Samstag, Juli 09, 2016

Grabungen und Ausgrabungen

Habt Ihr es gemerkt?



Meine Kommis und Mails mögen etwas schräger als sonst ohnehin schon ´rüberkommen, doch dies lässt sich königlichst erklären.
Ich war in letzter Zeit nicht ohne Grund ein wenig verfahren und ziemlich verwirrt, wenngleich ganz unverbesserlich unverdrossen.
Ja, ich bin schon stolz, dass ich noch so funktioniere.

Wenn es fertig ist, ist es sogar einigermaßen hübsch mit den Säulen...






Es begibt sich nämlich in diesem Königreiche, dass wir hier einen

- Riesen-Neubau hinterm Haus haben















- Dazu Sielbauarbeiten mit Donnerlärm und Schwerdiesel-Gestank unterm Balkon (bis Mitte August! Tschüss Sommer auf dem Balkon...)



- Eine komplette Neu-Elektrifizierung aller Stromwege IM Haus

Zumindest sind die Kabel nun bereits wieder notdürftig verdeckt.

- Dazu eine ohrenbetäubende Rundumsanierung der zuvor bereits schon einmal rundum sanierten Nachbarwohnung (Fliesenabdonnern inclusive...)

- Obenauf kam noch ein E-Check mit einiger Neu-Elektrifizierung einigermaßen ratloser Elektriker IN der Wohnung, denn
- ein neuer Verteilerkasten musste auch noch.


- Last but not least: Die alte Waschmaschine war dahin, der gleichaltrige Herd dazu.
Nun sind se neu.

Eigentlich ja positiv. 
Und ein herrlicher Nebeneffekt:
Das spuckehässliche Sprechanlagen-Dingsda mitten im Blickpunkt des Flurs ist dadurch auch endlich weg 
und leistet jetzt diskret im Schrank dem Verteilerkasten Gesellschaft, yeiiii! 
(irgendwie war da gerade die Grammatik falsch, doch ich komm´nicht drauf...)


bye bye...

Ja, alles wird "aufgeräumt" und piekobello, nur... 
ich KANN bald nicht mehr!
Alleine der Staub! Meine arme Lunge. So viel geputzt hab ich wohl noch nie im Leben.
Teuer ist das alles ja auch noch. Die königliche Schatztruhe heult, nein, sie siecht dahin!
Und der schöne Boden, er leidet.

Das alles aber wäre mir ziemlich wurstegal, 
ANDERE HABEN ECHTE PROBLEME,
doch das Katertier machte es notwendig, dass die Méa sich mit ihm samt Katzenklo stundenlang in der Küche verschanzen musste!
Und das nicht nur an einem Tag.
Dies, da ein Rein und Raus der Handwerker es nötig machte, die Wohnungstür offen zu lassen.

So blieb viel Arbeit liegen und ich samt Tiger waren ziemlich runter mit den Nerven.
Der Baulärm ist allerdings nicht so schlimm für Hobbit, er verpennt ohnehin bis Nachmittag mit kleiner Futterpause zur Zeit im leisen Schlafzimmer.
Der einzige leise Raum zur Zeit.
Wenn nicht gerade Handwerker rumrennen, die er allerdings mag.
Und da liegt er dann im Wäschekorb und erholt sich von der strapaziösen Arbeit der anderen.
Dadurch ist er nachts sehr wach. Und ich.... damit auch.
Doch genug gejammert.




In meinem "Elend" wurde ich nämlich getröstet.
Ihr kennt ja noch den, ne?



Doch der passte nicht mehr zu diesem neuen Schönen,
dessen Werdegang und Patinierung ich Euch ja bereits vor kurzem vorstellte.

Hier der Link, falls es Euch interessiert und Ihr es nicht gesehen habt.


Die beiden Leuchter waren sich viel zu ähnlich.
Und nun gefiel er mir so auch nicht mehr (also, der Linke), da er keine eindeutigere Patina hat. 
Ne, viel zu schlampig, oben auch noch das restliche "Goldi", 
musste wohl damals zur Weihnachtszeit schnell gehen, höm...


Und ich wollte ihn nun dunkel dräuend zu dem freundlichen Kleineren.

Und was mir DA passierte,
ach, ich hab´ mich so gefreut!

Bei der erneuten Patinierung nämlich (ordentlich Grimmel drauf), 
da weichten die Schichten an, und an einer Stelle löste sich etwas und 
enthüllte Silber.
Ein Silber, ich sag´s Euch, sowas!
SO ein Silber!
So richtig uralte Silberauflage meine ich, 
nicht wie die heutigen platten doofen Versilberungen wie oben auf dem Bild von mir gehunzt.
NEIN, wie kleine Spiegel!!!
Meine Augen wollten mir bald aus dem Kopf kriechen!
SO umwerfend, was ich da ausbuddelte!



Ohhhh, ich war nicht mehr zu halten.
EIN SCHATZ!!!
Ein Schatz im Königreich!
Und Ich habe sage und schreibe... den kompletten Kerkestager ganz gaaanz vorsichtig mit Skalpellmesser freigelegt und lauter kleine Inselchen dieses herrlichen warmen Spiegel-Glanzes in reinstem Silber freigelegt!
GUCKT MAL, wie das BLINKT!

Schon von fern sieht man diese kleinen Inselchen blinken...
Seht Ihr´s?
(Habe ich Euch schon ´mal vermeldet, dass ich wohl im früheren Leben einst eine Elster war?



Das ist alles, was noch da war, doch das rockt :), finde ich.




Also, wohlgemerkt, der Leuchter ist schon aus Holz.
Ich kaufte in vergoldet, naja, eigentlich nicht einmal richtig vergoldet, 
oder gelbes Schellack auf Versilberung, 
sondern nur billigst darübergestrichen.
Sollte wohl edel aussehen... würg.
Dachte einer wohl "Gold ist mehr wert als Silber".
Daher hatte ich ihn auch damals patiniert, damit man das Elend nicht sah. Mir gefiel nur seine Form und enorme Größe, und dass er so uralt war.

Doch ursprünglich einmal war er wohl an gewissen Etagen so richtig dolle versilbert gewesen, 
und DAS hat vielleicht Magie, meine Güte!

Stunden habe ich also mit diesen Ausgrabungsarbeiten verbracht,
 und nun ist er... oh, wie der glüht und blitzt, einmalig ist er!
Und so passen die beiden nun gut zusammen.
Oder auch mal einzeln, um einen Schwingenspiegel zu vertreten,
der das Reich verließ...



Und ich freuiiiiiiiiiiiiii mich... und geh nun wieder Putzen.
Bis denne, ich würde Euch das nächste mal gerne in die Schlossküche einladen,
wollt Ihr?

Herzlichst,
Eure Méa von den königlichen Ausgrabungsstätten



Kunilein, und irgendwie habe ich immer noch keine Adresse für die Schnörkel-Decke, hier nochmals meine mail: 
le.roi-strauss@web.de

TROTZ SORGFÄLTIGER INHALTLICHER KONTROLLE ÜBERNEHME ICH KEINE HAFTUNG FÜR DIE INHALTE EXTERNER LINKS, DIE IN MEINEM BLOG ZUGÄNGIG SIND. 
FÜR DEN INHALT DER VERLINKTEN SEITEN SIND AUSSCHLIESSLICH DEREN BETREIBER VERANTWORTLICH.
*
AUCH MÖCHTE ICH ANMERKEN, DASS ALLE DESIGNS - auch der Skulpturen und Skulptürchen!, BILDER, TEXTE UND GRAFIKEN, SOFERN NICHT ANDERS GEKENNZEICHNET, MEIN EIGENTUM SIND 
UND SOMIT URHEBERRECHTLICH GESCHÜTZT. DIESE DÜRFEN NICHT OHNE MEINE AUSDRÜCKLICHE ERLAUBNIS KOPIERT ODER WEITERVERWENDET WERDEN.

Kommentare:

  1. WOW! Méa, as always, your home is an enchanting get-away from a harsh world. Always, you are improving, adding and dazzling your home. LOVE IT! Happy day, Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. I wish you the happiest day too, my dear Anita, oh, I just visited your altering post :)) Like the garden of magic :))
      Huggies from Méa

      Löschen
  2. Liebe Méa!
    Na da bist du ja durchaus mit was ganz Entzückendem überrascht und belohnt worden für all'die unliebsamen Bauvorkommnisse. Ist wie ein kleines Geschenk von einer guten Fee, die mal kurz den Zauberstab geschwungen hat und ein silbernes Leuchten hervorbrachte. Räusper.....du hast ja eigentlich die Arbeit gehabt, aber die Vorstellung gefällt mir halt grad so gut.
    Wobei du bist ja sowieso im eigentlichen Sinne eine gute Fee....tja so passt's wieder...jawohl😊
    Und ich darf nun Dank neuer Technik (Tablet) deine himmlischen Bilder in Großaufnahme betrachten und nicht mehr nur im poppligen Smartphone Format. Ha....das freut mein Herz!
    Wünsche dir nun eine hoffentlich baldigst ruhigere Zeit bzw Beginn der Bauferien!
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Susanne, ja, oiii, ich hab da rumgekratzt, das Grimmelzeug wieder runter (schwarzbraun, ne?), alles sah aus wie... und ich erst. Meine Tochter kam heim, ich meinte: "Guck mal, ich hab nen Schatz gefunden...", worauf sie nachsichtig lächelte. Naja, sie kennt mich...
      Und jaaaaaaa, Bauferien, das klingt so fein!!! Zwei Wochen noch, dann ist zumindest hier das Schlimmste an zwei Fronten rum. Zwei bleiben noch...
      Hab es herrlich RUHIG um Dich herum und genieße das Großformat :))
      Ich drück Dich, Deine Méa (Sag, kommst Du eigentlich einmal nach Hamburg? Nur so eine Idee...)

      Löschen
  3. As I read about Hobbit and you in the kitchen, litter box and trapped by noise and construction I completely understood. I have experienced major renovations and the noise, dirt, dust and debris. Loving the silver exposed on the beautiful candlestick. Whatever you create and work on turns out magical. I look forward to joining you in your kitchen next post. Excited and happy for the additions in your kitchen. Méa my fairytale is nearly completed, I look forward to posting it soon. Sending hugs and kisses to you.
    Your friend,
    Vera

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Vera, excitement, excitement!! What have you done? More magic?
      It must be so thrilling for you, to have a SOON in front ;) YESSS
      Have my huuugs, my sweet Vera, your friend Méa

      Löschen
  4. DAS ist es genau, was ich je länger, je weniger ertrage. Dieses unterschwellige, mehr oder weniger laute Getöse des Alltags. Und ganz besonders Baulärm oder Verkehrsimmissionen. Schrecklich! Und deshalb kann ich auch deine leicht entnervte Befindlichkeit nur zu gut verstehen. Manchmal wünsche ich mir echt, ganz oben am Berg zu wohnen, oder irgendwo in der Pampa, ganz alleine, nur mit dem HerrnHummel und meinen felligen Freunden, den grossen und den kleinen. Viele denken wohl, dass wir ja schon sehr grün und wunderbar wohnen, aber das ist mir noch nicht genug. Abgeschiedenheit ist für mich das Zauberwort! Und meine Gedankengänge dazu werden immer konkreter, das dreht und wirbelt und formt sich in meinem Kopf. Mal sehen, was draus wird!
    Aber als Wiedergutmachung bist du ja auf die kleinen Silberseen gestossen. Wunderhübsch ist er, der Leuchter. Und passt, natürlich, formidable in dein Zuhause. So fügt sich eines zum andern. Braucht halt alles seine Zeit! Das nenne ich jetzt mal ausgleichende Gerechtigkeit. Denn so ein wenig überraschende Freude braucht der Mensch doch, vor allem in dem ganzen Towubawohu in und um euer Haus rum.
    Ich drüüück dich und wünsche einen wundervolligsten Sommersonntag zu haben! Hier ist...Sommer. Aber so richtig. Mit Ü30Grädern. Puuuhhhh......
    Herzelichste Grüsse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Du wirst lachen, hätte ich nicht so eine besch... Pollenallergie, ich würde in einem Waldhäuslein leben. ECHT. Nicht zu weit ab, bin ein Angsthase, aber ja.
      Nur bitte, Hummele, nicht ganz abgeschieden, halte noch ein Drähtchen offen für mich, damit ich erfahre, was Du da machst - sensationell klingt das! Du wirst noch zur Lieblingsphilosophin!
      Oh ja, lass uns BLOSS in Verbindung bleiben, biddööööö.
      Und nu drück ich Dich ganz dolle und freu mich, dass Du mich noch besuchst :))
      Deine Méa

      Löschen
    2. Méa, ich schrieb doch, dass ich immer wieder bei meinen Lieblingsbloggis reinspienzeln werde! ;oD Viele sind das nicht. Vor allem diejenigen, welche den gleichen oder sehr ähnlichen Blickwinkel auf's Leben haben wie ich! Denen es nicht zuviel wird, wenn ich mich zum tausendsten Male für's Reduzieren und Fokussieren auf's wirklich Wertvolle begeistere. Denn ich denke, viele finden das zwar interessant, können es aber nur schlecht ab, wenn man es immer wieder zum Thema macht. Für mich aber ist das essentiell, denn ich glaube schon, dass man grade solche Themen "am kochen halten" muss. Sonst erreicht man nicht viel! Zu schnell könnten sie in Vergessenheit geraten..... Ich fürchte, dieses "weniger ist mehr" ist für viele sowieso nur ein Hype, der bald von einem andern abgelöst wird. Weil die virtuelle Welt sehr schnell und oberflächlich ist, zumeist. Aber wir bleiben dran, nüchwahr?? ;oD
      Dochdoch, ich komm immer wieder. Versprochen!
      Herzlichste Grüsse zur neuen Woche! (....und bald, bald stehen grosse Ferien an. Gott-sei-Dank....!)

      Löschen
  5. Oh je arme Mea... ich fühle so mit dir. Ja Lärm und Krach können einen schon dermaßen die Laune und Stimmung vermiesen.Und wie es aussieht ist nicht mal wirklich ein Ende abzusehen.
    Mealein... ich hoffe das du und der Hobbit das alles gut übersteht.
    Ich krieg ja bei sowas gerne mal Kopfschmerzen und bin dann unausstehlich für alle anderen.
    Wenigstens hast du einen Lichtblick mit deinem Leuchter, schau ihn dir immer an und träume dich in eine ruhigere Welt, manchmal klappt das hihihi.
    Ich drück dich und dein Katerchen ganz doll... einen ruhigen Sonntag wünsche ich euch.
    Deine Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jep, Kopfschmerzen hatte ich auch schon davon. Und bescheuert, wie ich bin, habe ich schon weiteren Dreck geplant (Wand abpockeln, sobald kein großes Flohmi-Wochenende lockt, huiii).
      Ich bin schon ganz schön verdreht. Aber es wird soooo schöööön.
      Alles wird immer besser, aufgeräumter, optimierter, WENIGER, dafür scheint das Leben zu wachsen. Wenn nur... dieser Baulärm und Gedönz und Stink nicht wäre...
      Anjalein, alles Liebe auch Dir, Du bist wahrscheinlich schon wieder im Cottagegarten, sieht er schon so aus??
      Poste mal widddaaa, ganz liebe Umarmung, Deine Méa

      Löschen
  6. DARLING MÉA! Hallo!

    Thank you for leaving me a comment on my latest post. It's always nice to see old friends again! I so love what you are doing here....magnificent!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Of course, I watch you always! You should be a director, Anita. I want a little MOVIE :))))
      Huggggggs again :))

      Löschen
  7. Ein Silberschein durchdringt bei dir Staub und Lärm, liebe Mea. Du findest sogar unter Baulärm und Schutt in deinem Königreich einen Schatz. Wie in einem Märchen.
    Ich würde es auch nur ertragen, weil ich den Lichtschein am Ende sehen könnte, der so manche notwendigen Erneuerungen mit sich bringt.
    Aber der ganze Dreck ist furchtbar. Ich kann mich noch gut erinnern,dass der feine Baustaub in jeder kleinsten Ecke zu finden war. Grrrr.
    Bin gespannt wie es dir beim Wände abklopfen geht. Das Ergebnis wird sicher Mea-like aber auch sowas , dass weiß ich jetzt schon.
    Ganz liebe Drücker und sommerliche Grüße aus Hallein,
    deine Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, Manuela, wie gut mir Deine Worte tun. Ja, ich trau mich. Ich werde pockeln. Heute standen wir mit einer lieben Freundin vor eben dieser Wand, und die Freundin meinte unisono mit König, dass sich da was tun müsste, da müsse was hin (sie meinten, Mauerstruktur muss sichtbar werden wie ein Bild, sonst ist die Wand zu kahl und langweilig).
      Da war ich bestärkt - denn so eine Pockelaktion ist nicht ohne.
      Hatte ein Probeshooting hier, die Lady war entsetzt, als ich ihr mein Vorhaben verkündete. Ihr Gesicht zeigte ne Mischung aus Zahnschmerzen und Mitleid mit mir "armen Irren".
      In diesem Sinne, unverdrossen weiter, unsere Welten gehören UNS. Ich umarme Dich, Du Liebe, und ich freue mich sehr, dass Du bei mir warst, Deine Méa

      Löschen
  8. oh wie schön ist deine leuchter-archäologie!
    ich liebe sowas ja! ging uns mit unserem haus so - jedesmal wenn wir wieder irgendeine rigipsplatte, ein styro-panel oder eine lackschicht entfernten kam was wunderschönes zum vorschein - das haus ist von 1893 und in einer art "industrie-arme leute-jugendstil" gebaut worden - eben ein echtes bahnwärterhaus.
    ich wünsche dir dass die baustellen bald keine mehr sind! lisbeth lässt den tiger grüssen! xxxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhh, meine Güte, SOLCHE Ausgrabungen hätte ich auch gerne. Wie spannend. Doch ich werde hier noch mehr ausgraben, jaja, einen Teil einer Wand, mal gucken, was wir finden :)
      In diesem Sinne, ab an Hämmer und Schaufeln, eine fündige Woche und einen lieben Gruß, die Méa, dei den Tieger grüßt :)

      Löschen
    2. Hab ich jetzt Tieger wirklich mit ie geschrieben??? Oiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii... es ist noch früh...

      Löschen
  9. ach du große Güte - das sind ja reichlich Baustellen auf einmal!!
    okay - sieh das mal positive - dann sind (hoffentlich) auch alle mit einem Male fertig und es herrscht wieder halbwegs Ruhe.
    ich werde immer schon ganz kirre, wenn ich mal in die nächstgelegene (Klein)Stadt muss - das ist mir alles zuviel
    dabei wohnen wir nicht außerhalb der Zivilisation - nur ein bissel am Rand :)
    ich wünsche dir starke Nerven und sehe in deinem Leuchter den Silberstreif am Horizont :)
    liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha, das stimmt, so hab ich´s noch gar nicht gesehen. Nacheinander wäre ja auch doof... stimmt.
      Wir planen auch in ein paar Jahren kleiner und RUHIGER zu leben. Hin zum Meer. :)) Hoffentlich klappt alles. Hängt halt auch von den Kiddis ab.
      Einen ganz lieben Gruß und einen herrlichen Wochenstart, Deine Méa, die sich nach WÄRME sehnt...

      Löschen
  10. Lieve Mea,

    Wat een prachtig blog heb je!
    En je foto's zijn geweldig.
    Ik geniet van al het moois wat je hebt gemaakt,
    het is een sprookje lijkt het wel.

    Ik ga je blog volgen...het is prachtig!

    Lieve groetjes,
    Marijke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Marijke,
      Veel dank, dat bevalt me zo vee. Een eer!
      Ik kijk ernaar uit.
      Een geweldige start van deze week
      vele groeten van Méa :)

      Löschen
  11. Liebe Méa,
    Und ich dachte schon, ich hätte die letzte Zeit viel Baulärm ertragen müssen.
    Ich leide mit Dir.
    Aber wenn dann der Krach aufhört und wieder Stille eingkehrt, wird alles noch schöner sein.
    Dein Leuchter erstaht jetzt wunderschön.Bin begeistert!
    Ein ganz besonders schöner Schatz hast du nun.
    Liebste Grüße nach Hamburg.
    Deine Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tanja, ja, der binkert mich sogar an. Als lebt er und freut sich, endlich sein wahres Gesicht zeigen zu können. Und er mag so dunkel bleiben, hat er mir verklickert, er findet sich unglaublich männlich ;))
      Hab es ruhig und warm (will ich auch haben, hihi, wir schaffen das), einen lieben Drücker, Deine Méa

      Löschen
  12. Ach Mealein, du Arme - Baulärm, Handwerker und Dreck ohne Ende.........und das im Sommer wenn man doch draußen durchatmen möchte, da erträgt man das ja noch viel schwerer. Aber du bist so tapfer, siehst immer noch das Gute und zauberst so viel Schönes (herrlich, dass du dem alten Leuchter sein Leben zurückgegeben hast) und ich kann dir gar nicht sagen, wie sehr ich mich auf deine Schlossküche freue! Ist sie doch so ganz anders als die, die ich geplant habe (mein größter Wunsch für´s Alter ist, dass nichts , aber auch gar nichts rumsteht ;-)...........umso mehr freue ich mich auch anderes zu sehen, denn es muss zu den Bewohnern passen, zum Gebäude und all den Träumen die man in seinem Herzen trägt. Herd und Kühlschrank funktionieren schon lange nicht mehr richtig, alles geht aus dem Leim und dann muss ich auch erst mal eine Baustelle in Kauf nehmen. Ist aber noch ein bisschen hin. Halt durch liebe Mea........ich bin so gespannt, was du uns alles zeigen wirst,

    alles Liebe, bis bald, herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jadelein, das wird ein Wie-wir-so-in-der-Küche-leben. Bei mir ist alles nun sehr reduziert, doch in der Küche nicht. Da sorgen schon die Ansprüche der Kiddis für.
      Aber es wird Dir gefallen, ist zwar völlig anders als bei Dir, doch Du verstehst das :))
      Ich umarme Dich ganz lieb, hab noch einen erholsamen und zaubervollen Abend, dass Du dann mit einem goldenen Gedanken ins Bettchen gehst :))) Deine Méa

      Löschen
  13. Oh the translator doesnt work but I love your pictures, so beautiful room...
    Have a lovely week, take care!
    Titti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Titti, I wish this to you as well, thank you so much for stopping by :))
      Hugs, Méa

      Löschen
  14. Oha, arme Méa, da hast du ja einiges um die Ohren... Aber wenn alles wieder schick ist, kann man sich ja auch drüber freuen. Dein Leuchter ist wirklich schön, und einen Blick in die Schlossküche würde ich nur allzu gerne mal werfen.
    Ganz liebe Grüße und starke Nerven wünscht dir deine Nina!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ninalein, ich danke Dir, gerade donnert´s hinterm Haus, eine achtköpfige Mannschaft macht voran, die Unterhaltungen passen sich an... oiii
      Hab es schöner, meine Liebe, und Danke für die Empathie :)) Einen lieben Drücker, Deine Méa

      Löschen
  15. Liebe Méa,
    oh nein...da will ich nicht mit dir tauschen...!!! Staub hab ich zwar genug beim Fenster abschnleifen, aber draußen bzw. zur Zeit im Keller, da es ja schon wieder regnet. Ich hoffe, das Küchenexil ist in der Zwischenzeit für dich und den Hobbit Geschichte und die Wohnungstür ist wieder zu. Das mit dem Balkon ist ja auch ein Jammer...hoffentlich gibt es dieses Jahr wenigstens einen schönen Herbst, dass du die Balkonzeit nach hinten verschoben noch genießen kannst. Aber es gibt ja auch gute Neuigkeiten bei dir...die Ausgrabung!!! - also der Leuchter ist ja der Hammer!!!
    Jetzt wünsche ich dir ein gutes Durchhaltevermögen bei den Bauarbeiten!!!

    Liebe mitfühlende Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, so ein lieber Kommi war das, hab vielen Dank. Noch immer geht alles schleppend voran, aber es GEHT voran. Ich bin gespannt. Zumindest ist es ein neuer Verteilerkasten, die neueste Technologie. Schon schön, denn bei Elektik stehe ich nun so gar nicht auf Antikes ;))
      Noch weiter auch Dir viel Durchhaltevermögen, meine Güte, ich hatte sowas (Fenster und Läden) mal als Ferienjob, so mit Heißluftfön... uaaahhhh), Deine Méa

      Löschen
  16. Liebe Méa,oh weh Staub und Lärm,das ist furchtbar anstrengend!Kenne ich aus vielen Bauphasen...
    Wobei ich nicht weiss was schlimmer ist Baustaub oder Lärm.Geräusche denen man nicht entfliehen kann sind schon sehr kräfteraubend.
    Ich bin mir aber sicher,dass Du diese Phase unbeschadet überstehst,hast Du doch in Deinem kleinen Reich so viele schöne Dinge zum Krafttanke, auf jeden Fall die Hinterfüsschen vom lieben Hobbit! : ))
    Hoffentlich wird es bald ruhiger und dann kommt auch endlich die Sonne!
    Ganz liebe Grüsse Bauke.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Hobbits Füßchen mit den Schneewedeln dran. Der kleine Kerl - doch genau der ist der Grund, warum mich das alles so mitnimmt, da ich ja Stress von ihm fernhalten will. Ist ein Sensibelchen, der Kleine.
      Morgen bekommen wir nen E-Check, ab 700 geht es hier rund... seufz... wenn das doch schon rum wäre...
      Ich grüße Dich ganz lieb, Baukelein, hab es schön und kuschelig, Deine Méa

      Löschen
  17. Herrje um 7:00 schon,das wäre für mich "tödlich",bin eine "Eule",aber Du bist glaub eher eine Frühaufsteherin!?
    Aber für die Tierchen ist so eine Unruhe wirklich schlimm.Unsere Katzen sind Freigänger da geht das noch ,die können zeitweise das Weite suchen,aber unsere Hund mag auch keinen Lärm.
    Also Toi,Toi,Toi bis bald
    Bauke.

    AntwortenLöschen
  18. Ahaaaaaaaaaaa Mea, hätte ich diesen Post eher gelesen, dann hätten wir heute Schreiberei erspart, wobei hat es ja auch Gutes, weißt du nun, dass ich eine Ösi bin.
    Das mit dem Staub und Lärm geht mal gar nicht. Da fühle ich zu 100% mit euch.
    Dein Leuchter, ein Burner im wahrsten Sinne des Wortes.
    Dicken Knutsch
    Deine Kuni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, das ist klassen, der BURNER, hahaha, ach, Du bist einfach gut :))
      Ganz liebe Grüße auch vom König, Deine Méa

      Löschen