Samstag, März 26, 2016

Verwunschenes Ostara im Königreich

Und aus denWurzeln erwächst das Leben...

Rosebucket - die Neuen aus Méas Welt

Frühling

Frühling... Eine ganzeWelt  träumt in diesem einenWort.

Karl Ernst Knodt


Von ganzem Herzen wünsche ich Euch ein frohes Frühlingsfest mit solch viel Lachen und Zuversicht,
dass das Kalte aus dieser Welt weicht und der Frühling endlich die Erde wärmt.
Es wird Zeit...

Doch... MOOOMENT! Frühling??? Östern und Häsn?
Es östert und häst aber zumindest sehr zurückhaltend, wenn ich das mal so ausdrücken soll.

Es liegt aber nicht daran, dass Ostern dieses Jahr so früh gelegen ist, 
nein, ich habe da anderes gehört.

War wohl doch zu schön... Erinnert Ihr Euch an ihn?


via

Naja. Aber... der liegt da sooo wohlig. Wollen wir ihm mal noch ein wenig Zeit geben.

Mir war dieses  Jahr bisher noch so GAR nicht nach "Hässchn" im Grünbunten.
Nein, die Natur sagt mir etwas völlig anderes, spricht mich ganz anders an.
Ja, ich wollte gar nicht die übliche Deko machen!
Aber so gaaar nicht.
 Mir war diesmal sogar eher nach etwas 
Dunklem
denn Dunkel bedeutet für mich nichts Böses und Tristes,
sondern eher 
Kraft 
und 
Geborgenheit 
undWärme.

Ein wundervolles Geschenk der lieben Manuela von dem Blog "Es war einmal" kam da wie gerufen.
Ich konnte kaum glauben, WAS ich da sah. 
Nebst zauberhaftem Brieflein waren da WURZELN!!! Viele Wurzeln!
Manuela hatte sie für mich aus Mutter Erdes Schoß gezaubert. 
Ich meine, die muss frau ja erst mal auch heimtragen, dann verpacken... 
und die waren so sauber und mit den Steinlein und eine Wurzel mit Zaubersand, die hatte sie extra vorsichtig bewahrt!





Guckt mal, das Steinlein ist regelrecht eingewachsen!

IST das unglaublich?

Ich habe bis jetzt keine Worte, außer einem herzlichen und innigen Dank, so platt bin ich immer noch!!!
Manuela, da ist Dir eine vollendete Überraschung gelungen! 
Ich werde sie hüten.
VIELEN DANK FÜR DIESEN SCHATZ!
Du bist selbst einer!
Und hast mir tatsächlich meine kleine Ostergeschichte geschenkt.
Das Geschenk hatte ein Geschenk in sich - ein spontanes Bild.
All das bahnte mir dann auch den Weg für dieses ganz spezielle Ostara,
und wie ich es mir so wünschte, ist es hierdurch ganz anders als sonst  geworden.

Ich stellte mir die Wurzeln nämlich spontan liegend an einem Bachbett vor,
 herausgewaschen, nun Steine zurückhaltend, 
so zart das Wurzelgeflecht und doch so stark, 
zerbrechlichen Eiern Halt zu geben.





Das ist daraus geworden.



Wie kleine Wellen schlängeln sie sich empor.


Wie eine zauberische Zeichnung... 



Die Würzelchen fein verzweigt wie ein Abbild eines Flusslaufes mit all seinen Verzweigungen und Verästelungen, unserer Adern oder Nervengeflecht.
Dies alles ist so unterschiedlich nicht, auch wenn wir verschiedene Wesenheiten sind...
Der Ursprung, er scheint der gleiche.
Alles gehört zusammen.





Die Stämmlein verdreht und verwunden, Hindernisse und Widrigkeiten auszutricksen.
Was für ein Symbol für das Leben!


Ein Kunstwerk, dass man nur Staunen kann. 
Aber ich bin ja auch so ein wenig ein Wurzelweiblein, mag es runkelig und raunig :))


Meine Kinder werden groß,
Ostern haben sie wenn, dann nun sehr reduziert in ihren Zimmern.
Bunt und österlich hatten wir zuhauf. 
Ich mag das neue, das magischere Ostara als Frühlingsfest hier viel lieber, muss ich gestehen.
Im Moment dürfen hier nur meine 
Rosebuckets 
östern.
Die haben sowas aus dem Paris des Jugendstils.
Die hatte ich ja unlängst extra für den Frühling entworfen und bin nun ganz glücklich, dass sie ab jetzt offiziell auftreten dürfen.





Ich mag ja sonst eher keine Rosen, aber ich finde diese haben "so etwas". Dieses... so ein wenig Dramatische, ne?
Na, Ihr kennt mich ja.
Und es war gar nicht leicht, bis ich DIE hatte, die mir vorschwebten. 
Viele Versuche liefen da ins Leere.
Ist so ein bisschen wie etwas zu fangen, bis das Bild stimmt. 
Ich stelle sie ab April im Atelier her.




Sie gehören nun zu meiner Welt wie die geflügelten Herzen und anderen Skulpturen.


















Habt es geheimnisvoll, 
Ihr Lieben,

Eure Méa aus dem kleinen Königreich,

 die schon wieder diesmal so einiges Groß-Klunkeriges anstellt ;))
Doch nun wird erst einmal fröhlich gehäst und geöstert!



TROTZ SORGFÄLTIGER INHALTLICHER KONTROLLE ÜBERNEHME ICH KEINE HAFTUNG FÜR DIE INHALTE EXTERNER LINKS, DIE IN MEINEM BLOG ZUGÄNGIG SIND. 
FÜR DEN INHALT DER VERLINKTEN SEITEN SIND AUSSCHLIESSLICH DEREN BETREIBER VERANTWORTLICH.
*
AUCH MÖCHTE ICH ANMERKEN, DASS ALLE DESIGNS - auch der Skulpturen und Skulptürchen!, BILDER, TEXTE UND GRAFIKEN, SOFERN NICHT ANDERS GEKENNZEICHNET, MEIN EIGENTUM SIND 
UND SOMIT URHEBERRECHTLICH GESCHÜTZT. 
DIESE DÜRFEN NICHT OHNE MEINE AUSDRÜCKLICHE ERLAUBNIS KOPIERT ODER WEITERVERWENDET WERDEN.

Kommentare:

  1. Liebe Mea!
    Das mit den Wurzeln sieht sogar richtig schön aus. Und wie groß die ist??? Tolles Geschenk von der Manu! Ich wünsche dir und deiner Familie frohe Ostern und alles Liebe!
    Bussi deine Kuni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kunilein, das wünsche ich Dir auch. Und nun fiebere ich dem Postboten am Dienstag/Mittwoch entgegen... seufz... Drück bitte noch weiter Däumchen...
      Einen lieben Osterumärmler, Deine Méa

      Löschen
  2. Liebe Méa!
    Das Rosenbouqet ist ein echtes kleines Deko Träumchen. HIMMLISCH!
    Ich wünsche dir ein wundervolles Osterfest zusammen mit den Menschen, die dir ganz besonders am Herzen liegen!
    ♡Liebe Grüße SUSANNE♡

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Susanne, ach, das ist schön, ich wünsche Dir das auch und ganz viele Glücksfunken - nun kommt die sonnige Zeit!
      Einen freudig sonnigen Drücker, Deine Méa

      Löschen
  3. Schön so Wurzeln. Ja sie sind irgendwie.... magisch..ja doch, aus ihnen entspringt Leben.
    Und leben ist doch das was wir alle machen. Nee Osterdeko gibts bei mir dieses Jahr so gar nicht, irgendwie hab ich das verschlafen aber es sprießt ja draußen schon überall und beim Nachbarn sind in der letzten Woche 3 Kälbchen geboren da merkt man das es Frühling wird und alles neu beginnt, na mehr Osterfrühlingsdeko geht ja wohl nicht.
    Mealein ich drück dich ganz dolle, heut geht´s noch zum Osterfeuer da geh ich die Kälbchen streicheln hihihi.
    Alles liebe.. deine Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Osterfeuer, jaaaa! Ich komm miiiit und Kälblein streicheln!! Na, wenn DAS kein Ostern ist!
      Meine liebe Anja, Dein Garten, nu geht das so richtig ab, bin so gespannt... hahaha, und plötzlich guckst Du, und sitzt mitten in Deinem Cottagegarten, hm?
      Einen ganz lieben Osterdrücker, knuddel die Kälblis von mir, so hinterm Öhrchen, ne? Deine Méa

      Löschen
  4. Potzblitz- wie hat sie diese Riesenoschis bloss in ein Paket gekriegt? Oder anders rum: Wie GROSS war dieses Paket?? ;oD Natürlich gefallen sie mir total gut, deine Wurzeln, und dieses Dunkle tritt in ganz spannender Art und Weise in Konversation mit deinen alten, liebevoll wiederbelebten Möbeln! Und ja: Aus dem Dunkel der Erde spriesst und wächst es jetzt, dass es eine Freude ist! Alleine aus diesem Winkel betrachtet sind die dunklen Wurzeln genau richtig.
    Deine Rosebuckets sind wunderbar! Ein bisschen rauh, ein wenig derb und kantig, und doch versprühen sie so viel Liebreiz und Anmut. So mag ich das!
    Ach, bist du auch so eine, die tut und macht, beinahe verzweifelt, weil's einfach nicht so gelingen will, wie sich das Köpfchen es sich vorstellt, und dann doch, plötzlich, kippt der Schalter und es wird PERFEKT? Inzwischen weiss ich, dass ich nur machen muss. Es wird werden. Immer, wenn ich was werkle und der HerrHummel kommt dazu und fragt: "Wird's was?", dann ist meine Antwort immer dieselbe: "Irgendwann wird's werden". Und so isses!
    Hab frühlingshaftfröhliche und wonnige Ostern, herzelichste Hummelzgrüsse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es ist ein Werden und ein Ziehen in mir, und ein Grummeln... wenn ich wieder und wieder versuche und verwerfe... bis ich ganz fix und fertig aber glücklich loslassen kann und sagen: "So ist es gut, das möchte ich selbst haben... das sagt mir so viel". Es klappt auch so einiges nicht. Dann muss ich es im nächsten Jahr nochmals versuchen. Habe da so einige Sachen, die ich noch nicht schaffe.
      Du verstehst das, das ist so schön. Und ja, nicht nur Dutzi-Dei-Dei, da soll auch "ein Kerl drin sein", nicht nur lieblich. Da muss ich immer selbst noch wachsen.
      Hummelein, Dein Kommi tat so gut, vielen Dank dafür, ah, schade, dass Du so weit fort bist - aber eben nur räumlich, ne? Ganz liebe Umarmung, Deine Méa

      Löschen
  5. Méa the roots were a beautiful gifting and with the eggs and rocks and stones you have displayed in them they take on a nature's bewitching and intriguing quality. I love your rose pocket with Spring things inside, so pretty. Wishing you, Thomas and the prince and princess and little Hobbit a beautiful Spring and a Happy Easter.
    Love and Hugs,
    Vera

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, my dear Vera, I wish this to you too: HAPPY EASTERTIDE!!! When I was small, I told my American neighbours "happy Easterbunny", and they siad that too to me, so I thought, this is the correct wish ;))
      Have my hugs, my dear friend - your Easterméa

      Löschen
  6. Mensch,liebe Mea,
    diese Wurzeln sind regelrecht mit deinem Zauberreich verwachsen und könnten nirgendswo so schön zur Geltung kommen, wie bei dir. Deine lieben Worte machen mich ganz verlegen. Ich kann Wurzeln und Ästen einfach nicht widerstehen und sehe die Kraft in ihnen so wie du.
    Vielleicht wispern sie dir Geschichten von vergangenen Zeiten zu,
    als die Römer dort ihr Lager hatten. Ich liebe diesen für mich magischen Ort und es freut mich ungemein, dass sie dir diese wunderschönen Gefühle überbringen konnten. Und deine Rosenbuckets erinnern mich an steinerene Rosen, die, im Moment der Hochblüte, versteinert auf ihre neue Bestimmung warten. Wunder, wunderschön sind sie geworden.
    Liebe Mea, dir und deiner Familie ,wünsche ich ein fröhliches und sonniges Ostarafest
    und ganz liebe Grüße von meiner ganzen Bande, die sich über diese schönen Bilder genauso freuten wie ich.
    Liebe knuddelige Drücker,
    deine Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manuela, Daaanke :))) Und die Rosebuckets, die sind der Kracher, nur leider kann ich es nicht zeigen - denn sie HÖREN sich AN wie Eierschalen und fühlen sich auch so an. Gar nicht so papierern, sondern eben wie Schale. Das finde ich sooo schön. Das macht mich besonders stolz, denn das verleiht ihnen solchen Zauber.
      Deine Wurzeln, die werden noch ganz andere Verwendung finden, huiii, das darf nicht in die Osterkiste, dass muss hier bei mir bleiben.
      Hobbit lag gaaanz lange in dem Karton, erst jetzt darf er zum Altpapier, er "hat fertig" ;))
      Einen ganz wurzel-vergnügten Freudendrücker, Deine Méa

      Löschen
  7. Liebe Mea,
    die Wurzeln sind wirklich besonders. Und du hast sie ganz wundervoll dekoriert. Ostern muss wirklich nicht bunt und kitschig sein. Deine Rosentütchen gefallen wir sehr.
    Ich wünsche dir und deinen Lieben ein schönes Osterfest.
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heike, ich danke Dir :) Ja, ich bin gar nicht so drauf dieses Jahr, mir war schwer nach reduziert und runkelig ursprünglich. Meine Tochter aber ist ein wenig farbdepriviert, sie färbt heute BUNTE Eier, um zu ergänzen, da ihr Zimmer ganz fröhliche Farbtupfer will ;))) und Mama ihr viiiiel zu unbunt ist ;)
      Ich wünsche Dir und den Deinen auch ein wundervolles Osterfest, Deine Méa

      Löschen
  8. Immer noch fehlen mir die Worte, so beeindruckt bin ich von den Wurzeln und Asten, den bizarren Formen. Ein Gedicht, wie du schon sagtest, über Wege und Irrwege des Lebens, ein Gedicht voller Magie, der mit dem Raum und mit dem Kamin von Anfang an so verwachsen und nicht mehr wegzudenken ist. So glücklich bin ich darüber, was ich mitnehmen dürfte und erfreue mich so seeehrr daran. Danke! Hab es zaubervoll magisch und wer weiß, vielleicht kommt morgen die Nachricht… du weiß ja schon…. Sei gedrückt und bis bald und schöne kreative FrühlingsZeit, deine Freundin Grażyna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, da ist meine Poetin! Ob unsere Seelen für Geistwesen (wenn es die gibt, aber fände ich schon schön) so aussieht? So zu lesen ist?
      Huii, und die Aufregung steigt, das wird wohl noch dauern, bis ich Nachricht habe.
      Ich modelliere gerade neue Schwingen auf, das Kristallsternlein ist bereits am Leuchterchen.
      Drücke die Daumen für den Neuen. Er hat NOCH keinen Namen. Mal gucken... Beim Modellieren fällt er mir sicher ein.
      Bis ganz balde, Freuden-Drüüüücker, Deine Méa

      Löschen
  9. HI Mea,
    Love the new art piece that is allowed to be shown as your new art gallery piece. The Rose Pocket reminds me of the old world paper mâché Easter buckets, or a true loves wall pocket better known as a Tussie Mussie, I use to make them for my two kids when they were young and filled with chocolates and Marshmellow sweets...

    The root does add a darkness to your creative beauty, a mood in designing I so relate to.
    I am working on som new art pieces, and have come across some great wood salvage.
    Thank you for sharing the deeper side of you.

    Xx
    Doré

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. My friend, so wonderful, to have you here - a wonderful Eastertide, Doré, and thank you so much for these inspiring words :))
      Huuuugs from me, have it safe and warm and cozy :)

      Löschen
  10. Belated Easter wish to you my dear.
    Beauty in all the days ahead of you in creating what come from the soul.

    Xx
    Doré

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. This is so true - this should be the feeling, else something went wrong. :)) Hugs again :))

      Löschen
  11. was für ein wunderbares geschenk und wie traumhaft schön sie sich verwurzelt als sei es ihr sehnsuchtsort!

    Hier ist das tiefste Geheimnis, um das keiner weiß.
    Hier ist die Wurzel der Wurzel und die Knospe der Knospe
    Und der Himmel des Himmels, eines Baumes namens Leben;
    Der höher wächst, als die Seele hoffen, der Geist verbergen kann.
    Und dies ist das Wunder, das die Sterne in ihren Bahnen hält.
    E. E. Cummings

    genieße zauberhafte osterfeiertage!
    herzlichste grüße & wünsche an dich :-)
    amy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das tiefste Geheimnis, von dem keiner weiß... Damit haste mich aber. Ist das schön... hmmmmmmmm... Was für ein großartiges Gedicht. Der hat das also auch gespürt.
      Meine Liebe, werde gaaanz gesund und stärker als je zuvor, bis ganz demnächsten, Deine Méa, die sich schon auf Dich freut.

      Löschen
  12. Love your beautiful tortured roots Mea. They look amazing with your pied eggs. Also love the rose pocket, unique and aged to perfection.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Bron, as our worlds are so different, somehow we share the same spirit of playing in our lifes. Taking the chance to create our own path.
      Have a beautiful Eastertime, hugs!

      Löschen
  13. Dear Mea,
    First I want to thank you for your very sweet words about my roses... My computer has been down for about a week, so I am here now to thank you.. Such a beautiful post! I love your rose pocket! You magical hands are always hard at work. Thank you so much for sharing.
    Happy Easter, dear friend
    Penny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Penny, so nice! Oh, I wished, I could smell them now :)) So my Rosebuckets and your rose in bloom - perfect match, hm?
      Rosey days to you, Huggies, my sweet Penny!

      Löschen
    2. Oh yes! Your beautiful Rose buckets with my English roses.. That would be beautiful!
      Wishing you a lovely week.
      blessings,
      Penny

      Löschen
    3. Oh yes! Your beautiful Rose buckets with my English roses.. That would be beautiful!
      Wishing you a lovely week.
      blessings,
      Penny

      Löschen
  14. Die Dekoration mit den Wurzeln trifft es bei Dir einfach - so genial! Ich war selten von einer "Dekoration" bei Dir so begeistert, wie von den Wurzeln.
    Ich bin schon so gespannt auf die "Lüsterorgie", Jacqui

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jacqui, leider krieg ich das immer nicht so in die Kamera, hier live hat das solch eine Wucht, ich meine gerade, ich lebe zur Zeit an einem Bachlauf.
      Ja, die Lüsterchen-Orgie, das war was mit den beiden Kleinen. Und dann kommt Dein Riesenkarton, ich bin so gespannt, was ich da entdecke! :)) Und wenn ich helfen kann, dann aber, ja, dann geht´s ab :), habe mich ja mit den Kleinen schon mal warm-trainiert.
      Einen fröhlichen Osterumärmler, Deine Méa, die Lüsterline

      Löschen
    2. Und ich freuiii mich so über Dein Lob über meine Gestaltung, wachse hier gerade ganz stolz :))) Dankeeee :))

      Löschen
  15. Wunderbar, Deine wurzelige Interpretation von Ostern, das magische Ostara. Was wären wir ohne unsere Wurzeln ... entwurzelt ... oh-oh-oh, da brechen sich ganze Gedankenfluten Bahn.
    Tatsächlich verschwinden die bunten, spielerischen Elemente auch immer mehr aus meinem Leben. Was nicht heißt, daß es farblos wird. Bei mir spielt Farbe schon eine sehr wichtige Rolle. Aber es gibt eben auch keine bunten, niedlichen Häschen mehr bei uns ... vielmehr versuche ich auch immer mehr, das Wesentliche zu erfassen ... na, da ist sie wieder - die Wurzel. Ist es nich tatsächlich so, daß man dieses Wesentliche nur findet, wenn man sich auf die Wurzeln besinnt ...? Sind die Wurzeln nicht unsere Mittler zwischen dem Geheimnisvollen, Verborgenen und dem Sichtbaren, Taghellen? Transformieren sie nicht die wertvollen Schätze des Unterirdischen zu neuem Leben? Ist es nicht immer wieder ganz wundersam, wie im Frühling aus so einer oft scheinbar toten Wurzel plötzlich ganz zart und gleichzeitig unglaublich machtvoll neues Leben erwacht?
    Eine wunderbare Inspiration!
    Ach, und Deine Rosenbuckets sind zauberhaft - ich liiiiiebe Rosen!
    Herzliche Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Antje, wie schön das mit Deinen Worten erfasst ist. Ja, Du hast das so großartig geschrieben. Das Wesentliche dahinter, das Gewaltige, das echte Ding. Im Moment erlebe ich die Natur nämlich gar nicht Häsi und Blümi, noch gar nicht. Sicher, Krokusse und sonstige Vorboten trösten uns schon, aber ich häte glatt den Osterhasen in den Anfang des Mai verpflanzt. Jetzt ist es für mich der Spross des Jahres aus den Wurzeln. Vielen Dank für den lieben Besuch, Antjelein, einen ganz lieben Osterfreudendrücker, Deine Méa

      Löschen
  16. Ohh, dass sieht ja wieder toll aus, liebe Méa! Wurzeln als Deko - das würd mir auch noch gut gefallen! Wirklich schön, wie du alles in Szene gesetzt hast, und auch deine Rosebuckets sind ganz bezaubernd! Ich hoffe, du hattest ein paar schöne Ostertage <3
    Liebe Grüße und eine schöne Woche wünsche ich dir!
    Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich mag die so sehr - jeden Tag noch ein wenig mehr. Die Ostertage haben wir genutzt, um viel Unerledigtes aufzuarbeiten und... ich hing... an zwei Kronleuchterchen... Wirste im nächsten Post sehen - wenn ich da erst mal anfange...
      Einen ganz fröhlichen Wochenstart, liebe Nina, hab es fein, Deine Méa

      Löschen
  17. Ohhh, diese knorrigen Wurzeln am Kamin zusammen mit Deinen Schwingen.... Wie ein Gemälde, so so wunderschön!!! Einfach ein Traum, liebe Méa.
    Jaa, ich freue mich auch so sehr auf den Frühling. Wenn alles zum Leben erwacht und üppig blüht und grünt. Ich hatte, gehofft, dass nach unserem Urlaub auch hier ein wenig mehr neu zum Leben erweckt ist, aber mitnichten. Okay, ich kann warten und freu' mich, dass ich nichts verpasst habe. Aber es riecht nach Frühling und die Vögel verkünden ihn berreits.
    Einen wunderbaren (Rest-)Ostermontag wünsche ich Dir,
    Deine Heike.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eben - haste nüscht verpasst - aber Du hast mir heute beinahe einen Herzinfarkt bereitet, neee??? Mit Deinen Teilchen... Alle hab ich gar nicht gesehen, weil da ja dieses eine Teil war. Dieses... "populi-stische", hihi
      Die Woche wird der Knaller, hab es freudig, ich umarme Dich und freuiiii mich für Dich (meine Güte!!!), Deine Méa

      Löschen
  18. Liebe Mea, wie schön ist das denn bitte....Die Wurzel sieht wirklich wunderschön aus und wie es zur Wirkung kommt...Wahnsinn....Im Laden würde man da gleich wieder ein Vermögen zahlen, so geht man vielleicht spazieren öffnet die Augen und geht mit einem tollen Dekostück nach Hause....Die Natur verbirgt so viele kleine Wunder...So liebe ich meine Treibholzstücke:)))
    Dicker Drücker
    Annett

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, jaaaa, Treibholz, hmm, so schön ausgewaschen und gebleicht. Die machen sich aber bei Dir auch, als dürften die nie wieder weg aus Deinem Reich. Habe ich ja auch schon immer so bewundert.
      Einen gesunden und unbeschwerten Wochenstart, hab´s schön unternehmungslustig, Deine Méa

      Löschen