Freitag, September 25, 2015

Als ein Riese mit einem Lüster spielte...

Ein völlig verdrehter Leuchter

Bevor wir nach den mausigen Zeiten mit der großen Veränderung unseres Wohnzimmers durchstarten konnten
das wir nun hochtrabend nur noch Salon oder Atelier nennen ;),
hier noch der versprochene Abschluss der alten Projekte.
Ein kleiner Patient in Méas Welt.
Und hier war etwas schwer mysteriös, das kann ich Euch sagen.

Ja, wir konnten es uns nicht anders erklären.
Beim besten Willen nicht.
Etwas... war diesem bildschönen Franzosen zugestoßen.
Das hätte doch nur ein Riese machen können?
Schwere Messingarme in sich verdrehen?
Wie anders konnte es sein?
Die grünäugige Prinzessin hat offenbar doch ein sehr viel wilderes Königreich als wir, denn ihr gehört der Edle.
Solches geschieht hier eher nicht. Obwohl wir Drachen haben! 
(Glaubt Ihr nicht?? Dann hier klicken.)

Immer wieder hat sie Ärger mit den Funkelteilchen, die Ärmste.
Also nahmen wir uns seiner an.

Der Hoflöwe ergab sich alsbald denn auch der Resignation - er wusste, das konnte lange dauern.


Wir hatten im Königreich nun schon so viel gesehen. Doch solches... nein, selbst wir nicht.
Wenn man da nur hinsah, tat es ja schon weh...
Und die Krümmung lag NICHT daran, dass nur falsch oder lose aufgeschraubt worden war. 
Nein, die Verschraubung mit dem Ring war unversehrt und gerade!



Es half also nichts - um das Biegen der völlig in sich verdrehten Arme würden wir nicht herumkommen, 
das sahen wir bürgerlich kopfkratzend ein.
Hierzu allerdings brauchten wir intensive Sonnenbestrahlung, damit das Messing heiß würde...
Drei der Arme überstanden die Prozedur dann auch überraschender Weise, was uns sehr freute.
Der König übrigens gab hierbei ein wahrlich spektakuläres Bild ab:
Lippen zusammengekniffen, seltsame Prustgeräusche ausstoßend, rot angelaufen, Augen immer gröööößer... 
Zu schön ;)
Gemeine Königin, ne?

Aber nun? Nur als Dreiarm?? Hm.
Doch ein wenig mager...
Könnten wir da nicht noch auf etwas wahrlich Wagemutiges zurückgreifen?
Schließlich ist dies hier das Königreich!



Der Rabe konnte gar nicht hinsehen...


Ja, was sollten wir tun?
Adel verpflichtet schließlich ;)

Für drei Arme indes kam jede Rettung zu spät -
sie kracksten bei der Sollbruchstelle ab.
Also kauften wir im Baumarkt Blech und schnitten es mühsam in Form.
Der König bewies hierbei eine Königsgeduld!
Alleine hierfür ging ein kompletter Tag dahin...

Dann das nervige und zeitraubende Bohren mit zugehörigen Geräuschen
(genannt: Zahnarzt-Symphonie), oiiii
Die Arme mussten schließlich stabil sein, denn hier vor allem hing ja bald ein großes Gewicht aus herrlichstem Behang!

Wir schienten übrigens von beiden Seiten.
Und Ihr glaubt es nicht, es müssen 4 Schrauben sein - sonst wackelt das und verschiebt sich in sich.
Selbst 3 fixieren es nicht!


Nun die Camouflage.
Alles Tarnung ;), nüchwahr?
Méas Zaubermasse war einmal mehr die Lösung...


Kennt Ihr das eigentlich noch von Pippi Langstrumpf? 
Konrads Spezialkleber?
Die Kleistermasse der Meisterklasse?
Hahaha,
die scheinen wir hier zu haben!


Ach, doch noch lange war es nicht gut. 
Die Balusterstange gautschte herum, dauernd brach das zerbrochene Teil wieder ein.
Auch dies hier aber trägt ein großes Gewicht....

Ne, so ging das nicht, beschlossen wir.
Moderne Ersatzteile allerdings, die sind nicht très francais, neeee, die sind in Deutschland dick und  grob.
Und nicht passend.
Rieser hatte allerdings etwas annähernd Geeignetes - doch... zu lang!
Was tun?


Der König wusste, wenn man Glas bohrt, muss unbedingt gekühlt werden.
Und wenn man eben nicht kühlen kann, wenn man Glas schneidet (mit Dremel und Scheibe),
dann sollte man ständig die Stelle wechseln, auf möglichst kleiner Drehzahl, sonst "Pling".
Meine Nerven..., ich sag´s Euch!
König dagegen amüsierte sich derweil im Höchstmaß über eine enervierte Méa, 
was ihm die Zeit verkürzte.


"König?"
"Ja?"
"Ich guck nicht hin."
"Mhmmm."

"König?"
"Hm?"
"Wie weit biste schon?"
"Noch nicht sehr weit, aber es wird schon."
"Glaub ich erst, wenn ich es sehe. Aber ich guck nicht hin!"

"König?"
"Hm?"
"Wie weit denn nu??? Noch lange?"
"Nicht mehr lange."
"Ja, WIE lange denn?"
"Weiß ich nicht, wird schon..."

Dann, nach gefühlten Stunden, der König:
"Huch! HA!"
"WAS!???"
"EDELST!"
"Hat geklappt?"
"Ja!"
"Neee!"
"DOCH!"
"Neeee, Du vera... Du meinst, ich kann nu gucken?"
"Mhmmm."
  

Es machte tatsächlich nicht Pling, das extra gekaufte Teil!
Nein, es ward ein richtig schöner Schnitt!!!
Rechts das abgeschnittene Teil.
6mm Wandstärke, will ich hier erwähnen!


Und dann schmiss ich mich - aber sowas von - an den Behang.
Ich war in meinem Element.
Einmal musste ich umkomponieren, einmal ordentlich Klunkerlein ersetzen (ich hatte im Fundus noch sechs große, 6 kleine - passte!)

Nach ein wenig Detektivspiel an den heilen Kettenteilen 
(ALLES war miteinander verbunden, oiii, da braucht frau ´nen Kompass!) 
ein Heureka.
Das kannte ich aus Paris! Die waren mit Auslassen gedrahtet, überkreuzt, 
dann übereinander und schließlich durchgeschoben! 
Ging jeweils über zwei Arme. Ganz raffiniert.
Also diese Franzosen - die können das einfach!
Und nein, das kann ich nicht besser mit Worten beschreiben, 
das müsste ich live zeigen ;))

Ja, die Franzmänners. Mit wenig Aufwand eine Nonchalance, so unbemüht und dahingeworfen.... Göttlich.
Leider kommt das auf den Fotos nicht so raus. Die Kamera kapiert das einfach nicht.

Ahhh, alleine die Corona ist ein Gedicht!
Die oberen Ketten sind in sich verdreht (verquert), 
dies gibt den typisch französischen Verve -
das haben andere Leuchter einfach nicht.



Das Feuer einzufangen ist bekanntlich in einem starren Bild nicht so richtig möglich - für einen Laien wie mich.
Auf jeden Fall funkelt es und blitzt, wenn sich der Lüster im Luftzug bewegt,
dass es unglaublich ist.
Aber nicht so ein billiges Jahrmarktgefunkle wie neue,
nein,
DAS ist das Aufglühen der Vergangenheit!





Hier fällt mir gerade auf, dass wir den Stuck ja auch verändert haben - so wie auf diesem Bild werdet Ihr den in den nächsten Posts also nur noch als piefiges Vorher sehen, jupiduuuu

Putzen aber tu ich den Leuchter nicht - Steigerung also noch drin!
Und Kerzen tut auch lieber die Jacqui rein.
So könnt Ihr dann bei Princess Greeneye das "Mis-en-scene" sehen, 
das In-Szene-setzen und das letztliche Ergebnis.
Denn ein Loch blieb frei für die dritte Reihe Koppenketten zwischen den Armen.
Das aber ist für die Prinzessin kein Problem:
Sie muss die nur zurückholen, wenn die Riesen schlafen ;))

Falls sie das will und ihn nicht so belässt.

Alles Liebe,
funkelt schön,
Eure Méa,
die Entdrehte und völlig Verdrahtete

Und hiermit sind sie nun abgeschlossen, all die Projekte, die wir zum normalen laufenden Betrieb planten.
Vielleicht erinnert Ihr Euch noch an dieses Bild?


 Ja, da war alles noch im Argen und im Weg.
Doch nun:
Der völlig kaputte Lüster, fertig - und mittlerweile in seinem Königreich.
Der zerwurmte Tisch für die Küche (hinter dem Spiegel ), fertig.
Das Mäusetheater, hier noch nur als Bretterbühne auf dem Tisch, auch fertig.
Neue Schwingenspiegel, ebenso.

Ab dem nächsten Post geht es daher nun endlich um die neuesten Wildheiten - 
nur so viel:
Wir nennen es scherzhaft das PROJEKT POMPADOUR.
Oh, so vieles wurde hier anders :)!
Vielleicht wollt Ihr gucken, es wird herrlich verrückt!
?
Wir würden uns über Euren Besuch sehr freuen!
Wir gehen hier dann mal ans Putzen, damit Ihr auch schöne Nachhers zu sehen bekommt!
DAS war vielleicht ein Staub...

Noch einen groooßen Dank 
möchte ich an dieser Stelle senden:
An die liebe Anna von http://weissundeinhauchrose.blogspot.de/, die mir ein so zauberhaftes Geschenklein machte!
Ich schrieb ihr, wie begeistert ich von ihren Rosen-Kreationen bin, die sie in wiiiinzig macht!
Aber SO winzig!
Sie schafft es doch hierbei tatsächlich, auch noch changierende Farben mit einzubauen, nicht etwa plump eine Farbe, oh nein, nicht die Anna.
Und dann kam es, sooo liebevoll verpackt, hab´s gleich aufgemacht und da war da noch so viel mehr... Na, seht selbst:



Danke, Annalein 

TROTZ SORGFÄLTIGER INHALTLICHER KONTROLLE ÜBERNEHME ICH KEINE HAFTUNG FÜR DIE INHALTE EXTERNER LINKS, DIE IN MEINEM BLOG ZUGÄNGIG SIND. 
FÜR DEN INHALT DER VERLINKTEN SEITEN SIND AUSSCHLIESSLICH DEREN BETREIBER VERANTWORTLICH.
*
AUCH MÖCHTE ICH ANMERKEN, DASS ALLE DESIGNS - auch der Skulpturen und Skulptürchen!, BILDER, TEXTE UND GRAFIKEN, SOFERN NICHT ANDERS GEKENNZEICHNET, MEIN EIGENTUM SIND 
UND SOMIT URHEBERRECHTLICH GESCHÜTZT. 
DIESE DÜRFEN NICHT OHNE MEINE AUSDRÜCKLICHE ERLAUBNIS KOPIERT ODER WEITERVERWENDET WERDEN.

Kommentare:

  1. Ihr Lieben das ist der Wahnsinn! Solch Reperatur an diesem Lüster das ist echt un un un glaublich! Ihr seid wahrhaft Helden!
    Bin natürlich so wahnsinnig gespannt was ihr neues gezaubert habt. Veränderungen sind Klasse vor allem wenn es das geliebte zuhause angeht und danke fürs Teilhaben lassen freu mich jetzt schon. Bei uns zuhause ist leider jeder am husten und schniefen. Hat uns erwischt da hilft nur Tee und Ruhe! Zu schade dass ich den Tee habe aber nicht zu Ruhe komme hi hi...drück euch alle! Die Justys die inzwischen 3 Korblüster besitzt und bald einen Lüsterpost macht, für Dich liebe Mea denn ohne dich hätte ich und meine liebsten Freunde um mich herum auch nicht die Sucht nach den alten Schönheiten gepackt!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. UI, Justylein, na, dann treib mal die miesen Mikronesen aus, jawohl, Teeeeee ohne Ende und auch mal Heilerde. KILL SIE!!!
      Und guck die wunderschönen Lüsterlinge an, die können auch heilen, jaja.
      Meine schnuffige schnüffelnde Schnuffeline, alles alles Liebe und guuuuuuuuute Besserung :) Deine Méa

      Löschen
  2. Och Gottchen, das arme Ding! Ich habe ja nun vorher schon das fertige Ergebnis gesehen, aber so hätte ich für das arme Kerlchen keinen Pfifferling mehr gegeben. Aber Du hast ihn gerettet, einmal wieder Auferstehung eines wunderschönene Lüsters :-)
    Und nun hast Du mich ganz neugierig gemacht! Den geretteten Küchentisch hast Du uns auch noch nicht präsentiert, oder? Und was mag sich nur hinter Projekt Pompadour verbergen? Nun winke ich mal eben nach oben zur lieben Justys und wünsche Dir Méa und allen anderen Königs ein fabelhaftes Wochenende...
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Karen, uiiii doooooch, ich HABE :)) Gucke mal unter:
      http://measvintage.blogspot.de/2015/08/tischlein-tischlein-wandle-dich.html
      Da isser, der Tisch. Viel Spaß beim Lesen, und ach, das WIRD so schön, dieses Wochenende, ne?
      Das machen wir uns einfach passend, hihi. Ich drüüück Dich, vielleicht bald schon in meiner Küche vor dem "neuen" Tischlein? Deine Méa

      Löschen
  3. hut ab für euch beide, so eine fitzelei.
    das war ja schlimmer als eine blinddarm-op. der herr könig ist nun doktor herr könig :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaja, ne? Tupfer, Zange... Es stand schon kritisch. Jetzt bereiten wir hier im Sauseschritt weiteres vor, ach, ich freu mich so, es gedeiht hier endlich. Wir finden hier drölfzig Sachen gleichzeitig an, war nicht anders möglich, und nun wird jeden Tag was fertig. Das ist so schööööööööööööööööööön :))
      Bin gespannt, was Du sagst.
      Ein wunderprächtiges Wochenende, Deine Méa

      Löschen
  4. Méa,
    I think your Raven watches over your kingdom and your dragons protect! I am still smilingly over this read of your post, which took me two times and I came away with smiles. Tripod no more, your screws disguised and magically transformed. I have to tell you there has been much drilling going on in our home with renovations lately and I will now always refer to the sound hitting my ears like the noise of a Dentists drill.
    Your sweet little gifting from Anna looks like a true gift from her heart. Méa I working on a new project (theatre's) and my next post I think you will enjoy and relate to let's just say the magical word (dark).
    Hugs and love,
    Vera

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vera, ah, my sweet guest, it is ... Oh, I am soooooo excited, I will see you in a while :))) I want to show you sooo much.
      We will have a wonderful little time :)
      HUGS to you and a magical weekend, your happy friend Méa

      Löschen
  5. Liebe Mea wie geht es Dir . Also zuerst möchte ich mich ganz herzlich bei dir entschuldigen für meine lange schreibpause .
    Aber ich schau sehr oft bei dir rein und bin einfach hin und weg von deinen Kreationen . Zauberhaft wunderschön .
    Das Füllhörnchen von dir lächelt mich jeden Morgen an beim Frühstück....und schwup`s bin ich in Gedanken wieder bei dir .
    Meine Liebe im Moment geht's mir nicht so gut . Hatte einige Untersuchungen im Unispital . Sie haben in meinem Kopf ein Aneurysma festgestellt . Nun gibt es nochmals eine 2 Tägige Untersuchung um zu entscheiden welche Operation sie machen .
    Nun mein lieber herzensguter Mann und unsere 3 Kinder geben mir einen riesen Halt und ja auch das Gebet . So fühle ich mich getragen , jedoch manchmal spielt das Kopf Kino verrückt.........und da gehe ich in den garten , oder mit Vierbeinerlis knuddeln , oder schau in schöne Blogs so wie deiner , oder Treff mich mit meinen 2 Freundinnen.........Eigentlch schreib ich ja nicht so gerne über solche privaten Dinge aber du bist mir ans herz gewachsen .

    Also bitte nicht böse sein wenn ich mich nicht melde , in Gedanken bin ich durchs Füllhörnchen oft bei dir .

    Herzlichst Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Dani, Vierbeiner können viel Leid einfach wegwedeln, nicht? Und die Natur uns wieder Wurzeln schenken. Ich habe bei Dir kommentiert, da habe ich mehr geschrieben.
      Geh Schritt um Schritt, suche Dir Nischen. Eine ganz liebe Umarmung, Deine Méa

      Löschen
  6. Traumhaft hast du ihn wieder zum Leben erwägt und die
    Jacqui kann sich freuen über das Kerlchen .

    Ein schönes sonniges Herbstwochenende

    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Monikalein, das wünsche ich Dir von Herzen - und wir müssen wirklich mal quaaatschen ;)))
      Deine Méa, die Dich ganz lieb knuddelt

      Löschen
  7. Good morning wonderful Méa! Whether you are showing your theatre or displaying your living space, IT IS MAGIC! Happy weekend!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hello, ohhhhh, Anita, the magic will come, oiii, we DID something here... :))) And I love it!
      Right now, I am trying to put all of it into pictures and posts... not so easy...
      A hyppa weekend to you too, stay with meeeee, your friend Méa

      Löschen
  8. Liebe Méa, einmal mehr hast du einem armen, vom Leben gebeutelten Wesen mit Geduld und feinem (Spür)Sinn zu neuem Glanz verholfen. Was für ein Gefriemel! Aber die Wiederauferstehung dieses wunderschönen Leuchters sind jede Schrecksekunde, jede Minute Arbeit wert, nüchwahr? ;oD Und ich freue mich für die Princesse mit- sie, grade sie wird diesen Enthusiasmus, den du an den Tag gelegt hast, ausgesprochen zu schätzen wissen!
    Hab ein wunderschönes WE,
    allerherzlichste Grüsse!
    ....und PS: Wie schön, wenn der HerrKönig mit so viel stoischer Ruhe an die delikaten feinen Arbeiten geht, die dir alleine beim Zuschauen den letzten Nerv ziehen, *ggg*!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, ja, Hummele, und nun wissen wir hierdurch auch, dass ein gebrochener Lüsterarm nicht zu schrecken braucht. Hätt ich mal vorher probieren sollen... Die Zeit hierfür schnitt ich mir aus den Rippen, ich sag´s Dir, ich hinke IMMER hinterher, da wir im Moment ein schönes shooting vorbereiten und ich natürlich ne Idee hab, und dann geht das andere gaaar nicht mehr, dann die nächste usw... Ich bin die reinste Kettenreaktion!! Hiiilfe.. und die Zeit sooo knapp.
      Wie schön, dass Du bei mir vorbeigesehn hast, tut so gut, ich wünsch Dir zauberfeine Extrazeit, Knuuuuddler, Deine Méa

      Löschen
  9. Dear Mea,
    A home full of beauty and magic... Love your Raven, and your beautiful gift from Anna. So very delicate.
    blessings,
    Penny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Penny, you sweet one, thank you for your visit under the chandelier :)) Love, your friend Méa

      Löschen
  10. Méa... ich bin sowas von sprachlos... es grenzt an Zauberei, was ihr beide zustande gebracht habt. Wie viel Zeit und Arbeit und Kopfarbeit und Ausprobieren und experimentieren und und und... und das alles, damit der Wrack wieder im neuen Glanz leben kann, WOW. Was für Hingabe:))
    Und ich erahne schon, wie glücklich die princessgreeneye sich schätzen kann, solch eine unterstützende Hand und solch ein großzügiges Herz in dir, ach was... in euch beiden zu haben :))
    Die Hingabe ist auch kaum in Geld zu werten... Wäre es meiner, hätte mein Dank kein Ende gehabt... und so freue ich mich, dass der wunderschöne Kronleuchter die glückliche Prinzessin erfreut und leuchtende Funken Magie versprühen... Hab es wundervoll zauberisch kraftvoll, fühle dich umarmt, deine Freundin Grażyna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, Grazylein, Du Süße! Ja, wer Magie sehen kann, der hat es wahrlich königlich. Und Deinen Funkelkerl, ahhh, den wirst Du haben - wenn Du Deine Zauberwand erst einmal verdaut hast, hihi. Ja, wir stärken uns gegenseitig und unsere Freude lässt uns noch eine Stufe nehmen... und noch eine... :))
      Das ist das Wunderbare, wenn man sich gegenseitig unterstützt. Und darüber sind wir so froh!
      Ich habe heute für Honoré kleine Büchlein gemacht und... na, Du wirst es ja am Sonntag sehen, ich bin völlig verzückt, was da entstanden ist, und erst der Honoré! Ist der vielleicht guuut!!! Das andere war ja Berlioz, und der muss nun auch nochmal überarbeitet werden, den der ist nu gar nicht mehr chic. Hihi.
      Hab es zaubermausefein, eine einfach gigantische Provencewoche, Deine Freundin auf dem Zauberkastentrip :))

      Löschen
  11. Hallo Mea schön das ihr den schönen Leuchter wieder heil machen konntet.Wäre echt schade gewesen drum.Ich liebe solche Lüster ja auch sehr und beim nächsten Sperrmüll werde ich mal lange durchs Dorf schlendern:)LG Elke

    AntwortenLöschen
  12. Liebste Mea!
    Ich weiß gerade gar nicht, was ich sagen soll!?! Vielen herzlichen Dank für Deine lieben Worte! Du glaubst gar nicht, wie ich mich freue, Dir und Deiner Maus eine Freude mit den Minis gemacht zu haben! Und wie schön Du es geschrieben hast! Ganz lieben Drücker schicke ich Dir nun auf diesem Wege! Und nun zu Eurer "Rettungsaktion" - das ist ja der Wahnsinn! Die Arbeit hat sich 1000%-ig gelohnt, so wunderschön sieht der Lüster nun aus! Ich verneige mich vor Eurer Kunst, aus Dingen, die für andere nur wertloser Müll sind, so Zauberhaftes entstehen zu lassen! Ich bin begeistert!
    Ganz liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen