Freitag, Mai 02, 2014

Vorher-Nachher Shabby-Klöööchen

Klein aber oho, Platz ist in der kleinsten Hütte, 
oder: Wie hübscht man einen Wasserzähler auf?

So, nun habe ich aber lange überlegt - einen Post über ein Klöchen? 
Kann man das machen? Hm. Eigentlich ja nicht. 
Aber dann wieder doch, denn... Hält man sich dort denn nicht sehr oft auf? 
Und da soll es ja auch schön sein und gemüüüütlich bei Königs.

Geht shabby und vintage im Klo? 
Oder ist es dann "Iiiiiihhhhhhhhh"?
Aber ich hab da so einige Sachen gemacht in meinem klitzekleinen Gäste-WCchen, die finden immer wieder begeisterten Anklang 
(haha, lest mal in Justys Blog, könnte mich immer noch kringeln, Méas Zauberwelt (klicken).
Und da dachte ich mir.... Warum also nicht. Das ist ja schließlich Kultur. Wenn hier nicht, wo dann?
Jaaaa, auch im Gästeklo.



Also, Ihr seid noch da - na, dann leg ich mal los:
Über der Eingangstüre zum Gäste-WC hängt ein Schildchen - "Künstlereingang". Das habe ich ´mal in einem Keller-Trödellädelchen am Montmartre gekauft.
Daran kann man nun schon erkennen, dass die Méa, ihr König nebst Prinz und Prinzessin einigermaßen albern sind, worauf Ihr nun natürlich nie gekommen wärt.



Aber ich sage Euch, als ich das Gäste-WC das erste mal sah, da war mir gar nicht so lustig zumute! Ist das ein gar schröckliches VORHER? Inclusive peinlichstem und dreckigem Klapper-Alu-Lamellen-Rollo der Vorbewohner. Bahhhh...
UN-GE-MÜT-LICH! 
Wer will denn da?
Wie auf dem Gyn-Stuhl!


Ich hatte nun aber die Traute, das staubige Klapper-Dingens abzumontieren. 
Was wohl Schreckliches lauerte denn da? - und was soll ich sagen? 
Dahinter kam ein TRAUMHAFTES FENSTER zum Vorschein, von außen bereits weiß gestrichen, also ohnehin blickdicht! Das mit dem Rollo war also eh ein Blödsinn gewesen!
Ich mag ja so sehr diese bleiverglasten Fenster, diese schlichten, die mit dem gewalzten uralten Glas, das manchmal solche Blasen drin hat. Ach, ich hab mich ja so gefreut! Unsere Wohnung hatte einen Schatz mehr - und er war immer schon da gewesen. Ja, das war nach dem Einzug sogar eines der Highlights, über das ich mich immer noch täglich freue. 



Hier sieht man übrigens, wohin der Rest des Schuhschrankes meines Sohnes (klickt mal hier) gelandet ist. 
Wie haben es als Abdeckung bzw. Fensterbrett genommen, hat gerade so gereicht. Ich finde das so herrlich jetzt. Urgemütlich und hell. Gestrichen mit gut abwischbarem Biolack von Auro (hmmm, der duftet) auf Orangenölbasis. Das blinkend schwarze Podest von VORHER, das fanden wir alle scheußlich. 

Leider mussten wir allsbald etwas einbauen, was nun aber so gar nicht schön war. Einen separaten Wasserzähler. Gut, die gibt es auch Unterputz. Aber dann ragt so ein Ding immer noch deutlich hervor - und es kostet! So viel! Ne, das Geld hatten wir aber nicht - denn wir mussten für die gesamte Wohnung gleich DREI Wasserzähler einbauen lassen! Und die Kiddis waren mal wieder aus ihren Klamotten herausgewachsen...







Und da hatte meine liebe Freundin Ines in ihrem Lädelchen NORDLYS (hier könnt Ihr ins Nordlys klicken) so eine traumhafte Riesenblechdose, 
und als sie mich fragte, wozu ich die bräuchte... Nunja, sie kennt mich ja...

"Uiiii, Ines, die ist ja priiiima, da kommt unser Wasserzähler rein!!!" 
"Euer... Wasserzähler..." 
"Ja, der passt da genau rein." 
"Ahhh.... ja." 
Ich hab ihr natürlich lieber nicht gesagt, WIE SEHR mein König und ich diese arme Dose misshandeln würden (Blechschere, Dremel und Schleifpapier waren unsere Folterwerkzeuge)... häm...

Aber das giiing nicht anders. Und was das Tolle ist, wir können sie, an die Wand gedreht, tatsächlich als Dose verwenden. Da kommen Streichhölzer und Ersatzkerzen hinein. Die Dose hält am Zähler und kann auch jederzeit wieder gedreht und weggenommen werden, muss man an den Zähler ran. Sooo praktisch.





  Und wer sagt eigentlich, dass ein bisschen Pomp und Magie nicht auch auf ein Klöchen gehören? Guckt mal, das kleine Leuchterlein hat sogar amethystfarbene Tropfen! Macht solch ein schönes Licht, ja Lichtspiele!





Und hier habe ich auch ein Vorher-Foto, guckt mal, was alleine die Tülle ausmachen kann:




Das Regälchen über dem Waschbecken nun haben wir selbst aus Resten zusammengezimmert, da ich eine kleine uralte Schublade übrig hatte. 
Woher die stammte? Ich hatte sie übrig, von einer kleinen Kaffeemühle, die ich mit einer Jugendstilmühle pimpte, die... Aber das erzähle ich in einem eigenen Post über Vintage Cafè :). Das passt hier nun gaaar nicht her.





So, nun aber zu dieser ungemütlichen Ecke neben dem Klöchen. Flugs ´nen hohen Schemel durchgesägt (wer mag den anderen Teil? Der ist übrig), mit Silikon an die Wand geklebt (hält seitdem wie festgeschraubt!). Voilà. Darunter ist übrigens immer ein Vorrat an Papier, manchmal mehr, manchmal weniger - und eigentlich nie in Flieder. Das war ein Gag von Ines für mich und Justys ;))




Und nun zur Beduftung. 
Keine Chemiebombe wollte ich hier haben! Kein Einmal-Drück-und-die-Gäste-sind-verseucht. Nein. Das geht anders. Kerze an - und kein Odeur (ach, klingt auf französisch nicht alles so hübsch?) ist mehr da. SO EINFACH IST DAS!

Die Streichholzschachtel machte ich mit Dispersionsfarbe hübsch, ist die Reibefläche abgenutzt, kommt mit Doppelklebeband eine neue dran, so kann man das Schächtelchen mehrmals verwenden. So einfach ist auch das. 



Raum-Beduften geht aber auch ganz einfach. Vor allem in einem solch kleinen Raum. 

Tipp:
Man nehme eine knappe Hälfte eines hübschen Flakons oder sonstigen Gefäßes Kölnisch Wasser, 
eine knappe Hälfte Isopropylalkohol
und ätherisches Öl nach Belieben (Jasmin, Mandarine, Zitrone...)
Über die Holzstäbchen wandert es nach oben, der Alkohol lässt alles verduften, guckt mal, mein Flakon ist schon beinahe leergeduftet. Hält Monate.
Einmal am Tag dreht man die Stäbchen um, z.B. bevor der Besuch kommt. 
SO EINFACH IST DAS. Ganz unschädlich.


Diese kleine Schlange vom Floh erinnerte uns an einen Aesculap-Stab (eigentlich ist das ja ein Wurm um diesen Stab, aber was soll´s, Schlange ist viiiiel schicker).
 Daher wurde die kleine Bronzefigur von innen bombenfest angedrahtet. Sie ist nun der Griff für unseren geräumigen Arzneikasten, der, Gott sei Dank, immer halb leer ist.

Und weil die Vorbesitzer, warum auch immer, einen peinlichen Ikea-Plastik-Griff hier angebracht hatten (und WAS für einen riesigen, hässlichen), haben auch hier wieder die königlichen Flohmarktjäger zugeschlagen und Hand angelegt.
Ist die Klinke nicht ganz zauberhaft? Haben wir sogar zusammen mit der Schlüssellochblende ergattert.



Ja, das Nachher ist schon sehr gemütlich, findet ihr nicht? Die hässliche Rückkachelwand möchte ich demnächst aber mit weißen Brettern haben, das fühlt sich besser an. Mal sehen, wann wir wieder einen Rest haben :)



Uuuund damit´s nicht zu lange dauert, weil es ja jetzt so einladend und gemütlich ist, so bei sparkling light des Lüsterchens und Kerzenschein und gutem Duft... - hier ein kleiner Hinweisgeber ("tick tack"), dass die Zeit weiterflieht.





In diesem Sinne,

habt es gut, macht´s Euch wunderschön,

Méa, die Gemütliche




TROTZ SORGFÄLTIGER INHALTLICHER KONTROLLE ÜBERNEHME ICH KEINE HAFTUNG FÜR
DIE INHALTE EXTERNER LINKS, DIE IN MEINEM BLOG ZUGÄNGIG SIND. FÜR DEN INHALT
DER VERLINKTEN SEITEN SIND AUSSCHLIESSLICH DEREN BETREIBER VERANTWORTLICH.
AUCH MÖCHTE ICH ANMERKEN, DASS ALLE DESIGNS, BILDER, TEXTE UND GRAFIKEN, SOFERN NICHT ANDERS GEKENNZEICHNET, MEIN EIGENTUM SIND UND SOMIT
URHEBERRECHTLICH GESCHÜTZT. DIESE DÜRFEN NICHT OHNE MEINE AUSDRÜCKLICHE ERLAUBNIS KOPIERT ODER WEITERVERWENDET WERDEN.

Kommentare:

  1. Klööchen is small, buuuut has a window!!!.... it's so wonderful, beautiful and cozy.
    I'm impressed ... such a difference and I really get to "own" odor.
    A lot of ideas and inspiration .... but I will try to fall asleep :))))))
    You are a great source of inspiration ... really.
    Good night:)
    Neringa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you and have a gooood night and sweet dreams, my Dear :))

      Löschen
  2. Uuiii das kannte ich auch noch nicht das Klöööchen..was für ein unterschied zu vorher,wie immer super genial gelöst
    Übrigens ich nehme gerne die andere hälfte des Höckerchens wir haben ja ein Bonsai Bad wo auch noch einiges verändert werden könnte auf kleinstem Raum gar nicht so einfach.Aber wie man sieht nicht unlösbar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nadja,
      Du warst die Erste, also bekommst Du das halbe Kerlchen - Bonsai-Bad... hihi, Geniale Wortschöpfung :))
      Schlaf dann schön, Du wilde Tischbestreicherin

      Löschen
  3. Hallo,
    ich bin begeistert.....gefällt mir ausgesprochen gut und auch ich würde die andere Hälfte des Hockers nehmen. Ebenso für unser mini Gäste-WC. Das Problem mit den Kacheln habe ich auch, deine sind wenigstens weiß und ohne Muster. Unsere haben Muster und dazu eine Bordüre in zwei nicht zueinader passenden blauen Tönen. Na mir wird schon was einfallen, bis dahin muss es erstmal so bleiben und Deko muss es dann richten ;-) Schau doch mal in meinen aktuellen Post, dort ist bissel was von unserem Bad zu sehen.
    Viele Grüße von Stine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Stine, die Nadja hat sich schon das halbe Höckerchen einverleibt. Aber die Kacheln, ohhh, das Problem kenne ich. Gut gestrichene Paneele helfen da, oder eben drüberfliesen. Im Bad haben wir sie ABGESCHLAGEN, das ganze Bad war gekachelt - wir kamen uns vor wie in einem Schlachthaus... Muss ich auch noch nen Post machen über die zersägte Jacuzzi-Wanne...
      Noch einen schönen Abend Dir, die Méa, die jetzt mal eben in Dein Bad linst ;))

      Löschen
  4. Bathrooms are the most difficult for me to decorate...but you do it so well. So is your home newish and you have created the vintage look? Or is your home old? Because your bathroom before photo makes it look new and then you did your magic to create the old vintage look? Is that correct? You can see what you want and then find the treasures and create magic. Amazing Mea`. xxo Kerrie

    AntwortenLöschen
  5. Ahhh, amazing Méa... I am flattered ;))
    But no, I live in a house (in an appartement), that is over a hundred years old, and the owners, who lived here before us, killed all the dignity. We are trying, to give it back to these rooms. Hard work... as you see.
    But I changed the windows to old ones, this will be a seperate post... ;))
    Have a wonderful day, I will soon go to bed now, hugs to you, Kerry, Méa

    AntwortenLöschen
  6. Du siehst mich (nicht) absolut begeitert von deinem Einfallsreichtum, liebe Mea!
    Die Uhr ist genial, denn ich bin sicher, die Künstler halten dich in diesem herrlichen Raum immer länger auf als nötig....
    wenn´s sooo schön ist und sooo gut duftet♥
    Liebe Grüße zum Wochenende
    von Katja

    AntwortenLöschen
  7. Haha, ja, Katja, das ist gefääährlich ;))
    Alles Liebe Dir, die Méa

    AntwortenLöschen
  8. Liebste Méa,
    so ein zauberhafter post über Euer kleines Klöööchen.
    Wie gerne habe ich mich dort immer mal wieder aufgehalten.
    Ganz liebe Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
  9. Meine liebe Regina,
    vielen Dank fürs Kommentieren!! Ui, das klappt ja. Wie schön. Und Dein Lüster liegt nun wohl verpackt in zwei RIESEN-Kartons (der König war in einem Koffergeschäft hier um die Ecke und die hatten Gigakartons). Jetzt nur noch Knusperfolie horten, dann geht Dein allseits bewundertes Traumteil auf die Reise :)))
    Alles Liebe, wir sausen los auf den Biomarkt, Méa, die Ver-Ingwer-Teete :))

    AntwortenLöschen
  10. Hallöchen!!!
    Was für ein cooler Post, wieso sollte man/frau die Pipibox nicht zeigen können/dürfen??? Das Fenster ist wirklich wunderschön und die idee mit dem Wasserzähler ist klasse!
    lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Ahhhh, Sabine, Hallöle!
    Nü ja, ich dachte, das kannste doch nicht machen, was interessiert denn bitte jemanden Dein Klöchen... Ich meine.... Das KLÖCHEN! Darüber redet man doch nicht. Doch dann hab ich gemerkt, wieviel da in diesem Räumlein drinnesteckt - und meinen Gästen gefiel es da immer so gut, hihi
    Und eben, weil jeder eins hat, und man darüber eben nicht in der JDL oder sonstwo darüber lesen kann, da hab ich mir gedacht, ho, jetzt wirst Du eben Pionier ;)) hahaha.
    Vielen Dank fürs Kommentieren, meine Liebe, dieser Frischling hier braucht noch viel Anfeuerung, ist schon noch komisch, dieses Bloggen... Alles Liebe, die Méa

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Mea,wenn ich dein Gast wäre würde ich mich schon da nur wohl fühlen :-)))) Wiedermal ein sehr schöner Post.Sei lieb gegrüßt Monika

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Monika, was nicht ist, kann ja noch werden :)) Ich würde Dich gerne herzlich Willkommen heißen und ein wenig betüteln.
    Alles Liebe, Méa

    AntwortenLöschen
  14. Ein Shabby-Traum-Klöcken!
    Einfach nur schön!
    Es grüsst ganz lieb
    Die
    Tanja

    AntwortenLöschen
  15. Danke Dir, Tanja :)), noch schöner wird´s demnächst mit der dritten Drama-Queen :)))
    Alles Liebe, die Méa

    AntwortenLöschen
  16. die justys und das Klöööchen, das war der erste wunderbare Moment in Eurem dream house, ich liebe es und schön, dass ich jetzt soviel darüber erfahren durfte und hey, mal ohne Schnack, das Flieder Papier war der Hit, ich glaube ich bring beim nächsten Mal nochmal so eine Packung mit und dann noch mit Duft, oh oh oh ja....jaaaaa, grins...fühlt Euch gedrückt...justys

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ja jaaa, Du Schlingeline, aber die Ökomama spricht, dass das mit der Farbe nu vielllllleiiiicht net so gut für Flüsse und Fischbrut ist. Müssten wir mal gucken.
      Auf jeden Fall bleibt´s gemüüüütlich ;)), auch wenn es so klein ist,
      Alles Liebe, die Méa

      Löschen