Samstag, Dezember 26, 2015

Der große Zauberer des Kleinen!

Der Guckkastenmacher! 

Bevor ich Euch zum Zauber führe, den ich Euch zu den Rauhnächten ja versprach, eine kleine Einleitung, wie ich hierauf stieß.

Erst sah es nämlich aus, als müsse ich mich ärgern:
Ich guckte nicht schlecht, da ich sah, ich war im web veröffentlicht worden!
In "features and more", unter "perfect harmony".
Also guckte ich ganz überrascht nach,
 da ohnehin jetzt zwei (oder gar drei, bitte Däumchen drücken) internationale Veröffentlichungen von mir und dem kleinen Atelier anstehen.

Allerdings so früh?
Na, da war ich vielleicht gespannt!

Doch, ahhh, nein, keine neuen Bilder, leider.
Nein, das war eher das berühmte Content-Schubsen, wie es im Moment so üblich ist. More of the same, das Gleiche, neu aufgekocht über viele verschiedene Magazine verteilt.
Und eine Veröffentlichung dieses Jahr in Italien hab ich auch gehabt, räusper... - hat mir aber kein Mensch gesagt, grrr...

Ja, eigentlich ärgerlich, für mich aber nach ein paar Momenten schon eher ein Grund zu Feixen.
Denn, ach, pfeiff doch drauf (ja, mit zwei f)! Hihi! 
Bin eh schon wo gaaanz anders!!!
Ist ja nu doch alles völlig anders hier, wie Ihr ja wisst, jahaaa, alles Schnee von gestern, haben die doch nur olle Kamellen.
Kann ich schon gar nicht mehr sehen!



Doch genau hierbei stieß ich nun auf etwas, das ich sofort mit Euch teilen muss!
Ich hoffe so sehr, Ihr kennt das noch nicht.
Etwas so Wunderbares!
Klickt hier und wenn Ihr dann da seid, dann einfach auf das Bild unten, auf dem "le chateau" steht.
Seht Ihr es?
Ist ja wie im Kalender, das richtige Türlein finden, hihi
Und dann könnt Ihr voran gucken.

So viele Bilder über diesen märchenhaften Ort und den Künstler aus Belgien.
Dieser wundervolle Mann macht auch solch kleine Welten!!!
Er ist Guckkastenmacher!
Alleine das schon!
Aber auch WAS für ein Interieur. Der Mann hat Stil, hat nix kaputt renoviert, sondern weiß, was er hat!
Und ohooo, der hat so einiges zum Gucken, findet Ihr nicht auch?


 via
 via
via
 via
 via
 via
via

Und nein, es sind nicht Petterson und Findus,
es ist der grandiose Monsieur Peter Gabriëlse.


source flickr


Eine Recherche nach ihm lohnt sich doppelt und dreifach.
Er nennt sich selbst einen Guckkastenmacher - und ich finde ihn genau in einer Zeit, als ich selbst solche Projektlein in Angriff nahm!!
Nach der kleinen Mäusebibliothek sind hier drei weitere dieser Projekte in Planung und Umsetzung.

Hier noch ein weiterer Fotostream eines lieben Menschen, der den Meister besuchte und die Bilder in Flickr für alle sichtbar machte. Hier klicken und dann voran im stream.
(Es kommt dann mal was zwischendurch mit Schmuck, doch dann kommt er immer wieder.)
Ach, seine Schöpfungen, wie unglaublich - und wie unglaublich er sie integriert!
Er ist ein wahrer Magier! Wir sind ganz verliebt!
Es lohnt sich, sich hier in seiner Welt umzusehen und all diese Kreationen zu bestaunen!
Wir finden, es macht glücklich!


Ich wünsche Euch herrlich besinnliche Minuten, 
denn falls Ihr das noch nicht gekannt habt, 
dann habe ich Euch nun tatsächlich ein Weihnachtsgeschenklein gemacht :))

Dies ist nicht von ihm... könnte es aber glatt sein

Eine wundervoll behütete Rauhnacht voller Glück und Geheimnis wünsche ich Euch heute,

Eure Méa, aus dem Guckkasten

TROTZ SORGFÄLTIGER INHALTLICHER KONTROLLE ÜBERNEHME ICH KEINE HAFTUNG FÜR DIE INHALTE EXTERNER LINKS, DIE IN MEINEM BLOG ZUGÄNGIG SIND. 
FÜR DEN INHALT DER VERLINKTEN SEITEN SIND AUSSCHLIESSLICH DEREN BETREIBER VERANTWORTLICH.
*
AUCH MÖCHTE ICH ANMERKEN, DASS ALLE DESIGNS - auch der Skulpturen und Skulptürchen!, BILDER, TEXTE UND GRAFIKEN, SOFERN NICHT ANDERS GEKENNZEICHNET, MEIN EIGENTUM SIND 
UND SOMIT URHEBERRECHTLICH GESCHÜTZT. 
DIESE DÜRFEN NICHT OHNE MEINE AUSDRÜCKLICHE ERLAUBNIS KOPIERT ODER WEITERVERWENDET WERDEN.

Kommentare:

  1. Oh liebe Mea, danke für diese wundervollen Bilder von diesem Künstler. Das Haus ist ja wohl der Hammer, eine Inspiration. Ich bin seit ein paar Tagen in so einer seltsamen Stimmung, irgendwas muss sich bei mir verändern, ich hab so ein kribbeln in mir, ich hab so viele Ideen im Kopf und weiß noch nicht wie ich was umsetzen kann. Vielleicht liegt es wirklich an den Rauhnächten die mir undurchsichtige Träume schicken und mich jeden Morgen um 6 Uhr aus dem Bett werfen. Ich kann sowas ja auch nicht verstecken, mir sieht man mein Grübeln gleich an, mein Mann fragt mich jeden Tag was mich beschäftigt, aber so richtig weiß ich das selbst noch nicht. Eins weiß ich aber, es muss sich was verändern.
    Und bei solchen Bildern, rattert es dann in meinem Kopf, wir werden sehen was daraus entsteht.
    Danke für´s teilen, ich drück dich ganz lieb.
    Deine Anja (mit dem rauchenden Kopf)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja, ja, das ist so typisch für die Rauhnächte - schööön räuchern. Und mir hilft hier wirklich das Ordnung schaffen - Altes weg. Unerledigtes innen wie außen erledigen (doch nicht "arbeiten" in dem Sinne). Dann entsteht Neues viel leichter. Wir haben uns heute von zwei groooßen Kisten Bildbänden getrennt - Materie, einst so schön, doch nun... wechhh damit.
      Und dann kommen zwei uns so liebe Freunde - das ist soooo viel mehr Wert und braucht Raum :))
      Ganz ganz lieben Drücker zurück - Deine Méa, die sich freut, dass Du mit ihr bist :)

      Löschen
  2. Liebe Méa,ein traumhaftes Leben oder ein gelebter Traum!?
    Ein wunderbarer Post,werde heute Abend noch mal alles in Ruhe und Muße in mich aufnehmen.
    Dir einen wunderschönen Tag
    ,Gruss Bauke.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bauke, das ist schön :) Ja, jetzt sind die Kanäle offen - da kann man so wunderbar nutzen.
      Hab noch zaubervolle Stunden, Deine Méa

      Löschen
  3. Bin in love so ganz anders wie ich das kenne so schön! Die Farben ein Traum und die Schaukästen der Wahnsinn!!! Ich könnte es mir stundenlang anschauen und mit soviel Liebe!!! Hach danke geh nochmal gucken!!! Drücke dich zurück verschone aber Deine Frisur grins....knutscheeers an Rest des königlichen Gefolges!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Blau- und Türkistöne, ne? Eine Welt für sich - wie herrlich das ist. Morgen wird´s seeehr morbide, aber nicht weniger staunenswert, finde ich zumindest.
      Knuuutscherlis zurück, Du Süße, habt es goldrichtig!!!

      Löschen
  4. Ach, du liebe Entdeckerin. Kennst du seinen Film in Youtube? Er ist wunderbar. Hab herzlichen Dank.
    Das hat mich unheimlich inspiriert.
    Bis bald, liebe Méa
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Angelika, ist der nicht zum Fressen??? Wir sind ganz hin und futsch - wenn es doch ganz ganz viele solcher Menschen gäbe.
      Ich würde sofort bei ihm einziehen, wir würden uns alle in ein Ecklein quetschen ;))
      Morgen ist auch was zum Staunen hier. Vielleicht magst Du kommen?
      Ganz lieben Drücker, Deine Méa

      Löschen
  5. Liebe Mea,
    vielen Dank fürs weitergeben.
    Das Anwesen des Meisters ist unglaublich schön.
    Und wie schön, muss es sein, den ganzen Tag solch wundervolle Dinge zu gestalten.
    Alles ist so stimmig in sich - eine eigene Welt (?)
    Der Mut so zu leben wird sicher belohnt durch Zufriedenheit.
    Ist es so? Du weisst schon mehr davon.
    Ich bin inzwischen schon recht glücklich mit meiner Art des Annehmens und Gestaltens
    alter Schätze und unser Haus hat da auch einiges zu bieten.
    Aber beim Anblick dieser Bilder sind da noch Welten.
    Auf jeden Fall ein wundervoller Schubser hin zum "Belassen".
    Ganz lieb, Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Belassen... Ach, das hast Du so schön gesagt. Pascal Palun und Bruno Re von vox populi belassen auch - so wundervoll, sich bei denen umzugucken. Die Stimmen der Zeit nicht verstummen lassen...
      Und es ist eine arge Quälerei oft beim Gestalten, die man wieder vergisst, ist das Werk fertig. Wie ein Zwang manchmal. Und manchmal einfach wunderbar.
      Jana, bis ganz bald wieder, einen wundervollen Abend, Deine Méa

      Löschen
  6. Méa thank you for the share of these wonderful artists homes. It is always fascination and wonderment to discover and see how artisans live. All the interest in your home over this past year features in magazines must be flattering... for you enrich our imaginations with pictures into your kingdom.
    xoxo,
    Vera

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Óh Vera, yes, and if is is not yet the time to dream, I wouldn´t now, when :) So I found a few little world to share - please stay with me :))
      Have a wonderful sunday and my huggies, your friend Méa

      Löschen
  7. hab dank du liebe für dieses wundervolle inspirierende geschenk, diese entdeckung ist ein großer schatz. kann ich voll und ganz verstehen, dass du hin und wech bist, scheint er doch ein seelenzwilling von dir zu sein.
    ich verpasse wirklich keinen post von dir, aber meist fehlt mir leider die zeit, dabei würde unter jeden post der erste satz aus meinem heutigen kommentar gehören!
    auch wenn ich sicher noch in diesem jahr bei dir vorbeischaue, möchte ich dir heute schon einen WUNDERvollen übergang ins neue jahr wünschen...
    für das neue jahr wünsche ich dir 12 frohe monate, 52 glückliche wochen, 365 bezaubernde tage, 8760 einzigartige stunden, 525600 unvergessliche minuten und 31536000 atemberaubende sekunden ;-)
    herzlichst amy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Amylein, das ist soooo lieb von Dir :)) Vielen vielen Dank, ach, da freue ich mich so! Vielleicht sehen wir uns nächstes Jahr ja auch mal live. Wer weiß...
      Auf jeden Fall sicher hierüber, über dieses Medium, auch wenn die alle, die nicht bei blooger plus sind, im Januar rausschmeißen - na, das gibt dann ein Lesersterben, da bin ich gespannt.
      Nichtsdestotrotz, wir bleiben verbunden, und ich habe mich zudem dolle über Deine "Followerschaft" gefreut :)) Alles alles Liebe, ich post noch ein wenig mehr bin Neujahr, Deine Méa

      Löschen
  8. hatte gerade festgestellt, dass ich gar nicht mehr bei deinen followern war??? hab mich gleich wieder angemeldet! ;-)

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Mea so schöne Fotos,die großen Fenster sehen klasse aus.Sowas hätte ich auch gerne.Überhaupt toll was der Mann kann.Und seine Einrichtung,traumhaft.Lg Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, große Fenster... das hätte ich auch gerne. Oder auch ein Oberlicht in der Küche...
      Na, wer weiß, vielleicht machen wir ja unsere träume noch war?
      Elke, hab es schön in den Rauhnächten, alles Liebe von mir

      Löschen