Sonntag, Dezember 27, 2015

Kleine Welten - was ich für Euch fand

☆ Meine Lieben,

gestern stellte ich Euch ja den Meister der Guckkästen vor -
heute ein wenig morbider, aber nicht weniger zum Staunen:

Darf ich Euch vorstellen: Ronan-Jim Sevellec,
ein Miniatur-Künstler!
Er war unter anderem im Museum of Miniatures and Cinema,
in Lyon, Frankreich, ausgestellt worden.
Dort kann man übrigens auch das Setting des Filmes über den grandiosesten aller Mörder und Schnüffler, Grenouille, bewundern.
Wer kennt ihn nicht aus dem Buch von Partick Süskind, "Das Parfüm"?

Doch erst einmal zu Monsieur Sevellec:


 via

Die kleinen "regennassen" Pflastersteine schon alleine!!! Und die Markise... Unglaublich, was der Mann kann.

  via
  via
  via


 via
via
via
via
via
 via

Auf Google Bilder sind noch viel mehr seiner Kreationen, falls Ihr weiter gucken mögt. 
Kann man locker ´ne Stunde versumpfen - apropos versumpfen, wir gehen jetzt ins Moor, das passt herrlich :))
Die Natur wartet.

Ich war ja hin und futsch von diesem Buch, vor allem, als er zum Schluss aufge... oiii, ne, will hier lieber nicht spoilern...

 Habt einen Tag voller Staunen und Schönem,
Räuchert vielleicht besonders hoffnungsfroh heute Abend,
nicht, dass Jean Baptiste noch mit einem Wässerchen bei Euch vorbeiguckt ;)

via



Eure Méa,
moor-bide Schnüfflerin des Königreiches 

TROTZ SORGFÄLTIGER INHALTLICHER KONTROLLE ÜBERNEHME ICH KEINE HAFTUNG FÜR DIE INHALTE EXTERNER LINKS, DIE IN MEINEM BLOG ZUGÄNGIG SIND. 
FÜR DEN INHALT DER VERLINKTEN SEITEN SIND AUSSCHLIESSLICH DEREN BETREIBER VERANTWORTLICH.
*
AUCH MÖCHTE ICH ANMERKEN, DASS ALLE DESIGNS - auch der Skulpturen und Skulptürchen!, BILDER, TEXTE UND GRAFIKEN, SOFERN NICHT ANDERS GEKENNZEICHNET, MEIN EIGENTUM SIND 
UND SOMIT URHEBERRECHTLICH GESCHÜTZT. 
DIESE DÜRFEN NICHT OHNE MEINE AUSDRÜCKLICHE ERLAUBNIS KOPIERT ODER WEITERVERWENDET WERDEN.

Kommentare:

  1. Unglaublich! Ein absoluter Traum, was der Mann geschaffen hat! Werde mich jetzt auch mal in die anderen Sachen von ihm vertiefen!
    Liebe Grüße und Danke für den Post / Hinweis auf ihn!
    Solveig

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Solveig, so gerne - hatte ja versprochen, Euch in den Rauhnächten ein wenig zu entführen :))
      Alles Liebe Dir und Deinem Winterbäumlein :))

      Löschen
  2. Grandios, was diese Männer geleistet haben. Jedes Detail ladet ein zum Entdecken und Suchen.
    Für meine Kinder die Wimmelbücher, für mich diese genialen, meisterlichen Wimmelbilder. Danke für den Tipp, liebe Mea.
    Wünsche euch einen schönen Spaziergang, ich versinke einstweilen in deinem tollen Post.
    Drückerle,
    Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jou, wir sind zurück und ich lese Deinen lieben Kommi :)
      Gerade noch in wundervollstem Wetter, an einem rosa blühenden Baum vorbei, kaum drinnen, ging schlimmstes Wetter los, hihi.
      Hab es kuuuuschelig wie wir, ganz lieben drücker zurück, bis hoffentlich morgen, Deine Méa

      Löschen
  3. Mon Dieu...ist das ZAUBERHAFT!! Diese Liebe zum Detail, diese enorm realitätsnahe Umsetzung, diese Vorstellungskraft.... Ich bin sehr begeistert! Und genau diesen Stil mag ich so gerne leiden, dieses Zerfallende, dem Vergehen geweihte, aber genau darum so Kraftvolle und Wunderbare......Mit einem Wort: GENIAL! Man möchte auch mit so einer Begabung gesegnet sein!
    Und das Haus des Herrn Gabrielse hat mich total in seinen Bann gezogen. Stell dir vor, in so einem Gemäuer leben zu dürfen- seinen Hauch zu atmen, der von vergangenen Zeiten erzählt- jeden Tag diesen seelenvollen Details begegnen zu dürfen.....Muss das nicht eine einzige Freude sein, täglich durch diese Flut an würdevoll gealterten, optischen Reizen schreiten zu dürfen? Ach, da regt sich eine Sehnsucht in mir, die ich irgendwie gar nicht beschreiben kann! Ein Sehnen danach in einem eigenen, kleinen Universum zu leben, wie es solche altehrwürdigen Gemäuer darstellen. Abgenabelt von dieser oft so lauten, grellen, hektischen Welt, umschlungen von ganz viel Seelenvollem, Harmonischem und Warmem.......Du siehst, ich kann mich kaum erholen....! ;oD Ach, manchmal denke ich, ich bin nicht gemacht für die heutige Zeit. Wobei man natürlich nicht vergessen darf, dass früher bei Weitem nicht alles einfach besser war! Gerade im Film oben wird einem nur zu deutlich vor Augen geführt, was nur schon das alltägliche Leben zu meistern bedeuten konnte. Aber es war zumindest alles (oder vieles!) langsamer, naturnaher, unaufgeregter. Achjaaaa......
    Also ergebe ich mich in meine Tagträumereien, schwelge in diesen Bildern und mache mir Gedanken dazu, wie ich dieses Flair zumindest zu einem kleinen Bisschen in meine-heutige- Welt holen kann.
    Danke für diese visuellen Pralinés, Hummelzgrüsse, die von Herzen kommen!
    ....und geniesse weiterhin die Rauhnächte mit dem grossen, leuchtenden Mond am Firmament und die Altjahreswoche! Wir nähern uns in kleinen Schritten, Tag für Tag, dem Übergang in ein neues, frisches, blütenreines Jahr.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hummele, ja, da steckt Kraft drin, ne? Und ja, irgendwie kann man sich schon so ordentlich was in sein Leben holen davon - wenn man sich traut! Und Mühen nicht scheut. Ich sag mir immer, dran bleiben, Méa, nicht drücken.
      Somit hab einen ganz lieben Drücker, bis moooorgen vielleicht, da gibt´s was Schliiiiimmmm-Schönes ;) Deine Méa

      Löschen
  4. Phantastisch! Ich bin grad hin und weg, liebe Méa. In diesen Miniaturwelten kann man sich verlieren. So viele Details! Und es sieht absolut echt aus! Ich werde jetzt noch ein wenig schauen. Und dir viel Spaß im Moor.
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Heike, kann man gucken und gucken und staunen. Staunen tut der Seele soooo gut - wenn man/frau es denn noch kann. Na, wir können, gell?
      Ganz liebe Grüße auch Dir, Heikelein, Deine Méa

      Löschen
  5. Liebe Méa,
    ja...ich geh jetzt gleich mal weiter stöbern...genau das richtige für diesen Sonntag. Das ist ja phantastisch!!! (hab ja auch ein bisschen einen Hang zum Morbiden)...auch unglaublich, was für eine Unordnung man im Miniaturformat schaffen kann!!!

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaha, jaaaa, Messie im Kleinen, ne? Der kompensiert das, sprach die Psychologien - oder es sieht bei ihm wirklich so aus ;))?
      Herllich, wenn solche Menschen loslegen, ganz egal, ob MAN das macht oder nicht.
      Ich bewundere den Mann sehr!!! Bin ja eh noch viel zu brav...
      Petralein, morgen wird´s heftig, kommste wieder?? Freu mich, Deine Méa, die Dir nen zaubervollen, ganz ungewöhnlichen Abend wünscht :)

      Löschen
  6. Umwerfend, liebe Méa. Vielen Dank für diese Entdeckung. Ich liebe es sooo, staunen zu können. Meistens habe ich dann bald eine Idee. Du hast ein besonderes Händchen und findest im riesigen Künstlersumpf so feine, ganz ausgefallene Perlen.
    Bis bald, herrlich,
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Angelika, das mache ich sooo gerne. Hab ich früher schon immer geliebt - also ganz früher, als ich klein war. Wilde Abenteuerpfade im Wald mit Überraschungen habe ich für meine Freunde gemacht... konnt´s nie lassen :)
      Und nu in den Rauhnächten muss das sein :)
      Es freut mich so, dass es Dir gefällt - morgen wir´s apokalyptisch, jaja
      Hab´s noch fein, ich drüüück Dich, Deine Méa

      Löschen
  7. Antworten
    1. Lin, oh yes, like the one I posted yesterday - I thought, we all would love to live together in these walls with Peter Gabrielse, but I think... he would run away... hahaha
      Tomorrow, there is more, real heavy tiny stuff ;)
      For now, have my huuuuugggs, Lin, your friend Méa

      Löschen
  8. Liebe Mea auch dieser Künstler ist ein Zauberer.Einfach Traumhaft was er leistet.Diese ganzen kleinen Details.Wunderschön.Lg Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Elkelein, und morgen gibt es eine Zauberin :)) Hab es kuschelig, vielleicht siehst Du noch den großen Mond heute,
      Deine Méa

      Löschen
  9. Méa his miniature world is spellbinding, I could loss myself in his intriguing tiny buildings. Thanks for today's delightful share.
    xoxo,
    Vera

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vera, I am so glad, you enjoyed it :)) For tomorrow, there is something really strange ;)
      Huggggiiiies!

      Löschen
  10. ufaßbar, sowas hab ich noch nicht gesehen. DA muss man wirklich 3x hinsehen, ob es nun Realität oder oder eine (mini)Kulisse ist. Und dann noch so klein - und diese Detailverliebtheit. Ich komm aus dem Staunen nicht mehr raus.
    Ich hab mich grad gefragt, wieviele Tage, Wochen, Monate der Mann wohl für ein solches Schaubild braucht.
    Ganz liebe Grüße von einer völlig geflashten Jacqui

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaqui, ich vermute Monate - alleine, um den Nacken wieder frei zu kriegen. Ich hab ja sowas in völlig reduziert gemacht, also vielleicht ein Hundertstel dieses Aufwandes und Könnens - und danach war ich vollends alle und krumm und lahm. Insofern staune ich doppelt und dreifach über SOLCH eine Ausdauer.
      Schön, dass Du mich besucht hast, hab es wunderkuschelig, Deine Méa

      Löschen
  11. OH to create a world as he has... The miniatures speak to me, and his studio a dream to create in...Mea! Forget creating in this studio, I would want to move in and live in such a studio where my life is consumed with creating.

    A very beautiful soulful post of inspiration.
    I need to add on to my theatre, making buildings that attaché like a street of shopping and entertaining.

    Xx
    Happy 2016

    Dore

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhh Doré, I can´t wait to see, how the inspiration took on - what shape you will give it, which texture! Ohhh, I am so happy, this (his) miniature world has inspired you :))
      Tomorrow, I have something really wild for you, hugggies until then, your friend Méa

      Löschen
  12. Jesus Christ.....ist das schön.......mir fällt gerade die Kinnlade auf den Boden *g*
    DAS gibt es doch nicht oder?

    Muss weiter gucken!!!!!!

    Sigrid aus der Traumminiwelt :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jou, heute muss ich auch noch "Dein" "Spezialklöchen" besuchen, hihi
      Meine Süße, einen fröhlich-übermütigen Tag :)) Deine Méa

      Löschen
  13. HAMMER!!! Das Parfum habe ich auch schon x mal inhaliert, und natürlich habe ich Grasse in der Provence besucht, mit seinen engen, alten Gassen wirkt es sehr, sehr schaurig udn geheimnissvoll! XOX; Elfchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmmm, da wäre ich gerne mitgestiefelt, kannste glauben.
      Aber so ein wenig bin ich das ja :)) über Deine Posts.
      Einen elfenhaft göttlichen Tag, Meisjeleinchen, ich drück Dich, Deine Méa

      Löschen