Sonntag, Dezember 28, 2014

Kommt mit mir...


Bevor ich Euch entführe...




Meine Lieben,

ich hoffe, Ihr habt wundervoll und innig gefeiert und wart miteinander.
Und ebenso hoffe ich, dass Ihr alle nun die Möglichkeit habt, 
Euch in den Rauhnächten noch ein wenig zu schonen, 
um auch heile und im Ganzen im Neuen Jahr anzukommen.

Ich möchte mich im Abschluss des kleinen Méa´schen Adventskalenders noch einmal herzlichst bei Euch bedanken. 
Ich habe den Kalender ja eigentlich gemacht, Euch kleine Geschenklein zu bereiten, manchmal wie klitzekleine Theaterstückchen, so ein bisschen inszeniert.
Hierzu habe ich mir ja auch extra beigebracht, wie ich diese bewegten Bildchen hereinzaubere, denn das fand ich so magisch -
hinter solch einem Türlein etwas, das sich bewegt.
Oder ganz grandios: In der Klickleiste der Blogs, die man mag, wenn da das aktuelle Post-Bild drinne war, dann bewegte es sich da auch! Das klitzekleine Bildchen!
Als Dankeschön :))


Doch mein Geschenk an Euch ist ein ganz großes für mich geworden -

und dieses Weihnachten auf diese Weise für unsere Familie etwas ganz Besonderes,

nie da Gewesenes.

Für all die vielen unglaublichen Kommis und emails habt solch einen Dank!!

Das habe ich nun gar nicht erwartet - nicht in diesem Ausmaß.

Wir haben uns so gefreut!!!


Und nun muss ich ja noch eine Antwort einlösen. 
Auf die mir vielfach gestellte Frage: 

Warum haben Königs nun aber keinen Weihnachtsbaum?

Ja, diese Antwort bin ich Euch schuldig geblieben, doch es hätte nicht so ganz in unser Weihnachtsmärchen gepasst.
Daher will ich das heute noch nachholen.

Wir hatten früher durchaus einen Weihnachtsbaum im Reich. 
Nein, keinen normalen.
Es war vielmehr ein großer Kegel aus duftendem (!) Ast-Gewirk, auf dessen Oberfläche blaugraues Moos gezüchtet worden war.

Doch wie es eben so ist - unser Hoflöwe, nun, der hätte eben diesen "Baum" innerhalb schätzungsweise einer halben Stunde völlig, aber auch völlig, zerlegt. Da ist er sehr gewissenhaft.

Und so wurde der Kegelbaum ein Weihnachtsgeschenk für eine damalige Freundin, damit ihr Laden auch einen königlichen Zauber erhielte.
Hier seht ihr die obere Hälfte des Baumes inmitten der Weihnachtsdekoration, die wir einst dort ins Fenster zauberten.


Meine kleine französische Laterne leuchtete über ihm...
und erhellte das Spanish Moss (eine Tillandsienart), das wir überall verteilten...


Ja, und so wollten Königs anstelle eines Weihnachtsbaumes eben nun eine höfisch-edle Weihnachtsinstallation!
Und was wäre hier wohl geeigneter gewesen, als etwas, das in seiner spiegelnden Lebendigkeit unser Fest krönen könnte wie nichts anderes!

Nein, wir vermissten dieses Jahr keinen Weihnachtsbaum,
durchaus nicht!! Wie Ihr ja nun wisst ;)


Heute aber sind wir sicherlich noch alle in ausklingender Weihnachtsstimmung - und... sollten vielleicht zusammen einen Museumsbesuch machen. Wollt Ihr? 
Mögt Ihr... Charles Dickens auch so sehr wie ich?
Dann kommt!!!




via SneakyMagpie

Übrigens, falls Ihr Euch fragen solltet, "wer" Magpie nochmal war, hihi.
Magpie heißt Elster ;))

Und auch dies:



So ein kostümierter "Walk" über die historischen Pfade, hm???
Was für eine tolle Idee...

oder ein Charles Dickens Menü (wäre nix für mich, denn bin ja Vegetarier)?


Angebote gibt es genug, wie Ihr ja gesehen habt.

Und nicht zuletzt daran erinnern, wie der durch die Weihnachtsgeister geläuterte Geizkragen Ebenezer Scrooge fortan Not linderte.
Damit es nicht mehr so aussah... wie z.B. bei Oliver Twist.

Das ist der großartige Film mit  Sir Alec Guiness als Fagin, der die Kinder als Diebe missbraucht...



Oder eben das Schattentheater erleben, das auch hier vorgeführt wird in diesem historischen Londoner Haus, in dem Dickens seine beiden berühmten Bücher Oliver Twist und Nicholas Nickleby geschrieben haben soll.
Für 200 Pfund die Stunde (oiii) kann man hier auch Filme drehen und fotografieren...

Ach, das war aber schön, mit Euch hat es aber so richtig Spaß gemacht. Werdet Ihr nun auch solch eine Kette Lebkuchenkerlchen machen??
Die hat es mir ja angetan :) Und das Schönste, die nervt nicht, wenn man die nach einer Zeit nicht mehr sehen kann, hahaha, denn dann ist sie lääängst aufgefuttert :))


So, für heute verabschiede ich mich nun von Euch :))

Beim nächsten Post wird es wieder ganz mystisch und be-sinnlich, 
nun in dieser Zeit muss es das auch schließlich sein in der königlichen Welt, jaja.

Und es wird Euch vielleicht einen neuen Familienbrauch ins Heim zaubern,
oder Euch an etwas erinnern
 und wiederbeleben, das Ihr lange nicht mehr gemacht habt.

Eure Méa, ganz im Rausch der magischen Rauhnächte :))


Nachtrag:
So möchte ich noch etwas anschließen. 
Falls Ihr Kinder habt, die es ein wenig unheimlich und magisch mögen, hier auch noch etwas, das nun zwar ein wenig spät kommt, aber definitiv auch jetzt noch grandios käme - falls Ihr es eh noch nicht kennt. 
Auch für mich als erwachsenem Menschlein war es ein sensationelles Buch. Wie so viele Bücher dieser Autorin. 
In diesem geht es um ... na?
Jawohl, Adventskalendertürchen bzw. -Fenster.
Zum Vorlesen immer ein Staunen und auch so ein wenig ein wohliges Gruseln wert:
  
Cornelia Funke: Hinter verzauberten Fenstern


Hieran dachte ich übrigens auch immer, wenn ich die Türchen für Euch vorbereitete. 
Und es war ganz aus einer kindlichen Freude heraus gewesen.

TROTZ SORGFÄLTIGER INHALTLICHER KONTROLLE ÜBERNEHME ICH KEINE HAFTUNG FÜR DIE INHALTE EXTERNER LINKS, DIE IN MEINEM BLOG ZUGÄNGIG SIND. 
FÜR DEN INHALT DER VERLINKTEN SEITEN SIND AUSSCHLIESSLICH DEREN BETREIBER VERANTWORTLICH.
*
AUCH MÖCHTE ICH ANMERKEN, DASS ALLE DESIGNS, BILDER, TEXTE UND GRAFIKEN, SOFERN NICHT ANDERS GEKENNZEICHNET, MEIN EIGENTUM SIND UND SOMIT URHEBERRECHTLICH GESCHÜTZT. DIESE DÜRFEN NICHT OHNE MEINE AUSDRÜCKLICHE ERLAUBNIS KOPIERT ODER WEITERVERWENDET WERDEN.

Kommentare:

  1. Liebe Mea,
    Charles Dickens Weihnachtsgeschichte ist sowohl in Buchform als auch als Comic (zwar mit den Muppets, aber nicht minder sehenswert) bei uns vorzufinden und Weihnachten ist es ein MUSS. Das Schattentheaterbild ist der Knaller und ist bestimmt sehr toll anzuschauen. Die Lebkuchenkette wäre auch was, nur fehlt dieeeeeser Kamin ;-)
    Bis zum nächsten Post. Herzlichst - Stine -

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaaa, ja, DER ist ein Knaller :)))
      Aber ich mag die Männeleins auch so sehr gerne - nächstes Jahr hab ich mir das schon notiert. Und jetzt futtere ich nen runden Lebkuchen und denk an Dich, wie Du auch genießt. Deine Méa, die das Schattenbild von Scrooge einfach auch nur genial findet

      Löschen
  2. Liebe Mea,
    bei uns ist Christmas Carol auch jedes Jahr angesagt. Heuer wurde es sogar von der Englischlehrerin als Hausaufgabe aufgegeben.
    Richtig gemütlich ist die Stube und lecker geschmückt.
    Gerade jetzt käme mir so ein Kamin recht. Es schneit. "Hurra"! Die Welt draußen wirkt zur Zeit so ruhig und weiß. Nach einem Spaziergang ein Tässchen Tee vor einem behaglichen Feuerchen, das würde mir gefallen.
    Freue mich auf deine nächste Überraschung.
    Liebe Grüße
    Manuela*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Beste am Schnee ist die Ruhe, die es austrahlt. Besinnlichkeit. Wir können nach diesem so turbulenten Jahr auch gar nicht anders als es ganz ruhig angehen zu lassen. Ein wenig seltsam für Leute, die immer ein wenig wie aufgezogen sind, hihi. Einfach auch mal da liegen, um sich glotzen wie dumm und es zu fassen versuchen, was einem alles geschenkt ist.
      Dürfen wir uns nur nicht zu sehr dran gewöhnen, hahaha
      Alles Liebe Dir, genieße das Weiß um Dich herum, Deine Méa

      Löschen
  3. Good morning, Méa!!! Are my eyes correct in seeing that some of your beautiful art is in A SHOP????? Is that correct? CONGRATULATIONS!!!!

    And your display of the shadows of old Christmas through the light of Dickens' characters is stunning. I SO LOVE this time of year to play with the ideas!

    Wishing you a playful end of the year as we all look forward to a great 2015! HUGS my friend! Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nono, my sweet Anita, how would I do that? I am still late for the last orders. I will never make it to a shop, as I told you. Always doing my little Art, and always (and for this I am so grateful) sold out. People can order my catalogue and I will do, as they wish.
      The picture is via the London Charles Dickens Museum, if you click where the arrow is, you see, what they offer. Including this puppet-theater of shadows (of course it is Scroooooooooge, hahaha).
      So my sweet, I will start with Angel Wings these days, small and tall, so I will fly into 2015 :)) Follow me... ;))

      Löschen
    2. Ahhh, NOW I understand, why you thought, I am having a shop. Haha, no no, we once decorated our christmas gift, this tree, in the store of a friend and made the decoration for the shop, as it neeeeeded it ;))
      This year, we took care of our own business ;))))

      Löschen
  4. Oh I am a vintage Christmas madam ;)))) hihihi Those cozy antique Christmas image, old things magic ...ahhh I can only imagine what would happen to me if I visited that wonderful museum ....hahaha. We are watching a ,,Christmas Carol,, before every Christmas. Aaaand Oiii, Mea I have not seen the film Oliver Twist. It is like a gift to me .... uiiiiiii that's good:)))) You already know what I am going to do now ;)). Oh thanks a lot ;)))) BIIIIG HUUUUUG from Neringa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yeiii, you´re wellcome. The atmosphere of this movie is fantastic, so dark and yet full of hope. I liked the book - the way, Dickens writes, is absolutely unique.
      So hugs to you, Neringale, enjoy :)))

      Löschen
  5. Liebe Méa, so viel zauberhafte Anregungen hast Du uns mit deinem Kalender geschenkt. Vieles kannte ich überhaupt nicht, habe mir ganz vieles (Filmtips) in mein Büchlein (zweites Gedächtnis :o) notiert. Jeden Morgen habe ich auf meinem Smartphone noch beim Frühstück mit großen Augen geschaut :o) Schreiben tue ich auf dem Gerät kaum, aber jetzt habe den PC angemacht, Tastatur ist zum Schreiben einfach besser :o) Nur die Rauhnächte und das Räuchern kannte ich, sonst nix. Die zelebrieren wir auch :o) Wir feiern Weihnachten total anders, mit Fasten, damit wir goldene Schweine sehen, zwölferlei Speisen, Schatten suchen, damit mann das nächste Jahr überlebt (wir sind alle schon über 100 JAhre alt *hihi* ) usw........ Lauter Rituale, die in meiner Familie schon immer so abgelaufen sind. Unser (ganz bewußt immer krummer) Baum mit dem Schmuck meiner Vorfahren steht bis Lichtmeß. Danach steht er noch im Garten, Vögel lieben ihn. Zuletzt muss er zerhackt und verbrannt werden. Mittlerweile machen wir über ihm Stockbrot daraus und die Kinder meinen, dass es ganz besodners schmeckt. An Silvester muss ich auch räuchern, mit Salbei und Wacholder, böse Geister vertreiben usw. Der Mistel, der das ganze Jahr hing, muss genau in dieser Nacht verbrannt werden. Ach, könnte Romane schreiben, was wir alles Komische tun. Bescherung gibt es bei uns in der Nacht vom 24.ten auf den 25.ten. Da habe haben wir uns ein bischen den hiesigen deutschen Sitten angepasst. In meiner Familie war die Bescherung, wie bei euch auch erst am 25.12. Es war soo schön bei euch reinzuspitzen, ach und diese Spiegelverwandlung, supergenial!!!! Ein wundervolles gesundes neues Jahr für Dich und Deine Familie und viele liebe Grüße von der still lesenden Helena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Helena, ui, das klingt aber nicht komisch, das klingt grandios! Und Kreativ! Fuuurchtbar interessant klingt das :)) Und dass den Baum dann noch die Vögel lieben, so eine Weile... Dann habt ihr aber nen Garten, das könnten wir nicht machen auf dem Winzbalkon. Ja, in dieser Zeit kann man das Magische feiern und mit Menschen innig sein wie nie, da es draussen ja nicht nur wetterbedingt kalt wird.
      Vielen Dank für diesen Besuch, habe mich dolle gefreut! Deine Méa

      Löschen
  6. Liebe Méa,
    nun hatte ich endlich wieder etwas Muße und konnte Deine letzten Türchen öffnen. Am besten ich schreib Dir auch gleich sofort (sonst wird´s wieder nix...) denn ich möchte Dir doch unbedingt nochmal mitteilen, wie wirklich zauberschön Dein Adventskalender war. Ganz vieles hat mich an fast vergessene Gedanken, Ideen und Möglichkeiten erinnert, das war soo inspirierend und anderes hat einfach so viel Spaß gemacht (habe z.B. gleich mal wieder die DVDs mit der "alten" Serien-Addams-Familie rausgekramt....) Ja es hat mich sehr gefreut, deshalb vielen Dank dafür, Méa.
    Und als ich dann zum Schluss Deinen Traum-Spiegel sah, uuii da musste ich sofort an ein für mich ganz magisches Gedicht von Jorge Luis Borges denken, " Arte Poética", in englisch heißt es "the art of poetry". Vielleicht kennst Du es ja sogar?
    Nun bin ich sehr gespannt auf Deinen nächsten Post,
    je t´embrasse
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. uiiii, Andrea, neee, das kenn ich noch nicht! Das muss ich gleich mal gooooglen... Danke Dir dafür. Und mein nächster Post kümmt bald, habe schon die Bilderleins gemacht.
      Ganz lieben Gruß und einen ebenso lieben Drücker zurück, Deine Méa, die sich nu mal das Gedicht anguckt

      Löschen
  7. Ach Méalein, grundsätzlich hege ich den Verdacht, dass ich in die falsche Zeit geboren wurde! Wenn ich Bilder sehe wie diesen Kamin mit den Lebkuchenmännekes, dann erhärtet sich dieser Verdacht noch, denn ich fühle mich bei diesem Anblick dann ausserordentlich heimelig. Und aufgehoben. Und wohl. Und ich hätte keineswegs Probleme damit, mich zu bescheiden, keinen Strom zu haben und auf all die Annehmlichkeiten der modernen Zivilisation zu verzichten (oookay, das Internet könnte ich unter Umständen ein wenig vermissen. Aber auch nur, weil es mein Faden zu ganz vielen ungeheur netten Menschen ist!) . En contraire: Die Zeit zu haben, die Musse, um mich (noch) mehr der Natur und den Tieren zu widmen, Dinge von Hand herzustellen, die man zum Leben braucht, und sich bewusst zu werden, wie wenig nötig ist zum Glücklichsein, das macht diese vergangenen Tage für mich ungeheuer faszinierend! (Gut, die Errungenschaften der modernen Medizin sind nicht in jedem Fall zu verachten. Und über die oft sehr herzlose und egozentrische Herrschaft der gehobenen Gesellschaft, die sich den "Pöbel" untertan machte- darüber kann man natürlich endlos diskutieren!) Aber du weisst schon, was ich meine. Dieses Echte, Einfache, Ungekünstelte, das fasziniert mich. Das ist es, was ich an Filmen wie "Die Weihnachtsgeschichte" so innig liebe und was mich in ihren Bann zieht (und natürlich die Botschaft dahinter!). Einfach sooooo schön!
    An dieser Stelle auch von mir ein ganz herzliches Dankeschön für deinen wunderbaren Apfenzkalender! Oft verbargen deine Türchen genau diese Dinge, für die ich ins Schwärmen gerate......
    So. Und jetzt bereite ich mich mal mental auf die Altjahreswoche vor. Es winken noch 2 1/2 Tage Arbeit, und dann kann ich auch wieder "d'Fäcke la hange" (will heissen: Die Flügelchen hängen lassen!) Hier wird es weiss und weisser, der Wind bläst die Flöckchen in wilden kleinen Schafherden vor sich her, ach, ich liii-hiiiebe das!!
    Grad kommen wir vom Stall zurück, es ist so schön, im Stall rumzufuhrwerken, den Ponys und Mietzchen beim Mampfen zuzuschauen und den Sturm um den Stall toben zu hören......
    Gehabt euch wohl, meine Liebe!
    Hummelzglitzerflöckchengrüsse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohh, das hast Du so schön in Worte gefasst. Ich kann das, was Du über diese Zeit schriebst, sowas, aber sowas von, unterschreiben. Genauso geht es mir auch. Ich mag das lieblos Schnell-schnell-zack-ach-ist-ja-wurst-schmeiss-weg-und-kauf-Neues absolut nich! Und die neuen Medien sind toll, früher aber hat man auch kommuniziert - wiiiie ging das noch? :)))
      Ja, wie gesagt, kann ALLES unterschreiben, was Du so treffend fasst, wie nur Du es so punktgenau triffst.
      Und somit, bringen wir mal schööööön so ein wenig das wieder her und herein ins Leben, es ist einfach großartig, wie viele eben dies noch mögen, schätzen oder ersehnen.
      Jahaaa, lass´n wa ´s nicht untergehn, nich??? Alles Liebe, Hummeli, wundervoll gesummt, Drüüüücker, Deine Méa

      Löschen
  8. Liebe Méa, vielen Dank für den feinen Buchtipp. Im Februar bin ich in D und schau es mir mal an. Dickens habe ich sehr gern gelesen und auch mehrmals hervorgeholt. Unglaubliche Gestalten hat er geschaffen. Wie schön du "deinen Dickens" in einen Post packen kannst!
    Du bist ja unermüdlich! Das freut mich natürlich, weil ich dann etwas Feines lesen darf.
    Gerade lese ich ein Stockwerk höher: "I will fly into 2015". Die Stimmung bei dir klingt so wunderbar nach Aufwind, dass ich mir das gut vorstellen kann :-)
    Wenn du über Danzig fliegst, dann leuchte bitte kurz auf, dass ich dich entdecken kann...
    liebe Grüße, Deine Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, neee, dann sitzen wir auf´m Dach und trinken Tee. :)) Angelika, Du bist so goldig, fühl Dich gaaaaaaanz dolle geknuffelt, geknuddelt und besucht, Deine Méa

      Löschen
  9. ♣Liebe Méa!♣
    Die Geschichten von Charles Dickens sind einfach hinreißend....jede auf ihre besondere Art und Weise.
    Doch lange Zeit kannte ich Scroogle nur aus dem Buch meiner Kindheit oder als Walt Disney Film gespielt von Donald Duck.
    Später kamen dann die anderen Filme hinzu.
    Danke für die Möglichkeit ins Museum zu spazieren. ...
    Faszinierende Bilder die mich unglaublich beeindrucken lassen.
    Durch dich erlebe ich ja sogar vom Sofa aus die tollsten Sachen♧Oh Méa, du bist einfach sensationell!♧
    Wünsche dir einen zauberhaften Abend
    ♣Susanne♣

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uiiiiiiiiiiii, Kreuzlein krieg ich heute, na, Du bist mir ja eine geniale Kreateuse :))) Und auch helle :))
      Ja, ne? Ist das Museum doll??? Da würde ich ja zu gerne mal hin - aber wenn ich das Geld hätte, müsste ich erst nach Venedig und dann nach Paris... seufz. War schon dreimal in Venedig, und sie mussten mich zum Zug tragen, weil ich partout nicht heim wollte, hihi
      So später mit Seniorenclub, dann versteck ich mich innem Café, hahaha, jaja...
      Lass uns baldigst die Rauhnächte be-huldigen ;)), ich drück Dich freudigst, Deine Méa

      Löschen
  10. GORGEOUS MÉA! Good morning! I have to tell you that I totally enjoyed your comment that you left last night...the mirror sold????? You put so much work into that wonderful piece. I hope you got a good price for all your love and labor! And I especially loved how you said you needed to "ANCHOR" yourself...yes, as much as we BOTH love to fly, we have to be on a tether to keep us grounded to the unchangeable foundation of LOVE. That is our beginning and our end. Our now and forever. May you be rich in BOTH MY FRIEND! Much love! Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yes, I definetly think this way too. Now I am gonna work on the wall-project, yes yes, there are to be more wings in this world :)))
      My wonderful, have a gorgeous start, this week holds surprises, and I only want the gooood ones ;)) Méa

      Löschen