Dienstag, Mai 12, 2015

Quoth, the Raven...

Kontraste, der Tod und eine Buchbearbeitung


Ja, Ihr seht richtig!
Und ja, der ist echt. Ausgestopft.
Und hier ist er - hier bei der Méa. 
Und so etwas wollte ich nie haben, wie ihr vielleicht wisst!
NIEMALS.

Ich bin seit 27 Jahren konsequenter Vegetarier, sogar bei Gelatine-Gummibärchen gibt es ein NEIN.
War aktiv im Tierschutzbund.
Kaufe selbst für meinen Kater nur Bio-Hähnchenschenkel vom Demeter-"Erzeuger"am Markt, da ich weiß, was Kühltheken-Tiere so alles erleiden, bis sie endlich sterben dürfen.
Unser Katertierchen päppeln wir hier, es ist ein Colitis-Katerchen, darf nur indoors und es ist ein großer Aufwand, ihn bei fröhlicher Gesundheit zu halten.
All dies tun wir. Jawohl.
Sogar meine Stiefel sind aus Leder von "glücklicher Ziege". Naja, zumindest Bioziege, gestorben ist sie sicherlich nicht gerne.

Aber ich hatte ihn. Auf dem Dachboden. Noch vom Opa.
Einige haben eben Leichen im Keller, ich auf dem Dachboden.
Seufz.
Und hier ist Ausmisten-Enorm angesagt, zur Zeit ganz stark bei mir...

So trugen wir den Schönen letztens also vooorsichtig zu einem lieben Händler, der ihn für uns veräußern sollte... 
Er würde sicherlich in gute Hände kommen.
Wir Königs sind wohl die EINZIGEN, die etwas ZUM Flohmarkt schleppen!
Wir übergaben das Teil...

Da nun passierte es.
Als ich ging, sah der Rabe uns nach. Hatte er nicht einen verletzten Gesichtsausdruck?
Und wieso hatte ich solch ein schlechtes Gewissen, ihn "dort zu lassen"?
Ihn zu verlassen? Im Stich zu lassen?
Ich muss dazu sagen, ich bin Edgar Allen Poe Fan. Aber sowas von!


Dies herrliche alte Buch (noch vor der Jahrhundertwende) mit den berühmten Illustrationen gehört meinem Sohn - ist leider nicht meines...

"Das DARFST DU NICHT! Nein, das darfst Du einfach nicht!", flüsterte es dann auch noch in mir.
Na toll!!!

Wie der da so stand! Wie aus ´nem Märchenbuch!
Solch ein Kunstwerk, aus Natur gerissen. Diese Pose!
Mein Literat! Und ich würde ihn verlassen!!!
Auch der König wankte innerlich. "Hm. Und wenn wir ihn doch...?"




(Der Rabe hat hier ein wenig Holzstaub und ein paar Sägespäne auf dem Gefieder, warum, erzähle ich im nächsten Post - denn er saß nicht immer auf diesem Buch, sondern auf einer Baumscheibe)

Was soll ich sagen, Ihr wisst es eh.
Es ging nicht! Wir konnten das einfach nicht!
Wir können ihn nicht da lassen, nicht irgendeinem überlassen!!
Oder er würde feucht bei bösem Regen und Wind am Stand und begänne zu schimmeln, weil er lieblos gelagert würde - oder vom Händler unsachgemäß verstaut... gar in der Hektik...
Was, wenn ein doofer Kunde am Stand ihn grob anfasste?
Was, wenn der Rabe dann herunterfiele???
Was bitte wäre hier gewonnen?

Und so... kehrten wir wieder um und trugen ihn heim...
So viel zum Ausmisten und Überzeugungen.

Wenn uns jemand beim Hin- und dann wieder Zurücktragen GESEHEN hat, der denkt seit heute, wir feiern makabere Riten und tragen nen ausgestopften Raben Gassi, oiiiiiiiii
 Tja. Nun war guter Rat teuer.
Unser Dachboden war am Fußboden isoliert worden. Nichts mehr mit Ausgleich, nein, nu ist superheiß im Sommer und eisekalt im Winter da oben.
Somit konnte ich den Raben dort auch nicht mehr (ja soooo bequem) oben lagern.

Zudem hatte ich auf einmal ein hartnäckiges Bild im Kopf... Und ich WOLLTE den Raben jetzt auch nicht mehr verstecken!
Im Gegenteil!

Wieso bitte hatte ich ihn denn nicht schon längst veräußert? Hmmm???
Doch diese Kerlchen sind ja mit Giften ausgestattet (Arsen), anpacken soll man die nicht so oft. 
Also weit hoch damit. 
Ja, das passte auch zu dem Bild, das ich, wie gesagt, im Kopf hatte.



Daher ist er nun hier. Auf dem Sekretär hoch über seinen Schreiberlingen, über dem Tischlein, auf dem ich meine Bücher schrieb und schreibe. 
Unser Rabe.

Und ich möchte ihn nicht mehr missen. Nein, ich tu den nicht mehr weg! Und er setzt mit seinem kräftigen Schwarz und seinem morbiden Zauber einen Kontrapunkt zu all dem Dutzi-Dei-Dei.

Der Tod gehört zum Leben. Er ist eine Tür ohne Schrecken für mich. Ja, sogar ein AUSWEG in etwas Neues. Wir sind alle sterblich.
Das ist auch definitiv gut so - sonst hätten wir ein "täglich grüßt das Murmeltier"!
Ja, der Rabe gehört seitdem hierher. Zu uns. In unser LEBEN.

Und ich werd ´nen Teufel tun, ihn vor Euch zu verstecken, 
ihn gar auf zukünftigen Fotos wegzuretuschieren, 
um einem etwaigen Shitstorm zu entgehen.


Denn ich bin kein Heuchler und ich würde mich mies fühlen, zu kneifen, besonders nachdem, was da im Netz vor kurzem rund um dieses Thema losgebrochen ist.
Hätte mir vielleicht ein für mich günstigeres Timing leisten sollen, da das alles noch sicherlich ordentlich frisch brodelt - aber sei´s drum.
Ja, ich finde den sogar RICHTIG Klasse.

Ich hoffe, Ihr seid nun nicht vollkommen geschockt von mir.
Aber dies gehört für mich zum Teilen dazu.
Ich werde hier nicht ein perfektes Bild von mir vorgaukeln, warum auch?
Ich bin ich - und ich werde immer noch mehr ich.
Das finde ich toll.
Es ist ein Finden, mit jedem Lebensjahr ein wenig mehr.
Mit Macken, Fehlern, meinen Träumen, meinem So-Sein und meiner KUNST, zu der dies nun einmal auch gehört.

Herbes, Grobes ist ebenso wirklich, die Welt ist nicht nur voller Schleifchen und Krinolinchen.
Flachheit ist nicht mehr mein Ding.
Dieses Jahr möchte ich noch mehr. Mehr Natur, mehr Akzente, mehr Kontraste.
Ahhh, und das passt so gut zu meinen Schwingen-Spiegeln...

Und wenn ich zur Tür hereinkomme, sieht es aus, als guckt der Rabe, wer da kommt.


Und es scheint, er hält Wacht... über mich... über uns...




... über mein Tun und meine Projekte...


Und es war, als brauchte ich das. Seltsam...
Wie ein Erinner-Mich.
Dass das Leben ist wie eine Reise. Räume, die man durchschreiten soll - Abschied nehmen, etwas sterben lassen in einem, loslassen, damit Neues geboren werden kann.
Das Jahr der Schwingen für mich, oh ja.


Ich bin gespannt, wie Ihr dies alles seht.

    Alles Liebe, 
Eure Méa,
die Entschlossene


TROTZ SORGFÄLTIGER INHALTLICHER KONTROLLE ÜBERNEHME ICH KEINE HAFTUNG FÜR DIE INHALTE EXTERNER LINKS, DIE IN MEINEM BLOG ZUGÄNGIG SIND. 
FÜR DEN INHALT DER VERLINKTEN SEITEN SIND AUSSCHLIESSLICH DEREN BETREIBER VERANTWORTLICH.
*
AUCH MÖCHTE ICH ANMERKEN, DASS ALLE DESIGNS, BILDER, TEXTE UND GRAFIKEN, SOFERN NICHT ANDERS GEKENNZEICHNET, MEIN EIGENTUM SIND UND SOMIT URHEBERRECHTLICH GESCHÜTZT. DIESE DÜRFEN NICHT OHNE MEINE AUSDRÜCKLICHE ERLAUBNIS KOPIERT ODER WEITERVERWENDET WERDEN.

Kommentare:

  1. Liebe Méa!
    Das Tierchen hat extrem viel Charme auch wenn es schon lange nicht mehr lebt.
    Mich gruseln zwar diese Dinge immer etwas und doch ist da ein gewisser Anreiz. Erstaunlich. ..
    Als Kind wollte ich immer ein Wolpertinger haben, weil mich das so sehr faszinierte.
    Wer weiß vielleicht erfüllt sich irgendwann dieser Wunschtraum in meinem Leben.
    Einen schönen sonnigen Tag wünsche ich dir!
    ~Susanne~

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susanne,
      ja, bei mir ist dies seltsam - ich fühle mich damit glatt so richtig wohl. Ich grusele mich grundsätzlich nicht! Schon als Kind nicht.
      Wenn überhaupt, dann eher eben vor zu viel "Rüschigem" oder Süßlichem. In etwas Verfallenem würde ich eher loslegen - und auf keinen Fall gruseln. Mich faszinieren Bühnenbilder und Märchenreiche, solange sie, wie gesagt, nicht übersüß sind. So ein wenig süß muss, alleine meine Rosenstühlchen und der Armoire, oiii, die sind gaaaanz schön kitschig. Doch ist es EINE Zutat, dann mag ich das, dann darf es auch mal ordentlich knallen. Ich bin auf dem Weg - dauert noch ein wenig... aber er hat begonnen und ich bin gespannt :)))
      Hab einen wundervoll kraftvollen Tag, Deine Méa auf neuen Wegen.

      Löschen
  2. Deine Worte und diese atemberaubend schönen Bilder haben mich heute zu Tränen gerührt, liebste Mea! Ein anderes Zuhause kann man sich für diesen faszinierenden Raben einfach nicht vorstellen........er wacht nun mit so viel Schönheit und Poesie über euer Heim, steht für so vieles, was auch zum Leben gehört. Du hast das so anrührend beschrieben und ich kann jedes deiner Worte nur unterschreiben, du kennst ja meine Einstellung dazu. Ein schrecklicher Gedanke, dass dieses wundervolle Tier in die falschen Hände geraten wäre! Die Bilder werde ich mir noch unzählige Male ansehen........wieder eine ganz neue Perspektive...........und ich freue mich so, dass es dich gibt!

    Alles Liebe und grüß´ mir auch den Raben (wie sehr ich diese klugen Tiere liebe........und ich bin so dankbar, dass sie jeden Tag meine Wege kreuzen), bis bald, herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebste Jade, ja, ein Stück Natur ist hinzugekommen. Das tat so gut. Und der Rabe erzählt mir so viel. Vom Loslassen und Sterben, jeder Schritt ein kleines bisschen Tod eines alten Lebens, und jeder Schritt hierdurch die Geburt in ein neues... - ui, das ist schön... muss ich gleich noch im Post anfügen. Ich liebe es, neu zu werden, mich neu zu erfinden - nö, nicht neu.. eher, noch mehr zu mir zu werden, ja, so isses. Die Richtung stimmte ja ohnehin. Am liebsten hätte ich einen echten Raben. Doch ich denke, der wäre SOWAS von genervt, da doch das Hobbele einen Putzfimmel hat... hahaha
      Ganz lieben Drücker Dir und einen Zaubertag, Deine Méa :)) Blümelein sind schon auf dem Weg zu Dir :))

      Löschen
    2. Deine traumhaften Blümelein haben schon einen festen Platz bekommen, liebe Mea........ich freu mich sooooooooo! Ich drück dich ganz doll und sage auch an der Stelle nochmal allerliebste Dank,

      herzlichst Jade (die glückliche)

      Löschen
  3. Liebe Mea, ich finde nicht nur die Geschichte anrührend - ich dinfe es auch toll, dass Du ihn da vom Dachboden runtergehilt hast. Ihn verstauben zu lassen finde ich respektlos, ihn zu integrieren zeugt für mich von hohem Respekt gegenüber dem Raben. Und wieDu ihn da auf dem "Buch" platziert hast, ist einfach genial. Du hast IHN nicht verändert, nur seine Position.
    Na, dann bin ich gespannt, wo Deine "Reise" noch hingeht.
    Hab einen schönen und kreativen Tag, Jacqui

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jacqui, vielen Dank, Dank des letztes Postes von Dir sprudele ich hier über, ich sag´s Dir :))
      Ich drücke weiterhin alle Däumchen, liebe Jacqueline Löwenherz!! Deine Méa

      Löschen
  4. Liebe Méa, der passt doch ganz wunderbar in deine ganze Welt. Mich stört er überhaupt nicht. Ich habe was gegen gekrönte Küken und Rehkitzlein zwischen Kronleuchtern und Marienbildnissen. Das ist mir zu viel. Ein Sammelsurium.
    Wenn du Lust hast, kannst du ja - aber das ist vielleicht nicht dein Stil - bei meinem Giveaway - wohlgemerkt zum Selbergestalten - mitmachen. Du müsstest dich allerdings auf meinen Blog wagen, hihi.
    Ganz liebe Grüße,
    auch an den Raben (ein Abraxas ist er ja nicht???, oder doch?)
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Angelika, ich war ja schon Spitzen und Staunen bei Anas Penelope, Du entwickelst Deine Kunst immer noch weiter hin zu Dir, doch ich muss noch zwei Schwingenspiegel fertig bekommen (!!!! oii !!!) und daher könnte ich mich gar nicht hineinstaunen und mitmachen bei Deinem Projekt (verbessere mich: Projekten!), das wäre ja schade, wenn ich das nur hinhudeln würde. Zudem warten noch drei Elfenherzen und zwei orientalische Spitztüten auf Abflug, daher muss ich an die Matschepampe... Doch ich beobachte Dich mit Argusaugen :)), da ich ja mitnichten anderen Techniken und Themen abgeneigt bin (so will ich demnächst noch löööööööten lernen, jaja...)
      So bin ich bei Dir Gast und drück Dich ganz lieb, wünsche Dir Rückenwind und Auftrieb, Deine Méa

      Löschen
    2. Ich sehe schon, du hättest dir etwas Besonderes vorgenommen :-). So bleibe lieber ganz bei deiner Kunst, ich kann es ja so gut verstehen.
      Ein Lötgrät habe ich mir neulich gekauft, aber leider müsste mir das jemand gut erklären. Vielleicht hast du ja so einen Jemand.
      :-) Angelika

      Löschen
    3. Ui.neee, ich hab da keinen - aber ich werde einfach ein paar "Unfälle" produzieren, hihi, dann bringt mir das learning-by-doing... oder war es trial-and-errrrorrrr, hihi ... das bei. Wird wohl erst mal großes Gekicher und Geschmore geben. Bin gespannt, was Du da so anstellst mit dem heißen Kerlchen (;)))

      Löschen
  5. Sprach der Rabe nimmer mehr..... :-))
    Liebe Mea, das Leben spielt eben nicht immer die gleiche Melodie, was man heute mag kann man morgen nicht mehr sehen und was man heute absolut ablehnt, dem steht man morgen vielleicht offener gegenüber. Das Leben und die Ansichten verändern sich eben täglich und sind wir nicht alle individuelle Menschen. Denk mal wie schlimm das wäre wenn alle das gleiche mögen würden, wie grau wäre die Welt. Nee also neeeee. Vielleicht ist der Rabe ja seinerzeit überfahren worden oder ist einfach nach langem glücklichen Leben an Altersschwäche gestorben, wer weiß das schon?
    Ich fände es schlimmer ihn einfach in den Müll zu werfen, diese Tiere sind so schön und vor allem schlau.
    Er passt auch wirklich super auf den Schrank und wer weiß zu welchen kreativen Ideen er dich noch bringt.
    Ganz liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, Anja, seit der da ist, ist er wirklich zur Muse geworden. Der hat Wucht. Auf den Bildern nicht so, aber live und hier, huiiiii, das hat was. Und er ist streng mit mir - halbe Sachen werden nicht akzeptiert ;)
      Habe so manche Idee, die ins Leben will. Und er gehört mit dazu :))
      Ganz lieben Drücker ins Häusle, einen kreativen Tag und viiiiel Power dazu, Deine Méa

      Löschen
  6. Oioioi.. ui die Liebe Mea traut sich was!
    Quatsch..ich finde den Raben wunderschön, vor allem seine Haltung ist klasse! Wie gemacht für den Schrank! (was sagt den der Hobbele zu dem Vogel?? Unser seeliger Micky saß eines Tages lauernd vor der Wand, an dem seit Jahren!! eine gemalte Taube meines Pappis hing, und sprang plötzlich los und krachte gegen das Bild und fiel benommen zu Boden!:-)) Miezis eben, die starren ja auch plötzlich ins Leere oder laufen einen Umweg um etwas unsichtbares herum! Ja manchmal schon unheimlich!
    Poe find ich klasse, ebenso alte Schauergeschichten.. Ich hab auch 1Entchen, 2 Wiesel vor dem Müll gerettet, wiie kann man so entzückende kleine Wesen wegschmeißen??? Und ähem Entchen begrüße ich jeden Morgen! Na ja ich spinne halt;-) aber es hat jetzt eine Mami bekommen.. okay DAS hat nicht sein müssen.. aber war so klein+ allein...
    Tja der Tod gehört zum Leben wie Essen, Trinken, Schlafen und Sch...;-) ebenso die Furcht vor unbekanntem.. die wichtig fürs Überleben ist! Dein Post ist mal wieder sehr schön gewesen.. und der kluge Rabe wird über Euch wachen..
    aber in echt sind sie mir auch alle tausendmal lieber..
    Zig liebevolle Grüße
    Andrea v AnBo'sCastle
    Oh und danke das Du immer so lieb antwortest!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also, der Hobbele ist absolut und GAR nicht amused gewesen, da der Rabe NICHT nach Rabe riecht. Hobbit schnuffelte und schnupperte in die Luft, dann sah er mich mitleidig an und trollte sich. Er findet den Raben schlichtweg vollkommen laaaaaangweilig. Das mit dem Katzi, das nach der Taube sprang, kann hier nicht passieren (habe mich hier gerade gekrümmt vor Lachen und mich dann geschämt, da Katzi sich ja wohl weh getan hatte...). Hobbit dreht nur bei Bändzeln durch (herunterhängende oder hervorlugende Bänder und Quasten). Das muss dann wohl das Mauseschwanzsyndrom sein, hahaha
      Danke, dass Du hier warst, mal gucken, ob Anonymchen noch kommt, aber das hab ich wohl für immer vergrault...
      Dir einen fröhlichen Drücker, Deine Méa

      Löschen
  7. Liebe Méa,
    warum steht der wunderschöne Geselle nicht schon seit Langem dort, wo er jetzt steht? Der gehört da sowas von hin, aber sowas von. Sein Blick ist absolut faszinierend und wie er jetzt so von oben herabschaut, das hat was. Eure Ausmisterei in allen Ehren aber wenn ich DEN geerbt hätte, würde er auch bei mir geblieben sein.
    Und rechtfertigen musst Du Dich ganz bestimmt für gar nüscht :-)
    Liebe Grüssels
    von Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, er gehört wirklich hier hin. Genau dort. Aber somit habe ich ihn ausgemistet und aufgeräumt. Denn jedes nicht direkt genutzte Ding bekommt hier seine Prüfung und muss entweder weg oder seinen optimalen Zweck und Ort finden, um etwas auszusagen. Insofern ist er "abgehakt", hihi
      Weitere leere Kartons aber warten... auf Kinderzimmer-Ausgemistetes, jaja
      Karen, einen Zaubertag, lass es krachen heute ;)) Deine Méa

      Löschen
  8. Ach Mea, im Grunde hat der Rabe viel zu lange auf dem Dachboden verbracht.
    Aber es bedarf einer Entwicklung und die musste bei Dir erst abgeschlossen sein.
    Nun ist er bei euch und es scheint, als wäre er schon immer "dagewesen".
    Ein perfektes Bild. So magisch vollkommen.
    Hab einen schönen Tag!
    Lieben Gruß, Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmmmm... jaaaa... maaagisch... ich liiiiebe das... Doch, ist er. Und wie. Kommt auf den Fotos nicht halb so rüber. Am besten im Halbdunkel, hmmmmm, schööön....
      Ja, lass uns schön verrückt sein heute, Heike, ne? Dann kommt auch was Besonderes raus :)) Deine Méa, die sich über Deinen Besuch gefreut hat :))

      Löschen
  9. Méa, das hätte mich jetzt aber arg enttäuscht, wenn du dich hier für irgendwas rechtfertigen würdest! Der Rabe ist wunderschön, er hat einen so spitzbübischen und doch sehr wissenden Blick- der hat schon viel gesehen und würde gerne davon erzählen! Er hat immer noch ganz viel Seele, und warum bloss sollte man ihn verbannen? Er lebte sein Leben, und er trägt noch seine Würde, auch im Tod. Da bin ich sehr eigen, alles, was mal gelebt hat, ist für mich auch im Tod nicht schaurig oder abstossend......Hab vor einiger Zeit in einer Heuballe ein kleines, zartes Rehkitzbeinchen gefunden, das wohl vermäht wurde. Ich hätte heulen können! Nun liegt es bei mir im Stall im Schrank, weil ich es einfach nicht über's Herz bringe, es wegzuwerfen. Es war doch mal an einem süssen, kleinen, lebenden Kitz dran, dieses Beinchen- das kann man doch nicht einfach auf den Müll schmeissen?!? Also hat es der schwarze Geselle, der ja zu Lebzeiten ein sehr kluger, sozialer war, nur verdient, einen Ehrenplatz bei dir zu bekommen. Die Idee mit dem Buch könnte nicht passender sein, finde ich. Ausserdem stellt er eine Verbindung zu deinem Opa her- das alleine ist ein guter Grund, ihm die Ehre zu erweisen! Ja, ich würde ihn mir auch in die Wohnung stellen, den Herrn im schwarzen Frack. Hab ich dir schon mal erzählt, dass ich mir so sehr wünsche, mal einen verwaisten kleinen Raben zu finden, den ich dann aufziehen könnte? Und das verwundert mich keineswegs, hab ich doch ein wenig Zigeunerblut in meinen Adern, da fliesst wohl auch ziemlich viel Hingezogenheit zu allem Magischen und Mythischen mit. Raben haben sich ja schon zu allen Zeiten in diesem Dunstkreis bewegt, man hat diesbezüglich schon immer viel auf sie projiziert. Ja, ich mag sie sehr, diese Gesellen mit ihren rauen, durchdringenden Stimmen! Im Winter bekommen sie bei mir am Stall immer eine Mahlzeit serviert, wenn die Schneedecke und Eis kaum noch Nahrung preisgeben. Das spricht sich immer schnell herum, morgens sitzen die Herrschaften schon in Reihen ringsum auf dem Zaun, jeder auf einem Pfosten, wie Perlen auf der Schnur. Ein fürwahr schöner Anblick! Ich staune immer wieder: Der erste, der das Futter entdeckt, macht sich nicht etwa gierig darüber her, nein. Er ruft seine Kollegen mit lauter Stimme, und gemeinsam gibt man sich dann dem Mahl hin. Ja, wir können viel lernen von der Welt der Tiere!
    Hab einen schönen Tag, Méa, ich freue mich sehr, dass du zu deinem neuen Mitbewohner stehst!
    Hummelzherzensgrüsse!
    PS: Ausmisten, weggeben, aufräumen und Raumschaffen- das ist was Wunderbares! Aber man MUSS auch Raum-lassen für Dinge, an denen man hängt. Die einem was bedeuten. Was wichtig und richtig ist, muss seinen Platz behalten dürfen! Du machst das schon richtig! ;oD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahhh, liebe Frau Hummel, sooo schöne Worte findest Du für ihn. Und oiiii, einen echten Raben hätte ich am liebsten auch gerne - und das meine ich wirklich Ernst. Nur er hätte hier keinen Spaß, so in der Stadt.
      Diesen Raben hier aber HABE ich durchaus ausgemistet, da ich ihn für behaltenswert einstufte und ihn einsetzen konnte, dass er ein 100%ges JA bekam. Er ist wirklich da, wo er hingehört und erfüllt seinen Zweck. Damit ist er tatsächlich "aufgeräumt" - eine "gute Gestalt" für mein Hirn. Ich muss nicht mehr darüber nachdenken, daran denken, ich darf mich nun nur noch daran freuen.
      Und dass Du die werten Herren fütterst, finde ich sowas von schön!!! Da wäre ich glatt gern mal dabei - bitten mal pooosten, auch wenn es noch so lange hin ist!! Will seheeeeeeeeen, liiiiebe die doch so.
      Ganz lieben Dankesdrücker, Hummele, Deine Méa

      Löschen
    2. Ja, dauert noch ein Weilchen, Méa, aber ich werd's gerne mal für dich ablichten, das Gelage der schwarzen Damen und Herren! Ich kloppe immer trockenes Brot mit der Axt für sie kaputt, dazu noch Haferflocken oder ein paar Äpfel. Ist immer total spannend, ihnen zuzuschauen! Aber leise muss man sein, sie registrieren jede nicht pferdische Regung im Stall...und schwups!- sind sie weg!
      Jetzt allerdings ist der Tisch reich für sie gedeckt. Wir haben hier beinahe 30° (stöööööhn........!!), die Bauern mähen wie die Wahnsinnigen (letzte Nacht haben hier ZWEI, rechts und links von unserer Liegenschaft, bis morgens um eins Siloballen gepresst. Und eine der Maschinen bräuchte mal ein wenig Öl in die Ritzen, die hat gequiiiiiiiiiiiiiiiiiietscht ......da war ans Schlafen nicht mehr zu denken! Ballenpressen ist eh' schon so'ne laute Geschichte! Aber nun. Wir leben auf dem Lande, nö, da ist das halt so!)
      Tschüüü-hüüüss!

      Löschen
  10. Ohhh Méa,

    auf den Post warte ich schon sehnsüchtig,
    er hat mich verzaubert….nun bin ich hier…. ab jetzt auch sichtbar :))

    Und plötzlich ist er da, buchstäblich schwarz auf weiß.
    Und nichts passt besser zusammen, und nichts liegt so weit auseinander.
    Der schwarze Rabe und das weiße Buch. Die Gegensätze. Die Kontraste.

    Anmutig zeigt er sich - der Magier, der Hütter des Wissens.
    Und der Schnabel Richtung Buch, einen Wegweiser ähnelt - schaue hinein in das Wissen,
    was Du in dir trägst. Schaue, was Dein Buch ist und bringe es zum Leuchten.

    Er beugt sich freudig vor Dir vor, er beugt sich vor dem Leben vor. Er weiß, wer er ist.
    Und in dieser Vorbeugung ist seine Größe enthalten. Und er sagt:
    Werde auch Du größer, wachse in dein Leben hinein.
    Zeige dich ganz.

    Uiiiii….. noch etwas wäre mir fast entgangen…. seine SCHWINGEN!
    Die sind doch dazu da, um sich über die Grenzen hinaus weg zu bewegen :))
    Und da seine nicht ausgebreitet sind, scheint er zu sagen:
    Buch…Wissen….Weisheit…Fliegen passiert im Kopf :)))
    Es geschieht :))
    Méa, wie er mich inspiriert hatte…. Alleine schon, dass ich hier kommentiere und mein Blog im Aufbau ist….IST SEIN WERK! Wirklich, so hatte er mich bewegt…. Ich könnte nicht anders :)))

    WunderVOLLEN Tag, ich umarme Dich :))))
    Grazyna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. GRAZYYYYYYYYYYYY! BLOG??? JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA!!! Ui, ich freu mich!!! Ist das cool (um es mal so profan zu sagen). Ui, mit Deinen Zauberworten, Deiner Fähigkeit, zu sehen und alles auszudrücken, obwohl es gar nicht die Muttersprache ist. Na, DA ist dann aber was los. Oiii, da werde ich Stammgast! Darf ich trotzdem posten?? Ich meine, Dein Werk? Nö, mach ich nicht, das musste SELBER, hahaha, und wir liefern die Bilder von DIR vor den magischen Wänden (und ich gebe an, dass Du meine Skulpturen dort hast, jajaja ;))
      Falls Du Hilfe brauchst, weil irgendwas nicht so richtig passt, ich bin da.
      Na, DAS ist ja nu mal was... Irgendwie sind wir alle in Aufbruchstimmung... guuuuuut :))
      Ich umarme Dich vor Freude (wahrscheinlich ein wenig tollpatschig, bin so aufgeregt ;), Deine Méa

      Löschen
    2. Ja, ich bin es selbst von mir überrascht hihi, es ist einfach um mich geschehen :)))
      Und nun bin ich schwanger und mein Baby ist mein BLOG, hihi. Bin aber ….am Anfang der Schwangerschaft, oiiiiii :)) und jetzt gibt’s nur den Namen und an allem anderen experimentiere ich und „anprobiere :)

      Ohhhhhhh…. Du bist mein eeeeeerster FOLLOWER! Da freue ich mich wieeeeeeeeeeeeeee ein Kiiiiiiiiiiiiiiiiiind :)))))

      Du darfst die maaagischen Wände, hihi (die haben wirklich Zauberkraft) von Deinen Skulpturen gekrönt,
      gerne posten :) Bei mir dauert es noch ……. und die Posts werden ein bisher anders sein.

      Und sowas von tollpatschig bin ich heute und Aufregung kennt auch keine Grenzen :)
      Lieber mache ich weiter die Badezimmerfliesen unsichtbar….

      Umarmung auch sicherlich ganz tollpatschig zurück und daaaaanke :))))

      Grazyna

      Löschen
    3. Ui, Geheimnisse warten, Grazy und wir packen sie beim Schopfe!! :) Dicken Knuuutscher!!

      Löschen
  11. Splendid. Splendid contrast between the black and the perfect light you have oozing from every beautiful corner of your home, my friend! You just inspire me so! Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you so much, Anita, and yes, I love this contrast sooo much :) Gives a new accent - and I had this raven already, could not give it away...
      Hugs to you, my Dear, thank´s for visiting me, your friend Méa

      Löschen
  12. liebe méa!
    der storm soll wo anders shitten, aber nicht hier, denn dieses "erbstück" wollte einfach zu euch. es soll wohl so sein und deshalb konntest du ihn auch nicht abgeben. er sieht klasse aus da oben und ich bin auch davon überzeugt, dass er nun den schutzraben spielt. du hältst ihn in ehren und was gibt es schöneres, als dies zu tun?
    schön, dass du uns allen zeigst, dass du dich nicht verstellst. mach mal eben nen knicks vor dir.
    lg kuni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hahaha, der storm soll woanders shitten... ist das guuuut, könnte mich grad kringeln...
      Liebe Kuni, ich Danke Dir sehr für Deinen lieben Kommi, hab mich sooo gefreut, Deine Méa

      Löschen
    2. Hui, und hör mal, bist Du aber vielleicht ne Hübsche, sach mal ;))

      Löschen
    3. oh vielen dank *blauwerdvorlauterrot*

      Löschen
  13. Hallo Méa, auch von mir kommt nichts negatives zu Deinem Raaben. Ich selbst habe auch eine Reihe Tierpräparate von meinem Opa geerb. Ich liebte meinen Opa sehr und hätte es auch nicht fertig gebracht die alten Schätzchen abzugeben. Auch mir gingen solche Gedanken durch den Kopf wie Dir...was, wenn der neue Besitzer sie dann nich ordentlich behandelt oder vergammeln lässt...für mich hat da auch nichts mit Tierschutz oder UNSCHUTZ von Tieren zu tun...die Präparate sind ja da...wie auch immer sie zu Stande kamen...in jedem Fall habe ich Nachweise für alles Präparate...Zertifikate...da war mein Opa ganz genau...Ich finde Deinen Raben wundervoll und ich hätte ihn auch nicht weggegeben...er sieht wunderbar aus, wie er da auf dem alten Buch herunterschau auf Euch...ein ganz charmantes Stück...halte ihn in Ehren...Ich verstehe auch nicht, warum in den letzen Monaten auf Facebook in bestimmten Gruppen und auf anderen Blogs (z.B. princessgreeneye) solche Shit-Storm-Geschichten zu Tierpräparaten wüten...das ist meiner Meinung nach einfach nur lächerlich...Bisher habe ich überall nur antike Präparate gesehen...nicht eins der Tiere wurde davon in der Neuzeit extra getötet, um ein Präparat zu werden...die Menschen schmücken sich ja seit Jahrhunderten die Wohnungen mit ausgestopften Tieren...ich selbst empfinde es nicht als schlimm oder eklig...Eines meiner Stücke war ein Rehkitz, das mein Opa gepflegt hat...als es starb hat er es präparieren lasen...er hing einfach an dem Tierchen, dass er tagelang versucht hat zu retten...und wenn ich es poste auf meinem Blog...höre ich mir allen möglichen Mist von Tierschutz an...schwieriges Thema...ich finde in jedem Fall, dass Dein Rabe toll ist und er hat ein wunderbares Plätzchen bei Dir...da, wo er hingehört! :) Ganz lieben Gruß Isa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke, dass das alles den Hintergrund hat, dass eben durch das Publikmachen und zeigen, wie schön die Präparate sind und wie dolle sie wirken, ein Markt geschaffen wird. Leute wollen dann alle so ein Teilchen und dafür dann gibt es neue Opfer... Das habe ich schon verstanden - und die JDL hatte eine Ausgabe vollgeballert damit. Das ist heikel. Fand ich auch. Doch ganz ehrlich: Man/Frau sollte sich doch lieber über etwas wie das Schweinehochhaus aufregen. DAS IST GRUSEL! Das zeigt, wozu, zu welchen Abgründen es führt, wenn Menschen gleichgültig konsumieren. Ist das schlimm! Ohhh, das hat mir glatt nen Heulkrampf entlockt.
      Und ich denke zudem, dass die Menschen unserer Gesellschaft einfach nicht mehr mit dem Tod umgehen können. So gar nicht - wir werden zunehmend unnatürlicher...
      Insofern freue ich mich über Deinen Kommi und Deine überlegte Haltung, Isa, und ich Danke Dir so sehr für Deine Worte.
      Alles Liebe Dir, ich drück Dich ganz dankbar, Deine Méa

      Löschen
  14. Liebe Mea,
    der Rabe passt wohl nirgends besser hin als in deine wundervolle Wohnung. Ihn auf dem Dachboden zu verstecken oder wegzugeben macht ihn ja auch nicht mehr lebendig. Warum soll er da nicht einen schönen Platz bekommen. Zumal er ja auch ein sehr hübscher Kerl ist. Ich mag Raben sehr gerne und finde sie gar nicht gruselig.
    Außerdem ist er für euch sicher auch eine Erinnerung an den Opa, oder?
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heike, da freu ich mich, dass Du das sagst. Ja, ein Stück Natur, so mächtig in der Wirkung - viel mächtiger, als es ein Foto bannen kann...
      Sei ganz lieb umarmt, Danke für´s Kommen :))

      Löschen
  15. Hi Méa..

    ..was ein tolles Geschöpf du vom Dachboden gerettet hast.. Ich finde genau der Rabe passt zu euch.. in euer Heim.. so geheimnisvoll und mystisch..

    Und warum sollen die ausgestopften Tierchen, die das schon vor viiiieln Jahren hinter sich haben, jetzt im Müll landen???

    Ich habe ja auch schon einige Viechereien hier gehabt.. von Trödler und Sperrmüll gerettet.. sollen die umsonst gestorben sein?? ..bzw ausgestopft..

    Ist es nicht sogar ganz schön, dass sie noch Jahre später bewundert werden können?? In ihrer vollen Pracht auf uns wirken!!?? ..anstatt in Mutter Erde zu verwesen..

    Ich finde es nicht schlimm.. solange hier niemand auf die Idee kommt, in Wald und Wiesen her zuziehen und die Tierchen niedermetzelt, anschließend auszustopfen und Profit zu machen..

    Aaaaaber das wäre auch nicht sooo einfach und verlangt ein gewisses KÖNNEN!!!! Präparatoren fallen ja auch nicht vom Himmel, sondern haben eine Ausbildung hinter sich und werden für viele wissenschaftliche Berufe benötigt.. zum Vorteil der Menschheit..
    Denn manchmal müssen halt auch Tierversuche sein.. upps.. neuer Auslöser!! ..keiner denkt z.B. an die Kosmetikindustrie.. nur jeder greift danach..
    .. oder Medikamente.. die werden ja schließlich auch getestet.. und jeder will geholfen bekommen..
    Ich glaube nicht, dass sich hier jemand für Ratten, Mäuse u.a. opfern wird..??!

    Bio ist auch nicht unbedingt das, was uns vorgegaukelt wird.. aber es erleichtert unser Gewissen.. seufz..
    So ist das schon immer gewesen.. Gefressen und gefressen werden.. !!

    Aber das würde hier ins uferlose gehen.. aber Fakt ist:

    Der Rabe sieht mega klasse aus und erinnert mich an eine Märchenwelt.. an Méas Märchenwelt !! ☺☺☺

    Ich wünsche dir noch einen geheimnisvollen Tag
    Liebe Grüße
    Gina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gina, das alles kann ich nur unterstreichen. Und das Wort myyyystisch ist... ahhhh, so schööööön :))
      Und bei Bio ohhh, das ist auch so was, da hast Du Recht. Ich bin ständig am Recherchieren, informiere mich und hab mir angeguckt auf welchen Feldern und wo "unser" Marktstand seine Ware bezieht - da kommt man oft nicht hinterher. Und viele denken auch, bio sei immer gleichzeitig gesund und bereiten die Speisen ganz falsch zu... Oder futtern die Trendsachen..
      Ja, da haste sehr Recht sogar...
      Am meisten aber möchte ich Dir für Deinen Wunsch danken, hab es auch geheimnisvoll, schöööön ist das... Einen FETTEN Drücker, ich fand´s Klasse, Deine Méa

      Löschen
  16. Liebe Mea,ich bin schon lange eine stille Leserin von deinem Blog.
    Sooo schön,ich bin immer ganz verzaubert von eurem Schlösschen mit allen
    lebendigen und nun auch toten Schönheiten.
    Würde mir an deiner Stelle keine Gedanken über böse Nachrede über Herrn Rabe machen,
    tot war er eh,ihr habt ihm ja nicht das Leben für irgendwelche Dekozwecke genommen
    und wenn ich mirs recht überlege,bekam er jetzt wieder Leben eingehaucht.
    Hoffe ich werde ihn noch öfters jetzt bei deinen Geschichten sehen.
    Sei ganz lieb gegrüßt
    Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Christiane, ui, sei erst mal herzlich willkommen, so sichtbar ;)) Das ist aber schön, eine Christiane war noch nie bei mir :)))
      Ja, der wird noch des öfteren hier sein, der Herr Rabe, undich hoffe sehr, Du auch - hab es auch geheimnisvoll (hab diesen Wunsch gerade vom Stinlein geklaut, der ist so schön, er soll vervielfältigt sein, jaja), Deine Méa

      Löschen
  17. Liebe Mèa,
    ach, ich bin wieder ganz verzaubert ... wie in einer Märchenwelt. Der Rabe passt so perfekt! Wie gut, dass ihr euch von euren Gefühlen habt leiten lassen.
    Ich wünsche dir alles Liebe.
    Herzliche Grüße
    Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alex, ohhh ja, da liegt ein Zauber drauf auf dem. Das kann man spüren, wenn man vor ihm steht - irgendwie großartig, was die Natur für Wesen schafft - bei den Raben hatte sie definitiv nen guuuuten Tag :))
      Ganz liebe Grüße zurück, bis hoffentlich ganz bald, Deine Méa

      Löschen
  18. Na Du Rabenmutter ..........
    Was für eine schöne Geschichte begleitet den Raben der jetzt einen
    so schönen Platz bei euch gefunden hat.
    Was sagt de Hobbit zu eurem neuen Mitbewohner???

    Ein herzlichen dicken Drücker von deiner

    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, yesss, die Rabenmuddi :))
      Du, der Hobbele ist absolut gelangweilt gewesen von dem. Als wolle er sagen: "Also DAS ist kein Rabe, bist Du doof?" Hahaha, das ist vielleicht einer.
      Ganz dicken Drücker zurück, Du Paradiesgartenbesitzerin, mach mal Bilders mit Tierleins dort, bidddddöööö, hoffe Euch allen geht es wunderprächtig. Deine Méa

      Löschen
  19. Yes life is a journey and reading this post I was smiling. I too would of thought to sell the Stuffed Raven at first, but there was a reason he lingered in your attic... I love Edgar Allen Poe and I understand your emotional decision. I love fur and will only purchase animal hides that are by-products because I am very conscious to recycle. So in my home I have cowhides, sheepskins and a Reindeer from Norway... all too beautiful to not admire and to reflect on the cycle of life. I like you think deeply over such decisions.
    I think taking the Raven off the wood mount and very creativity putting him on your book was brilliant, I look forward to reading your next post about your technique you applied to the wings. Perched high he watches over your family and adds to your awareness and understanding that life is a journey.
    xoxo,
    Vera

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohh yess, life is a journey, I sometimes are a bit afraid - I shouldn´t be... Somehow my journes has just begun... Haha, a bit late, but I don´t care :)) I am still like a learning nosy child. I still want to find sooo much - and I will!!
      Thank you for your smile, my dear Vera, I knew, you would understand :))
      A biiig HUG to you, your friend Méa

      Löschen
  20. Liebe Mea,

    auch das ist tierliebe, etwas so altes einen Platz zu geben wo es in Ruhe weiter wohnen kann. Ich beobachte die Raben täglich, schaue ihnen zu und freue mich auch immer, wenn sie ihre Intelligenz zeigen, so mancher würde das auch als Streich bezeichnen....

    Ich finde es sehr schön, wie er jetzt auf dem Buch seinen Platz gefunden hat.

    Ich wünsch dir einen schönen Abend

    GLG Mela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mela, ahhh, Dein Rabenvogel, die Krähe :)) in Deinem Favicon, wie schön. Na, wenn das nicht passt. Sie sind so magisch, diese Rabenvögel. Schon als Kind habe ich sie so geliebt :)) Leider kann ich ihn nicht wieder lebendig machen.
      Und so hilft mir dies, meinen Weg weiterzugehen, nicht so sehr festzuhalten, manches gerne sterben zu lassen, damit neues Raum findet.
      Auch Dir einen wundervoll wundersamen Abend, hab es zauberfein, Deine Méa

      Löschen
    2. Liebe Mea,

      mein Vogel ist schon der mystische Rabe, nur als ich damals meinen Blog neu gemacht habe und mir einen neuen Namen suchte, waren alle Raven egal ob stickend, strickend, rostig oder sonstwas besetzt also habe ich mich dann für die einzige noch zu habende Krähe entschieden ;o)))) Schon als Kind war ich immer ganz begeistert, wenn ich einen Raben entdeckt habe, Krähen gibt es bei uns auch viele, aber die sind nicht dasselbe.

      Auf alle Fälle bin ich ein Schwarzvögelchen *hihi* und inzwischen haben sich alle schon dran gewohnt, daher bleibe ich halt the Stitching' Crow, auch wenn ich lieber ein Raven wäre ;o))

      Ich wünsch dir eine gute Nacht und morgen einen schönen Tag

      Ganz liebe Grüßle Mela

      Löschen
    3. Fehlerteufel Stitchin' Crow ;o))))

      Löschen
  21. Liebe Mea,
    schön, dass er bleiben durfte. Macht sich richtig gut auf dem Buch hoch oben.
    Ich beobachte seit zwei Tagen zwei Elstern beim Nestbau. Die machen zwar einen Riesenkrach (vor allem morgens!!) aber es ist so wunderbar anzusehen. Gemeinschaftsarbeit ohne Worte und ohne Hände und es wird ein Kunstwerk.
    Manchmal müssen alte Sachen bleiben und oft schwebt es kurz über der Tonne und darf dann doch - manchmal abgewandelt und zweckentfremdet - weiter hier wohnen. Manches passt zwar so gar nicht in den Einrichtungsstil, macht aber durch seine Einzigartigkeit erst recht Sinn.
    Ganz liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, nicht wahr? Alles wird bei mir geprüft und verwendet - und wenn es dann als Symbol und Erinner-Mich ist. Ansonsten fliegt es raus - hihi, passt auch zum Jahr der Schwingen ;))
      So ist er ein echter Schatz geworden - und es herrscht viel mehr Atmosphäre hier durch ihn - ein Teil Natur...
      Unser Katzi hätte natürlich lieber einen lebendigen, nicht wahr?
      Ganz liebe Grüße auch Dir, einen kuscheligen und geheimnisverwobenen Abend, falls Du sowas magst :)) Deine Méa

      Löschen
  22. Weeeell, honestly, I do not like birds and animals jackstraw. But my Dear Mea ... your photos and words magic... ahhhh.... it works ..... and ....your crow finds a place in my heart. Could it find a place in my home? .... Maaaaybe it's just time question :))
    I really like your home atmosphere and it looks like the raven have been living there for many years :))....together with you.
    I hope its sunny, soooo it remains only to smile :)) BIIIIG HUUUUG!!!!!. Your friend Neringa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Neringa, my sweet, I thought so too - but he feels, like he was missed all the time. Death is a part of life, and it reminds me, to keep on going, because for transitions there are Deaths required - letting loose old things or ways to find a new way, or the next step. That´s what I do, I want to move on :))
      Biiig Huug to you too, and please always stay honest with me :)) Don´t worry :)) Your friend Méa

      Löschen
  23. Liebe Mea,
    der Rabe passt ja sowas von perfekt in Dein "Zauberreich"!!!
    Den hätte ich auch nicht weg gegeben.
    So und nu muss ich gleich nochmal schauen gehen...ich find nämlich den Kontrast total genial.
    ...und lieben Dank für Deinen Genesungs-Kommi, da heilt der Finger doch glatt ein bisschen schneller :)
    Drück Dich feste Deine Bianca



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahh, so ist das gut - braver Finger :)) Hihi, dafür hab ich mich gestern in einen geschnitten, war aber nur ein wenig und die linke Hand... Braucht kein Mensch, ne?
      Ganz lieben Drücker zurück, Bianca, Deine Méa

      Löschen
  24. Liebe Mea,
    wow, du hast die Magie ,eines verstaubten, mystischen Rabens wieder erweckt. Nicht nur deine Erinnerungen werden aufgefrischt sondern, er hat den Platz seiner Bestimmung gefunden. Eine großartige Idee mit dem Buch.
    Liebe Grüße und habt einen feinen Abend miteinander.
    Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, Du bist so lieb - habe es Du auch ganz wunderfein und so ein bisschen geheimnisvoll... Deine Méa

      Löschen
  25. Er gefällt mir, Euer Rabe-
    er passt einfach herrlich in Eure schöne Wunderwelt :-)
    Lieben Gruß
    Mica aus Brühl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mica, ja, das tut er tatsächlich - und da war ich ganz schön platt, dass er das tat...
      Ganz lieben Gruß auch Dir, heute müsstest Du Deine kleine Orchidee bekommen haben :))
      Alles Liebe, die Méa

      Löschen
    2. Heute ist sie gekommen, war wohl durch Postzustellerstreik etwas länger auf ihrer Reise, denke ich.
      Ich freu mich wie eine Schneekönigin, so schön ist sie :-)
      Liebsten Dank nochmal!
      Mica

      Löschen
    3. Ach, das freut mich, Mica :)) Alles Liebe

      Löschen
  26. Liebe Mea,
    ich finde dich einfach toll. Dein Schreiben, deine Bilder, deine Kunst, deine Gedanken. Danke, daß Du all das mit uns teilst und uns teilhaben lässt. Ich fühle mich so oft mit Dir verbunden... bitte mach immer weiter so.
    Das Schöne an deinem Blog ist, daß es viel tiefer geht als nur Deko und Einrichtung. Ich bin begeistert von Deinen Ideen und Deko- Jedoch gehen mir viele deiner Themen zu Herzen und ich ertappe mich oft dabei, nach dem Lesen noch oft in Gedanken bei deinen Posts "nachzuhängen".
    Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui, Sabine, das berührt wiederum mich zutiefst. Danke für diese Worte. Wie schön, wenn ich Dich erreichen kann - vielleicht kann ich so ja ein wenig geben :)
      Werde mich auch weiterhin bemühen.
      Ich drück Dich und hoffe, die nächsten Posts bringen Dir auch wieder etwas, Deine Méa

      Löschen
  27. Wunderschön dein Rabe und ich finde es toll das du ihn nun doch behalten wirst , ist er doch auch ein Andenken .
    Mich erinnern Raben an Hexen, keine bösen , nein an Kräuterhexen die Heilmittel brauen . Sie haben etwas weises , mystisches . Die Idee mit dem Buch ist grandios und passend ..
    Drücker Nadja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Daaanke Nadjalein. Ja, als hätten die Raben eine Verbindung in eine andere Welt. Und sie sind so nett, diese Kerle - zueinander so sozial und fürsorglich.
      Habe einen geheimnisvoll-wundervollen Tag, Deine Méa

      Löschen
  28. Mealein, genau das lieben wir an dir....immer gerade heraus und was scheren dich die anderen...du ziehst dein Ding durch und das ist mehr als richtig so....genau so bin ich eigentlich auch.....Der Raabe passt perfekt in euer wundervolles Zuhause, er gehört einfach dazu als wäre er schon immer da gewesen. Wir haben auch ein ausgestopftes Tier vom Vorgänger des Hauses, warum soll ich den entfernen, im Leben nicht....nur weil es andere wollen....nett mit mir:))))
    Dicker Drücker und ganz liebe Grüße
    Annett

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Annett, und das machen wir richtig. Everybody´s Darling is everybody´s idiot - und wir können auf diesen Medien hier nur geben und teilen, wenn wir aufrichtig bleiben. Ich hätte den natürlich auch weglassen können - aber der gehört nun DERART hierher, dass ich staune.
      Einen dicken Drücker zurück, liebe Annett, Danke, dass Du hier warst :)

      Löschen

  29. Liebste Méa, und dieser schwarz befrackte Herr musste sein Dasein auf dem Dachboden fristen? Jetzt hat er aber seinen würdigen Platz gefunden, welch ein Glück für den Schönen. Er ist ein toller Kontrapunkt in seiner hellen Umgebung;tolle Idee, ihn in Deiner Schreibecke auf einem Buch zu präsentieren. Ihm würdig ,und auch Edgar läßt grüßen...

    Ich mag den Kerl, sein Ausdruck ist so weise, richtig beseelt, bei Präparaten wohl eher selten. Ich wünsch Dir viel Freude an Quoth, eine so schöne Erinnerung an Deinen Opa, viel zu schade für den Speicher.
    Und: Deinen Gedanken kann ich nur voll zustimmen.
    Alles, Alles nur Liebe Dir,
    Deine Mirjam, die sich schon wieder auf den nächsten Post freut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mirjam,
      ja, der nächste Post zeigt was Dolles - bezüglich Buchbearbeitung. Und auch, dass sie schief gehen kann, hihi
      Einen ganz lieben Gruß über´n groooßen Teich, meine Liebe, ich freue mich immer so, von Dir zu hören, Deine Freundin Méa

      Löschen
  30. Dear Mea,
    You know, I just love the simplicity of your home, yet there are so many beautiful details. Like walking into an angels castle...
    I must say that I feel you have put this beautiful Raven in a very appropriate place... He looks like he belongs there.

    Thank you so much for visiting and your kind words for Finn.. Yes, I knew that you would understand about resting the hands.
    Wishing you a wonderful week.
    blessings,
    Penny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. My dear Penny, thank you :)) I just LOVE ravens, so that guy had to stay.
      The atmosphere here is increasing.
      Hmmm, I wonder, what will grow next :))
      Hugs to you, Méa

      Löschen
  31. Liebe Mea,
    Der Rabe ist ja ein kluges Tier, und passt deshalb auch hervorragend auf das schöne Buch. Allerdings hätte ich wirklich nicht gedacht, das du dir ein ausgestopftes Tier in die Wohnung stellst. Passt aber echt gut!!!!!! Der Kontrast.
    Der Tod ist ja in meinen Augen nur ein Ortswechsel und nicht schwarz sondern weiß und hell!! Aber das ist eine andere Geschichte ,und führt hier zu weit.
    Hoffentlich hat der Rabe einen friedlichen und schnellen Tod gehabt.
    Jedenfalls hat er ja jetzt ein schönes und liebes zuhause!!!
    Liebe Mea.,dein Post hat mir mal wieder sehrsehr gut gefallen. Dein Humor ist einmalig!!!!
    Bis bald und ganz liebe Grüße
    Deine Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine, na, ich hätte das vor kurzem auch nicht gedacht - aber ich möchte es nicht mehr missen. Allerdings schade, dass der Schöne nicht mehr lebt, ein wenig traurig macht das schon. Doch dass er nicht einfach verwest ist in all seiner Schönheit, ist zumindest ein Trost. Solche Wunderwerke sind diese Wesen...
      Und ich sehe den Tod als eine Art Geburt (mit ordentlich Aua vorher, so ein Mist, DAS haben die aber schlecht erfunden...), und wenn man dann endlich dahin ist, yess... Auf zu neuen Existenzen :)
      Ich freue mich, dass Dir mein Post so gut gefallen hat, vielen vielen Dank für Deine Worte, sie sind mir ein echtes Geschenk.
      Hab es geheimnisvoll und wunderprächtig, einen ganz lieben Drücker, Deine Méa

      Löschen
  32. Liebe Méa, machmal wird man einfach von höheren Mächten in die richtige Richtung geschoben. Das muss so sein und der Rabe wollte unbedingt bei euch bleiben :o) Der Mensch wollte schon immer über den Tod hinaus bewahren, das zeigen uns Mumien in vielen verschiedenen Kulturen. Das "Bewahrenwollen" gehört doch zur Menschheit. Ich habe seit vielen Jahren ein präpariertes Eichhörnchen und einen Fasan. Total unschick, aber passt irgendwie doch zu uns :o) Sind Erbstück aus der Familie meines Mannes, haben sie vom Sperrmüll des Schwagers gerettet. Sonst hat in meiner Umgebung kein Mensch ein Präparat, muss mir oft die "Igiittigitt" und "Ist ja altmodisch" Geschichten" anhören. Übrigens, den Raben auf ein Buch zu setzen ist einfach genial, passt in eure Wohnung. viele sonnige Grüße von der Helena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helena, ui, das wusste ich ja gar nicht. Ja, man muss sich schon unabhängig machen, was man/frau so findet und selbst finden, da haste aber Recht. Das Bewahren des Schönen, sogar im Parfüm versucht man dies ja.
      Danke Die so sehr für Deinen interessanten Kommi, Danke, dass Du so mit mir bist, Helena.
      Ich drück Dich und wünsche Dir ein herrlich langes geheimnisvolles Wochenende, Deine Méa

      Löschen
  33. Ach, wie gerne hätte ich euch bei eurem Sonntagsausflug mit dem Raben im Arm auf dem Flohmarkt getroffen ... das muss ein ganz hinreissendes Bildchen gewesen sein! Jetzt führen die schon ihren Vogel aus ... herrlich ;o) Eine wundervolle Geschichte von dem Herrn im schwarzen Frack, deinew pics sind ein Traum! Dicken Drücker schickt dir dein Elfchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaha, ja, wir haben hier ohnehin einen Ruf weg, kann ich Dir sagen - nicht zuletzt, als ich im Samtmantel, Stiefeln mit High-Heels und eleganten Seidenarmstulpen eine Birke mit dem König durch Eppendorf trug. Du, keiner lachte da oder fragte gar, die waren nur genervt, weil wir so sperrig waren... Ich sag´s Dir...
      Einen dicken Drücker Dir, wer weiß, vielleicht schleifen wir demnächst ja mal was zusammen durch die Pampa, hihi, Deine Méa

      Löschen
  34. Liebe Méa,
    ich habe gerade den Rabenpost und den Verlosungspost gelesen- juchuuuuuuuu- ich hab gewonnen!!!!!!!!!!!!!!
    Unglaublich- ich freue mich so sehr ein wunderschönes Füllhorn gewonnen zu haben. Ich liebe deinen Blog und nun bekomme ich so etwas Schönes♥ Handgemacht- irre:-))))))))) Ich habe dir gerade meine Adresse geschickt und freue mich nun wie Bolle auf den Gewinn. Gib dem Hobbit ein superdickes Küsschen von mir, das hat er toll gemacht.
    Hab einen schönen Abend und sei ganz herzlich gegrüßt von einer glücklichen Puschi♥♥♥
    Deine Raben finde ich wunderbar und auch die Idee in auf ein Buch zu platzieren ist echt Méa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahhhh, haste ´s doch noch gefunden, hihi. Ja, dann geh ich mal ans Verpacken, nüchwahr? Wie schön, dass ich Dir eine Freude gemacht habe - und Danke für Deine zauberhafte mail, hab mich so gefreut und bin nun vor Stolz zehn cm größer geworden :))))
      Du bist ja lieb, Daaaanke...
      So, nu aber, es wird gepackt und morgen verschickt, meine liebe Hauptgewinnerin :))
      Drüüücker von der Méa, die nun looooooslegt :)

      Löschen
  35. Liebe Mea, wieder so eine erfrischende Geschichte. Ich mag zwar auch keine ausgestopften Tiere aber ich finde der Rabe als Krafttier - Hüter der Magie - paßt gut zu dir und in euer Ambiente.

    Du schreibst, das Hobbeltier leidet an Colitis. Mein Oskar neuerdings (14 Jahre) auch. Habe auch komplett auf Hühnerschenkel/Kartoffel/Möhre umgestellt. Kein TroFu mehr. Das hat er auch immer mal wieder bekommen. Ich habe gute Erfahrung gemacht mit den ColitisTabletten von http://www.naturheilkunde-bei-tiere.de/ gemacht.
    Auf was achtet ihr noch so?

    Liebe Grüße von Petra

    PS. Ich SCHWÖRE ich klicke immer nur einmal *Lol*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das ist ein langes Thema mit dem Hoppeltier. Aber er hat einen Darm, der gesund ist, WENN man nix falsch macht.
      Geschädigt wurde er durch Kokzidien, als er noch ein Winzling war. Hobbit ist also mittlerweile VÖLLIG GESUND - mit der richtigen Nahrung. Trofu nur als Bonbon, auch nur ausgewähltes ohne Getreide, sonst dreimal am Tag Nassfutter selbstgemacht, und wenn gekauftes, dann Herrmanns. Ausschließlich bio.
      Ansonsten habe ich mich damals unter Savannah-Cats schlau gemacht "Katzen würden Mäuse fressen", das fand ich gradios und leuchtete mir absolut ein. Auch mit dem Verhältnis Phosphor-Calzium und so weiter.
      Hin und wieder darf er ein bisschen frisches Bioei (das Eigelb) vom Finger schlecken, auch frischen Fisch (roh) - aber nur ein wenig. Und der Komiker liebt Avocado...
      Schlampere ich mal und das Katerle kriegt was anders, dann aber oho... dann ist er sofort wieder im Eimer, und dann hilft nur ein wenig Schwarztee zugeben und Flohsamen, dann die Flora wieder aufbauen. Jaja, ein weites Feld.
      So, und nun ist er frech, ich muss ihn ein wenig jagen ;))
      Hab es wundervoll, liebe Petra, alles Gute dem Katerchen, Deine Méa

      Löschen
  36. http://myDIYOL.blog.de

    Hallo Mea,
    das sieht echt toll aus.....
    Außerdem finde ich es toll, wie Ihr für Euren Kater sorgt.
    Wir machen das mit unserem Kater auch,und machen viel damit er happy ist und gesund bleibt.
    Ich hab gerade ein Bild von ihm in meinem neuen post.Vielleicht schaust Du mal vorbei....
    Ich wünsche Dir ein schönes bevorstehendes Wochenende.
    Viele Grüße
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Uwe,
      mein Kommi geht nicht durch bei Dir - und registrieren sollte ich mich hierfür auf ???
      Aber dann mache ich es halt hier - Dein Katerle hab ich gesehen, er ist WUNDERSCHÖN, er ist ein Prachtkerl! So ein schöner - und wie selbstbewusst er da guckt. Und so richtig stolz und glücklich.
      Probierst Du auch mal den Lack, den ich so nehme? Weil Du doch geschrieben hast, Du möchtest Kalkfarbe selbst herstellen - es geht aber noch besser, Kalkfarbenoptik aber richtig guter Lack auf Naturharzölbasis :)) Und oiii, guuut auf die Augen aufpassen beim Mischen...
      Frohes uns erfolgreiches Werkeln wünsche ich Dir, Deine Méa

      Löschen
  37. Liebe Méa, vorhin ist dein Päckchen hier angekommen- ich bin sehr verliebt. Das kleine Füllhorn ist wunderschön und ich renne nun durch mein ganzes Schwedenhaus und schaue wo es seinen Platz bekommt.. Gar nicht so einfach... Aber mir kommt schon noch ein Geistesblitz:-) Verkaufst du auch diesen wunderschönen Noel Schriftzug mit Glitzer? Der geht mir seit Weihnachten nicht mehr aus dem Kopf... Schon einige Male habe ich mir den Post wieder angesehen- seufz. Er würde so wunderschön über meine alte Waage mit den alten silbernen Weihnachtsbaumkugeln passen. Zu Weihnachten natürlich:-) Aber da ich weiß, dass es in der Adventszeit eng wird, habe ich mir gedacht, ich frage dich jetzt einfach mal. Nimmst du nur Naturharzöl als Anstrich oder kommt da noch Rügener Kalk oder ähnliches rein? Ich habe meine Stühle mit Kalkfarbe gestrichen und die stößt sich überall ab.. Das schaut nicht so schön aus. Ich möchte mich noch mal herzlich für den schönen Gewinn und die lieben Zeilen bedanken, einen Streichler für Hobbit die Glücksfee und ganz liebe Puschigrüße♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Puschi,
      das ist aber schön, wie ich mich da freue. Dann ist es ja in das richtige Heim gekommen :))
      Und den Schriftzug kann ich Dir selbstverständlich machen. Sehr gerne :) Wenn Du willst, dass ich loslege, einfach mailen :)) Die, die ich da hatte, sind alle verkauft, ich bräuchte hierfür eine Woche Herstellungszeit.
      Kalkfarbe nehme ich ja nicht, ich mache das eben mit meinem giten Naturharzöllack, und schön mit Babypuder auf die noch klebrige Schicht :) Das gibt dann auch den kalkigen Look, ist aber eben dann wertiger und kein Bastellack (oiii, da hat die Méa nu aber... uiuiui).
      Puschilein, diiicken Drücker Dir, viel Spaß beim Werkeln, wir legen loooos, Deine Méa

      Löschen
    2. Liebe Méa, ich hätte den Schriftzug gerne, Ende Juni fände ich prima- freu freu. Dann hast du noch ordentlich Zeit. Ich habe gerade den Post über die Herstellung des Raben-Podestes gelesen. Deine Ideen sind einfach wunderbar und gerade der kleine Glitzerstein macht es rund. Hab ein schönes Pfingstwochenende, gglg Puschi♥

      Löschen
    3. Liebe Puschi, das machen wir, ich schreib Dir noch per mail. Danke schon einmal vorab, bis denne, Du Liebe, deine Méa

      Löschen
  38. Liebe entschlossene Méa
    It's me again. Dieser Rabe ist ein Geschenk. Er hat doch genau auf euch gewartet. Ob ein Shitstorm über dich gerollt ist weiss ich nicht. Aber auch wenn es so wäre: Jeder soll das machen, was für ihn stimmt. Wir haben viel zu viele Ja-Sager die brav mit dem Köpfchen nicken. Und von den Moralapostels ganz zu schweigen. Dann gibt es auch noch die Wasserprediger und Weintrinker. Aber nein, so geht das doch nicht! Die Welt braucht Persönlichkeiten und das zeigst du uns doch ganz genau. Vielen Dank dafür. Ein Raben ist unglaublich intelligent und wie du ihn auf dem Buch platziert hast würde ihn vor Stolz platzen lassen. Richtig schön!! Liebe Grüsse Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Barbara,
      hui, und nu biste hier :) Gerade da, nun hier. Wie schön :)) Ja, ich freue mich jeden Tag an ihm, der bringt hier eine Stimmung rein, das kapier ich gar nicht. Hätte glatt noch gerne einen auf dem Kamin - neiiin, mach ich natürlich nicht.
      Es ist so herrlich anders hier, es tut richtig gut -
      Alles alles Liebe, meine liebe Barbara, freu mich so über Dich hier, Deine Méa, die Dich mal ganz lieb umärmelt :)

      Löschen
  39. Sieht klasse aus, auch wenn es sich bei dem Tier um eine Saatkrähe und nicht um einen Raben handeln drüfte ;-)
    Passt toll in die Wohnung. Liebe Grüße Nicole (ohne Blog)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. HAT es nun doch jemand gemerkt, hihi. PSCHHHHHHT, nicht verraten ;))
      Ja, Du hast natürlich Recht, das wäre sonst ein Minirabe, der hat keine 50cm. Ich habe schon drauf gewartet, ob ich durchkomme. AAABER ist trotz allem ein Rabe, da ja Saatkrähen auch Rabenvögel sind... najaaaa. Also, ich bitte um Stillschweigen ;)), der Königin zuliebe ;)
      Schön, dass Du hier warst, Nicole, einen Drücker der lieben Enttarnerine

      Löschen