Sonntag, Juni 19, 2016

Mein gefiederter Begleiter

Miracle!



Und schon wieder eine kleine Feier hier im Atelier!
Der gefiederte Begleiter an meiner Seite, er ist flügge geworden!
Rechtzeitig zum Midsommer!
Hurraaaa!!!
Es gab sogar passend zur Symbolik ´nen Eierlikör!
Bei UNS! Jawohl.


Die Arbeit an ihm begleitete mich bereits eine geraume Weile, seit ich ihn begann, als er sozusagen noch ein Baby war.
(Ihr merkt schon, jetzt geht das wieder los, Mama ist sooo stolz!!!)
Dort hinter dem Lüsterpatienten von damals, da stehen bereits die Anfänge, seht Ihr? 
Er lehnt da brav an den Schloss-Shutters, noch ganz bescheiden.

Ist schon länger her, vielleicht erinnert Ihr Euch...

Eine ambitionierte Arbeit, denn der antike Spiegel, den wir gefunden hatten, also die Spiegelplatte, sie war größer als sonst!
Also mussten Schwingen und Rahmen extra angepasst werden.

Und das geht ja nun nicht mal eben eins zu eins.


Doch egal, wie viel Mühe das machte und was nebenher entstand, 
wie der bereits gezeigte Lüsterpatient, oder dieser Patient hier...


..., es lohnte sich, es langsam angehen zu lassen.

Denn immer weiter entwickelte sich "mein Schwingen-Baby", 
immer deutlicher wurde alles.
Zum Trocknen stand es stets in meiner Nähe und auch an/auf verschiedensten Orten, damit ich es immer wieder mit "neuen Augen" sehen konnte:

Hier stimmte "das Obere" noch gar nicht. 
Die Schultern.
Wie doof es da noch aussieht.
Viel zu kleinteilig, zu gleich und undeutlich - viel zu gebastelt.
Und alles zu gleich, DAS sind keine Federn, näää.
 

Also, ran. Mal ordentlich umschnitzen, da hilft gar nichts.
Hammer und Skalpellmesser, sag´ ich nur...



Schon viel besser hier auf dem Bild unten, doch noch ist er ganz nackig ohne Patina und im Rohzustand:



Ja, überall stand er herum, wo ich auch war, ich nahm ihn mit, damit mir auch die kleinsten Details auffallen konnten, die es vielleicht noch zu korrigieren gäbe. 
Da halfen mir Fotos auch sehr.


Dies alles, während sich hier natürlich weiter das "ganz normale" Familienleben abspielte, das hier nun so stimmungsvoll geworden ist.
Draußen war es heiß, hier drinnen hinter den dicken historischen Außenmauern herrlich kühl...
Da haben wir wirklich großes Glück.


Und währenddessen ging es Schritt um Schritt weiter.
Der Rahmen wurde zunehmend und wundervoll stark in seiner Wirkung! 
Das war beileibe nicht einfach bei solch einem Riesenbaby.
Ist ungleich schwerer als mit kleineren Kerlchen.

Hier nun der Rahmen mit Patina - und wieder schluckt die Kamera einen Teil des Dramas... seufz. 
Wie kriegt Ihr das nur immer hin?
Denn so sieht der gar nicht aus...


So auch nicht ganz...



 Und auch nicht so...



Er ist eher die Mischung all dessen. Hm.
Ja, das Fotografieren ist schon schwer für mich.

Aber sei´s drum, nun bin ich glücklich und zufrieden und kann mein Spieglein leichten Herzens anbieten.
Ah, er ist seeehr "français" geworden, finde ich.
Er verbreitet diese... Atmosphäre.
Was meint Ihr?
Ha, der ist ein richtig großer Kerl ist der, jaja...
Und HIER stimmt auch mal die Patina, so sieht er wirklich aus. Uff.



Die hängenden Blumen passten denn auch perfekt zum Geburtstag des Schönen.






Die alte Spiegelscheibe macht an einer Stelle oben eine Art Welle in der Spiegelung, 
wie eine Unwucht in der Realität, ach herrlich! 
Könnt Ihr es erkennen? Oben Rechts.





 Und sieht es eigentlich so aus im übrigen Spiegel..., 


Dann aber ...
Hach! 
Wenn man vorbei geht (und wie oft mache ich das, nur um diesen Effekt anzustaunen, an dieser eiiinen Stelle...), dann DAS!

DAS ist ein WOW, hm?




Es ist so schwierig, eine gute Spiegelplatte zu finden, die eine angehende warme Patina hat, noch zart, doch so besonders in ihrem Glanz.
Und dann noch solch einen Effekt, den man merkt, bewegt man sich daran vorbei.


Diesmal fanden wir den Namen für´s Spieglein daher schnell: 
Miracle


Und hier nun im fertigen Zustand.
 Seine antike Seele, der alte große Spiegel, lebt nun in ihm.




Und zum Midsommer spiegelt sich der Mond in ihm!
Ja, so ein Spiegel, das ist ein Seelending!!!

Und nun träumt er hier vor sich hin,
bis er dann auf Reisen geht.
Hier im Raum der Träume, welcher hier gedeiht, auch da geht es weiter!


Ich wünsche Euch Tage wie auf Schwingen,
Eure Méa,
die Abgehobene ;),

!!!FROHE SOMMERSONNENWENDE EUCH ALLEN!!!


Nachtrag:
Das Hoppeltier war derweil "leicht" eifersüchtig auf mein stetes "Rahmenstarren". 
Das Kerlchen ging sogar einmal demonstrativ ins Zimmer meines Sohnes. Das hab ich jetzt davon...
Na, ich hol ihn nun mal aus dem Papierkorb und knuddel ihn ;)




TROTZ SORGFÄLTIGER INHALTLICHER KONTROLLE ÜBERNEHME ICH KEINE HAFTUNG FÜR DIE INHALTE EXTERNER LINKS, DIE IN MEINEM BLOG ZUGÄNGIG SIND. 
FÜR DEN INHALT DER VERLINKTEN SEITEN SIND AUSSCHLIESSLICH DEREN BETREIBER VERANTWORTLICH.
*
AUCH MÖCHTE ICH ANMERKEN, DASS ALLE DESIGNS - auch der Skulpturen und Skulptürchen!, BILDER, TEXTE UND GRAFIKEN, SOFERN NICHT ANDERS GEKENNZEICHNET, MEIN EIGENTUM SIND 
UND SOMIT URHEBERRECHTLICH GESCHÜTZT. 

DIESE DÜRFEN NICHT OHNE MEINE AUSDRÜCKLICHE ERLAUBNIS KOPIERT ODER WEITERVERWENDET WERDEN.

Kommentare:

  1. Deine Fotos sind so wunderschön, dass ich nahezu bei jedem Bild ins Staunen gekommen bin. Der Spiegel ist unbeschreiblich schön und ich wünsche ihm, dass er einen Platz bekommt, wo er aus dem Strahlen nicht mehr raus kommt. Tolle Arbeit liebe Mea!!!!!!!!!
    Dickes Bussi
    Deine Kuni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, Kunilein, das hoffe ich auch so sehr. Für mich sind sie ja so ein wenig belebt und nicht nur tote Dinger. Da stecken viele Gedanken und Liebe darin.
      Ein ganz dickes Bussi auch Dir, meine Liebe, Deine Méa

      Löschen
  2. Oh liebe Méa,

    der Spiegel ist hinreissend, wunderschöne Arbeit ! Chapeau ! ��
    Es juckt mich in den Fingern, ihn in Miniatur nachzuahmen. Auf jeden Fall kommt er auf meine "To-Do-Liste".
    Eine wundervolle Inspiration, die Du mir da wieder verschafft hast! Danke !

    Haha, verkehrte Welt...in Hamburg heiss und trocken, in Köln kühl und nass ;) Heute allerdings kommt nach langer Zeit endlich mal wieder die Sonne zum Vorschein.

    In diesem Sinne hab' einen sonnigen Sonntag ��
    Deine Pipi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, Sonne war hier heute nicht, vielleicht ja in den letzten beiden hellen Stunden, ich hoffe mal. Gestern war es traumschön.
      Gerne mache den Spiegel nach, liebe Pipi, hab ich ja auch schon gemacht im Mäusesalon, das macht Spaß!
      Wie schön, dass ich Dir eine Inspiration war, bin gebauchpinselt :)))
      Meine Wundervolle, hab es kuschelig und vielen Dank für Deinen lieben Besuch, Deine Méa

      Löschen
  3. Hallo meine liebe Méa, was für eine Wucht!!! Du schaffst es einen immer wieder in eine zauberhafte Welt zu entführen... deiner zauberhaften Welt, hihihi. So gerne schaue ich mir deine Meisterwerke an. Und auch ich bin eine die in der Entstehungsphase um das Seelchen herumschleicht ;-) Das gehört irgendwie dazu, oder?! Du Zauberin hab einen leichten, beschwingten Sonntag und genieße die Magie. Herzliche Grüße deine Gina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ginalein, ich danke Dir, dass Du mal wieder hereinguckst. Und ja, und ob das dazugehört, da hast Du Recht :)
      Ich hoffe, es geht Dir zauberprächtig. Einen ganz lieben Drücker, hab es sonnig, Deine Méa

      Löschen
    2. Nach ein paar Steinen die immer mal auf den Weg fallen, fühle ich mich jetzt federleicht hihihi danke der nachfrage Méa. Ich hoffe dir geht es auch so gut und du spürtst diese leichtigkeit?

      Löschen
  4. Ach Mealein, wie schön der Spiegel doch wieder geworden ist. Ich beneide denjenigen jetzt schon der ihn irgendwann mal an der Wand hängen hat.
    Ich hoffe das ich auch mal den Platz (und das Geld) habe um einen so wunderschönen Measpiegel
    zu bekommen.
    Mea du zauberhaft Künstlerin, ich glaube ja du warst in deinem früheren Leben eine Elfe, wer sonst kann so schöne Dinge erschaffen.
    Ich drück dich ganz fest.. deine Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anjalein, Dui Liebe, ich Danke Dir und bin nun noch stoltzer :)) Heute spiegelt sich der Midsommer-Mond in ihm, huiiiii
      Einen ganz lieben Drücker an Dich und irgendwann steht einer auch bei Dir und verzaubert Dein Reich :)
      Deine Méa

      Löschen
  5. A beautiful inspiration of miricals ...
    Your hands have touched miraculously in the beauty of helping along a mirical.
    Sometimes our needs are not met until we see one, you meet ones needs in all the beauty you create my German Friend.
    It's what you grasp, and what comes of it. The touch of a hand that creates is what touches the soul, there is nothing better on the earth that one can do other then create.... You keep creating it's what you were meant to do, it's what I was meant to do, it's the small voice inside that leads our hands to soulful pieces that speak.

    Keep speaking to us through your art.
    I am off to work on some pieces started, little Windows of beauty into my soul.

    Xx
    Dore

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Doré, your words make me fligh!!! You are so kind.
      And I am so happy, that the mirror has been finished now, as the strawberry-moon appears and midsommer´s night is here.
      So magical.
      Have it bright and fayries by your side, hugs from me, my dear friend, Méa

      Löschen
  6. Eine Unwucht in der Realität - liebe Mea, so wunderbar poetisch kannst wohl nur du es ausdrücken. Dein Spiegel ist ein Traum, etwas ganz besonderes. Das Bild von Hobbit ist ja witzig. Ja so sind sie, die Katzen.
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ja, ne Unwucht und Katzi die Wucht, ne? Heike, Du Liebe, wie schön :))
      Ich drück Dich ganz lieb und freu mich, dass auch Dir solches gefällt!
      Alles Liebe von Deiner Méa

      Löschen
  7. oooooh, mèa, wie traumhaft schön!!! ein meisterwerk :-) und die fotos grandios!!!
    fühl dich gegrüßt, umarmt und mit liebsten wünschen bedacht
    amy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Amylein, ich mail Dir gleich mal, hab´s gestern gar nicht mehr geschafft... ich hüpf mal eben rüber...

      Löschen
  8. Der Spiegel ist ja wirklich ein Traum, liebe Méa! Sowas kannst auch nur du erschaffen, so bezaubernd <3 Und der Hobbit im Papierkorb ist ja wirklich der Knaller, könnte man den nicht als Postkarte drucken?
    Ich wünsche dir eine beflügelte Woche <3
    Ganz liebe Grüße von der Nina!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, der macht Sachen, ne? Ja, der ist der Knaller, der Schlingel.
      Der war wirklich eifersüchtig, weil ich meinen Schwingenspiegel angeschmachtet habe...
      Ich wünsche Dir von Herzen ein wundervolles Midsommerfest, Ninalein, hab es erdbeerig schön :)))

      Löschen
  9. Dear Méa I think you named the winged mirror a perfectly fitting name. It is a miracle, a beautiful mirror of art created from your soul. Very large and much artistic patience to create a true reflection of love. Impressive in size and a true masterpiece. I laughed at Hobbits behavior of not being the little Lion that had all the Queens attention. These feline lions we love so dearly. I think the photo of Hobbit in the wire basket is adorable. It too is hot, instant Summer in Philadelphia in the 90's. Stay cool in your kingdom my friend.
    xoxox,
    Vera

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, Vera, please, I need a bit heat, it is chilly here, uaaahhhh. I need the SUN!!!
      My sweet, so good, to have you back after the brake. Glad, you liked, what I created.
      This is so special to me.
      Have a wonderful breeze, my dear, I hug you (oh, watch out, my hands are COLD!!!), your friend Méa

      Löschen
  10. Hahaha liebste Mea,
    der Hobbit stielt dem traumhaft schönen Spiegelchen ja fast die Show, er ist einfach zu zuckersüß wie er da in dem viel zu engen Drahteimer liegt, aber soooo süß, ich könnte sofort vorbeikommen und ihn niederknutschen aber dann will ich ihn mitnehmen und das würde er nicht wollen und du auch bestimmt nicht...
    Dein Spiegel ist ein wunderschönes Mea-Kunstwerk, traumhaft schön
    Alles Liebe, habt einen guten Wochenstart herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tajana, ja, der Kleine, ne? Und wie DOOF der aussehen kann, ich dachte erst, ich seh nicht richtig. Sah aus wie eine Fotomontage - war´s aber nicht!
      Meine Liebe, ich hab Dich vorhin eh besucht, Dein Sommer-Freude-Emsig-Paradies :)) War so schön.
      Ich drück Dich ganz frohgemut, Deine Méa

      Löschen
  11. Oh Mèa....
    was soll ich nur sagen?
    Eigentlich kann ich nur staunen wie ein Kindlein.
    Auch wenn du dich selbst schwer tust mit dem fotografieren...
    (was man deinen Bildern übrigens nicht ansieht)....
    genieße ich jedes Bild von dir.
    Die Entstehung deines Miracels zu sehen war wundervoll.
    Und ich verstehe dich sehr gut, das du dich als "Mama" fühst.
    Man kann sehen, wieviel Gefühl du in jede Feder und jeden Zentimeter
    gelegt hast.
    Liebes Grüßle und einen dicken Drücker.
    Deine Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tanjalein, oh, wie schön Du das schreibst. Ja, aber so isses. Jeder Zentimeter so vertraut zum Schluss und siehste?: Ist am Anfang gar nicht gelungen. Also dranbleiben, Du weiß, was ich meine, ne?
      Ich wünsche Dir hingebungsvolle Stunden, hab es warm und kuschelig, hier ist es zu kühl, ich trink ein heißes Käffchen, sonst erstarre ich noch wie so ein Reptil, hihi
      Ein Drüüückerle, Deine Méa

      Löschen
  12. Hallo meine Liebe!!!!
    Hast du gewußt, dass unser Zuhause hier zu sehen ist?

    Guck hier!

    http://cocofeatures.com/interiors/meas-vintage-2/

    Drückerle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nö - mir sacht ja keiner was ;)))
      Doch Du hast´s mir gesagt, liebe Sigrid, vielen Dank - wie bist Du drauf gekommen??
      Huii, und so hat sich alles schon wieder bei uns beiden verändert, ne???
      Ich drüüüück Dich, viiielen Dank!!!
      Hab es wunderbar an diesem Midsommer, isses nich schön? Es wird endlich wieder Sommmmmaaaaa!!!
      Deine dankbare Méa

      Löschen
    2. Hihi..... bin durch Zufall auf meine Bilder gestoßen und als ich mir dann die anderen Wohnungen und Häuser angesehen hab....bin ich auch über deine gestolpert *g*
      Dachte immer bei dir ist es so duster.....dabei ist eh alles hell und Weiß...... traumhaft schön!!!!!
      Der Sommer kommt..... aber nur bis Samstag..... da kommt dann wieder das Wasser :-(

      Also Prost..... auf unsere Hütten!!

      Löschen
    3. Wwwwaaas? Ne, kein Wasser, ich hab doch nen Flohmarktstand am Sonntag, oiiiiiiiiiiii

      Löschen
  13. Liebe Méa,
    ja , das mache ich auch: die Arbeit mitten in den Raum legen und immer wieder in einem anderem Licht anschauen.
    Dein neuer Spiegel ist ja ein Traumkerl geworden. Gratuliere. Deine Bilder sind so herrlich und wohltuend. Ja, ich mach´s für meinen lieben Mann und schaue mir neue Wohnungen an. Nun habe ich einen Kopf voller Hochglanzküchen und goldenen Bädern, dass mir ganz übel ist. Wenn ich dann bei Dir vorbeischaue, dann ist wieder gut: Ich will keine moderne Wohnung!!!
    Jetzt habe ich bei dir wieder getankt und bin guten Mutes für unsere Suche.
    Ich bin ganz begeistert, wie so nach und nach, hier und da deine feine und so schöne Kunst in den Zeitschriften erscheint, das ist bestimmt ein tolles Gefühl.
    Sei ganz lieb gegrüßt,
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Angelika, oh weh, das kann ich Dir nachfühlen. Die bereits eingebauten Küchen, ne? Oiii, und die soll man freudig übernehmen oder gar noch selbst einrichten, schön nach Din-Norm. Goldene Bäder klingt auch ergreifend, hihi
      Wir haben unsere Fühler auch schon mal ausgestreckt, wir sind ganz verknallt in Lübeck. So ein ganz kleines 70 qm-Stadthäuslein auf der Stadtinsel, das wäre mein Traum, oder noch besser eine kleine Wohnung in solch einem alten Kerlchen. Historisches erhalten, beziehungsweise mitzuhelfen, dass Altes Schönes (gibt auch Altes Hässliches, das kann wechh ;) erhalten wird, das wäre es.
      Hier haben wir auch gewirkt, das alte Gemäuer zu erhalten (auch wenn das Geld da ordentlich reinfließt, schnief), doch wir wollen noch mal eine Veränderung in ein paar Jahren. Verkleinerung vor allem.
      So drück ich Dir die Daumen für DIE Lösung, viele meiner Lieben sind gerade am Umziehen, das ist ulkig.
      Habe vielen Dank für Deine so lieben Worte, alles alles Liebe Dir, Deine Méa

      Löschen
  14. unwucht in der realität finde ich wunderbar!!!!
    und das katerbild ist der knaller!!! diese katzen! :-)
    xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so kann eine Unwucht auch ´ne Wucht sein ;)
      Ganz lieben Gruß Dir, hab einen feinen Tag :)

      Löschen
  15. Liebe Mea,
    spät, aber doch, lande ich in deinem Raum der Wunder.
    Die Tücken der Technik werde ich nie begreifen,aber deine feinfühlige, sensible Weise mit dem alten Besonderen, die verstehe ich. Liebe ich sie doch auch so sehr. Unglaublich, wie du das Gesicht eines Spiegels bewahrst und ihm zugleich ein traumhaftes Schwingenkleid überstreifst.
    All deine Magie setzt sich darin fest. Die sieht und spürt man beim Betrachten.
    Wer weiß, was für eine vergangenes Erlebnis in seinem Spiegelbild vorbeihuscht. Mystische Augenblicke.
    Du bringst sie zum Vorschein durch deine Kunst.
    Ich bewundere dich jedes Mal dafür.
    Drück dich ganz toll,
    eine begeisterte Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, Du liebe meine Poetin Du :)) Ich danke Dir so sehr. Und die Magie und solches Zauberhaftes kann ich ohnehin nun gut brauchen, sehe ich auf das, was aus der EU wurde, was auf den Konten der Normalbevölkerung passiert... Brexit, Klimawandel. Ich lebe dieses Leben bewusst in diesem Sinne der Einfachheit - und um Werte zu erhalten. Sonst kommt vor lauter Raffgier in dieser Welt all das zu kurz. Kultur, Natur, Kunst und Geistiges ist mir so viel Wert.
      Einen ganz innigen Drücker Dir, stehen wir weiter ein für das, was wirklich zählt, Deine Méa, die sich so freut, dass wir so verbunden sind :)

      Löschen
  16. Um die dicken kühlen Mauern bist Du wirklich zu beneiden, liebe Méa! Ich weiß, wie sich das anfühlt. Dagegen ist ein Haus wie unseres richtig ungesund und was müssen wir erst aufbieten, um es einigermaßen kühl zu bekommen. ;-)

    Das Fotografieren ist schon eine Kunst für sich. Viel liegt wohl an der "richtigen" Beleuchtung. Es gibt ja diese Schirme ... Softbox ... sicher ein ganz schöner Aufwand ...

    Schon irre, die Verzerrung im Spiegel. Aber ich mag so alte Spiegel auch sehr gern. Finde ja öfter mal Spiegel auf der Straße ;-) ;o) Nur leider keine antiken. ;-)
    Eigentlich müsstest Du den Spiegel ja selbst behalten mit dieser "Unwucht in der Realität" .... ich könnte ihn an Deiner Stelle, glaube ich, nicht mehr hergeben. ;-) ;o)

    Hast Du übrigens DOCH sehr schön fotografiert! :-)
    Ist ja putzig ... ja Katzen ... die finden die seltsamsten Haltungen ...

    Viele liebe Grüße auch hier
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, leider kann ich den Spiegel nicht behalten, denn er ist zu groß für den Platz, an dem bei uns ein Schwingenspiegel kommt. Und ich muss ja auch was futtern ;)))
      Ich bin es aber gewohnt, meine Kerlchen herzugeben, hätte auch bereits das Pferd verkauft, doch da würde ich Kloppe von meinen Lieben beziehen, oiii. Die wollen es unbedingt behalten. Ich würde nur Hobbit nie verkaufen ;)))
      Hab es herrlich sommerlich und leicht, meine liebe Sara, einen ganz dicken Drücker, Deine Méa

      Löschen
    2. Wirklich schade - Du sprachst so liebevoll von ihm und dieser Verzerrung, Unwucht in der Realität von Dir genannt ... es war mir so als wenn er wie für Dich gemacht ist ... aber so ist es .... ich hab' auch eine Verwandte, die malt sehr schön. Eine Zeitlang behielt sie ihre Bilder, konnte sich nur schwer davon trennen. Mittlerweile kann sie es und es bringt schließlich auch etwas ein.
      Schade ... so wie Du den Spiegel gezeigt und beschrieben hast, ist er einfach ein ganz besonderes Stück, das man am liebsten haben will .... für mich wäre der eh unbezahlbar und Du hast sicherlich schon jemanden an der Hand ...

      Doch das mit dem Pferd verstehe ich - manche Dinge haben eine besondere Bedeutung, sind - beinahe - beseelt durch die Ereignisse, die damit in Zusammenhang stehen. Ich hab' auch ganz wenige Dinge, an denen mein Herz hängt, auch wenn man es eigentlich nicht an Sachen hängen soll .... ich hab' vor Äonen die uralte Nähmaschine meiner Großmutter fortgegeben, das habe ich hinterher bereut, denn da steckte ein Teil meiner Oma drin. ;-) Und ich hatte ihr versprochen, sie in Ehren zu halten ... Aber es ist wie es ist ...
      Na logisch, daß Du den Hobbit nie verkaufst. :-)))

      Hier war's abends recht kühl, tagsüber aber ganz schön ... ich wünsch' es Dir auch schön sommerlich, frohes Schaffen und einen Drücker auch von mir
      Deine Sara

      Löschen
  17. Liebe Méa,
    ich bin auch spät dran...aber nie zu spät, um noch deinen neuesten Spiegel zu bewundern - soooo schön...wo du nur immer diese herrlichen Spiegelscheiben herbekommst? aber irgendwie müssen sie ja zu dir finden, um die Symbiose mit dem Schwingenrahmen einzugehen, nicht wahr?
    Wieder ein Meisterwerk!!!
    Euer Hobbit ist der Knaller!

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra, die Scheiben zu ergattern, das war früher ein Kinderspiel. Heute heißt es oft, um 600 raus, um dann in aller Frühe über die Märkte zu JOGGEN, da ebay und Dawanda abgefischt sind, oder die Spieglein die falschen Maße haben. Im Moment habe ich nur noch EINE in petto, was mich einigermaßen nervös macht...
      Aber wird schon wieder was zu mir kommen. Eine Méas Welt ohne meine Schwingenspiegel, ne, das möchte ich mir gar nicht vorstellen. Seufz.
      Hab vielen Dank für Deinen lieben Besuch, ihr heckt bestimmt schon wieder etwas höchst Kreatives aus, ne? Einen fröhlichen Drücker von mir, habt es herrlich!

      Löschen