Sonntag, September 14, 2014

Zierbleche verwenden - Die Bettenbank und ein Kamin

Metall in der Wohnung? Aber ja!

Heute geht es um Zierbleche. 
Genauer gesagt um Zinkfriese, die es auch hier bei uns in Hamburg zuhauf an den Vordächern und Wintergärten der Gründerzeit- und Jugendstilfassaden zu bewundern gibt.
Auf dem Foto ein Beispiel, gleich bei uns um die Ecke. Aber auch an zahlreichen Wintergärten kann man diese geprägten Bleche bewundern, die entfernt an die Stoffverzierungen mancher Pagoden Asiens oder orientalischer Baldachine des Orients erinnern.
Hier erinnert dies vielleicht an ein Vorhänglein, eine Schmuckschärpe..., was meint Ihr?




Ich habe sogar mal eines dieser Zinkteile mit Quasten und Troddeln gesehen! Das war in Venedig... seufz...

Manchmal jedoch wird solch ein Fries schließlich herren- beziehungsweise hauslos :(
Dann aber kann man ihm einen neuen Verwendungszweck geben.
Und die meisten von uns haben wohl solch ein Kerlchen bereits zuhause als Zierrat, wie ich weiß.

Wir haben bei uns auch eine solche Verzierung - wir haben sie zu zwei großen Zwecken verwendet.
Ihr habt das auch schon gesehen, auf meinen Bildern. Aber ich denke, vielleicht gar nicht wirklich bewusst.
Daher gibt es nun einen Post, vielleicht bringe ich Euch ja auf "schlimme", gar königliche Gedanken ;)) und stecke Euch mit einer neuen Idee an.

Was man übrigens mit solchen schmiedeeisernen derben Vordachhaltern machen kann, die auch hier auf dem Bild sind, könnt Ihr sehen, wenn ihr hier klickt.
Doch um die geht es heute nicht, nein es geht um eben diese Schmuckbleche.
Die Kerlchen haben ja den wundervollen den Vorteil, dass man sie biegen (!), bohren, schneiden und schleifen kann.
Na dann also...
... zu unserer Bettenbank:

Man sagt ja, in Eisenbetten schliefe es sich nicht gut - nun, das kann ich nicht unterstreichen. 
Ich hatte ein ausgemustertes Krankenhausbett als Kind, zwar potthässlich, aber ich schlief göttlich darin. 
Dann hatte ich als Erwachsene ein Holzbett und schlief ... bescheiden... 
Ich glaube, das kommt auf den jeweiligen Energiefluss an, ob man "kompatibel" mit Metall ist ;))
Und vor allem auf die Matratze.

Unser Gusseisen-Bett hier im Königreich aber lieben wir. Stabil ohne Ende und NICHT antik. Es ist allerdings nach altem victorianischen Vorbild gefertigt. Von Victorian Dreams. 
Aus England über den Ärmelkanal zu uns geschippert kam es einst, die Leute da waren so nett und fähig, ja, es hatte alles so gut geklappt, dass es bereits verdächtig war. 
Wir haben die Riesenausgabe nie bereut. 
Schließlich ist das Bett das wichtigste Möbel, denke ich. Wie viel Zeit verbringt man da! Und nicht nur zum Schlafen, n´est-ce pas?
Ne, da wollten wir nicht basteln. 

Guckt mal, so sah das mal aus. Vor vielen Jahren. Da waren unsere beiden Kerlchen noch sooo klein :)) Die haben da mal eben Mama und Papa König vertreten.
Ich hatte nie vor, das Bett so zu lassen, aber so dunkel war es eben bereits "vorgegrimmelt" und musste nur noch patiniert werden. So aber war es schlimm, nicht? Wie mit schwarzem Autolack bezogen.


Nun, das NACHHER kennt Ihr ja bereits.


Und nun kommt´s: Ich bestellte die Variante ohne Fußteil, da ich mich sonst zu eingesperrt gefühlt hätte und der König oft schon mal unten mit den Füßen nicht im Bett bleibt - schließlich mag er es nicht begrenzt.
Aber als das Bett dann ankam, staunten wir nicht schlecht, da unten keinerlei Verblendung die zusammengesteckten und geschweißten Übergänge verbarg! Das sah aus!
Einfach der Rahmen mit so einer Leiste, an der etwas angebracht gehört, was da aber eben nicht dran war! Da haben wir geguckt!

Ja, da war guter Rat teuer - beziehungsweise gar nicht teuer.
Denn wir hatten doch noch...
unter anderem... drei Säulchen...
Von einem sächsischen Händler. Einst waren es fünfe, mit Metallkapitell an Holz...
Zweie hatten wir bereits verarbeitet, Ihr erinnert Euch vielleicht an sie. Am Sekretär nämlich, den wir "antikisierten" :) Wenn Ihr das nochmal gucken mögt, könnt Ihr hier klicken.


Und ich hatte da zudem auf dem Flohmarkt ein Zinkteil erbeutet.
So ein Fries, das kann man/frau/Königs ja IMMER brauchen ;)
Auf einen Kamin, über Fensterstöcke, Türstöcke, nach oben oder nach unten zeigend - und eben auch als Abschluss einer...
Bettenbank!


Ach, es ist doch so: Am Abend schmeißt man doch, müde wie man ist, alle Hüllen von sich, hüpft ins Nachthemd, und gut ist.
Da hängt man nicht erst mal eben fein säuberlich die Klamotten auf, ne, die schmeißt man einfach ( Das nennt man Verve, hihi, nein nicht ernst gemeint). Schließlich hat man hierzu aufgrund der modernen Welt und der dringenden Sparmaßnahmen kein Personal für solches, nicht wahr?
Und dazu gibt´s eben die Bettenbank, nicht nur als behütender Abschluss.


Hier noch einmal zur näheren Betrachtung die drei übrig gebliebenen Säulchen und das ergatterte Zinkblech- wir haben die Säulen als Beine verwendet.
Jupiduu, waren wir froh, DIE ergattert zu haben.
Und natürlich dieses Zinkfries!
Eine gotische Lilienform, uiiiii, 
die irgend so ein DEPP dunkelgrün (Hollerei die Waldfee) angestrichen hatte. Also nicht wie Grünspan an Kupfer, der ja so ein wenig türkis ist, nein, Jäger-Forst-Klohäuschen-in Bayern-Wald-Grün.
Ich denke, ich werde es demnächst sogar noch ein wenig "nachdunkeln". Mal sehen...


Oben verwendeten wir ein Brett aus dem Baumarkt, ganz schnöde, da ja hier meistens am Abend ohnehin nur abgelegt wird, wie ich bereits erwähnte. Wir haben nur die Kanten gebrochen.
Und da ja im Königreich viel freier Platz sein soll, nutzen wir auch jedwede Möglichkeit des versteckten Stauraumes.
Rechts und links hat diese Bank nämlich ein Innenleben und steht nicht einfach nur so rum! Nein, hier ist jeweils an den Seiten eine laaange Schublade "unsichtbar" verbracht.
Stehend sieht man sie gar nicht, da das Brett oben übersteht. Also ging Frau Königin für Euch mal flugs ordentlich in die Knie.


Aufzuziehen als Stauraum für die königlichen Dessous und Dessinen,
der sous-vêtements (is nich schön? Klingt ja wohl besser als Unterhosen...
Hach, die Franzosen, apropos Franzosen... hihi)


Weiter ziehe ich die Lade nicht auf, zu privéee ;)) Aber sie geht doppelt so weit auf.

Zudem haben wir diese Bank FEST an das Bettende angeschraubt, denn es gibt für Madame Königin nichts Nervigeres, als Bettenbänke oder sonstiges Vorstellgezeugens vor einem Bett, das sich immer verschiebt. Sowas hatte ich mal, und das NERVT!!!
Nein, da kann die Königin nicht drauf. Und außerdem hatten wir ja nur noch drei Beinchen, n´est-ce pas? Somit ist das Bänklein also hinten beinlos und feste dran am Bett. Und das ist GUT SO.

Wir haben mit alledem eine wirklich praktische und üppig genutzte Lösung für uns gefunden, die nun auch das bloß liegende und "unfertig" aussehende Fußende einfasst.
Ich finde, dieser "Bettanbau" macht ordentlich was her und gibt dem Raum so eine gewisse Note.
Verspielt, doch nicht zu Dutzi-Dei-Dei, da das Zink mit seinem Charakter eben das zu Süßliche ein wenig rausnimmt. Daher liebe ich dieses Metall auch sehr.

Das beste daran aber:
Kostenpunkt waren insgesamt nicht einmal 100 Euronen. :))

Geprüft und für gut beschnurrt wurde es letztendlich vom Hoflöwen!
So sieht Hobbit übrigens immer aus, wenn er gleich im Sitzen einschläft... Ein wenig bedröselt...


Ein Stück vom Zinkblech jedoch hatten wir noch übrig - ´nen Rest. 
Oho, und das liebt die Méa ja besonders, nüch??
Ja, was mach´n wir denn damit, ja was mach´ ma denn???

Nun, wir brauchten da noch unbedingt einen krönenden Abschluss für den Kaminaufbau.
Und so ein seltsames Stück Lampenzierrat, einst Messing gewesen, hatten wir auch noch über. Uuuund noch so einen kleinen Messingstern, mit dem keiner was anfangen konnte, aber das konnte man ja durchbohren... Na dann...

Ein wenig gebohrt, dann den Lampenzierrat angebracht, eine alte Silberkette war ebenso noch im Krimskrams übrig...,
das Zinkblech flugs an den Enden umgebogen, damit es stabil auf dem Kaminspiegel steckt, und...
voilà!


Ach ja, ich habe das Blech noch ordentlich mit einer großen Kerze angerußt, soll ja so ein wenig archaisch rüberkommen, unsere Feuerstelle.

Und natürlich, wie gehabt und schon unzählige Male hier im Blog beschrieben:
Grimmeln, pudern, drüberpatinieren, und uiiiiiiiiiii, schwupps, ist das schnöde Zinkblech aus Urzeiten.
Ja, das hat sowas "Unbraves", Natürliches. Das bricht den Kitsch so ein wenig runter, finde ich.

Ja, runzelig, mit ordentlich Patina, das mag ich so - wenn´s nicht abblättert! Das verstößt nämlich gegen die Etikette. Aber so ist es schön. So ein wenig wie in der Natur, auch wenn ich das nun selbst herbeigeführt habe.


Und so war ich hier wieder in meinem Element, aus Stücken, ja Bruchteilen etwas zu erschaffen, und mein König half mir dabei mit Rat und Tat und genießt seitdem das Resultat.

So, das war´s um den königlichen Zierrat der anderen Art,
auf zu neuen Werken,
Eure Méa, die auch mit Blech glücklich sein kann :))

Als nächstes geht es um etwas, was man auf den Bildern des Schlafgemaches nie richtig sehen kann - hihi. Da haben einige gemosert, aber das war schließlich ABSICHT ;))
Und jahaaa, meine liebe Viola, nun gibt es ihn baldest, Du hast es fast geschafft... Nur noch ein wenig Geduld...
Bis demnächst also :))

TROTZ SORGFÄLTIGER INHALTLICHER KONTROLLE ÜBERNEHME ICH KEINE HAFTUNG FÜR
DIE INHALTE EXTERNER LINKS, DIE IN MEINEM BLOG ZUGÄNGIG SIND. FÜR DEN INHALT
DER VERLINKTEN SEITEN SIND AUSSCHLIESSLICH DEREN BETREIBER VERANTWORTLICH.
AUCH MÖCHTE ICH ANMERKEN, DASS ALLE DESIGNS, BILDER, TEXTE UND GRAFIKEN, SOFERN NICHT ANDERS GEKENNZEICHNET, MEIN EIGENTUM SIND UND SOMIT URHEBERRECHTLICH GESCHÜTZT. DIESE DÜRFEN NICHT OHNE MEINE AUSDRÜCKLICHE ERLAUBNIS KOPIERT ODER WEITERVERWENDET WERDEN.

Kommentare:

  1. Liebe Mea,
    wow, heut gab es wieder viel zu erleben bei dir.....sogar Unsichtbares! Was für Ideen du hast! Die Bettenbank eignet sich ja perfekt als Abschluss zum Bett. Angetan hat es mir auch dein erstes Foto...was für ein Hauseingang, ich liebe solche Eingänge.
    Übrigens ist es daaaas Entenküken und ich werde dir das Ringmaß schicken und ich weiß, es wird dem Prinzesschen gefallen!
    LG in den Sonntag von Stine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Stinchen, ich freu mich drauf :)) Wir bisher sicherlich das Kleinste und filigranste Krönli :)))
      Drücker, die Méa

      Löschen
  2. Wow........ jetzt bin ich nicht mehr sprachlos........hab nur keine Stimme mehr vor lauter schreien....... ist das Fries doch ein Traum und toll die Idee es vor die Bank zu tackern *g*


    *kreisch*

    Hab einen feinen Sonntag!!!!!

    Liebe Grüße Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui, aber bis nach Hamburg konnt´ich´s nicht hören ;)) Meine Liebe, warte zum nächsten Post, da bin ichgespannt, was Ihr sagt ;))
      Alles Liebe, die Méa

      Löschen
    2. Das liegt daran, dass in Berlin der Fluglärm mein Kreischen übertönt hat.....in Hannover war schon nur mehr ein Nuscheln zu hören *g*
      Das nächste Mal aber bis Hamburg :o)

      Alles Liebe!!!!!!!

      Löschen
  3. ich LIEBE diese antiken Zinkfriese - und hab bisher auch schon einige "verbaut" - allerdings bisher immer schnöde an die Wand "geballert" - so wie ein Bild über dem Türstock eben..........aber klar, so wie bei Dir, das ist die KÖNIGLICHE Variante - ganz toll!
    Hab einen schönen Sonntag
    Jacqui

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jahaaa, die habe ich auf Deinem Blog schon extremst bewundert :)))
      Dicken Sonntags-Drücker, Deine Méa

      Löschen
  4. Einfach wunderbar deine Friese , beneide dich darum . Ich habe leider keinen Platz hinter dem Bett eine Bank hinzustellen aber die Idee mit dem Spiegel ist auch super schön und ich werde mal versuchen ob ich was ähnliches basteln kann , den den Spiegel und den Fries dafür habe ich ja schon muss nur noch alles patiniert werden..
    Schönen Sonntag noch
    Nadja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oii, ja, und mach schöne Vorhers und Nachhers - vielleicht die Steffi?
      Patinieren wird dann schööön.
      Drücker an die Basteltante, Deine Méa

      Löschen
  5. Ich brauche unbedingt auch noch so tolle Zinkfriese! Aber hier ist nichts zu bekommen! Heul! Und im Internet nix unter 100 Euro! Nein, das ist mir zu teuer und passt nicht in unser Budget ! Grumpf! Und ich suche schon ziemlich lange, dann suche ich noch ein bisschen länger!
    Bis bald, herzlichst
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ergab sich so. Selten geworden, die Kerlchen, seit sie "in" sind. Früher hat man sie nachgeschmissen bekommen.
      Du findest aber sicher noch Dein Teilchen,
      dranbleiben, einen lieben Drücker von mir dazu ;))

      Löschen
  6. Wie himmlisch dein Schlafgemach doch ist ;-)
    Ja, auch ich liebäugel schon seit ich die Zeitschrift Lantliv lese, mit einem Fries für übers Küchenfenster. Hab schon lange eines in Beobachtung. ...hihi irgendwann heißt es dann sicherlich... 3-2-1-meins.
    Kater Hobbit ist so ein hübsches Träumerle, da geht mir doch das Herz auf bei diesem bezaubernden Anblick.
    Wünsche dir eine traumhafte Zeit
    ~ Susanne ~

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der Kleine ist soooooooooooooooooooooooo lieb und schnurrig. Irgendwann stelle ich noch einmal ein, wie er sich in Wonne durch den Flur kullert - das muss ich noch lernen. Möchte ich unbedingt mit euch allen teilen :))
      Schnurrigen Drücker von der Méa

      Löschen
  7. Glorious, perfect, enchanting, superb, LOVELY! Oh Méa, you have a fairy world of a home! And I thought of you yesterday as I was painting a little table I found in THE TRASH! I painted it gold, then wiped white chalk paint over it. YOU SHOULD SEE IT! It is perfect!

    I also shabbied up a piece in our great room that now looks BETTER as I added some gray and white to it. I thought of YOU!

    Everything you share shows how much you are surrounded by lovely white antiques. You are a joy to follow! And thank you dear one for coming to my post. BISOUS BISOUS!! Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anita, last days you found a chandelier in the trash, wasn´t it??? And now a table - ok, my sweet, I want your trash here, hahaha. Will you post this??? Ahhh, Anita, you have to open a new blog or combine these two, we want to seeeeee your HOME!!!
      Made us nosey :)
      Huggies from Méa

      Löschen
  8. Hallo Méa,

    du hast immer so wundervolle Ideen... Nicht jeder kann behaupten, dass er ein Zinkfriesbänkchen und eine Frieslampe als Zierde zuhause hat und viele würden noch verwundert gucken ;)
    Dein Königreich bewahrt immer wieder so schöne und einmalige bezaubernde Schätze.

    Liebe Grüße
    Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so aus Bruchstücken was wursteln - aus der Not (keine Kohle, hihi) eine Tugend machen, das isses, ne? Ich nehme halt, was ich kriegen kann ;)) und "binde ein Schleifchen dran"
      Alles Liebe Dir, freue mich auf Deine Schätze, die Méa

      Löschen
  9. Oh wie schön...so ein Friesbänckchen hätte ich auch...ich finde die Idee echt der Knüller...und die Schubladen dazu für extra Stauraum..einfach genial schön..
    Jetzt brauch ich auch nur noch so ein Zink Teil , dann wird gewerkelt.
    Liebste Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oder irgend ein anderes Bruchstück, egal was, nur nix von der Stange, denn wir können meeeeehr als die Industrie, hihi (reimt sich ;))
      Dicken Individualitätsdrücker von der Méa

      Löschen
  10. Liebe Mea,
    es steht außer Frage, in dir steckt das kaiserlich-königlich kreative Gen!
    Bei dir ist es einfach ganz BESONDERS!
    Dein prächtiger Hoflöwe Hobbit passt da perfekt in dein zauberhaftes Wohnambiente!
    Ich wünsch dir noch einen schönen Sonntag aus Österreich,
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Andrea :)) Ui, ich hab ein Kreativitätsgen!! Dafür kein Physik-Versteh-Gen (hab ich gerade bei den Hausaufgaben meiner Tochter bemerkt, oiiiii). Die müssen sich gegenseitig ausschließen, hahaha
      Drücker aus Hamburg, die Méa

      Löschen
  11. Gääähn, dieser verträumte Post aus deinem Schlafgemach ist genau das richtige für`s Nacht-Elflein mit den smokey eyes! Momentan schwebe ich wieder durch vier lange Nächte in der Klinik und sehne mich so schrecklich nach einer ausgiebigen Runde in meiner Kemenate ... hach mir wird so leicht um die Knie wenn deine Bilde sehe ; )
    Dir so himmlische night and days, dein müdes Elflein

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, Du armes Elflein. Ich schlafe bei sowas im STEHEN ein. Großen Respekt, was Du da machst.
      Himmlische night and days dann nach der Tortur auch Dir, Drücker, die Méa

      Löschen
  12. Liebe Mea,
    Vorfreude kann soo weh tun und da ich sozusagen der Erfinder der Geduld bin, schmerzt es umso mehr :-0
    Ein großer Trost sind mir deinen vorherigen und noch folgenden wundervollen Post's ...und meine noch immer "trocknen müssen" Patinierarbeiten - Morgen kommen die Badewannenfüße ran.

    Kann eigentlich kein weiteres Kopfverdrehen gebrauchen .. aber ja, nimm keine Rücksicht auf mich und poste was das Zeug hält !!!!!!

    Deine geduldige Bewunderin♥*¨)
    ¸.·´¸.·*´¨) ¸.·*´¨)
    (¸.·´ (¸*´¨(♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Violalein, der nächste, der isses :)))
      Dicken DRÜÜÜCKER an die Geduldige, Deine Méa

      Löschen
  13. Dear Méa,,
    What a beautiful post! I just adore your home, and it is so exciting to watch you add new touches and pieces of furniture... I am in heaven here... Thank you so much for sharing.
    How sweet of you to come visit and leave such a kind note for me.
    Wishing you a wonderful week ahead.
    blessings,
    Penny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Penny, my sweet, but still a fainting couch is missing here ;))) Still thinking of your BEAUTIFUL creation with a smile on my face.
      I am happy, I could at least give something back to you this way.
      Hugs from me, my Dear :)))

      Löschen
  14. Hach Mea, was soll ich sagen- du hast mich schon wieder so "abgeholt":-) Wunderschön♥ Aber ganz besonders verliebt bin ich in den Korblüster- seufz seufz seufz. Gigantisch schön. Ich hoffe irgendwann irgendwo irgendwie auch an so ein edles Teil zu kommen. Bis dahin schmachte ich deinen Lüster an, hab einen schönen Sonntagnachmittag, gglg Puschi♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der war so ein Schrott, als der hier ankam. Gucke mal in die Seitenklickleiste, da kannste auf den Post klicken und gucken, wie der mal aussah. Das war schon ein Monster, war das.
      Schön, dass Dir der Post so gefiel, fühl Dich belüstert, deine Méa

      Löschen
  15. Was für traumhafte Eingänge hast Du da gleich neben an.Das sieht ja so aus
    wie in Paris.Möchte ich gerne mal im sehen .:)))))))
    Ja und die Fries sehen im orginal einfach noch schöner aus.....

    Einen herzlichen dicken Drücker

    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist gleich um´s Eck - beim nächsten Mal müssen wir da lang, ne? Freu mich ja schon wieder so auf Dich :))) Da nehmen wir aber die Sackkarre, hihihi
      Dicken Drücker und fröhlichen Quetscher, Deine Méa, die das Bettchen für Dich richten wird ;))

      Löschen
  16. Ups ,das soll natürlich im orginal heissen.

    Monika

    AntwortenLöschen
  17. Uiuiuiui, obwohl ich zur Fraktion der Holzbettenliebhaber gehöre (am liebsten eines aus himmlisch duftendem Arvenholz) finde ich Euer patiniertes Metallbett samt genialem Holzbank wunderschön. Besonders interessant finde ich auch das Schachbrett? unter dem Bett. Da kommen natürlich meine Gedanken arg ins Rotieren, gell, hehe.....
    Liebe Grüsse
    Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihihi, ja, was machen die Königs wohl unter dem Bett? Schachspielen?? Psssssst... Das hat auch was mit den Schuhen zu tun, hihi.
      Das Schachbrett ist superschwer - aus Marmor.
      Da macht dann auch mal ein Remis Spaß.... Drücker der Dame, Deine Méa

      Löschen
  18. Mea,
    Your home and your artistic creations are like visiting a magical land of beauty. I don't understand what your words and descriptions are ... maybe one day you will add a translate button. But Mea just know you delight my eye and fill my heart with inspiration.
    XO,
    Vera

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. My dear Vera, I had that translate button, but this translator is like a bad joke. It does NOT translate properly. Not at all - it even does not make sense most of the time. So I removed it again. In your Google, there is an automatic translator you can activate easily. It does a better job - a little better at least.
      The post is about: We made a bench for the bed out of pieces and that tin-ornaments. The rest we used as a top for the fireplace - that was, what it´s all about. The legs of the bench were little pillars we got from the fleamarket as well :))
      My Dear, I am happy to inspire you, please come again, and I will show you another creation :))
      A biiig hug from Hamburg all the way to you, thank you so much for being here, Méa

      Löschen
  19. Meine liebe Mèa, das war wieder eine ganz zauberhafte Entführung in Deine wunderbare, magische Welt.
    Du hast einfach immer die tollsten Ideen,und ihre Realisierung lässt einen ins Schwärmen kommen...
    Die Bettenbank nicht nur ein Eye catcher, sondern dabei auch noch funktionell.
    Das miteinander zu verbinden ist doch die Kunst, ist Dir perfekt gelungen.
    Und der Kaminaufsatz, für mich einfach nur ein Traum!
    Wie immer bei Dir/Euch zauberhafte Recycling-Projekte, die ohnesgleichen sind.
    Freue mich schon auf Deinen nächsten Post...
    Alles Liebe,
    Deine verzückte Mirjam

    Ps. Noch eine Frage: habst Du Deine Dielen "whitewashed"?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mirjam, wie immer freue ich mich so, dass Du noch "bei mir" bist :)) Vielen Dank dafür. Die Dielen haben wir mühsam von dicken Schichten Klarlack abgeschliffen, die Fugen ausgekratzt (was meine Knie gar nicht lustig fanden), neu verfugt, dann mit Auro-Lack (ein Biolack) gestrichen. Ich habe hierbei Hartöl eingemischt, das sich immer wieder vom Lack trennte, ich musste wiederholt drübergehen, es immer wieder verstreichen, bis es endlich so angetrocknet war, dass es sich nicht mehr trennte. Doch die Schufterei hat sich gelohnt. Seit vierzehn Jahren ist der Boden eine große Freude und herrlich für Barfüße ;)) Laufstraßen werden dünn überstrichen, etwa alle vier Jahre.
      Die Farbe soll die Farbe von Nordseesand sein, ich habe hier Ocker, Umbra und ein winzig kleines bisschen Schwarz eingearbeitet. Ein warmes Grau eben.
      Und nun drücke ich Dich ganz fest, gehe an meine Aufträge und bin ganz fleissig. Alles Liebe Dir und eine traumhafte Woche :)) Deine Méa

      Löschen
  20. My dear Mea, I admire your ability to reconcile the beauty and practicality. Great idea and I like it very much, but I do not have a tin ornament, but I already know what I want;)))
    Sunny days for you and a biiiiig hug from Neringa which have a dream :)))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Neringale, I keep my fingers cross for you - that means, I wish you luck, a tin ornament will come your way :)) A beautiful one of course!!!
      Huggies from Méa

      Löschen
  21. Hallo liebe Méa
    Danke für deine lieben Worte auf meinem Blog, ich habe mich sehr gefreut :-) Dein Blog schaut sehr spannend aus, hier werde ich mich bestimmt auch öfters umschauen :-)
    Herzliche Grüsse Nica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mich bei Dir auch - sehr verlockend und interessant bei Dir :)))
      Vegetarischen, wenn auch nicht ganz veganen Drücker, die Méa

      Löschen
  22. Liebe Mea
    da hast du uns ja wieder einen Floh ins Ohr gesetzt aber der wird uns lange drücken denn in Bayern ein Zinkfries zu finden neee fast unmöglich aber ich kann mich ja an deinem freuen...sooo schön die Bettbank die hab ich ja schon ins Herz geschlossen, gibt es ein schöneres Nachtlager für diverse Klamotten bestimmt in keinem anderen Zuhause;.)) aaaber der Kamin ist mindestens genauso herrlich,gerade am Abend und zur Weihnachtszeit wirkt er wahrscheihnlich noch mehr ,ich freu mich jedenfalls schon auf Meas Weihnachten;.)))) Hab dieses Wochenende einen Spiegel in den Anzeigen entdeckt und hoff ich kann ihn bald nach Hause holen,du siehst immer wieder kleine Freuden..
    bis bald und einen sonnigen Tag im schönen Hamburg...gggl. Grüße..Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui, ein Spieglein fein??? Ja, die bringen so viel Stimmung und Leben. Habe irgendwie überall welche :))
      Postest Du ihn dann???
      Dicken Drücker von der Méa

      Löschen
  23. Liebe Méa, unglaubliche Ideen hast Du und setzt sie auch noch um. Das können wirklich nur echte Künstler. Was wäre die Welt ohne solche Menschen :o)
    Hatte gerade paar Minuten Zeit genützt, um in deine Weilt einzutauchen. Soo gemütlich:o) Jetzt muss ich wieder meinen frischgebackenen superaufgeregten Fünfklässler (er kennt in der neuen Klasse kein Kind ) abholen fahren. viele liebe Grüße aus dem sonnigen Frankenland Helena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Helena, dan knuffel ihn mal ganz lieb von mir, er hat bestimmt schon Freundschaft geschlossen in seiner Klasse. Ja, der Anfang ist aufregend, in der Fünften ganz besonders!
      Alles Liebe Dir, schreib ich gleich noch ne mail ;)))

      Löschen
    2. Quark, kann ich ja auch hier schreiben hihi. Dein Hörnli und Company gehen noch heute auf Reisen zu Dir :)))!
      Einen dicken Drücker, Deine Méa

      Löschen
  24. Mea! Mea, please add a google translate link, this will save me sending it through translator myself to then come back and be in total amazement to all you create,share and inspire us with.
    Love your head board, it's beautiful in its painted softness.
    I also am totally in awwww! Over your foot bench at the foot of your bead.
    The front exterior of the elevation of the front porch inspires a dream in me to live here. I love all your weathered, creatively designed, artistically moving photos.

    See you soon,

    Xoxo
    Dore

    AntwortenLöschen
  25. Ps. I want to live here :)
    It would inspire my artistic works like none other.

    Xx
    Dore

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Yess! That would be awesome! We could insprire eachother and the ideas would really fly high... um.. or we would immedeately have a heartattack, haha, trying to bring ALL THAT to life then, oiiiiiiiii
      Such a pleasure to have you here, Doré, such an artist you are :) I am so flattered, believe me :))
      So I will add this button, I promise.
      Sqeeezes and Huggies, and when you ever visit Germany, then come and visit me pleeeeeease :))) Your friend Méa

      Löschen
  26. Liebe Mea,
    ich hab mir die Bilder jetzt schon zum 3.mal angesehen und komm aus dem Staunen nicht heraus.
    So ein Fries fehlt mir auch noch zum Dekorieren :) ....über deinem Kaminspiegel finde ich es ja am schönsten mit dem Dingens da dran.....so wunder wunderschön...
    gut´s Nächtle und ganz ganz liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so Dingers, die haben was. Man denkt sich ja, wozu bitte kann ich DAS brauchen? Aber dann ist man HEILFROH, dass man sie hat. Dann muss man MAL nix selber machen, hihi. Nur zusammenfügen eben.
      Ganz dicken Drücker, wie schön, dass Du mich besucht hast, deine Méa

      Löschen
  27. Hi liebe Méa..

    Metall ???? ..in der Wohnung !!!???
    JAAAAAAAWOHLLL !! Das ist ja ein MUSS !!!!! ..und am liebsten verrostet.. ☺

    Nur bin ich leider noch nie über solche Friese gestolpert.. snief.. Sowas habe ich bei uns auf Märkten noch nie gesehen und im Auktionshaus meist unbezahlbar.. wenn der Preis verlockend erscheint, dann sind auch nur wenige cm kurz.. tz tz tzzz...

    Irgendwann werde ich vielleicht auch mal Glück haben..

    Deine bzw eure Bettbank ist ja wieder mal der Hit und habe ich schon in anderen Post von dir bewundert.. mit den Schubläden.. soooo süß..♥

    Ach und das Stempelzeugs ist gar kein Geheimnis.. das nennt sich Paper Soft-Color und ist von VIVA in der Farbe Walnussbraun 451..
    Das ist ein kleines Döschen mit einem Schwamm drin, auf dem ich direkt die Kanten des auserwählen Teils durchziehe und auch hinein kruschele, damit diese Falten entstehen.
    Die Dose habe ich bestimmt schon 5 Jahre.. sehr ergiebig das Zeugs.. oder eine Dose, die immer gefüllt bleibt.. hihi.. warum macht das mein Porte­mon­naie nicht???

    Sodele.. ich muss wech!!
    Ich wünsche dir noch einen wundervollen Tag
    ♥-liche Grüßchen
    Gina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. GIna, ich könnte Dich vollkommen abknutschen!!! Ich suche doch so lange schon was, womit meine Karten so aussehen, als seien sie nun erst angekommen, nach einem Weg durch die Zeit!!! Yesss, ich hol mir SOFORT dieses Zeugens, Jibbbbbiiiiiiiiiiiiiiieeee,
      Danke für´s Teilen, wusste ja nicht, ob Du es verraten magst, ach ich bin so froh, Danke, Danke.... Drüüüüüüüüücker, Deine nun völlig euphorische Méa, die immer noch völlig und vollständig geflasht ist, was Du mit Deinem Koffer angestellt hast. Mache das nun auch. Im nächsten Post siehst Du dann auch WO... :)))))

      Löschen