Donnerstag, Oktober 05, 2017

Nur in den Schatten können sie sich tummeln - der Kürbismond!

Heißen wir sie willkommen!


Das Grün der Bäume zieht sich bereits zurück, 
und bald verbleiben nur noch Orangetöne, Oktober-Gelb und Rot,
wenn der Kürbiskönig zum runden Vollmond das Zepter übernimmt.

Auf meinem Kamin haben sich schon die ersten Rundbäuche eingefunden und warten auf weitere zur großen Kürbisfeier...


Was habe ich aber auch für ein Glück gehabt, die hier zu ergattern!
Nach vier Biomärkten hatten wir unsere Beute -
den fünften Markt sparten wir uns dann... 
Meine Füße!
Aber die Kürbisjagd und das Pirschen von Stand zu Stand hat eben Tradition hier.

Auch letztes Jahr war mir das Jagdglück hold:


Ich werde auch noch ein wenig weitersuchen,
da bin ich zugegebener Weise ein gieriger Raffzahn...

Ist immer beinahe schade, die Deko dann irgendwann aufzufuttern. ;)



Ja, der Kürbiskönig mit seinen Kullerkastanien, 
den Haselnüssen, weich-stacheligen Bucheggern,
den plumpsenden Eicheln,
seinen fröhlich tanzenden Blättern 
und dem übrigen Gefolge,
das ist schon ein Fest!
Zaubervolle, sonnig lachende Stunden sind uns um so mehr ein großes Geschenk,
als es nun doch oft mit Sturm, Kälte und Nässe weitergeht.
Und war der September einmal mehr unser roter Apfel,
ist es jetzt Zeit für die große Reise.
Die Kürbiskutsche wartet!


Unter dem Einfluss des großen Kullerkübis´...

Ich mag nicht alles am Herbst.
Ich hasse das "Gepumple" - 
dicker Mantel, Schal, all das Schwere, das an einem herumhängt,
 einen wie ein Gefängnis einengt,
ein Schutzwall, den man nötig hat...
Doch das ist eben der Preis für das, was uns nun erwartet.

Die Lichtstrahlen wirken auf einmal wie gebündelt.
Sie fokussieren mit ihrem Kegel wie ein Scheinwerfer,
wie ein Lachen von weit her..., 
aber das, hahaaah, das ist nur Ablenkung!
Denn in den wachsenden Schatten können sich Wesen tummeln!
Die Wesen der Zwischenwelt.
Herein, hereinspaziert, rufe ich ihnen zu, 
ach, was war hier nicht alles schon zu Gast!
Das Trippeln der Füßchen, war das Hobbit?

Aber nein, der hat ja groooße Füße, und die trippeln beileibe nicht...


Ihr seht schon, ich bin bereits sehr herbstlich drauf -
mitten im Oktober angekommen und noch das Emsige des September in mir, 
gedeiht in meinem Kopf schon das, was ich bis Weihnachten schaffen will.
Hier geht es rund!
Kürbisrund!

Na, was das wohl wird... ;)



Der kleine Feenkelch aber,
ich hätte es an seinem geheimnisvollen Blinken schon erkennen können,
der hat sich doch glatt beinahe selbst patiniert!
Ein wenig mit meinem Pinsel darüber,
und fertig war er.
So schnell habe ich das noch nie geschafft, ja, damit tue ich mir sonst so schwer -
doch diesmal war es tatsächlich, als ob mir hier etwas geholfen hätte...

Seht mal, ist er nicht schön geworden?
(Er ist bereits leider nicht mehr erhältlich)


Ich versuche ja stets, etwas "herüberzuholen" aus anderen Zeiten und Welten,
damit auch etwas Magisches und nicht zu "Diesseitiges" in den Stuben leben darf...
Es ist mein eigener Entwurf,
aber ich bin sehr stolz darauf, dass viele meinen,
diese Kerlchen hätte es in alten Zeiten schon gegeben und mir als Vorbild gedient.
Einer sagte gar ´mal, "Ah, ich sehe, Du sammelst antike Preziosen?"
Hach...
(Ihr kennt das Phänomen der stolzen Mama, die die Spösslinge lobt,
ich kann gaaaar nichts dafür...)





Ja, so mache ich fleißig voran im kleinen Atelier,
das immer so ein wenig verwunschen und doch so gemütlich ist;
und tatsächlich, es ist schon so,
die wundersame Zeit ist da -
heute, am 5. Oktober, ist ja auch schließlich der Vollmond gekommen...

Kürbismond

Und mit ihm kommen sie dann angeströmt, 
all die Wesen, die uns ein wenig schaudern oder schmunzeln lassen. 
Je nachdem...

Dies ist auch die Zeit, in der wir hier Gruselfilme gucken bis Halloween...
In dieser Jahreszeit habe ich vor vielen Jahren Bücher von Stephen King verschlungen,
jawohl, das war so ganz meins,
und Edgar Allen Poe,
oh, diese Bühnenbilder, die ich da im Kopf hatte!
Alleine schon The pit and the Pendulum... oiii
Später dann all die herrlich veralteten Gothic Novels,
hach...
und erst der erste Vampir, der von Polidori, 
der sich den so ungnädigen Lord Byron zum Vorbild dafür nahm!
Byron lachte Polidori dafür nämlich schallend aus...

Später übernahm dann der in vieler Hinsicht so herrlich bissige Lestat de Lioncourt von Anne Rice mein Herz.
(Allerdings hat er in meinem Kopf ein ganz anderes Aussehen verpasst bekommen,
da habe ich das "Script" einfach umgeschrieben :))

Und heute abend gucken wir wieder Gruseliges mit den Kiddis, 
löffeln dazu eine herrliche Kürbissuppe,
sind dafür sehr dankbar und hoffen auf viele goldene, 
warme Herbststunden.

Eure Méa

Ich wünsche Euch einen herrlich kuscheligen Kürbismond,
mummelt Euch schön ein heute Nacht, 
denn die Türe zur Anderwelt geht heute ein ganzes Stück weiter auf...
Die Kleinen kommen schon durch!!
Hab´ ich´s doch gewusst...


Für alle, die Interesse an meiner Ateliersarbeit haben 
und nicht die rechte Klickleiste* einsehen können:


link                                        link


Kontakt + pdf-Kataloge meiner Skulpturen, Spiegel und Schwingen gerne
unter le.roi-strauss@web.de

* In der rechten Leiste (über die Blogger-App zu sehen oder auf dem PC, leider nicht auf dem Handy ohne die App...)
 findet Ihr mit einem Klick
auch viele Vorher-Nachhers zur Wohnungsgestaltung, Techniken, die sich über die Jahre bewährt haben,
Aktuelles,
beliebte Posts, meine Pinnwände, Verweise auf andere Künstler und noch so einiges mehr...
Nicht zu vergessen: Den ehrenwerten Monsieur Honoré und andere Akteure ;),
sowie ein Mäusemärchen.


TROTZ SORGFÄLTIGER INHALTLICHER KONTROLLE ÜBERNEHME ICH KEINE HAFTUNG FÜR DIE INHALTE EXTERNER LINKS, DIE IN MEINEM BLOG ZUGÄNGIG SIND. 
FÜR DEN INHALT DER VERLINKTEN SEITEN SIND AUSSCHLIESSLICH DEREN BETREIBER VERANTWORTLICH.
*
AUCH MÖCHTE ICH ANMERKEN, DASS ALLE DESIGNS - auch der Skulpturen und Skulptürchen!, BILDER, TEXTE UND GRAFIKEN, SOFERN NICHT ANDERS GEKENNZEICHNET, MEIN EIGENTUM SIND 
UND SOMIT URHEBERRECHTLICH GESCHÜTZT. 
DIESE DÜRFEN NICHT OHNE MEINE AUSDRÜCKLICHE ERLAUBNIS KOPIERT ODER WEITERVERWENDET WERDEN,
es sei denn zum TEILEN auf INSTAGRAM und PINTEREST, 
seid dabei aber bitte SO ANSTÄNDIG UND VERLINKT, 
BZW. GEBT MICH ALS QUELLE AN.

DANKE :)

Kommentare:

  1. Na heut ist eher bäää statt golden der Herbst. Neeeeee so mag ich den auch nicht. Dafür hab ich heut Zimt und Moonschnecken gebacken.. für die Seele sozusagen. Aber ich kuschel mich ein und schau dem Flackern der Kerzen zu. Mealein ich wünsche dir ne tolle Gruselzeit und Pass auf das dich keiner in den Hals beißt hihi.
    Lass dich drücken, deine Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nüja, wenn das ein Schöner ist, hihi... dann darf er auch ein wenig beißen, höhö
      Sind denn die Pigmentleins schon angekommen? Sind ja schon unterwegs :)
      Hier soll es in einer Stunde ganz schröcklich stürmen, mal gucken. Das eine Kind ist noch unterwegs, aber bis die Schule aus ist, soll der Sturm durch sein.
      hab einen Kuscheltag, meine Liebe, Drückaaa zurück, Deine Méa :)

      Löschen
    2. Sie sind eben angekommen, bei uns kommt die Post ja immer sehr spät 😀 tolle Farben, na Mal sehen was ich tolles mit anstelle. Danke du liebe...deine Anja

      Löschen
    3. Ah, nu hab ich das erst gesehen, ich Blindfisch :)) Viel Spaß damit :)

      Löschen
  2. Liebe Méa,wie wundervoll, geheimnisvoll die Zeiten sind die jetzt kommen.Du hast es wieder so schön beschrieben.
    Man braucht Magie und Zauber und kuschelige Gemütlichkeit in der Zeit die nun immer dunkler wird.Das lässt einen das manchmal ungstüme und dunkle Wetter besser ertragen.
    Der Feenkelch ist ein ganz wunderbarer.Er blinzelte mir eben zu.
    Hab es fein Du Liebe,es grüsst Dich die Bauke.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Baukelein, Danke Dir, und hoffentlich geht es Dir schon wieder besser, heute war eh kein Wetter zum Flanieren, holen wir eben nach :)
      Und ob der Dir zublinzelt, und wiiie ;))
      Ganz wunderbar stimmungsvolle Stunden Dir, lass Dich vorsichtig drücken, heile schön, Deine Méa

      Löschen
  3. Liebes, ich habe auf dem Lande alle Scheunen, Gemüsemärkte und Gartencenter unsicher gemacht. Allerdings eher mit mäßigem (Kürbis-)Erfolg. So herrliche weiße Stücke zieren dieses Jahr nicht unser Heim. Aber einen grünen habe ich mir gegönnt und bereits in Szene gesetzt. Ja, die Herbststürme sind nicht wirklich meins und die kommende Dunkelheit, aber Kaminfeuer und Kerzen, durftendes Gebäck finde ich herrlich. Flieg' heute nicht weg, Liebes. Ich drück Dich, Deine Heike.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heike, huii, nach eineinhalb Stunden und zwei wilden Böen war der Spuk vorbei - alles bei uns völlig glimpflich abgegangen. :)) Nun scheint seit zwei Stunden die Sonne, als gäbe es kein Morgen, und sie macht das Stüblein warm! Wie schön.
      Das mit dem Gebäck ist sonst ja so gar nicht meins, dieses Jahr aber, ohooo, und wie! Da staune ich!
      Mal gucken, ob ich noch zur Plätzchenfutterin werde ;))
      In Deinem Zauberreich muss es herrlich sein, französischer Herbst, nüchwahr?
      Alles alles Liebe schicke ich zu Dir, wie schön, dass Du hier warst, Deine Méa

      Löschen
  4. Ooohhh, Méa, bei uns ist heute ein ganz und gar goldner Herbsttag! Wir sind morgens schon früh mit den Ponys durch den Wald gezuckelt, es war herrlich. Sehr ruhig war es, geduftet hats nach feuchtem Holz, kleine Insekten tanzten in den Sonnenstrahlen, die sich ihren Weg durch die Baumkronen suchten. Und viele Bäume haben beinahe über Nacht schon ihre Farbe gewandelt, wie durch Zauberhand......Nun stehen sie in Flammen, leuchten in allen Rot- und Goldschattierungen, eine Pracht ist das!
    Ich bin ganz selig.....
    Gruselfilme liebe ich sehr, Friedhöfe auch. Alte Friedhöfe vor allem. Bei den Gruselfilmen sind es vor allem diejenigen, bei denen nicht das Blut trieft, sondern wo ganz subtiles Geschehen einem die Härchen an den Armen aufstehen lässt und einem einen gruslig-wohliger Schauer über den Rücken jagt. Nicht schreckliche Schreie, sondern dunkle Schatten, wispernde Stimmchen und die blosse Ahnung, dass gleich was Furchtbares geschehen wird... ;oD
    Ich halte ja gar nichts von diesen modernen Halloweenpartys und dem plumpen Grusel, den sie verbreiten. Aber alte Geschichten und Sagen, die immer ein paar Körnchen mehr oder weniger an Wahrheit in sich tragen, die liebe ich. Und ich bin mir ausserdem sehr sicher, dass es ganz vieles gibt in dieser Zwischenwelt, das sich uns bemerkbar machen möchte. Wir müssen sehr genau hinhören und hinsehen.......
    Drücker und Hummelzherzensgrüsse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...und PS: Der kleine Feenkelch ist zauberhaft!

      Löschen
    2. Danke Dir, liebstes Hummelineleinchen :)) Ohhh, das mit dem feuchten Holz, wie wundervoll, das rieche ich jetzt glatt in meiner Vorstellung. Zaubervoll ist sowas!
      In Flammen steht hier noch nix, sie fangen hier erst an und sehen eigentlich eher ein wenig... ranzig aus, hahaha
      Und genau, je weniger man sieht bei diesen Filmen, desto gruseliger - war ja auch schon Hitchcocks Credo, bei dem sich ja erst laaaaange nix tut. Doch in der heutigen Zeit wollen die Fastfood-Konsumierer auch schnell den ersten Kick. Gibt wenig gutes Neues...
      Und Halloween kann auch richtig schön sein, wenn man nicht den Konsum-Neuzeit-Rummel reinlässt, da haste Recht. Das geht auch mit Stimmungfühlen und sich einigeln und viel Phantasie :)))
      Ganz großen Drücker an Dich, liebes Hummelein, der Feenkelch bedankt sich erfreut ;)) Deine Méa

      Löschen
  5. liebe Méa, so schön wieder dein Post!!!
    hier ist heute gar kein Wetter - aktuell regnet es gerade fast von unten nach oben, so sehr stürmt es dazu ....
    ach, dein Katerchen sieht zuckersüß aus! als könnt er kein Wässerchen trüben :)
    deine Fotos speilen immer so schön mit dem Licht, seufz, wenn ich dann heimkomme, ist es schon fast wieder dunkel .... ich mag den Herbst und Winter nicht so gern ...
    liebe GRüße
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn die Jahreszeit, in der es dunkler ist, kürzer wäre, dann hätte das was. So aber ist es vor allem gegen Februar hin eine echte Durststrecke für mich. Aber die Menschlein waren schlau und erfanden Geschichten und spürten Magie auf - zu meinem groooßen Glück :))
      Dadurch kann ich die so bedrohliche Zeit umbewerten. Das muss für die Menschen früher so hart gewesen sein, meine Güte.
      Manu, hab es sicher und warm, vielen Dank für den lieben Besuch, ich drück Dich, Deine Méa

      Löschen
  6. Gerade pfeift hier der erste Herbststurm durch die Gassen und ich durfte heute besonders lange in meinen warmen Daunen liegen und mir gemütlich das Spektakel da draußen anhören. Weisst ja, wer nachts arbeitet darf auf bis in die Puppen schlafen ;o) Nun sitze ich hier mit einem dampfenden Becher Tee und geniesse ihn und deinen herr/bst/ lichen Post ... zum Kugeln schööön! In deinen Bildern möchte ich abtauchen in eine andere Welt, die mich an Kürbiskutschen und Krönchen un dFüllhörner erinnern. An eine Märchenwelt, kennst mich ja. So schön wieder. Schwärm !!!
    Ich habe den Mond kommen gesehen, heute früh als ich aus der Klinik kam. Dick und rund und honiggelb. Tatsächlich steigt die Zahl der Patienten dann enorm an und die Nächte vergehen wie im Flug. Eine noch, dann packe ich die Bilder auf Frankreich hier aus ...
    Ich habe versucht dir aus dem Burgund zu kommentieren. Es hat leider nicht funktioniert, weilte ich doch im hintersten Zipfel Frankrecihs ... das hätte dir gefallen, musste so oft an dich denken!
    Hab es traumhaft Liebes und spinnse heute Nacht aus deinem Schloßfenster in den Nachthimmel. <3, dein Elfchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohh, Elflein, nach diesem Kommi gehe ich nun schlafen, das wird eine besondere Nacht :)! Der dicke Honiggelbe, bei uns leider noch nicht zu sehen, vielleicht kümmt er ja noch :)
      Das Burgund, oiii, da bin ich gespannt. Mein Kreislauf ist so besch....eiden, ich kann mich Nachts nicht wach halten - was Du da wuppst, meinen heillosen Respekt! Alle Achtung, und dann auch noch mit derart viel Verantwortung...
      Viel Kraft und Geborgenheit in Dir, liebes Elflein, ich drück Dich dolle, Deine Méa

      Löschen
  7. Liebe Mea, ich kann nur immer wieder über Deinen Ideenreichtum staunen, fühle mich immer wohl hier bei Dir und schöne Dinge gehen mir durch den Kopf. Dein Kätzchen ist allerliebst aber auch Deine Basteleien um den Kürbis mit Text...Spitze!
    Liebste Grüße, Klärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klärchen, hab vielen Dank :)), dass Du mich besuchst. Es kommen da noch so einige Kerlchen, die in den Herbst wollen :)
      Ganz liebe Grüße, Deine Méa

      Löschen
  8. Lovely mood Méa. Your home always feels like the dancing shadows of these Autumn into Winter months. I wonder if you were born this time of year? You seem to be one of the deeper jewels of the earth. I am a topaz born in November. A water sign. Sending grey ocean waves to you. x Kerrie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kerrie, ohhhh, thank you, a jewel yourself with all your deep thoughts and ways of living :)
      We are very close in date - I am born in December, but I do not know, to which stone it is related.
      Here November will look different, it is not so mild like where you live, and the grey crowds behind Lord November, oiiii, the stormman with its lash, will come...
      I wish you cozy days, huggier to you, your friend Méa

      Löschen
    2. Ohhh yes we are both in the grey season. Your birthstone is Zircon or turquoise or tanzanite. They are all a blue stone. To cure the Winter blues. So beautiful Mea like the ocean 🌊

      Löschen
  9. Hi Méa,
    In Philadelphia our full harvest moon was bright and beautiful - yes, oui oui the great Pumpkin moon as you called it. Your kingdom in October is looking Autumnal in its natural beauty and that sweet Hobbit makes my heart smile. Love your white French pumpkin I have a grey and a white French pumpkin that I adore. In your gorgeous photo captures from month to month I can see the change of seasons light that graces your home.
    Hugs from Philadelphia - we will have a February Bleu Pumpkin - our Gabby is expecting!
    xoxo,
    Vera

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahhh, Vera, could you see it? We unfortunately had so many clouds... And I see, you got a white one too now too, we both were lucky :)) I have a few baby boos too now, have been hunting these yesterday.
      And oh my Gosh, expecting? Baby??? Oiiiii, exciting times!!!!
      Huuuugs to you, be blessed and safe, your friend Méa, just looking to the pumpkins to see a tiny crowny... I will mail you...

      Löschen
  10. Hat nun gar nichts mit Kürbissen zu tun: Haben Sie eine originelle Idee für das Katzenklo gefunden???
    Nach der originellen Einrichtung und dem Kratzbaum kann ich mir keine öde Plastikwanne vorstellen!
    Alexandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, Klasse, na, das wär´s ;) Aber genau da steh ich nun so gar nicht auf Patina ;)))
      Der mosert ja schon, wenn der Pipi-Knödel nicht sogleich entfernt wird, der kleine verwöhnte Prinz.
      Er hat sogar ein gaaaanz großes Plastikungetüm (das größte, was es gibt, das man wunderbarst säubern kann ;) Ist einigermaßen neutral in grau-weiß und stört uns nicht, steht vor den Shutters.
      In der anderen Ecke haben wir ja auch noch ne Viertelkreisdusche, da sind wir nicht so päpstlich :))
      Einen wundervollen kürbisrunden Tag, liebe Alexandra, wünscht Dir die Méa :)

      Löschen
    2. Das Ungetüm kenne ich gut!!
      Alexandra

      Löschen
    3. Ja, und Hobbit liebt es, versucht darin immer, sich nach "Australien" durchzugraben ;))

      Löschen
  11. Uuuuuuiiiii liebste Méa, was für ein Titel: "nur in den Schatten können sie sich tummeln", da galoppiert gleich meine Phantasie los und die inneren Bilder. Viel zu viel tummelt sich noch im Schatten, aber wehe, wenn dann mal das Licht draufscheint, dann wird es eng für all jene, die noch immer meinen, eine Maske sei genug Tarnung. Was für ein absurder Gedanke.

    Aber man kann das Ganze auch umdrehen - es tummelt sich viel im Schatten, das nicht gesehen werden kann, weil Mann/Frau zu blind dafür ist und das Frequenzspektrum der Wahrnehmung noch eng geschnürt ist.
    Wie auch immer hat alles zwei Seiten.

    Aber Horror - nee das ist gar nichts für mich. Nicht mal der altehrwürdige, vornehme Horrorfilm, da bin ich echt ein Sensibelchen, wo was geht mir dann tagelang nach.

    Wenn ich der Anderswelt eine spaltbreit die Türe öffne, kann ich auch die feinen, subtilen, stillen und sanften Wesen einladen, gell!

    Sodale - und der Kürbis ist mein Lieblingsrund. Ich liebe die Form und ich liebe den Inhalt. Von Oktober bis Mai begleitet er mich in meiner Küche, ein guter Freund, der die Mitte - Du weißt ja, die Mitte ist so wichtig - wärmt und stärkt.

    Ach ist der Hobbit süß, so ein sanfter Prinz, könnte fast als Prinzesschen durchgehen, aber sags ihm nicht laut.


    Allerliebste Kürbismondgrüße
    Deine Veronika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ne, Horror nicht, liebe Veronika, Grusel und Thriller, ich mag nicht diese dummen "Jump-Scares", billigen (albernen) Effekte, und auf Splatter stehe ich auch nicht.
      Aber so schöne Spannung und mitgrübeln und wenn sich plötzlich eine heile Welt in Luft auflöst und echte Beziehungen möglich macht, aus dem Alltag und dem Stumpfen herausgelöst, das mag ich.
      Und der Hobbit, ha, der ist ein ziemlicher Macho, der verschleiert das nur gut ;))
      Veronika, was Du da gesagt hast mit den Schatten, darüber werde ich wohl heute den ganzen Tag nachgrübeln - da steckt viel drin, meine Güte, viel mehr..
      Du wieder ;))
      Und ich habe mich zudem schlapp gelacht, da ich ein Bild im Kopf hatte, wie die sich alle drängen, weil das Licht die Schatten kleiner macht, hahaha, alle mit hochrotem Kopp, ich schmeiss mich wech, ist das schön :))
      Na, da werd ich mal loslegen, vielen vielen Dank für diesen wundervollen Kommi, ich grinse hier immer noch, ganz lieben Drücker, Deine Méa

      Löschen
  12. Ich liebte die Bilder.
    Schön, deinen Blog zu treffen.
    janicce.

    AntwortenLöschen
  13. Bin ja immer wieder begeistert von deinen Kreationen, Méa! Der Kommentar bezüglich der "antiken Preziosen" wundert mich überhaupt nicht. Nach deinem Finish sieht es tatsächlich so aus. Wunderbar! Lass dich von den Zwischenwesen aber nicht ärgern, denn auch die wollen nur "leben und Spaß haben"... "Der beißt nicht, der will nur spielen" kommt mir da blöderweise sofort in den Sinn- was vielleicht aber ebenfalls den Kern trifft. Ich für meinen Teil bin froh, dass ich kein Medium bin, wie eine Bekannte von mir. Ich nehm nur Stimmungen wahr und kurze Sequenzen, die keinen Dialog erfordern. Aber das ist ein weites Feld...
    Viele liebe Grüße zu dir hoch in den Norden und mach´s wie die Maus Frederik von Leo Lionni, die den Sommer im Kopf jederzeit aufleben lassen konnte!
    Solveig

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Solveig, diese Maus kannte ich noch gar nicht :)) Danke für diesen Vorschlag.
      Ja, ein wenig mir dieser Stimmung zu spielen, das bringt´s tatsächlich ungemein - im Atelier bewirkt das, dass ich mit beinahe schon vergessenem Feuereifer an so manches gehe, denn einige Projekte brauchen auch einen Zündfunken an Energie, sonst wird das nicht "geboren".
      Da bin ich heilfroh, denn diesen Antrieb brauche ich dann, um noch einen Schritt weiter zu gehen.
      Solange meine wundersamen Wesen hier nichts verstecken oder gar zu Poltergeistern werden, ist mir alles Recht ;)
      Fröhliches Blattgestöber wünsche ich Dir und viele schöne, ja noch so neue Stunden im fortschreitenden Heim, das Du nun sicher ganz dolle genießt! Deine Méa

      Löschen
  14. Guten Abend, liebes Méaleinchen!
    Hast du etwa in mein Bücherregal geguckt? Da stehen sie nämlich auch alle -King, Poe, Anne Rice...und ich nehme sie zwischendurch immer mal wieder gerne in die Hand :) Das neue "Es" haben wir uns auch schon im Kino angesehen, der Clown sieht ja ganz schön bescheuert aus :D Aber ich liebe das auch so sehr, Kürbisse und gesammelte Pilze, Horrorfilme und sogar schon der erste Glüüühwein. Deine hellen Kürbisse sind ja wirklich viel zu schade zum schlachten. Könnte man die nicht irgendwie aushöhlen, trocknen lassen und vergipsen oder sowas? Der Feenkelch ist auch mal wieder ein Traum <3 Immer, immer wieder bewundernswert, was du zauberst!!!
    Ganz liebe gruselige Grüße!
    Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nina, ja, ich konnte sie aus meiner Zaubermasse nachbilden, alles andere schimmelt oder schrumpelt zu sehr, doch ich finde, nix geht über "frisch gejagte", hihi
      Welche aus Gips gibt´s hier überall vor den Läden, auch echt Schöne, aber... ne... ist nicht nicht das "richtige Ding".
      Mein Sohn hat sich "Es" zum Geburtstag angeguckt, ich nicht, aber die Beziehungen der Kinder zueinander soll gut herausgearbeitet worden sein, das ist ja sowieso in den Büchern immer so derart anrührend und mitreißend (auch schon bei Stand by me... ach, überhaupt bei seinen Büchern).
      Finde ich so schade, die meisten kennen nur die besch... Filme über die Bücher, und dann hat man natürlich keine gute Meinung über diesen tollen Autoren.
      Der Feenkelch ist wundersamer Weise wie "schwupps-di-wupps" entstanden, der wollte wirklich auf diese Welt kommen :))
      Hab es fein und wundersam, ein weeeenig gruselig und schön aufregend, Du Feuerfee, stell schön ´was an ;)) alles Liebe Dir, Deine Méa

      Löschen
  15. I saw that you will be in the November issue of JDL. I look forward to seeing your feature.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jey, Kerry, me too. I only see that ONE picture and I wonder, how many pages, or is it just the one picture? Nevertheless, my winged mirrors there, ohhh, I am so proud, as it is the second time, I am in there :)) And this time not about my condo, this time about my work I hope :))
      Huuuugs to you and thank you so much for being happy with me :)))

      Löschen
    2. Ohhh Méa I an so excited for you!!! I still peruse the issue that you were festured in years ago. It is a favorite! I have every JDL issue since 2010 and your feature will always be one that I love. Looking forward to the November issue to see your wings x

      Löschen
    3. Oh Kerrie, you are so sweet. And so much has changed since then, hasn´t it... As my kids grow, so much will change, I think, I will like it very much :)) Let´s stay connected, my dear friend :)

      Löschen