen alt und ich habe mir dennoch eine Kompromisslösung überlegt.
    Ich koche mit einer Leidenschaft und all meine Geräte kommen auch zum Einsatz, dennoch achte ich auf einen gesunden Lebensstil.
    Dir alles, alles Liebe!
    Eine große Bewunderin aus Österreich,
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Liebe, auch ich bin eigentlich meist im Internet fündig geworden, gebe ich hier ehrlich zu. Ich danke Dir sehr für die lieben Worte, werde mich morgen gleich einmal aufmachen, Dein Reich zu erkunden :))
      Alles Liebe, die Méa

      Löschen
  8. Hallo Mea , das ist ja wirklich der reinste Bettvorleger den Du da aufgepäppelt hast .
    Und mal ehrlich wenn ich auf so einem bequemen Sessel luschern würde dürfte mich
    bestimmt auch keiner stören . Ha lieber noch einmal umdrehen und weiter luschern .
    Hab einen schönen Tag . Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaja, den hat er als seinen Thron auserkoren, hihi
      Hab auch nen wundervollen Tag, die Méa

      Löschen
  9. Ach....ich dachte das Katerchen wäre ein Mädchen...nun...dann hat er halt weibliche Züge...dass schadet ja auch keinem männlichen Wesen, nech? ghihihi.....wunderschööön ist er!!!! Totaaal niedlich wie Dein Katerchen so chillt...machmal wäre ich auch gern so eine Katze...so am liebsten mal einen Sonntag lang...hach...!!!!

    Liebste Grüße, Deine Biene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das denken alle - aber er ist definitiv ein Er. Musste spät aber dennoch kastriert werden - das stank zu sehr... der Arme... Ja, so ist das im Menschenreich...
      Ganz liebe Grüße zurück, die Méa

      Löschen
  10. Oh Méa, what a darling kitty and your photos are perfect of her! SHE IS THE PERFECT COLOR, to match all your lovely vintage creations!!!

    I hope you received my emails; I was without internet service due to a bad storm that hit us.

    I so wish to make our exchange for the crown happen, but in my email, I ask the question of how to further this....let me know what you think when you are able!

    In the meantime dear friend, I am enjoying your kitty cat here! She is precious. Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hobbit is a male :) A Macho - I am his servant-Mama, hahaha
      My Dear, here is SUN and Heat, so rarae, so I am working like crazy, so happy, the finally DRY!!! I received your mail, forgive me, that I did not write earlyer, the kids holidays are starting today as well. I will write you this evening.
      Big hug from me, Méa in the middle of chaos...

      Löschen
  11. Liebe Mea,
    ich bin gerade am Putzen...wehrend dessen habe ich immer wieder ein Gedanke in meinem Kopf; du wolltest doch die Mia schreiben!!!....also Putzlappen zu Seite...ist sowieso soooo heiß, das ich nicht gerade Lust habe...aber wat mit dat mut...jetzte bin ich da:-) ...ich habe sehr genossen die Bilder von Deinem Kater;-)...man sieht das ihm richtig gut bei Dir geht!!!:-)
    Wir hatten früher auch so liebevoller Wesen bei uns; Pino und Lili...das war noch vor dem Mopsen.
    Ich erinnre mich gerne zurück...sie haben uns so viele Jahre begleitet...und unseres Leben bereichert.
    Pino war ein lieber Kater, die Kinder konnten mit Ihm alles machen...er genoss, schnurrte und war immer glücklich. Unsere Lili dagegen war eine Zicke, sie war der Chef im Haus..: fass mich nicht an, gib mir was zu fressen, kraueln nur wenn ich es will!!!...so war sie...wir hatten beide ganz doll lieb und manchmal fehlen sie uns...vielleicht ist unsere Lili etwas ruhiger im Katzenhimmel geworden...:-)
    ...muss Dir noch umbedingt etwas schreiben:...also: danke für Deine liebe Zeilen!
    Ich liebe Deine Wohnung und bewundere sehr was du/ ihr alles geleistet habt! ...und ich liebe die Lämpchen...( danke das du sie so schön gemacht hast)...:-))))
    Jetzt muss ich weiter machen...leider sind die sieben Zwerge hinter dem Berg...klar bei der Hitze wäre ich auch gerne da...also macht leider hier keiner was für mich:-(((...aber wenn's fertig ist bin ich so happy...dann packe ich ein Koffer und morgen beginnt mein Geburtstag Geschenk, den mein Mann mir gerne erfüllt...und bring mich nach Holland auf Brocante Tour:-)
    Wenn es Dir gerade in Bauch gegen etwas komisch ist, dann bin ich das...die gerade an Dich denk und winkt Dir fröhlich zu...wir sind garnicht so weit weg von einander wie du weisst:-)))

    Allerliebste Grüße, Angie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Lämpelis, hab sie sogleich gesehen, gucke ich ja bei Dir auch (seit so langer Zeit), hihi. Meine Liebe, Danke für die Zeilen, bin ganz gerührt, ich bin mitten im Skulptürchen matschen, hier ist HITZE, yeiii, und endlich trocknet hier mal was!!
      Alles Liebe, Angie, so wundervoll, dass Du mir solch einen Kommi geschenkt hast, Daaaanke, dicken Drücker, die Méa mit den vermatschten Händen...

      Löschen
  12. I confess ... Im in love with your kitten from the first time i saw him ;))) ... he so lucky....to live in your home and be loved..
    Picture where his one eye blinked ..ahhhhhh ....uiiiii.... I want to cuddle and pat:)) Do it for me...pleeeeease:)))
    I really love animals!
    Beautiful day for you my Dear Mea. Hugs, Neringa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahh, Neringa, when you visit me one day, you can feel his fur - the softest fur, you ever touched :))
      My sweet, a big Méa-hug, thank you for staying with me, Méa

      Löschen
  13. Ach Méa, was wären wir bloss ohne unsere felligen Freunde?? Euer kleine Edelmann sieht aus wie mein JJ, nur hat er NOCH längeres Haar. Ein süsser Fratz! Bin grad von der Arbeit nach hause gekommen und musste natürlich auf dem Weg noch ganz schnell am Stall vorbeischauen, was die Mietzchenbande denn sp treibt. Ich kann mich manchmal (nja...meistens!!) gar nicht mehr losreissen und könnte den ganzen Nachmittag bei ihnen verbringen! (HerrHummel ist abends manchmal ein wenig verwundert, wenn ich nicht zum Abendbrot erscheine, weil ich mal wieder stundenlang auf dem Heuboden hocke.....)
    Madämchen Molly sitzt links von mir auf dem Kratzbaum und beobachtet die Geschehnisse draussen vor dem Fenster, während Madämchen Toffee wie immer vor mir auf dem Schreibtisch liegt und mich dazu zwingt, die Tastatur auf Knien zu balancieren. Aber was tut man nicht alles, n'est-ce-pas??
    Und weil bei uns so ein furchtbares Wetter vorherrscht (man könnte denken, es wäre November!), der Regen strömt und der Nebel an den Bergen hängt, brühe ich mir jetzt ein lecker Teechen auf, hole Interieurmagazin und Häkelarbeit raus, schmeiss den Fernseher an und dann.....haaaaaachzjaaaaa.....!!
    Hummelzherzensdrücker und fröhliche Winke-Grüsse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die KÖNNEN einen ja sowas von um den Finger wickeln, aber sowas von. Und alles was sie tun - rumfaulen... zicken... Mist bauen...- ist "soo süß".
      Hier war es richtig heiß, ich muss Skulptürchen matschen, habe schon Vorbestellungen, alles wech... und ich muss an einem Fauteuil rumwursteln... udn die Kiddis haben ab heute große Ferien, ooiiiiiiiiii....
      Das mit der Tastatur kenn ich übrigens anders. Hobbit WILL auf dem Schoß Brummkreisel spielen, und nochmal drehen, da es sich ja dann in der EXAKT gleichen Stellung noch viel besser liegt, SCHNURR, dann sabbernde Nasenstüber vor Liebe, "ne, Mama, Du liiiiebst mich doch???", und da soll man noch was schreiben. Ja, so sind se ;)
      Lieben Gruß aus dem heute so untypisch HEISSEN Hamburg, die Méa mit dem Schnurrer auf dem Schoß

      Löschen
  14. Oh Méa, sollte Euer Katerchen einen Zwilling haben,würden wir ihn grad adoptieren.
    Bis vor 7 Jahren konnte ich mit Katzen einfach gar nichts anfangen und wollte noch weniger selber eine haben. Unser Älterer hat sich aber seeehr lange eine Katze gewünscht. Wir spürten, dass es mehr als nur eine Eintagsfliege war. Also begann ich Literatur zu wälzen, mit Katzenbesitzern zu reden und unsere Situation auf Ferienbetreuung etc. zu überdenken. Je mehr ich mich mit dem Thema befasst habe, umso mehr konnte ich mir vorstellen, dass eine Katze bzw. zwei doch sehr gut zu uns passen würden und sie es hier auch gut hätten.
    Dann kam der Tag X wo wir unser Katzengeschwisterpaar auf einem Bauernhof abholen durften und seit da bin ich den Katzen restlos verfallen und könnte mir es nur schwer ohne vorstellen. Auch das Interesse unserer Buben hat in keiner Weise nachgelassen, im Gegenteil.
    Knuddle bitte Euern Hobbit von uns;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dani, Liebes, ja ne? Die sind so süß, die Schlingel.
      Hab ne schöne Sache gelesen: Zwei Katzis - eine sitzt auf dem Tisch, schläft ein, fällt runter, was macht die andere Katzi?: Kommt angeschossen, kneift dem Frauchen ordentlich in die Wade zur Strafe, da die nicht "aufgepasst" hat.
      Hahaha, ja DAS ist Katzenlogik, soo sind se.
      Am lustigsten ist es aber, wenn man Hobbit an den Stinkefüßen anschnüffelt - erst guckt er völlig begeistert, dann zunehmend empört, dann pitscht er einem eine, hahaha. Muss wohl was Unartiges sein, hahaha,
      in diesem Sinne, ich knuddle den Herrn nun mal von Dir, alles alles Liebe Dir, die Méa

      Löschen
  15. Hi Mea, I am looking for your Google translation button, so I can read word for word understanding every inspiring post. Do you have translator link on your site page?
    As for your crowns you know I make all kinds myself and ones all wired like yours with a paper look as well, the one that I create similar to yours here is called sea weed crown to look as if it might be worn by a mermaid :)

    I love your art, you my dear are a true artist.
    Your kitty is so sweetly photographed and matches your design style of your home, perfect grey's, white, and muted black.

    Xoxo
    How do I go to your online shop, or do you not have one???

    Dore

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. My dear Doré,
      I will work on that - I have an automatic translator for every text, every blog, served by google. But you are right, this would be an option.
      Thank you for your sweet comment, and yes, I made one out of seaweed or algues?? because I saw that on your blog and fell in love. I do not have an online shop, because I am sold out every time. It all goes via email, if you want ti contact, my Dear, under
      le.roi-strauss@web.de
      I could send you a little Méas Welt-Catalogue, if you wish.
      A big hug to the wonderful golden crown-Magician Doré, Méa

      Löschen
  16. Ich mag dein Katerchen! Ein hübsches Kerlchen!
    Liebste Grüsse
    Tanja

    AntwortenLöschen
  17. Hobbit is the cutest fluff ball. I love when kitties curl up and hide their face under their paws. He has the sweetest face and lovely grey fur. xxo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yess, he is a tabby white, this little fluffy cutie - and his fur is sooooooooooooooooooooooo soft, I could have never imagined, HOW soft fur can be... Like Babymouse... ;))
      Hugs to you, how sweet to have you here again :)), Méa

      Löschen
  18. Ein Bussi links und ein Bussi rechts-ganz frech-.
    Mein Messing Bearbeiten nach Mea war sehr erfolgreich! Einmal mir schwarzer Farbe und einmal mir hellgrauer Farbe.Und so ne Sauerei,wenn man es jetzt nicht gerade,wie ich fallen lässt(hust) ist das gar nicht.Find ich.Hatte dann auch gleich mal Wasser drüber geschüttet,ja an manchen Tagen darf man mir nichts in die Hand geben,war schon fast am weinen,ABER es ist garnichts passiert?Kein Wasserfleck mehr zu sehn.YIPPIEEE!Hüpfhüpf. Ich liebe jetzt Messing,hihi.Liebe Grüsse Miri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yeii, die Miri hat das Messing gerockt :))) Ich mach das immer noch mit ein wenig Umbra (also ein wenig bräunlich), aber viele haben das so wie Du gemacht und den Zinkcharakter bevorzugt.
      Wie schön :) Ich freu mich für Dich :))
      Alles Liebe und weiter so, die Méa

      Löschen
  19. Liebe Mea, was für einen bildschönen Edel-knaben/-kater habt ihr in Euren königlichen Gemächern...
    Ein Bild von einer Katze, wunderschön. Dies sanfte Gesichtchen, hinreissend. Bin ganz verliebt. Was für schöne Bilder, die so treffend sein Wesen spiegeln...Mea, so schön...
    Wir haben ja auch zwei: einen American Shorthair Kater, vor nun 6Jahren als Baby aus dem Tierheim adoptiert und eine 5jährige rassige, wilde Bengalesin. Beide auch bildschön, wie Dein Hobbit eben.
    Beide unterschiedlich wie Wasser und Feuer : der Kater Magellan sanft, geduldig, gutmütig, ruhig mit einem samtweichen Hasenfell; dagegen Keyshia, auch total lieb,...wenn sie will..., voller Temperament und Energie, ewig verfressen, sehr zum Leidwesen von Katerchen, der da überhaupt keine Schnitte hätte, sie fressen also an verschiedenen Stellen in der Küche und unter meiner ständigen Aufsicht, halt wegen Keyshias Appetit...
    Magellan bekommt sein Futter auch dreimal täglich in kleinen Portionen, weil er es sonst leider nicht bei sich behält..., seit kurzem darf er auch nur noch spez. Nassfutter bekommen, da er eine Harnweginfektion mit Griessbildung hatte, der Arme, das war sehr schmerzhaft. Er ist aber dank Antibiotika und der jetzigen Diät wieder fit.
    Madame dominiert eindeutig, Magellan ist einfach zu lieb und sanft.
    Aber wehe, wenn unser Madamchen den Bogen überspannt. Denn dann bekommt sie eine aufs Fell gebraten, das sie zumindest für eine Weile bewegungslos unter der Couch sitzt. Versteinert wie eine ägytische Sphinx... Das hält aber nicht wirklich lange vor, Magellan vergibt ihr grosszügig, dann liegen sie wieder eng aneinandergekuschelt auf der Couch oder in einem Sessel. Hingegen bleiben die Bettchen meistens leer oder aber Madamchen quetscht sich mit in Katerchens, und die Katzenwelt ist wieder in Ordnung.
    Ich liebe sie beide sehr, jede auf ihre eigene Art.
    Dann gibt es auch noch unseren 14jährigen Hund, ein Münsterländermix, aus Deutschland bereits mitgebracht. Doch unseren Senior kratzt das ganze Katzentheater nur noch wenig, er liebt beide aber noch immer sehr, beknabbert ganz zärtlich ihr Fell, wenn es ihm zufällig einmal wieder einfällt. Alte Leute werden ja auch vergesslich...


    Alles Liebe Dir,
    Mirjam


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mirjam, hab so vielen lieben Dank - ich kann mir Deine Katzis Dank Deiner goldigen Schilderung nun so gut vorstellen :))) Und das Hundli, ach, das ist ja rührend. Ihr habt es schön miteinander - Liebe um euch herum und aus euch selbst heraus. Gott sei Dank ist Dein Katerchen wieder heile. Der Arme, das muss wehgetan haben.
      Ich drück Dich ganz dolle, nochmal: Danke für die so bezaubernde Schilderung, die Méa

      Löschen
  20. Liebe Mea
    da habt ihr ja einen kleinen Herzensbrecher man sieht er fühlt sich wohl in seinem Zuhause,wenn man dann noch so schöne Schlafplätze hat was will Katerchen mehr,unsere beiden sind auch nicht gerade freundlich wenn man sie bei ihrer Lieblingstätigkeit stört,Fine ist sehr speziell bisher hab ich aber noch nicht herausgefunden was es ist und Molly naja hat auf der Straße gelebt und humpelt stark aber sie ist total dankbar und fühlt sich pudelwohl nur die Mäusejagd kann sie nicht lassen und wir sind dann damit beschäftigt ihr die kleinen Nager wieder abzujagen;.)) Von daher sei froh das ihr keine Mäuse habt;.))))
    Hamburg bekommt ja heute Sonne und ich wünsch dir einen ideenreichen Tag...
    bis bald und gggl. Grüße..Petra
    das vorletzte Bild ist aber auch zu schön;.))))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra, ohhh das mit den Mäusen, das hatten wir mit unserem früheren Katerchen. Er hat sie mir immer halbtot angebracht, als Liebesgabe - oft dreimal in der Nacht, Boaaaaahhh. Eine Maus hatten wir auch als ständigen Bewohner - unversehrt und superschlau. Haben ihn Jonathan genannt. Wir haben ihn nie gekriegt, er hat so viel angeknabbert, bä... Aber eines Frühlingtages spazierte der doch hocherhobenen Hauptes aus der offenen Terassentür unseres Studentendomizils hinaus, am absolut ungerührten Kater vorbei (sah aus wie "Danke Kunpel, aber ich geh mal nun woanders hin", "Klar, keine Ursache"), und ward nicht mehr gesehen. Hahaha, DAS war einer. Hatte ganz große Ohren und große Augen, dieser Mäuserich. Das Klo von ihm fanden wir auch - gaanz hinten unterm warmen Kühlschrank, baaaaaaaaaaahhhh. Ja, aber hier sind nun keine Mäuse... Und da sind wir froh - Hobbit ist ein Wahnsinns-Fliegenjäger ;))
      Liebe Petra, Dir auch einen wundervollen Tag, juhuuu, es wird warm und ich kann Skulptürchen matschen, yeiii...., die Méa

      Löschen
  21. Der Hobbit ist wirklich ein prächtiger Hoflöwe soo süss..
    Was wäre es für ein Leben ohne Fellnasen und Samtpfoten ?
    Leider bin ich allergisch auf Katzen geworden , hatte mal einen Siamkater aus Spanien , ein ganz süsser mit so schönen blauen Äuglein der wollte immer an der Leine spazieren gehen , so ging ich mit Afghane und Siam Gassi ..
    Später hatte ich einen schoko Perser , da brach dann die Allergie aus ,nach 2 Wochen sah ich aus wie ein Streuselkuchen und die Augen liefen und juckten..Mama nahm ihn dann zu sich . 17 Jahre ist er geworden , leider musste er dieses Jahr eingeschläfert werden..
    Meine 2 Fellnasen möchte ich nicht missen, bereichern sie das Leben doch so sehr
    Alles liebe Nadja

    AntwortenLöschen
  22. Liebes Nadjalein, Danke für Deinen süßen Kommi, schön, dass Deine Kitti bei der Mama unterkommen konnte :)
    Bis gleich, ich bemail Dich mal...

    AntwortenLöschen
  23. Auf jeden Fall hast Du mir ein Lächeln ins Gesicht gezauber, liebe Méa. Wie wunderbar, dass Du den süßen Hobbit aufgenommen und gesund gepflegt hast. Er ist ganz entzückend und so ein Herzensbrecher. Ich bin schon ganz dahingeschmolzen ... :).
    Herzliche Grüße und ein paar virtuelle Leckerlies für Hobbit,
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Julia, na, da geb ich ihm doch mal ein paar reale, ne?? Hihi. Alles Liebe, Danke für Deinen Besuch, die Méa

      Löschen
  24. Ach Liebes, wenn ich euren zauberhaften Hoflöwen sehe, muss ich sofort an unseren Fellknäul Tyler denken. Genauso schnurrend bis gurrend (ich nenne ihn gerne unsere Diva, da sehr wählerisch und häufig beleidigt, wenn man ihm nicht die Aufmerksamkeit schenkt, die er verdient) und so voller Sanftmut und liebem Wesen gegenüber uns Dosenöffnern. Ich habe mich schon häufig gefragt, wie man ein solches Tier ins Tierheim abschieben kann, aber Glück für uns. Eurer Hobbit ist so zauberhaft und kuschelig, ein wahrer Schatz ;-) Hat er auch so unglaublich weiches Fell?
    Hoffe, Du hattest einen guten Start in die Woche!
    Liebste Grüße,
    Heike

    AntwortenLöschen