Dienstag, Mai 26, 2015

Kleinvieh macht auch... Freude

Die Liste der Erledigungen wird wieder kleiner

Auch kleine Sachen machen manchmal ein ungutes Gefühl. Wenn sie unerledigt sind. Auf der sogenannten To-Do-Liste stehen. 
Ja. Ein offener Ordner auf der "Gehirnfestplatte" ist das.
Es ist schon so, eine große Sache, na, die aufzuschieben, das rechtfertigt sich schnell. Doch die kleinen?
"Haste heute wiiiiieder nicht geschafft, gemacht, dabei braucht es doch nur ein paar Minuten", mosert es da schnell mal in mir.

Doch der König, er hatte plötzlich Zeit!
Zunächst hatten wir uns nämlich aufgerafft, uns zwei Tage Zeit für etwas ganz anderes zu nehmen. 
Für etwas nicht so Nettes. Dachten wir noch, wir hätten eine Monsteraufgabe an Pflichterfüllung vor uns, da die Elektrik der Wohnung teilweise ausgefallen war (Altbau...).
Wand aufpockeln, Riiiesenziegelstaub-Sauerei, alles neu verlegen (KOSTEN!), ect.

Hach, doch wie schön, stellt Euch vor, dazu kam es gar nicht!!!
Es war nur eine Sicherung gewesen, die zwar artig rausgehüpft war, wie sich das gehört, doch noch aussah wie drin, da das Zeige-Nupsi, das nach unten fällt, wie von Geisterhand einfach noch oben geblieben war!
Passiert vielleicht in Millionen Fällen einmal!
Soweit zur Zufallsverteilung...

Als ich nun wild entschlossen alles durchprobierte, um den Strom in den beiden Zimmern abzuschalten, und mit dem Finger leicht dran kam, da fiel es ohne jeglichen Widerstand herunter!
Das kleine Biest!
Und es zeigte somit... Es war die ganze Zeit herausgesprungen gewesen!!
Ich musste nur diese eine Sicherung wieder reindrücken, und schon war alles wieder gut!
Der König war ohne Ende erleichtert - solche Arbeiten hasst er nämlich.

Doch so? Hochmotiviert? Na, da galt es! Ab an die LISTE der Unerledigten mit uns beiden!

Und so ist dies hier endlich endlich endlich geschehen:

Schublade:
Auf dem letzten Lehmweg-Flohmarkt hatten wir für nur 8,-- Euronen eine zauberhafte und grundsolide Schublade ersteigert. 
Mit Schwalbenschwanz-Verfugung. YESS!
Wir mussten nur den Griff der Vorderseite abmachen und an der SEITE anbringen, da die Lade nur so hineinpasste. Die Maße so herum waren einfach perfekt.
Ein wenig streichen, schleifen, saubermachen, fertig.
Endlich nicht mehr nur ein Karton für das Hoppelfutter :), nein, eine edle Schublade für unseren Schloss-Schrank. So ist das fein und geziemlich, jaja.

Und ich freu mir einen WOLF dran! Ja, an solch Nützlichem freue ich mich wirklich dumm und dusselig!



Dann dieser SCHALTER! 
Jeden Tag ein Ärgernis, buäää. Ein typisches Weg-Retuschier-Teil... 
Eben ein fetter Plastikschalter. Hier hatte ich es mal nicht retuschiert - links im Bild, seht Ihr? 
Und das zu einem solchen Wandleuchter...



Doch nun! Ahhhhhhh! Ich freu mich soooo! Ein Schatz mehr im Haus! 
Ein Schmuckstück!
Ist der süüüüüüß!

Erst mal eingebaut, dann verputzt...


Tataaaa!!! So ein kleiner!


Und schließlich! 
Princess greeneyes Hilfsfundus für bedürftige Méas in Not machte es möglich:
Ich habe endlich einen FERTIGEN Leuchter im Bad!
DANKE Jacqui!

Hatte der König nämlich nach der Idee von Jacqui an deren Leuchter Traumhalterungen angebracht, ...

Bild: Princess Greeneye

... musste ich mich hier mit Gestümpere abfinden.
Kerzen, die nur auf Wachshaufen hielten - und das im Königreich!




Also wirklich - und dann fällt schon manchmal etwas in das königliche Badewasser... Weil´s dann doch nicht so optimal hält.


Nein, das wackelige Generve wurde nun nicht mehr geduldet.
Und es war auch eine vortreffliche Lösung in Sicht, jaja, denn die grünäugige Prinzessin hatte tatsächlich noch fünfe dieser feinen Kerlchen und sandte sie mir sogleich zu! 
Die durfte ich haben :)))! Jupiduuu...
Jahaaa, da kann ich mich auch dolle freuen - denn sowas sind die wahren SCHÄTZE!!!
Es konnte losgehen!


Erst einmal hieß es abtrennen und weiten...


Der untere Durchmesser passte perfekt in die Glasschale :))
So eine schöne Rosen-Halterung!


Wir haben den ganz fest geschraubt, damit man auch richtig dran herumnötteln kann, wenn man neue Kerzen anbringt.



Da mosert se nun nicht mehr, die Méa, da straaaaahlt sie!
Und der Leuchter auch!
Und der König auch, hihi.


GUCKT DOCH MAL, ist das schön???
Ja, nach all den Jahren ist er fertig. ENDLICH.


Und nun hängt er wieder in seinem Bad.


Nur dass er jetzt eben die wunderschönen Halterungen hat. Er sieht dadurch eleganter aus, da optisch länger als hier, noch ohne die Halterungen:


Kennt Ihr noch das Vorher dieses Leuchters? Hihi, das da unten war der mal!!
Bevor ich ihn umarbeitete...
  

Hab ich Euch schon gezeigt, aber ist immer wieder gut :))

Ja, all das ist für mich auch Aufräumen und Ausmisten. Der speziellen Art.

So, ein wenig Zeit aber ist noch - und die Beine der Chaise-Longue, die sind sowas von HUNDSSCHIEF... 
Wollten wir auch schon seit hundert Jahren gemacht haben...

Bis denne, wir legen los,
viiiel Energie Euch allen, Ihr Lieben,

Eure Méa, königliche Vollstreckerin

TROTZ SORGFÄLTIGER INHALTLICHER KONTROLLE ÜBERNEHME ICH KEINE HAFTUNG FÜR DIE INHALTE EXTERNER LINKS, DIE IN MEINEM BLOG ZUGÄNGIG SIND. 
FÜR DEN INHALT DER VERLINKTEN SEITEN SIND AUSSCHLIESSLICH DEREN BETREIBER VERANTWORTLICH.
*
AUCH MÖCHTE ICH ANMERKEN, DASS ALLE DESIGNS, BILDER, TEXTE UND GRAFIKEN, SOFERN NICHT ANDERS GEKENNZEICHNET, MEIN EIGENTUM SIND UND SOMIT URHEBERRECHTLICH GESCHÜTZT. DIESE DÜRFEN NICHT OHNE MEINE AUSDRÜCKLICHE ERLAUBNIS KOPIERT ODER WEITERVERWENDET WERDEN.

Kommentare:

  1. Haha....fällt schon manchmal etwas in das königliche Badewasser.....ich lach mich kringelig *g*
    Liebe Mea.....du bist genial.......nicht nur dein Schreibstil......auch wie du dem Kleinvieh an den Leib rückst finde ich toll!!!!
    UND über so Kleinigkeiten wie eine Schublade oder Lichtschalter kann ich mich auch deppat freuen....es muß nicht immer Großes sein. Ich hab mich zB. über die Fußleisten im Bad wahnsinnig gefreut....obwohl sie niemand beachtet.....ICH schon und jeden Tag denk ich mir.....schön sind sie *g*

    Bin gespannt auf die hundsschiefen Füße deiner Chaislongue :o)

    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaja, die wurden dann doch nicht in Angriff genommen, Mann bleibt lieber sitzen und zurückgelehnt - das steckt leider an. Und immer feldwebeln kann die Königin auch nicht. Aber ich bleibe dran, schließlich ist eder ganze Boden schon eingedellt dort, wo die kleine schräge Fläche in den Boden drückt, anstatt sich gleichmäßig auf dem ganzen "Unten" zu verteilen.
      Jaja, das muss noch :))
      Freu mich so sehr, dass Du hier warst, Sigrid, Du bist eine geniale Nadelschwingerin! Dein Mantel ist so schön. Ich hoffe, ich krieg das mal hin, die Königin hier (die faule Nudel) an die Nähmaschine zu kriegen. Es MUSS so viel Textil gemacht werden... oiii...
      Alles Liebe Dir, Deine Méa

      Löschen
  2. Liebe Méa!
    Da wart ihr aber super fleißig und habt einiges geschafft. Wow....dagegen waren wir hier richtige Faulpelze...*schäm* Aber zur Verteidigung kann ich sagen, dass über Pfingsten das Wetter hier so mies war,dass alle Mann und Maus sich nur noch mit Kuscheldecke und Buch zurückgezogen haben. Auch unsere Fellkinder lagen süss schlummernd in ihren Körbchen.
    Die antiken Lichtschalter sind erstklassig, du glaubst gar nicht wie alt hier im Haus die Elektrik ist. Öhm das Haus ist so alt wie ich...also nicht mehr so taufrisch und sollte an einigen Stellen mal eine Verschönerungskur erhalten.
    Ganz so strahlend schön eventuell sogar, wie der gigantische Leuchter.....Ein Traum aller Träume ist er jedenfalls und ich bin ganz hingerissen.
    Wünsche dir eine zauberhafte Woche!
    ~Susanne~

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Susanne, DAS also war´s, hihi... Das Wetter aber feuert einen wirklich wirklich wirklich gaaar nicht an zur Zeit, das STIMMT.
      Ich ertappe mich dauernd beim Aufschieben und das ist gar nicht mein Wesenszug.
      Ich muss mir wohl mal ordentlich in den derrier... Du weißt schon. Ich MUSS an die Nähmaschine... oiii
      Einen ganz lieben Drücker Dir, Deine Méa

      Löschen
  3. Na fleißig fleißig die Königs. Na Mensch, das mit der Sicherung ist ja n Ding, aber Glück muß man eben haben, würde wohl jeden scheuen die Wände aufreißen zu müssen.
    Dein Kronleuchter ist so super, wenn du darunter in der Wanne sitzt kommst du dir sicher vor wie Marie Antoinette :-)
    Dicken Drücker ....deine Anja die heute beim Baum fällen ist (naja eigentlich steh ich nur daneben ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaha, Anjaaaa, aber nicht neben den Baum stellen, gelle???? Oder davor oder dahinter... Geh mal schööööööööööön da weg.
      Wie war das mit der Marie Antoinette?? Passen wir mal schööön auf unseren Hals auf, hihi, nicht, dass noch was passiert ;))
      Könnte mich ja kringeln, Anja, ich drüüück Dich, viel Spaß mit dem lieben Schwiegertiger, Deine Méa

      Löschen
  4. *kicher* bedürftige Méas in Not :-) Ich verspreche Dir, wenn ich irgendwo auf der Welt an Teilen für alte Lüster vorbeikomme, derer ich habhaft werden kann, trete ich die gerne an Dich ab, denn nur bei Dir sind sie in den richtigen Händen, jawoll. Ich oute mich mal als Erledigungslistenschreiberin, die sich auch schier dusselig freuen kann, wenn so eine lange vor sich her geschobenes Etwas dann erledigt ist. Welch ein herrliches Gefühl!! Und der Leuchter ist jetzt wirklich perfekt.
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ne? Diese Listen haben aber leider an sich, dass sie irgendwie immer noch so nen Rattenschwanz haben, der niiiiiiie endet... Verschleiß ist der wahre Feind... Und somit muss ich seit Monaten Nähprojekte machen - und tu´s nicht. HÖM!
      Vielleicht fällt mir da noch ein Trick ein...
      Liebe Karen, ich umarme Dich ganz dolle, auf zum Weiterwursteln, Deine Méa

      Löschen
  5. unglaublich, ich staune immer wieder, was solche "Kleinigkeiten" hinterher für einen Unterschied machen. Hier ist ja auch so einiges, was mich "nervt" - eben solche Kleinigkeiten / Provisorien. Oder eben auch "Unfertiges" - na, das wird sich in Zukunft wohl auch nicht so schnell bessern.........
    Und diese "Dingens-bummens-Teilchen" sammle ich ja immer schön fleissig - also, der Fundus wird immer wieder aufgefühlt für solche "Notfälle".
    Und zum Schalter, na, das hätte mir auch passieren können.
    Liebe Grüße, Jacqui

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaja, ich hatte es mir ja gedacht, als ich den kommi las - von wegen Notfällen... GRINS. Da lag was in der Luft, neee???
      Hihi. Bin gespannt auf den Patienten, ganz ganz lieben Drücker Dir, mal gucken, was da so gedeiht, Deine Méa mit dem noch leeren Lüsterhaken im Durchgang

      Löschen
  6. YOU have the most beautiful touch to everything you transform my friend. Your home is the dream I want to create here, and it's taking some time for me to get there, but I'm getting there!

    Love every chandelier and detail you recreate! Have a wonderful day, Méa! Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you, Anita :)) The chandelier blushed now and is proud :)))
      My wonderful, have a great rest of the week, your friend Méa

      Löschen
  7. ach liebe Méa, die Verwandlung von einem Allerweltskerzenleuchter in einen königlichen Méa-Zauber-Kerzenleuchter ist immer wieder gigantisch!
    Ich wünsche dir entspannte Träume in der Badewanne - nun ist ja nicht mehr zu befürchten, dass Krümel runterkrümeln :)
    liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Manu,
      danke Dir :)) Ist schon schön - ja, nu isser fertig... und ich sollte ihn wirklich tunlichst einweihen... Jawoooohl, da haste Recht.
      Bin dann mal im Bade und lasse die Kerzen leuchten, hihi, Deine Méa

      Löschen
  8. Wieder erfrischend, dein Bericht! Was lange währt... Der Leuchter ist ja wirklich nicht wieder zu erkennen, unglaublich. Beim ersten Blick auf das Foto mit dem fetten Platikschalter dachte ich maulwurfsichtig: Oh, warum ist das Hoppeltier so platt *ggg*
    Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oiiii, neiiiin, das wäre ja.... hihi. Das Fellchen kam in diese Welt mit den Frettchen, die wir mal hatten. War ihr Kuschelfell... Doch sie wollten lieber wieder auf ihrem Bauernhof leben, Recht hatten sie - und so blieb das Fell bei uns. Hobbit hasst es, und so zerkratzt er mir nicht das Polster, hihi
      Und ja, nu isser wechhhhh, der Schalter :)), und der SCHÖNE ist da.
      Ich wünsche Dir auch frohes Abhaken, Du hast bestimmt auch so eine nervige Liste, alles Liebe, Petra, Deine Méa

      Löschen
  9. Méa,
    You are so lucky you just blew a fuse. The first thing John and I did when we moved into our house was completely rewire everything. Our wiring was very old and a danger, it would spark when anything was plugged in so we took care of rewiring first, followed by plumbing. Your flea market drawer with your enhancements is very interesting. You and your magical touch. Your rose candle cups really add beauty to your chandelier and your chaise longer legs look pretty.
    Always enjoy a visit to your delightful home.
    xoxo,
    Vera

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vera, this was a good thing to do. I mean the rewiring - hahaha, and the commenting, hahaha
      So I still have to do a job with plumbing. No, letting do... in our guest-toilet. There are things to do, as I got an original sink from 1900 in almost perfect condition... Maybe our project around x-mas... If the money comes in ;))
      So let´s stay tough to work on the to-do-list :))
      With Hugs from Méa

      Löschen
  10. Ich sachsjaimmerwieder, Méa: Die kleinen Dinge sind's, die einem so richtig, richtig viel Freude bereiten! Wenn man wieder mal eine Idee umsetzen konnte und ein Problem damit gelöst hat, wenn irgendwas plötzlich passt wie gemacht dafür, und man hat es Ewigkeiten nicht erkannt, aber dann: Pling!!!! Und wenn es einem plötzlich einfach so von der Hand geht, irgendwas, an dem man vorher "rumgeknorzt" hat, und es wollte umsverwürgen nicht gelingen. Das müssen keine grossartigen Monumentalwerke sein, nein! Kleine, nette, herzerfreuende Spielereien, so wie deine Kerzenhalter oder die olle Schublade, die einen Dienst erfüllt jetzt. (So eine hängt übrigens bei uns anne Wand, mit der Öffnung nach vorne, hab ein Türchen drangebastelt mit Hasengitterfenster. Die hält unsere Schlüssel, Handys und Sonnenbrillen versteckt, wenn man sie nicht braucht!)
    Gottseidank sind in der Hummel'schen Wohnung die grossen Dinge so, wie sie sein sollen. Und die werden so auch bleiben. Also hab ich die Musse, immer mal wieder was Kleines ranzufummeln. EInfach die Ideen abzuwarten, bis sie von selber kommen. Die To-Do-Liste ist klitzekurz bei mir. IST DAS SCHÖN!!!!!
    Ich wünsch dir einen sanft erleuchteten, seelig gemütlichen Abend!
    Hummelzherzensgrüsse, heftige!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoiii, Hummele, Du kannst das aber!! Du bist die Wortskulpteurin :) Das liebe ich!!
      Also, dann klau ich mal bei Dir und den kleinen Göttlichkeiten: Meine Liste wird umsverwürgen nicht kleiner, hihi Zu schön.
      Also, aber nicht, dass die nicht kürzer wird, ne, das ist vielmehr doof...
      Somit, seufzundweitermach, ganz ganz dicken Knuddler an Dich, Danke für´s Hiersein, Deine Méa

      Löschen
  11. yesssss, der neue leuchter ist grandios und der lichtschalter einfach klasse, schön zart, nix fett :-)
    viel spass beim baden ;-)
    bussi kuni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, Danke Kuni - übrigens kichern wir immer noch über Dein: Der storm soll woanders shitten - das war soooooo guuut.
      Vielen Dank, dass Du hier bist, alles alles Liebe Dir und auch ein Bussi, Deine Méa

      Löschen
  12. http://myDIYOL.blog.de

    Liebe Mèa,
    da habt Ihr ja Glück gehabt mit Eurer Elektrik.
    Kleine Dinge einfach verschieben, das kenne ich auch......bis es einmal viel zu viel wird.Dann fange ich auch an diese To-Do Liste abzuarbeiten.Bei uns ist das hauptsächlich auf unseren Garten bezogen.Man wird nie fertig, so sagt man. Wenn man vorne anfängt, und dann hinten fertig ist, kann man vorne fast schon wieder anfangen. Momentan haben wir unsere vorgezogenen Gemüsepflanzen ausgepflanzt und ausgeseht. Aber das macht auch Spaß. Gemüse und Obst aus dem eigenen Garten ganz OHNE Chemie.
    Und das werkeln soll ja auch nicht zu kurz kommen.Ich habe gerade Libellen aus Messern gemacht.
    Kannst es Dir gerne hier ansehen : Libellen als Wandkunst



    Der Leuchter sieht sehr schön aus uns passt perfekt.Euer Zuhause wirkt sehr harmonisch...
    Liebe Grüße
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahh, na, DAS ist ohnehin das Schönste, wo man seine Energie hineinstecken kann. Mama Natur und dann auch noch die Belohnungen ernten. Das ist wahrer Reichtum :)) Dies und kreativ sein.
      Ich wünsche Dir weiterhin viel Energie für Deine schönen Projekte, lass uns looooslegen, Deine Méa

      Löschen
  13. Wieder Klasse Deine Idee !!! Die Rosenhalterungen passen ja sowas von perfekt zu Deinem Leuchter
    ...und der Lichtschalter ist wundervoll ♥
    Liebe Grüße ins Königreich
    Deine Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Bianca _ der Händler grinst immer, wenn ich bei ihm vorbeikomme - murmelt dann verschmitzt: Hab wieder Schalter, hahaha. Jaja...
      Ich schicke Dir fröhliche Impulse und einen Knuddler, liebe Bianca, hab es zauberfein, Deine Méa

      Löschen
  14. Ach, Du liebe, hmmmmmm, ohhhhhhh…was für ein wunderschöner Post :)
    Und das Thema, zum Dahinschmelzen: Das Kleine, das kleine Glück! Ich liebe es, die kleinen Dinge,
    die nach „ hilf mir“, „mach mich jetzt wieder heil“ rufen. Weißt Du warum, Méa? Habe gesehen, das Kleine kann das Große tragen. Uiiii, wie pathetisch…. Ich mag Metapher und Symbolsprache, die vom alleine sich zwischen die Wörter aufzudrängen scheint, hihi.
    Im Ernst, also das Kleine endlich erledigt oder plötzlich gelungen löst spontane magische Freunde aus, die mich zu Größeren beflügelt…...
    Mit „wenig“ Aufwand viel Energie tanken…. wie schön!
    Der Badezimmerleuchter mit brennenden Kerzen sieht WOW aus, diese Patina mit dem Kristallen!!!
    Den klaue ich mir beim nächsten Mal, hihi.


    Ich drück Dich, vieeeeeeeeeeeeeel Eneeeeeeeeeeeeeeeeeeeergieeeee, Deine Freundin Grażyna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grażylein, kein Problem, SO einen kriegste an jeder Ecke - umbauen ist kein Problem :)
      Und ja, das Kleine, wie Sandsäcke in einem Fesselballon -weg mit dem Ballast, und huiiii, geht´s nach oooben :))
      Einen ganz ganz dicken Drücker, meine Liebe, Deine Freundin Méa, die feste Däumchen drückt

      Löschen
  15. MEI deine BUIDLN kannt i stundenlang unschaun,,,
    und immer wieda seh i wos neichs,,,
    guat das olls guat ausganga is,,gggg
    hob no an feinen TOG
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birgit, das ist aber schön. Sei gerne mein Gast, ich freu mich, Deine Méa

      Löschen
  16. Also weisst du, ich habe mich ja gleich schon beim ersten Anblick in deinen Badezimmerglitzerlüster verliebt ... geht der wirklich NOCH schöner? Yepp, geht ;o) XOX, von deinem eiligen bin schon wieder weg Elfchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann einen blitzesschnellen Drücker, ich sause auch gleich weiter, meine Elfelein ;))

      Löschen
  17. Dear Mea, It always look like a perfect kingdom. Really...But this is what you have done ... it's like a cherry on the cake, or a slice of orange in the tea:)) ... these small things often are louder than the entire orchestra;))
    I think it is fun when there is a difference, it is creation, growth and life !? :)
    Veeeery biiiiiig hug from friend Neringa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. My Neringale, Heeelllooooo :))) Thank you for joining me :) Yes, growth towards, where it should be - in this direction... A few more steps... It is getting better, little step by step... I dare more. To be, like only we are. And with PLEASURE, hahaha :))) YESSS.
      My sweet, be hugged too, Neringa, so wonderful to have your visit here :)

      Löschen
  18. Jaaa, liebe Mea,
    die Kleinigkeiten sind das Sahnehäubchen auf dem Ganzen. Dann kommt das befriedigende Gefühl "nun passt alles".
    Toll, habt ihr beide, die Sache, ähh, den Luster in die Hand genommen, damit nichts mehr ins Wasser fällt und ein ungestörtes Bad möglich ist. Baden wie die Könige. Schöööön:)
    Meiner müsste Wasserresistent sein, da kommt öfters mal eine Welle auf mich zu.
    Einen schönen Abend im Kerzenschein und liebe Grüße von mir.
    Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, Manuela, wasserresistent ist meiner aber schon. Nur, dass dann evtl. mal ne Kerze ausgeht. Aber es darf bei uns auch ruhig mal hoch hergehen - meine zwei Schlümpfe haben das früher mit farbigem Wasser getan, oiiiiii....
      Ja, das ist wirklich etwas, wofür ich dankbar bin - in Hamburg sind auch heute noch Wohnungen mit Wanne selten (tatsächlich! Da habe ich damals gestaunt, als wir hierher zogen, dafür haben die eeewig lange und enge Flure...). Für mich ist und bleibt dies "Wanne haben" ein großes Geschenk. Wir benutzen auch meist die Dusche in der anderen Badecke, da ökologischer und schneller. Aber wenn die Wanne, dann aber! :))) So richtig :))) Bis zum Aufweichen :)))
      Einen genussreichen Tag hiermit, hab es einfach wundervoll, Deine Méa

      Löschen
  19. Mea, so beautiful that you too have dreams of beauty.
    I am never disappointed when I visit your beauty and all the inspiration that follows us home.

    Love every space in your home, come visit my home add your beautiful touch to it.

    Xoxo
    Dore

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Of course I Will - walking through your palais of patina ans tuches of colour :))
      Ohhh, we should have a small place, where we could open a atelier-café, wouldn´t that be fun?
      And the plates and all pottery a mix of anitiques and your creations...
      Have a wonderful day, Doré, Méa, the dreamer

      Löschen
  20. Ach Méa, das gönn ich dir aber! Dieses Abhak-Gefühl, dieses Monster-erlegt-und-Fuß-und-Flinte-drauf! Wunderbar! Das bräuchte ich auch im Moment, weil mit Projektwoche, Schulfest und doofen Zeugnissen beschäftigt. Dann ist die To-Do-Liste bei mir aber so richtig mächtig. Deine neuen alten Schalter sind wunderschön und ich hoffe, sie machen euch lange, lange Zeit Freude. Hab das meinem Elektrikermeisterschatz mal gezeigt und der war von der abgenutzten Technik nicht so wirklich restlos endbegeistert. Aber vielleicht habt ihr Glück und es muckt nicht rum.
    Die Leuchteridee mit den Festhaltekrampen ist zum Niederknien. Das verwende ich dann auch bei meinem, der entelektrifiziert wird!
    Schönes Wochenende und liebe Grüße zu dir hoch, meine Abhak-Königin!
    Solveig

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nö, Solveig, die sind natsächlich noch top und mucken nicht :)) Der alte Mechanismus ist schon dolle verarbeitet...
      Und wenn die mir mit der DIN-Norm und Sicherheit kommen, die Gesellen, na, dann aber: Mir flog im Laufe meines Lebens zweimal was um die Ohren - funkenspühend und nachhaltig sicherungskillend. Und das war eine NEUE Steckdose mit Materialfehler, sowie ein Schalter, der falsch verdrahtet war - vom Herstellen - auch nagelneu. Mit Tüv-Prüfsiegel, jaja.
      So kann´s gehen.
      Bin gespannt auf Deinen entelektrifizierten Leuchter - dann sind se so viel schöner. Hmmm, bei mir wartet auch noch einer, der schlummert noch...
      Ich wünsche Dir viiiiel Kraft, das Abhaken nachzuholen :)) (und nicht so viel rumdüsen im Autole, ist doch nicht guuut für die Bäumeleins... ;)))
      Ich drück Dich, Deine Méa, die Ökotante ;))

      Löschen
    2. Hast ja schon Recht, "ökologisch" ist anders. Mit einem Oldtimer fährt man, wie ich gemerkt habe, jedoch sehr viel achtsamer. Meine Achtsamkeit an sich hat sich dadurch bereits verändert: Zum einen hat Altes zu erhalten, selbst wenn es sich um ein Auto handelt, für mich Wichtigkeit. Zum anderen nehme ich den Wert anderer Dinge um mich herum jetzt sehr viel stärker und ganz anders wahr, weil ich nun für zwei "Schätze", auch finanziell, zuständig bin.
      Das ist ein bisschen wie mit deinen wunderschönen Schaltern. Man nimmt das Alte in Kauf (und damit auch gewisse Risiken), weil es einem einfach gut tut.
      Und das ist es doch, was im Grunde wichtig ist, dass man Spaß damit hat, einen die Optik erfreut und die Sache eine positive Wirkung auf die Seele hat.
      In diesem Sinne wünsch ich dir einen wunderbare Gut-tu-Woche, die noch vieles weitere Bereichernde für dich zu bieten hat!
      Liebe Grüße aus der zurzeit blödwettrigen, aber dadurch zuhause-kuscheligen Eifel!
      Solveig

      Löschen