Freitag, Juni 05, 2015

Eine vertüddelte Königin d´avance

Shabby ist nicht immer chic

Ich habe sie. Ja, und ich leide darunter. 
Die Aufschiebekrankheit - bei Textilien aller Art.

Seit geraumer Zeit drücke ich mich um dieses abgehalfterte Kerlchen hier (und um fünf weitere Notfälle dieser Art...)


Zu meiner Verteidigung:
Wir haben hier auch immer ein gewisses Gewusele, 
schließlich brauchen die Ateliersarbeiten viel Raum und geben fröhliches, pittoreskes Lebens-Chaos, 
aus dem so viel Schönes und Verwunschenes entsteht.
Dann noch eine Nähmaschine samt aller völlig anderen Utensilien, die ich hierfür brauche -
das ist mir dann echt zu viel.

Zudem HASSSSSSSSSE ich Nähen - Näharbeiten aller Art. 
Aber sowas von!!!
WENN ich dann mal "umschalte" und mich daran mache, dann mag ich es aber schon irgendwie.
Das hat wiederum den großen Nachteil, dass ich dann große Schwierigkeiten habe, meine Skulpturarbeiten zu machen.
Irgendwie ist Möbel/Lüsterarbeiten/Renovieren so ein Gebiet,
meine Skulpturen ein ganz anderes,
und Nähen etwas VÖLLIG anderes.
Das ist alles nicht miteinander kompatibel.


Zudem sind es andere Welten, in die frau unendlich abtauchen kann!

Ja, und das ist es eben. 
Das größte Problem bei Textilarbeiten und der Méa:
Ich vertüddel mich da völlig - wie es hier in Hamburg so schön heißt.
Nicht nur also, dass die anderen Arbeiten völlig ruhen müssen, da ich einfach nicht hin- und herschalten kann.
Nein, das ist es überhaupt - 
das Vertüddeln...!

Da nehme ich zum Beispiel für ein Kissen schon mal einen alten Leinensack und finde das OBEN sooo schön.
Orientiere mich dabei an alten, handgesteppten Nähten, mache sie nach, was natürlich ewig dauert. 
Verliebe mich dann regelrecht in diese zwei Original-Löcher, durch die einmal die Kordel für den Mehlsack gezogen wurde...
Die sind wohl gehäkelt, guckt doch mal! Sind die schön?


Und das muss ja natürlich noch mit Silberstickerei gekrönt, äh, umrahmt werden, n´est-ce pas?


Überhaupt:
Die Méa mit alten Saristücken alleine zu lassen, das ist schwer gefährlich!
Alte Kurbelstickerei mit Silbefäden.... oiiii
Da ist nix mehr vor mir sicher! Und wenn ich erst mal angefangen habe, zu appliziiieren... 




Damit aber nicht genug - habe ich Reste (oiiii), kann frau auch das Kleinste nicht einfach wegwerfen?
Ist schließlich altes LEINEN!
Und so mache ich dann Quasten draus...



An manche kommen dann schon wieder runde Sari-Stücke, die ich der Quaste oben "überstülpe" und festnähe... 
Hab´s Euch ja gesagt.



Die Reste kamen von gezogenen Schussfäden, denn ich wollte ja sooo gerne original Kreuzknoten an meinen Stores haben - wie in der Provence...


... dass sie dann so herrlich lässig daherkommen. 


Die gehören übrigens so überlang.
Macht man ganz einfach wie einen Krawatten"knoten" und geht Ratzfatz...


Jaja, Ihr seht, bei so etwas vergesse ich eben alles und "enddecke die Möggglischkeiten"...

Auch wenn ich häkle, ist das so. Dann tauche ich völlig ab 
(irische Häkelei!!! Himmlischhhhhh) 
und ward nicht mehr gesehen.
Ja, es ist tres dangereuse mit mir...

Aber hier nun ging es nicht mehr - nein, es ging einfach nicht mehr.
DAS hier ist nicht mehr cool, nein. 

Dies hier nämlich ist/war unser Badevorleger - 
sein Zustand höchst bedenklich, 
seine aufgestempelte Schrift nach all den Jahren nun kaum mehr (gar nicht mehr?) zu erkennen.


Ökologisch, etwas solange zu benutzen, zugegeben.
Mag alte Säcke (als VORLEGER!), Schrammen und Flicken.
Doch nun ist mal gut. 
Kuschelig immer noch am Fuß, doch... wenn die große Zehe drin hängenbleibt, isses aus mit der "Shabby Romantic"!
Und nach all dem Flicken und Stopfen ist der Läufer so mürbe, dass er eine Dauerbaustelle ist.

Nein, da muss Ersatz her. 
Doch kein alter Mehlsack mehr, die sind mir zu schade, um dauernd mit Füßen draufzutreten und sie baldigst verschlissen zu haben - 
das Königreich zählt schließlich 12 Füße/Pfoten.

Nein, ich werde diesen da vielmehr "kopieren".
Wie genau, zeige ich Euch im nächsten Post,
denn da wird fröhlich ge-schabloniert und gestencilt.
Und nicht nur das...

Jetzt aber mache ich mal voran,
sonst habe ich gar keine Bilder für Euch, 
das wäre ja schade.

Also dann,
à bientôt, 
Eure Méa, hochwohlgeborene Tüddeltante :)

Uuuund für alle, die bei meinem letzten Post nicht glaubten, dass der Drache echt sei und gar eine Maschine - 
hier der Beweis:
Er hat aus den Betonpfeilern ganz brav die Stahlstreben rausgeknackt und sich...
- JAHAAA, da gucken die Skeptiker, nee? - 
EIN riesigenhaftes NEST GEBAUT! Naaaa??? 
Bauen sich Maschinen etwa Nester???
Ha. Sag ich´s doch - im Königreich ist eben alles gaaanz anders ;)





TROTZ SORGFÄLTIGER INHALTLICHER KONTROLLE ÜBERNEHME ICH KEINE HAFTUNG FÜR DIE INHALTE EXTERNER LINKS, DIE IN MEINEM BLOG ZUGÄNGIG SIND. 
FÜR DEN INHALT DER VERLINKTEN SEITEN SIND AUSSCHLIESSLICH DEREN BETREIBER VERANTWORTLICH.
*
AUCH MÖCHTE ICH ANMERKEN, DASS ALLE DESIGNS, BILDER, TEXTE UND GRAFIKEN, SOFERN NICHT ANDERS GEKENNZEICHNET, MEIN EIGENTUM SIND UND SOMIT URHEBERRECHTLICH GESCHÜTZT. DIESE DÜRFEN NICHT OHNE MEINE AUSDRÜCKLICHE ERLAUBNIS KOPIERT ODER WEITERVERWENDET WERDEN.

Kommentare:

  1. Oh - ein Drachennest!!! Selbst dieser Drahthaufen hat etwas Magisches, wenn ihn die Méa ins richtige Licht rückt :-)
    Was habe ich in mich hineingrinsen müssen eben beim Lesen. Nicht, das ich so schöne Dinge aus Textil zaubern könnte, wie Du sie uns zeigst. Nein, da bin ich (auch) noch in der Ausbildung. Viel mehr, weil ich textilbezogen ebenfalls unter arger Aufschieberitis leide. Um das zu kaschieren, habe ich einen großen Wäschebehälter in eine Herberge für allerlei zu Flickendes umgewidmet. Kissen drauf und fertig ist der Mantel des Verdeckens. Aber wenn ich dann die Maschine mal aufstelle, dann geht es exzessiv zur Sache. Und ich liebe den Geruch meiner alten Phönix, die war schon da, als ich noch nicht mal geplant war ;-)
    Deine provencalischen Kreuzknoten sind ein absolutes Träumchen!!!
    Hab ein feines Sommerwochenende,
    sonnige Grüße von Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaja, liebe Karen, ich habe da immer so meinen eigenen Blick - und dann sehe ich eben auch Drachennester, hihi. Im Ernst, so ein wenig spinne ich da vor mich hin und glaube das eine Zeit lang so ein wenig. Das bringt mir drölfzigtausend Ideen. Ich bin schon ein weeeenig seltsam, finde ich ja selbst - aber ich mag das. Ohne so spleenig zu sein, wäre mir viel zu langweilig, und es ist das beste Mittel gegen all das, was da so gegen die Natur und Menschen- und Tiergeschwister geschieht. Bringt Kraft zu Kämpfen.
      So nähst Du also mit einem Phönixdrachen? ;))
      Hab es ganz wunderfein, meine Liebe und im Herbst, dann aber Kissen wieder weg und los geht´s...
      Ganz dicken Drücker, Karen, es lebe diese Woche, Deine Méa

      Löschen
  2. Ha....ich bleib dabei......dein Drache war eine Maschine......aber das Nest ist herrlich! Hast es schon nach Hause geschleppt? Das Nest?

    Also meine Liebe......für dass du das Nähen hasst bist du ganz schön flink mit der Nadel unterwegs *g* Ich hasse kochen und man wird mich niiiiiiiieeeeeee mit Kochlöffel sehen....keine Chance.....nicht in 10000000000Jahren ....dann doch eher mit Drachen *g*

    Hab ein feines Wochenende......eventuell im Nest? :o)

    Drückerle
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui, ich liiiiebe Kochen!!! Hmmmm... und wenn dann alle Schlemmen und sich freuen, oder der König meine Rezepte auch kann, der Gott sei Dank meine seltsam verrückten Geschmackskapriolen liebt, dann freu ich mich doppelt. Beinahe jeden Tag machen wir uns was ganz Wunderfeines, das wird dann zelebriert :)))
      Und für´s Flambieren - nehme ich meinen Drachen, hihi - neee, ich Flambiere ja gar nicht ;))
      Hab eine wunderfeine Woche, huiii, hier passiert gerade sooo viel!!! Deine Méa

      Löschen
  3. Du und nicht nähen .......da tüddelst du uns glaube ich an.
    Wehr so schöne Sachen zaubern kann der kann auch mit
    Nadel und Faden zaubern wie man sehen kann.

    Deine Blümchen in weiß sind traumhaft schön geworden :))))

    Einen sonnigen Drücker von deiner

    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, Monika, ich freue mich so, dass Dir meine neuen Blümelein gefallen - bin gänzlichst gebauchpinselt - mir gefallen sie auch so gut - und auch, weil sie so zart bimmeln, hihi
      Ahhh, aber die Überwindung in die "Nähwelt" abzutauchen, die ist mir tatsächlich schlimm. Wenn ich dann mal dabei bin, tue ich halt mein Bestes...
      Dein Drücker ist angekommen, es ist sonnig innen und außen - und ich habe sooo viel vor!!! Huiii, ganz aufgeregt bin ich :)) Deine Méa

      Löschen
  4. Nichts geht bei Méa verloren, ganz prima. Und sogar der Abrissdrache macht sich's gerne gemütlich und noch dazuhin im Upcycling-Nest. Na, da muss er sich doch in seine heimliche Fotografin verliebt haben,hihi.
    Du schreibst: "alte Saristickerei". Das weckt in mir Hoffnung, du ahnst vielleicht nicht welche - oder habe ich hier schon mal geplappert? Die Ampel steht noch nicht ganz auf Grün... aber bald schon, vielleicht in den nächsten Tagen, dann haben sie vielleicht am Rande des indischen Himalaya entschieden, ach, wäre das toll...?
    Bis bald mal, liebe Méa,
    (Nein, man darf sich nicht verzetteln, sonst geht gar nichts mehr. Wenn ich zu viel Schönes anfange, dann bleibt bestimmt etwas ebenso Schönes liegen)
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huiii, das klingt aber spannend!!! Da bin ich gespannt... Eine Reise? Selber kurbelsticken?? Applizieren? In die Bildbearbeitung textile Ornamente aufnehmen??? Huiii.... Na, mal gucken :)), was Du da so zauberst.
      Wir hier hatten es auch spannend, es passiert gerade derartig viel, ich sprudle wieder Ideen, die sich im Laufe des Jahre alle fügen werden.
      Enen ganz wundervollen Drücker, hab eine durch und durch kreative Woche, Deine Méa

      Löschen
  5. Wohnst du noch oder tüddelst du schon (wieder)? Ich glaub dir nicht, dass du nähen an sich hasst, sondern nur das anfangen des nähens...bist du dann dabei, entsteht etwas wunderbares, einzigartiges. Und DAS kann nur entstehen, wenn frau etwas gern macht. Ich bewundere dich!
    Bussi kuni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, Kuni, Deine Sprüche sind KLASSE!!! Wohnst Du noch... Du bist ja eine :)) Habe ein schööönes Grinsen im Gesicht - Danke dafür - und für Deine lieben Worte :))
      Eine sonnen-wonnige Woche Dir, ich drück Dich, Deine Méa

      Löschen
  6. Oh ich liebe deine näh tüddelarbeiten ja soo....ich mag das nähen wenn dann alles so klappt wie ich möchte....ab September wenn der kleine Grosse im Kindergarten ist dann kann ich endlich loslegen und auch wieder so richtig schön rumtüddeln...nun bin ich mit hals weh angeschlagen im Bett...da ich aber morgen neuen Boden im Wohnbereich bekomme freu ich mich riesig...war ja seit langer Zeit mein Wunsch und manchmal gehen sie schneller in Erfüllung als Frau denkt....auch neue Farbe an den Wänden gibt es im Flur und Küche und eendlich hab ich einen kleinen Küchentisch mit original lack und kleiner Schublade gefunden...drück Euch
    Justys

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uiii, na dann aber: HALSWEH WEG!!! Sommer kann kommen!! Und Posts will sehen, bin neugierig. Neuer Boden??? Watttt???
      Hihi.
      Ach, Du Liebe, Du bist doch selbst die Sonne, habe es fein, Deine Méa, voller Power und Ideen - der Sommer ist bei mir angekommen :)))

      Löschen
  7. Oh Méa, the textures you share. The textures you get from light and shadow, from white and grey, beige and sunlight make my heart SWOON! This is so lovely. THANK YOU for the beautiful moment! Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, Thank you so much, Anita :))
      Have a sunny week full of energy, Huuuuugs from Méa

      Löschen
  8. Liebelein, da hast du ja wieder was Schöööönes kreiert! Und du beweist, dass man auch aus ein paar kleinen Fitzelchen was Tolles zaubern kann.
    Ich bin sicher, das Kissen wäre auch ohne Sari formidable geworden. Aber mit dem Glitzerglimmer ist es in den Adelsstand erhoben worden!
    Ach, ist es nicht wunderbar, wenn man irgendwo ganz gemütlich sitzen und stillvergnügt vor sich hinwerkeln kann? Seinen Gedanken nachhängen dabei, ab und an innehalten und ein kleines Loch in die Luft gucken? ;oD Um dann emsig weiterzumachen und sich zu freuen auf das, was da werden soll?
    Handarbeiten hat oft was Meditatives an sich (wie Ställeausmisten übrigens auch, aber das ist ein gaaaaanz anderes Thema, *ggg*!), und ich weiss nicht, wieviele entspannte Stunden es mir schon eingebracht hat!
    Sag mal, aus dem mit Füssen getretenen Leinenstück liesse sich doch unter Zuhilfenahme eines Stückchens Sari, eines Ästchens zur Aufhängung und ein paar launig durchgestickten Fäden ein Wandbehang tüddeln, vielleicht auch ein kleiner Läufer für ein Tischchen oder irgendwas in der Art? Denn eigentlich ist es doch barbarisch, so ein in Würden gealtertes Stück Stoff zu entsorgen....
    Und was den Drachen angeht: Oi-oi-oi, nehmt euch in Acht! Denn du weisst ja: Auf den Nestbau folgt das Brüten, und wenn dann ein Drachenbaby das Licht der Welt erblickt und seine ersten Atemzüge in der nordisch-frischen Luft tut, dann ist nicht mehr gut Kirschenessen mit Mama Drache! Der Hege- und Verteidigungstrieb ist auch bei Lindwürmern sehr ausgeprägt. Ach, ich vermag mir gar nicht auszudenken, was das für euch und alle andern Anwohner zur Folge haben könnte......
    Aber wir wollen nun mal nicht den Drachen- ähemm... - den Teufel an die Wand malen. Vielleicht ist es auch nur ein ganz ordentlicher Drache, der sich der Ökologie verschrieben har und Wiederverwendbares gewissenhaft und akribisch trennt. ;oD
    Wie auch immer: Ich wünsche dir ein genussvolles WE, hier "drohen" uns Tempi über 30 °, puuhhh.....
    Hummelzherzensgrüsseunddrücker!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaja, das wäre schön, so wie Du es beschreibst - aber ich habe nun mal zwei Kiddis - und da isss nix mit Meditatives ("Mamaaaa? Ich verstehe die Aufgabe nihihich..." "Ich kann nix helfen, hab noch soooo viel zu pauken - ich mach das nächste Woche, ja?"... "Was gibt´s denn zu essen??? Habe schon jetzt solch einen HUNGAAAA!")
      Es ist vielmehr so, dass ich mir immer ein wenig Zeit neben Haushalt und Kiddis stehel, schnell, schnell, bald kommt die Invasion nach Hause ("Mama, darf XY heute hier übernachten???")
      Und ich hatte hier einen schnellen Brüter, hihi, die sind schon ausgeflogen, jaja. Das sieht aus... Da müssen die königlichen Garden den Putz machen...
      Ich wünsche Dir ein traumhaftes Sommerwöchelchen mit leichter Brise, hab es fein mit Deinen lieben Huflern, ich drück Dich, Deine Méa

      Löschen
  9. Méa,
    Ha Ha the Dragon's nest, all it needs is an egg. I've been amazed looking at your photos of the very impressive pillows you have sewn. Love you embellished embroidery and the linen tassels are beautifully French in style. I'm thinking the tassel fringe trim how divine for not only your curtains but also Turkish towels or a fringe for bedding. You create beauty in everything you touch.
    Come visit me.
    xoxo,
    Vera

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhh VERA! YESS!!!! What a gorgeous idea!!!!!!!!!! THANK YOU!!! I have antique linen, that is too thin for all the purposes, I usually have. Wanted to sell it - but now I know!!! Hammam-Towels!!! YESSSSSSSSSSSSSSS! And I need more Towels! Oh VERA! Oiii, I will do that!
      HUUUGS to you, oh, this is gorgeouos!!! I will make them turkish... Oriental...
      Thank you sooo much, ahhh have a bright and oriental week - now is the season :)) Your friend Méa

      Löschen
  10. http://myDIYOL.blog.de

    Liebe Mèa,
    wieder ein hervorragender Beitrag,auch wenn das nähen nicht meins ist.
    Trotzdem toll zu lesen,wie immer.
    Echt klasse.

    Viele Grüße
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, da freue ich mich :) JA, Nähen... so ein Kapitel für sich... aber bringt auch Ideen... Demnächst gibt es einen schwarzen Gehrock... Für wen der ist? Hmmm, für einen meiner Hauptdarsteller - da MUSS ich wieder ran...
      Alles Liebe von der Méa

      Löschen
  11. Dear Mea,
    Your workmanship here is just magnificent! Beautiful!!!!
    blessings,
    Penny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Penny, my sweet, thank you so much. You know, you are an expert with the needle. So I am honoured.
      Have a wonderful week, so much here is in progress, I hope this will come as a wave to you tooo, Huuuugs from me, your friend Méa

      Löschen
  12. Nu tüddeln man nich rum hier, mien Deern. Wunderbare Näharbeiten und die verknoteten Fransen erst... Bin schon gespannt auf deinen nächsten Beitrag. Und was mir eingefallen ist: wenn du dicke moderne Lichtschalter aus Kunststoff nicht magst, wie sieht denn euer Telekommunikationsgerät aus? Bestimmt noch so ein altes mit Wählscheibe aus den 50er Jahren? *LOOOOOOL* Oder das moderne Design ist gut versteckt.
    Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, tatsächlich Petra, LIEBE ich high tech. Doch doch, mag es nicht wie im Museum, ich mag Modernes auch sehr, wenn es eben schön ist. Vor allem, weil es mir ermöglicht, was Klitzekleines hier zu haben anstelle eines klobigen Dings, das mich an die Leine (also Schnur) nimmt. Und es ist hübsch im Design, ganz platt und weiß und ist ganz offen hier zu sehen.
      Passt dazu, finde ich, und es wandert mit von Raum zu Raum.
      Jaja, ich kann auch ganz cool, hihi, und nun schicke ich Dir sonnig-sommerliche Grüße, drück Dich dolle und bin heute mopsfidel :) Deine Méa

      Löschen
  13. Liebe Mea,
    Deine Näharbeiten sind total meins.
    Ich finde die Kissen sooo schön.
    Wie immer hast du deine Arbeit mit so viel Liebe und Kreativität ausgeführt.
    Lieber Gruß
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, Danke Dir so sehr, Tanja. Ja, WENN mich mal der Rappel packt, dann aber... doch die Kiddis brauchen halt noch viel Zeit, daher raffe ich mich selten auf, muss ich alles ja dann doch seufzend wieder weglegen.
      Ganz lieben Sommergruß, hab eine zauberfeine Woche, aber Du machst sie Dir sicher fein, davon bin ich überzeugt, Deine Méa

      Löschen
  14. bei deiner liebe zu solch wunderwunderschönen details geht mir das herz gaaaaaaanz weit auf ... für mich sind deine arbeiten immer berührende seelenwerke, traumgeweckte sehnsuchtsdinge ... hach, ich bin mal wieder hin und wech!
    sommerlichsonnige grüße & wünsche an dich ;-)
    amy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhh, Amy.... Sehnsuchtsdinge... traumgeweckt... Ja, das kommt von Dir, denn Du bist ja die, die die Hippiesehnsucht in mir weckt und mich ein wenig bunter wachsen lässt :))) Ach, einen ganz dollen Drücker Dir, liebe Amy, Dein Post war wieder so wunderwunderschön... Hab es einfach zauberhaft bohèmian, Deine Méa

      Löschen
  15. Liebe Mea, ich bin beeindruckt. Was du aus kleinsten Resten noch zaubern kannst. Und diese zarten Stickereien auf dem groben Leinen sehen einfach wunderschön aus. Ich bin gespannt auf den neuen Badvorleger.
    Liebe Grüße (auch an den Drachen)
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui, Heike, ich auch - vor allem, da ja Poststreik ist und ich auf die Farbe warte... oiiiiii...
      DRachengrüße werde ich ausrichten, der macht wahrscheinlich schon erste Flugstunden mit Minidrachen, da das Brüten in dem Nest ja sicher SCHNELL war (Mama, puste mal....), hihi
      Hab eine fulminant-zauberische Woche, ganz liebe Grüße auch an Dich, Deine Méa

      Löschen
  16. Liebe Mea,
    du zauberst nicht nur Skulpturen hervor. Nein. Deine magischen Händchen nähen, aus grobem Leinen und aus arbeitslosen Mehlsäcken, wundervolle Kissen und Vorhänge. Bestickt, echte Traumstücke.
    Wünsche der Allround Mea, eine schöne sonnenverwöhnte Woche.
    Alles Liebe Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oiii, die alround-Méa, yesss, nu bin ich eingebildet, hihi
      Manuela, und genau das ist es, was Du schreibst, der Gegensatz zu dem groben Stoff hin zu dem zarten Stöffchen mit der Stickerei, das fand ich so schön.
      Eine kontrastreiche Woche mit viel Sonnenschein wünsche ich auch Dir, hab es fein, Deine Méa

      Löschen
  17. Ahhhhhhh my dear Mea if I understood correctly ... you used the old saris?!! Ohhhh, that is a discovery for me !!!!!!! .....okkkkkkkk, I need to calm down... hahahaha:))))))) because I have just realized how many opportunities I missed to buy it. Great idea !!! You gave me so much inspiration.Ohhhhhh, Yeeeeees, SARI, ahhhhh;))))
    A biiiiig huuuuug from friend Neringa. Thank you very much !!!!!:))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, wonderful, dear Neringale, this is goooood :) So I might see pictures soon of your work??? Ohhh, exciting :) Yess, there are so many games to play, creating our surrounding :))
      Hugs to you, Neringa, always such a pleasure to have you here!!!

      Löschen
    2. Yes, of course.
      I don't know how fast I will be able to find sari.....
      Huuuugs from Neringa:)

      Löschen
  18. auch wenn ich mal wieder viel zu spät Deinen Post lese, war mal wieder gigantisch - ich hab ihn so genossen! Und altes Leinen - du meine Güte, das könnte ich auch horten bis zum Anschlag. Alle Reste werden bei der Größe nach sortiert. Und diese Knoterei an Deinen Gardinen hab ich aus einem anderen Post noch gut in Erinnerung - irgendwann mache ich das mal nach. Die find ich ja zu schön!
    Wir haben auch überall solche alten Säcke rumliegen. Es gibt für uns nichts schöneres, als auf ihnen nach dem Bad oder Dusche drauf rumzutrampeln.
    Ich schicke Dir ganz liebe Grüße
    Jacqui
    (die selbst so vertüddelt war, dass der Franzose erst zu uns kam und dann sich morgen erst auf den Weg zu Dir macht)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, DA bin ich aber beruhigt. Dachte schon, der Franzose hätte Schwierigkeiten gemacht, weil ich auch so gar nichts mehr hörte. Na, nu bin ich mal gespannt - soll ja Poststreik geben, hoiii
      Vielen Dank für Deinen lieben Kommi, tut sooo gut, denn manchmal bin ich mir nicht so sicher, ob sowas wirklich interessiert und poste dann halt, weil ICH das halt so schön finde.
      Einen ganz fröhlichen Drücker, ich lege heute loooos, solltest mal sehen, hier ist Land unter von Angefangenem, Deine Méa

      Löschen
  19. Hallo liebe Mea, ich bin ganz verliebt in deine Kissen♥ Ich muss unbedingt mal irgendwo altes Leinen erwischen- ist ja gar nicht so einfach.. Die Idee alte Sari-Teile zu verwenden finde ich grandios. Dein Ausblick hat sich dank des Monsters sehr verbessert;-))
    Ich finde die Spuren des alten Hauses an der freigewordenen Wand sehr schön.
    Deine Vorhänge mit Knoten würden super in mein Schlafzimmer passen. Ich werde mich dann mal auf die Suche begeben. Hab eine schöne Woche, gglg Puschi♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Puschilein, dann wünsche ich Dir viel Erfolg bei der Suche und beim Schussfäden ziehen. Je gröber das Leinen, desto besser geht das.
      Hab einen wundervollen Tag, diiiicken Drücker, Deine Méa

      Löschen
  20. Hallo liebe Mea,
    da hab ich ja schon wieder ganz schön was verpasst! Herrlich was du für bezaubernde Sachen aus den schönen alten Stoffen gezaubert hast. Der Knotenvorhang ist der wahnsinn!
    Liebe Grüße ins Königreich
    Evelyn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jou, der Knotenvorhang, das war so lustig - in einer halben Stunde hing das Teil, ich musste ja nur unten Schussfäden ziehen und knoten, oben einmal umnähen, die Breite hatte das ja schon. War ein Glücksgriff, dieses Leinen - auf einem s...blöden Flohmarkt an einem S...blöden Stand. An dem bin ich sogar erst vorbeigelaufen. Dachte dann, "war das altes Leinen? Neee, kann nicht sein... Bei DEM grausigen Stand..." Dann bin ich aber doch nochmal zurück, und tatsächlich, ein RIESENBALLEN ungeschnittenes altes graues grobes Leinen. Hab das ganze Teil für 60,-- bekommen - bis heute muss ich darüber noch staunen. Manchmal hat frau einfach Glück...
      Evelyn, es ist schön, dass Du mich wieder besucht hast, hab einen grandiosen Sommertag, Deine Méa

      Löschen
  21. Liebe Mea , wunderschön deine Näharbeiten , da kann man gar nicht glauben das du es nicht gerne machst , sieht eher wie mit ganz viel Liebe gemacht aus :O)) .Hätte gern das eine Kissen mal im ganzen gesehen Bild 5 ...meine ich .da sind ja die Applis na du weisst schon hihi ...freue mich jeden Tag darüber und nun habe ich es auch endlich gesehen das es doch verschiedene sind , die auf dem Kissen mit den Runden darunter sind andere nicht war ? Hatte mich immer gewundert warum die bei mir anders aussehen ja ja es sind die auf Bild 5 Die Quasten und die Gardine ein Traum mit den Knoten , da braucht man sicher ein nicht zu fest gewebten Stoff damit man die Quer-Fäden ziehen kann..zu schön ja solche hätte ich auch gerne , habe nur nicht solch ein Leinen..mhh
    Finde den Shabby Mehlsack übrigens richtig cool
    Drücker Nadja die nun von Kissen und Gardinen träumt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Neee, Nadja, aber das sind genau die selben. Die runden und die geschwungenen, dreieckigen. Das eine hab ich nur ausgeschnippelt innen. Du hast genau diese von mir bekommen. Andere hab ich gar nicht.
      Für das große hatte ich damals weißes Zuckerleinen genommen - ist nicht so leicht zu kriegen, ich zahle daher auch brav, wenn ich mal was bekomme.
      Und ja, zu fest gewebt, sitzt man an den Schussfäden sehr lang und muss zwischenschneiden, um die überhaupt rauszukriegen. Nehme daher auch nur grobes Leinen für sowas, wird man ja sonst ganz wuschig im Kopp.
      Ich wünsche Dir einen produktiven Tag mit vielen Erfolgen (Schritt für Schritt... hihi), Drüüücker, Deine Méa

      Löschen
    2. Ach sooo , sags ja ich brauche eine Brille , wenn ich nur nicht zu faul wäre zum Artzt zu gehen hihi

      Zuckerleinen habe ich noch nie gehört , wieder was gelernt , werde ich mal googlen.Was du ein Glück hast habe noch nie Leinen auf einem Trödel gefunden ..
      Danke danke du weisst ja bei mir dauert alles etwas läääänger

      Löschen
    3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
  22. Traumhaft, liebe Mea. Mein Lieblingsstück in diesem Post ist das Stück Leinen mit
    den Ornamenten und dem zartrosé Chiffon. Herrlich!!
    Aber auch der Vorhang mit den Kreuzknoten ist "très francais".
    Ja, altes Leinen.... auch für mich gibt es da kein Halten mehr. Leider kann ich noch immer
    nicht nähen und so verschwinden die herrlichen Stoffe erst einmal. Da leide auch ich an der
    Aufschiebekrankheit, aber aufgrund von Nichtkönnen ;-)
    Liebste Grüße sendet Dir,
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber ist ja eh gut - Leinen wird ja nur wertvoller, da es immer seltener wird. Heutiges Leinen ist ja in dem Sinne gar keines mehr, da die ja alle Teile der Pflanze verwenden. Altes ist ja das einzige, das den Namen verdient.
      Da gehen ja auch keine Motten rein, denn es ist ja pflanzlich (nicht wie Wolle oder Seide) - und insofern bist Du auf der sicheren Seite. Das andere lernt sich später auch noch... wenn es kein Leinen mehr gibt, jajaja
      Und ganz ehrlich, ich kriege keine gerade Naht hin - bin die Königin der Pfuscher, hihi..
      Einen ganz lieben Drücker, liebe Heike, viel Erfolg bei Deinem work in progress, bin gespannt, Deine Méa

      Löschen
  23. Liebe Mea, Deine Posts sind der Hammer ebenso Dein handwerkliches Geschick. Habe schon herzlich gelacht über Deine Posts die Du Jacqueline schreibst, besonders über den Schlampertenladen, kenne ich aus eigener Erfahrung , bloß nicht aufregen.
    Werde mir Deine Blumen bei Lilleweiss bestellen. Eine außergewöhnliche Frau, die einfach auffallen muss. Mach weiter so!!!
    Sei ganz lieb gegrüßt aus Schleswig-Holstein Sabine Detlefs

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, sowas, ich bin ja ganz gerührt... Ach, das ist so ein Geschenk, was Du mir da machst - weiß nu gar nicht, was ich schreiben soll, außer Dir von ganzem Herzen zu danken, Sabine. Solch liebe Worte...
      Und dass Dir mein Blog so gut gefällt, das ist auch so schön - dann wohnst Du ja vielleicht nicht so weit weg?
      Ach, ich knuddel Dich mal virtuell, wenn ich das darf, und freue mich dolle, komm bitte wiedaaaa, Deine Méa

      Löschen
  24. Liebe Mea, vor ein paar Tagen habe ich deinen wundervollen Blog entdeckt- ( über white and shabby ) es ist wie eintauchen wie eine andere Welt. Traumhaft..
    Viele Grüße, Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anne, vielen Dank - wie schön Deine Worte sind, da ist mein Morgen gleich ganz glücklich. Na dann herzlich Willkommen, hoffentlich findest Du viel, was Dir etwas gibt :)
      Einen ganz ganz lieben Gruß, die Méa

      Löschen