Mittwoch, Mai 14, 2014

Vintage Café bei Méa

Cafè ist nicht Café
  
So eine Retrokaffeemaschine in Edelstahl ist natürlich großartig. Wow, die macht schon was her. Ja, die SEHEN toll aus, und WIE, ich geb´s zu. Aber da ich dafür eh keinen Platz hätte, wirklich nicht, und, ja, die sind ja auch so teuer, nun, da dachte ich mir, man kann ja auch im Kleinen groß sein. Also hört bitte auf, so mitleidig zu grinsen, wenn ich Euch nun meine kleine Kaffeestation vorstelle. Ist mit Liebe durchdacht, gemacht und durchaus einzigartig, jaja.

Jawohl, ich tröstete mich, dass es mich eben adelt, Schmalspur zu fahren. Understatement des Adels. Und ehrlich, mein Reduce-to-the-Maximum-Style (ha!), um es einmal Neudeutsch auszudrücken, den finde ich gar nicht so ärmlich. Nein, ich finde sogar, das hat ... sowas. Ja, das kann ich in meinem Méa-Leben sogar ganz wunderbar genießen, und habe hier aus der Not eine Tugend gemacht.
Vintage Café bei Méa Strauss, oder Café Strauss, naja, da brauche ich dann aber noch viele der Kerlchen, um die jetzt geht...

Zugrunde lag zunächst die Überlegung: Wie kann bitte Kaffee vintage sein? 
Na, ursprünglich eben und nicht von einer Super-Maschine gemacht, die auch noch Zusätze wie Käpselchen, Mittelchen, etc. braucht, dachte ich mir. 
Da nehme ich eben teuren Bio-Fair-Trade-Göttlich-Sauteuer-Kaffee, um auszugleichen. Den kann ich mir dann ja locker leisten.

Und bin entzückt!!!!




So gerne ich aus Boules, also diesen Schüsseln, Café au lait schlürfe und ich die Caféhaus-Kultur in Frankreich regelrecht vergöttere - die Zubereitung in Küchen wie von la Maaaama, die IST es einfach für mich. Cultura!

Ja, eine volkstümliche Kultur, wie ich es in Italien erlebt habe, in einer Küche in Florenz. So richtig herrlich Klischee war das. Aber das war nicht für eine Nudelmarken-Werbung, nein, das war echt! Da war diese italienische MAMA, die BAMBINI sausten mit Getöse herum. Über uns spannte sich eine bestückte Wäscheleine (mit wohl dem größten geblümten Schlüpper, den meine Augen je sahen, Mannomann, äh, Frau). Man roch noch die gute Seife, und auf einem Holzbord, da standen sie dann, wie die Orgelpfeifen. Alle Größen. Diese Minimaschinchen, diese Espressokännchen, ach, was WAR ich hingerissen. Hätte ich besser Italienisch gekonnt, ich hätte die Frau glatt gefragt, ob die Namen haben.
Der Kaffee, den ich dann bekam, war allerdings so stark, boaaah, war mir schleeecht danach! Und mein armer Magen, der stach mich empfindlich. Aber nie vergesse ich das Aroma. Da können die in der Werbung noch so sehr rumtun, ich mag meinen Kaffee so echt am liebsten. Aber nicht so stark wie damals in Florenz. Ich habe diese Nacht NICHT geschlafen. Dann doch lieber Zubereitung italienisch und Café au lait für Weicheier.

Ja, diese kleinen Kännchen, diese Maschiiinchen, die blubbern und drusseln wie eine echte große Maschine, so richtig mit Gedönz, die mag ich einfach. Manchmal wandert, bzw. hüppelt die sogar über mein Ceranfeld, wenn unter ihr noch Feuchtigkeit war. Zu süß. Muss man sie glatt wieder einfangen. Irgendwie wie sowas Lebendiges - so ein Ding ist schon ein Unikum.


 

 So, hier ist die ganze Kombo angetreten, nebst Honigtopf in weißem Emaille rechts außen.


Hier stehen sie dann und warten brav, bis die Königin und der König mal wieder in Kaffee-Laune sind

Während des Studiums, da hatte ich die schon einmal. Dann hieß es, uiiiiii, Aluminium macht aber AAAAAAALZHEIMER, also schmiss ich sie entsetzt weg. HEUL.
Stimmte aber nicht, ist widerlegt, Alu macht anderes, aber nicht das, also Entwarnung, Kommando zurück. Man sollte allerdings die teurere der beiden Kultmarken kaufen, sonst hat man da eine Legierung... iaaargh.
So also hab ich nun eine in Zweitassengröße.

Doch dann, diese groooßen Maschinen mahlen den Kaffee ja frisch, und ich hasse Kaffee in einem Kühlschrank. Unserer ist eh so klein, da dann auch noch den Kaffee drin, ne. Lieber die Bohne standesgemäß gelagert, hihi, drinnen aber ist ein verschließbarer, häm, Plastikbehälter, ich geb´s zu, aber sonst ist´s gleich dahin, das Aroma. Doch immer noch ist die Bohne GANZ.



Ja, innen verschließbares Plastik, außen uraltes Emaille - Little compromises, nä?


Uuund nu kommt´s! Ich hab ´ne Mühle gepimpt. Eine zauberhafte Kaffeemühle (Leinbrock´s Patent, hihi, die Maschine heißt Leinbrock´s Ideal).




Diese, ja, war zauberhaft, wie aus dem Bilderbuch, doch sie lief nicht gut. Das Innenleben war... igitt.
Ich wollte aber damals diese Mühle haben, diese und nicht die andere, die mir der Händler verkaufen wollte, die gut lief, aber hässlich und modern war. 
Nun, aber der Aufsatz der Hässlichen, der war zumindest innen perfekt, hygienisch, wie neu... Und weil ich so hin- und herüberlegte, nervte das den Händler gewaltig, er hatte ja schließlich noch andere Kunden. Und so kriegte ich sie eh nur zusammen, beide für 15 Mark damals. Zusammen, wohlgemerkt. Jou. 

Ob ich denn wohl das Innenleben der Hässlichen nehmen konnte, das Turbomahlwerk, und es in die schöne Mühle einbauen? Oder hätte ich dann alles kaputt gemacht? Ich beschloss, es zu versuchen, und BINGO, es funktionierte! Die Teile waren absolut kompatibel. Ist das zu fassen? Dabei lagen dazwischen wohl so locker mal um die 50 Jahre! Ich hab mich so derart gefreut, ich hab ein Tänzchen veranstaltet.
Ich konnte die schöne alte Mühle behalten und musste nicht die andere nehmen.

Nun machte ich sie nur noch hübsch. Hier für Euch ein VORHER-NACHHER, das Mahlen und das Kaffeeöl sorgten mittlerweile selbst für Patina:




Was ich nämlich - also ich persönlich - furchtbar finde, ist die Deko-Alibi-Pseudo-Kaffemühle auf dem Schrank. Die mit dem Bratenfett oben auf, weil sie schon so lange auf diesem Schrank steht und sich fragt, was sie da oben wohl soll. Auf dem Bratenfett, fast hätte ich es vergessen, da tummelt sich dann noch eine fette Staubschicht festgepippt als Krönung obenauf.
 Ich hatte meine daher mal als Pfeffermühle im Einsatz, als ich eine Zeit lang nur Tee trank. Ging übrigens hervorragend. 
Warum ich das schreibe? Die Mühlchen, sie wollen in Gebrauch bleiben, sie haben es mir selbst gesagt. Das glaubt ihr nicht? Dann hört einfach hin - beim Mahlen erzählen die so einiges mit "gewurptschel" und "knaaaakrachknack" und  "wschuuurgschl"... Jahaaa, ich hör ja schon auf.

Und wenn ich nun die Böhnchen àla Ömchen vermahle, dann ist das tatsächlich eine Umdrehung pro Bohne. Wir haben es gezählt.

Oh ja, fast hätte ich es hierüber vergessen - ein kleiner Appell der Ökotante möge mir hier verziehen sein:
Wusstet Ihr eigentlich, dass die Kaffeetrinkerei unserem Planeten schadet? Und ich spreche hier nun nicht von den Kapseln, oder dass der Transport der Bohnen das Ökosystem so belastet. Nö, diese Kaffeepflanze, die ist ein Trinker, ein richtiger Suchtbolzen ist die! Den Leuten in den Anbaugebieten wird für die Kaffeeplantagen das Wasser weggenommen. Das Trinkwasser! Bis wir das feine Getränk nämlich in den Tassen haben, da hat die ganze Produktion samt Gießwasser pro Tässchen eine ganze Badewanne Wasser verbraucht!!! Boaaaaahhh. Ich glaube ca. 140 Liter. So hatte ich das gar nicht gewusst.
Daher also, Méa und Kaffee ja, aber bewusst und zelebriert genießen und nicht so oft - ist ja auch eh besser. Fällt man ja sonst nach Gewöhnung in ein Loch, süffelt man sich pro Tag nicht ´nen ordentlichen Pegel an. 
Also, passt mal schön auf Euch auf.

Und wenn Ihr dann mal zu mir zu Besuch kommt, dann ist das so ein besonderer Tag, ja, eben für Kaffee-Trinken, und da tun wir´s dann eben. Seid mir herzlich willkommen. Einen starken Kaffee in der Boule? Ahhh, da nehme ich 33 Böhnchen, für einen schwächeren àla Méa nur 24...

Und wer partout keinen Honig will, keinen Roh-Rohrzucker, nun, wir sind ja gar nicht so, wir haben sogar Weißzucker vorrätig.
Das silberne Kännchen haben wir für einen Euro bekommen, da es einen Riss hatte. Wir hatten allerdings auch nie vor, dort Milch hineinzugeben, nein, war es ohnehin für den Zucker gedacht gewesen :) Es ist ein wenig schief und sieht immer so ein wenig aus, als wolle es gleich loslaufen.






So, und das war es für heute,
habt es  einfach wunderbar,

Méa, die Aromatische






TROTZ SORGFÄLTIGER INHALTLICHER KONTROLLE ÜBERNEHME ICH KEINE HAFTUNG FÜR
DIE INHALTE EXTERNER LINKS, DIE IN MEINEM BLOG ZUGÄNGIG SIND. FÜR DEN INHALT
DER VERLINKTEN SEITEN SIND AUSSCHLIESSLICH DEREN BETREIBER VERANTWORTLICH.
AUCH MÖCHTE ICH ANMERKEN, DASS ALLE DESIGNS, BILDER, TEXTE UND GRAFIKEN, SOFERN NICHT ANDERS GEKENNZEICHNET, MEIN EIGENTUM SIND UND SOMIT URHEBERRECHTLICH GESCHÜTZT. DIESE DÜRFEN NICHT OHNE MEINE AUSDRÜCKLICHE ERLAUBNIS KOPIERT ODER WEITERVERWENDET WERDEN.

Kommentare:

  1. Morgen du Liebe
    ach ja seufz das waren noch Zeiten.....So habe ich in nmeiner Ausbildung Kaffee gekocht.....der Duft so was von hinenliegen mmmmmhhhhhhhh
    Aber meine zukunftigen Schwiegereltern habe ich auch fast beseitigt....grins......der Kaffee war ihnen viel zu stark....grins
    Nun wünsche ich dir einen wunderschönen Tag.
    Bei uns Regnet es in Kübeln.....also machts Frau sich drinnen kuschelig........
    Herzlichst Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, fast beseitigt, hab ich mich gerade weggeschmissen :)))) Ja, igitt, kühl ist untertrieben, mach mir gleich nen heißen... neee, nen Tee ;))
      Danke Dir Daniela, hab es kuschelig ;))

      Löschen
  2. Liebe Méa,

    wieder ein herzallerliebster Post! So toll geschrieben, ich habe ihn 2 Mal gelesen. Ich finde Deine Kaffeeecke so schön und kann den Duft des frisch gemahlenen Kaffees bis hierhin riechen! Tolles Arrangement, das perfekt zu Dir passt - kein bißchen "armseelig" sondern wunderschön und echt vintage!!! Gefällt mir sehr gut! Am liebsten würde ich mich sofort & jetzt zum Kaffee bei Dir einladen!
    Liebste Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hiermit bist Du offiziell und hofprotokollarisch eingeladen, meine liebe Anna. Vielen Dank für Deine lieben Worte. Wir bleiben demnächst noch ein paar Pöstchen in meiner Küche, wenn Du magst :))
      Alles Liebe, die Méa

      Löschen
  3. Liebe Mea
    ach wie wunderbar ich kann es förmlich vor mir sehen wie ihr in dieser italienischen Küche auf euren Kaffee gewartet habt egal wie der Kaffee auch geschmeckt hat das bleibt einem ein Leben lang in Erinnerung genauso ging es uns allen wenn wie bei dir einen Kaffee geniessen würden wir würden uns wie in einer kleinen herrschaftlichen und doch wunderbar gemütlichen Schloßküche fühlen..leider muss ich gestehen bei uns steht auch so ein Monstrum und ich mag keine Geräte in der Küche aber sie liebe ich,nicht sie sondern den Kaffee den sie auf Knopfdruck macht ja ich könnte auch die Milch selbst aufschäumen aber da ich ja auch zu den eher faulen gehöre ist es so herrlich bequem;.)) aber ich liebe auch deine wunderschöne Kaffeemühle mit ihrem besonderen Innenleben und sie braucht bestimmt keinen besonders ausgebildeten Fachmann,denn ist mal was kaputt an diesen besonderen Maschinen dann Gnade Gott;.))) weißt du eigentlich das ich nach kurzer Zeit schon süchtig bin nicht nach Alkohol etc sondern nach Erdmandel selbst in unserer Stationsküche steht schon eine Packung und jeder bedient sich daran denn nach kurzer Zeit ist sie schon fast am Ende und ich lass sie gewähren denn Krankenschwester sind ja soo offen für neues und glauben ja nie an die Kraft der Pflanzen jedenfalls nicht meine Kollegen komisch aber die Frage wo gibt es denn diese Erdmandeln?
    du siehst wir sind auf dem richtigen Meaweg;.))))
    geniess den Tag hoffentlich wirds bald wärmer bei uns soll es sogar Schnee geben......herzlichste u.gggl. Grüße..Petra morgen hab ich frei und dann kauf ich zuallererst Babypuder!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uiii, Petra, was für ein Kommentar. Ach DANKE! Ich liiiiiebe es, Kommentare zu lesen, Deine ganz besonders, wie sehr Du mir da was schenkst, das glaubst Du gar nicht. Ja, die Erdmandelis, die futtern wir auch so gerne - und so genial, diese kleinen Kerlchen, ne? Find ich ja schön, dass ich was schenken konnte :))
      Babypuder??... das schreit nach Vorher-Nachher-Bildern :)) Bin gespannt, alles Liebe, die Méa

      Löschen
  4. Guten Morgen meine liebe Mea,
    bei und scheint zur Abwechslung mal die Sonne,
    sitze hier noch im Bademantel bei der 2 Tasse Kaffee,die braucht Nadilein zum wach werden..
    so eine Kaffekanne und eine alte Mühle habe ich auch, von meinem Grossonkel derzeit wird sie nicht genutzt aber regelmässig entstaubt.Kaffeemaschinen haben wir einige, unter anderem so eine tolle Italienische Espresso Perfetto Maschine,das Problem ist nur ich kann mit dem Ding nicht umgehen einmal spritzte der ganze Kaffee in der Küche herum ,muss wohl erst mal einen Kurs machen, haha,
    habe ja nicht die Zeit jeden Morgen die ganze Küche zu putzen..
    alles liebe Nadja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nadjaaaa!!! Jetzt hab ich Kopfkino!!! Nadja, die mit Handtuch um eine drusselige Kaffeemonstermaschine herumhoppst und schließlich den Stecker rauszieht, "Roooobbiiiiieeee!"
      Hahaha, ne Nadja, Du bist mir schon eine.
      So, nu mach ich mir´n Teelein, dicken Drücker, die Méa

      Löschen
  5. Guten Morgen meine Süße......deine Badewanne für meine Salzstreuer? Hab läppische 30 :o)

    Zu deinem Kaffeepost.....naja.....da stell ich mich gleich in die Ecke.....ich saufe Literweise Kaffee....weil ich sonst meine Arbeiten gar nicht erledigen könnte.......aus einer Maschine.....weil furchtbar schnell praktisch......und ja die meinen sind die mit dem Staub oben drauf ....schäm.

    Ich stülpe mir jetzt mal eine Mütze über die Birne und verkrümmel mich in die Ecke ok?Bleiben wir trotzdem Freunde?

    Wünsch dir einen tollen Tag....mit oder ohne Kaffee....ganz wie du willst *g*

    Umärmel dich!
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uiii, solche SCHLIMMEN Sachen machst Du? Boaaahhhh.... Haha, na, aber pass trotzdem gut auf Dich auf, das Gebräu ist ja doch ganz schön tückisch, nä?
      Ich hol Dich mal gleich wieder aus der Ecke raus, hihi, und ich trinke heute Tee, um mich durchzuwärmen. Weil soviel warmen Kaffee würd ich nicht überstehen, wie ich heute zum "Anheizen" bräuchte, hihi - oder tausend-drölfzig Posts schreiben, hahaha. Na, DAS würde was, vielen Dank für den goldigen kommentar, alles Liebe, die Méa

      Löschen
  6. Liebe Mèa, also wenn das so ist, dann trinke ich beim nächsten Mal einen lecker Kaffee bei Dir, alleine wie Du es zubereiten wirst, wird mir grossen Spaß machen. Bin nur gespannt, wie Du dann die Milch so toll aufschäumst, was Du da so aus der kleinsten Ecke des Schrankes zaubern wirst...grins...so, nun mache ich mal hier dat Essen, die grosse hungrige kommt nach Hause und es gibt was ganz einfaches, die frischen neuen Kartoffeln, ui, da ist eine Dreckschicht drauf,die muss runter und dann schön wie früher Butter und Salz drauf, na gut, Sour Cream hab ich auch...war übrigens heute beim Frisör, bin jetzt ganz fesh da oben auf dem Kopf, da sind einige Haare ab, lass Dich überraschen, wenn ich komme, siehts auch noch so aus, grins...grüsse mir das Königshaus ganz lieb jaaa ;;;))))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yes, meine Justy, deren Girandolinaleins bereits auf dem Weg sind, da mach ich Dir ne Show, und das mit dem Milchschaum, also, wie wir dazu sagen und... nein, das kann ich nicht öffentlich schreiben, das ist... zu schockierend ist das, das wäre ein SKANDAL, wenn die königlichen Hoheiten eines derart derben Scherzes überführt würden. Nein, musste kommen, dann enthülle ich Dir dies Schlimme, hihi,
      alles Liebe Dir, bin gespannt auf die Frisur, grüße mir den kleinen Herzensbrecher und den Herren Oberadministratormajor, jawohl :), Deine Méa

      Löschen
  7. Dear Mea It's amazing....very very nice! I drink coffee in the same way as you...unbelievable ...haha.. Sure I can send photos as evidence hihi :))) I just do not have the suitable coffee beans container :( but I daresay lucky flea hunting :) Amazing photos ...so and tempted to drink coffee;)) Hugs, Neringa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yeiiiii, you do it the same way!!!! Told you, we are birds of a feather, haha. This is great! And I wish you good luck with the fleamarket-hunt!
      My dear Neringale, have a wonderful an d cozy day, thank You so much for your comment, hugs, Méa

      Löschen
  8. Oh Mea,wieder soooooo ein schöner Post zu lesen.
    Aber ich glaube jetzt möchten alle mal bei dir den duftenen Kaffee
    trinken.Man richt ihn ja förmlich .
    Das mit der fettigen, staubigen Kaffeemaschine da hast du so recht!
    Darum steht schon lange keine mehr bei mir.

    Dir einen schönen Tag sei lieb gegrüßt

    Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Liebe,
      gerne! Komm Du mir mal her, hahaha, da mahl ich Dir aber eins ;)) Bist herzlichst eingeladen, wäre echt schweer gebauchpinselt. Hab da auch so ein Pülverchen aus dem Bioladen, das heißt Sissis Sünd (bekloppter Name), aber das ist ein Apfelstrudelgewürz. Ein wenig oben auf den Milchschaum.... mmmmmmmmmmmmmmmhhhhhhhhhhhhhhhhhh, ich sag´s Dir. Also, das nächste Mal mal schön bei Méa stoppen... und wenn´s nur für ein Käffchen ist!
      Alles Liebe, die Méa, die vier Küchenposts vorbereitet hat. Vier! In so ner kleinen Küche, was es da alles gibt... uff... hätt ich selbst gar nicht gedacht

      Löschen
  9. Liebe Mea,
    also....als erstes wollt ich mich mal bei dir bedanken, für deine lieben Kommentare die du immer bei mir hinterlässt....und ja der Typ auf dem Bild hat wirklich ne gewisse Ähnlichkeit mit Tom Hanks :o)
    .........so und nun zu deinem Post.....der war mal wieder zauberhaft zu lesen......hab schon direkt den Kaffeeduft in der Nase....
    hab noch einen wunderschönen Abend
    liebe Grüße aus dem Verträumten Stadthaus
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber das mache ich doch gerne, ich find das mit dem "Rosalinchen" so schön ;)) Und ich freue mich ja auch über Dein Kommentieren :))
      Meine Liebe, Dir einen wundervollen Tag, die Méa

      Löschen
  10. Hey Mea!
    Wow, wie man soooo viel über Kaffee schreiben kann, ich bin jetzt um einiges schlauer. Aber ich gestehe - ich bin der volle Kaffeetrinker...ABER.. ich hasse kapselkaffee, ich hab schon alleine eine Abneigung dazu, dass ich meinen Kaffee nicht wann und wo ich will kaufen muss, sondern dafür ins www muss. Find ich persönlich irgendwie eigenartig ;o) Unser Kaffee wird auch "von hand" mit Unterstützung des Wasserkochers gemacht!
    lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöle, ja, das finde ich auch. Die Kapseln und die Umwelt, uiuiui... Und grandios finde ich DiY-Kaffee, denn bei den Maschinen, da denke ich, man trinkt deswegen mehr Kaffee, weil man die ja dann eben HAT, und dann MUSS MAN die ja schließlich auch nutzen, da geht das dann Ratzfatz... Und wie gesagt, dieses Gewurptschel und Schnrschel, diese Laute, die so ein Mühlchen macht, das ist herzallerliebst, hihi
      Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag, Sabine, Danke, dass Du wieder bei reingeguckt hast, die verfrorene Méa, die auf mehr Wärme hofft

      Löschen
  11. Liebe Mea, DAS IST DOCH MAL EIN POST!, wo ich wieder wirklich "mitreden" kann. Zuerst: ich liebe diese schlichten ECHTEN "Kaffee-mach-Maschinen" aus Italien und wie wahr, die teuersten sind in diesem Fall wirklich die besten - da hast Du vollkommen recht! Ich muss gestehen: wenn wir unterwegs sind - egal wohin (sogar, wenn wir zu den Schwiegereltern fahren) muss nicht nur meine Deck und Kissen mit, sondern auch meine Kaffeemaschine! - nebst frisch gemahlenen Espresso-Bohnen! Ich kann "normalen" Kaffee garnicht mehr trinken - der bekommt mir nicht mehr. Ist auch komisch. Ist aber so!
    Jeden Morgen ist mein erster Weg nicht wo alle hingehen, sondern erst zur Tür, Hundis raus, dann an den Herd und eine 6erKanne Espresso auf den Herd und ja, bei hüpft die Kanne auch manchmal! Allerdings bei mir bitte immer ohne Schaum (den mag ich nicht) und ich nehme kalte Milch von unserem Biobauern........ja, bei Kaffee werde ich sehr krüsch! UND es MUSS brauner Zucker / echter Rohzucker sein - dafür fahre ich sogar ins Kadewe, wenn es sein muss. Den ich so mag, den gibt es kaum noch in den Supermärkten - weiss der Geier warum. Ach ich könnte hier jetzt wirklich Geschichten zu meiner Kaffeemacke schreiben - Jacqui, die langsam wieder zu den Lebenden zurückkehrt.....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, JACQUI! Mich haut´s um. Das hätte ich nie gedacht - ich dachte, Du lachst Dich ja sowas von schlapp über den Post. Nach dem Motto, mit dem Firlefantz käme ich nicht weit. Ich bin hin und futsch. Au ja, lass uns die Kerlchen hüppeln machne, hahaha.
      Also nu trink ich einen, das muss ich sacken lassen. Auf Dein und unser Wohl! Hab schon die ganze Woche nicht, weil ich die fröstelnde Méa mit Tee beheizt habe, hihi.
      Und bleib unbedingt dabei, ich habe SECHS Küchenposts vorbereitet. Jacqui, in dieser Miniküche! Kannst Du das glauben? Also was ich DA gefunden habe, da hab ich selbst geguckt. Dachte, es wird ein einziger Post, uiuiui... haha, doch der wurde länger und länger...
      So nu aber, ich lass jetzt hüppeln, Deine Méa

      Löschen
    2. Ach so, der Rapunzel Roh-Rohrzucker ist göttlich. Der wird auch in speziellen Kesseln und wenig erhitzt, dass sich nicht dieses sch... Acrylamid bildet. Ich nehme nur den. Ist zwar ein wenig teuer - aber mhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh.... ;)

      Löschen
    3. na, prima, jetzt kann ich also auf "Rapunzel-Suche" gehen - dann verrate wenigstens noch, WO ich diesen Zucker nun auch finde!!!!!!!!!!!, Die Espresso-Junkerin

      Löschen
    4. achja, ich hab da noch so einige Macken!!!!!!
      Übrigens, ich werde die Menschen nie verstehen, die diese Maschinen mit den kleinen Alupöttchen haben - auch wenn ich sonst SEHR tollerant bin und denke, jeder soll nach seiner Facon leben und glücklich werden - aber diese Teilchen sind in meinen Augen wirklich ein Umweltverbrechen! Sowas von sinnlos! Und da finde ich auch die Teilchen, die in "Watte" oder besser geschrieben Zellstoff sind, nicht allzu viel besser! - tut mir leid, aber das mußte noch raus........

      Löschen
    5. Ui, meinste, ich hab da auch so ein doofes Ding??? Ist das so eines?
      Also den Rohrzucker gibt es hier in jedem Biomarkt, bzw. Bioladen. Schreib mir mal, was Du genau für ein Kerlchen hast, nicht dass ich auch so ein Mistteil hab... war auch noch nicht so ganz billig... uiuiui

      Löschen
    6. NEIENNNNNNNNN! ich meine nicht "unsere" Espressokocher - die Klassiker. Ich meine diese Elektromaschinen wofür der schöne Mann aus Hollywood Werbung für macht. Wo man für jede Tasse ein eigenes kleines Pöttchen in die Maschine stecken muß!!!!!!!!! Na, jetz hab ich Dich wohl verrückt gemacht - trink ein Tässchen und sei ganz beruhigt!!!!!!!!!

      Na, also wieder nach Berlin - hier gibt es doch keinen Bioladen!...........

      Löschen
    7. Ach sooo, na dann... uff.... ;)

      Löschen
    8. Iiih, und der ist nicht hübsch!!! :)

      Löschen
  12. Hallo Mea,
    bin gerade zufällig hier gelandet, denn seit ich vor kurzem meinen Blog geschlossen habe, nutze ich die doch deutlich reduzierten PC-Zeiten nicht mehr um selbst Posts zu schreiben, sondern lasse mich in der Bloggerwelt ein wenig "treiben" und picke mir die schönen Seiten raus - nur zum genießen ;-)
    Zum Thema Kaffee muss ich mich als "oldfashion" Filterkaffeetrinkerin enttarnen und um das ganze noch "mädchenhafter" zu machen dann noch mit viel Milch und Schaumhäubchen. Davon am Morgen mindestens 3-4 Tassen und der Tag kann beginnen....
    Ich hab natürlich jetzt auch gleich deine vorhergehenden Posts gelesen (mal davon abgesehen, das Du in diesen 2 Monaten genauso viele geschrieben hast wie ich in 2 Jahren! ) und musste bei der Badewannengeschichte doch ziemlich schmunzeln, denn dieses Problem des Gewichtes und der Fehlböden haben wir hier auch und ich suche gerade nach einer Lösung, denn da wo die Badewanne stehen soll, keine Wandverankerungen möglich sind. Wahrscheinlich muss doch ein "Diätmodell" her, grrrr.....
    Sei lieb gegrüßt aus Bayern
    von
    Constanze der Filterkaffeesüchtigen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, wir hatten das auch mal mit Filtern, in so einer Standdingenskirchen, Melitta, aus Porzellan, hat man auf das Kännchen aufgesetzt und heißes Wasser durchblubbern lassen.
      Dein Blog hieß Landgericht??? Huch. War schon grade erschrocken, dachte, mich will hier wer verklagen... uiuiui :))
      Ja, hab ein wenig viel gepostet, werde ein wenig langsamer "fahren" hihi. Wie hast Du mich denn gefunden???
      Vielen Dank fürs Zu-Erkennen-Geben ;)), Méa die heute auch mit Milchhäubli unterwegs war ;))

      Löschen
  13. Liebe Mea, seit kurzem besuche ich deinen Blog und bin ganz verzaubert - wen wunderts? Vor kurzem habe ich auch zarte Versuche im Blog schreiben unternommen. - Hätte ich deinen Blog vorher schon entdeckt - hätte ich mich nicht mehr getraut!! Yepp! - Beim Lesen deiner tollen Kaffeegeschichte musste ich schmunzeln und dachte "na wie macht sie wohl das Wasser heiß" ??...Mein Lieblingsmann - ich habe 4 - nein ! nicht was du jetzt denkst - davon sind 3 Söhne - kocht genau wie du Kaffee. Nur - er zelebriert ihn geradezu, indem er vor den Augen der Gäste das Kännchen, das Kleine, auf einen Campingkocher stellt - und dort kocht ! Hmmm - auch da duftet der Kaffee königlich! Ganz liebe Grüße aus dem Hohenlohischen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ist das schööön, sooo ein genialer Mann! Und ich denke wohl, Du hast ihn so verdient, so lieb wie Du schreibst. Aber ich habe mich auch nicht bloggen trauen, denke heute noch manchmal, was ich da mache, interessiert keinen - und doch tut es das... Ich denke, man muss vor allem echt sein und bleiben.
      Trau Dich nur :)), alles Liebe, die Méa

      Löschen
  14. Vom aktuellen Post hierher gelockt, muß ich meinen Senf dazugeben, auch wenn das hier schon fast ein Jährchen alt ist.
    Wer diese Kapsel-presso-Dinger-modern-Maschinen erfunden hat, gehört umweltmäßig stark gescholten. Wie kann man nur jede Einzelportion in Folie einpacken? Und dann dem hörigen Kunden natürlich viel teurer verkaufen? Na gut, jeden Tag steht ein Dummer auf und der will auch bedient werden.
    Wir haben zwar nicht diese hübschen Kaffeekocher, wie den von Dir Gezeigten aber wir sind auch altmodisch. Wir filtern per Hand im Porzellanfilter und der reist immer mit, weil wir keinen Maschinenkaffee (meistens) mögen, bäh.
    Trotzdem bin ich schamrot geworden. Auf unserem Küchenbuffet steht -seit Jahren unbenutzt - eine Kaffeemühle nostalgischer Art aber neueren Datums. Ein Geschenk meiner Mutter und sie steht nur rum und staubt ein. Räusper. Ich hätte sicher schon lange damit gemahlen, habe aber eine auch nicht gerade mehr neue elektrische Kaffeemühle aus den späten 80-ger Jahren. Vielleicht benutze ich es einfach mal? Shame on me. Nur Fett ist wohl keines drauf, zu weit weg vom Herd ;-)
    Ich gehe heute abend mal Staubwischen und Probemahlen ;-)
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Karenlein, ich hab Dich hier nun erst jetzt gefunden. Hab Dich ganz übersehen - nu bin ich rot. Will aber doch noch antworten, vielleicht läuft es ja bei Dir auf: Wie war denn das Probemahlen?
      Das mit dem Filterpapier und dem Aufsatz hatten wir auch, von Melitta in Porzellan, herrlich hat das ausgesehen. Doch da geht einiges an Aroma verloren, stellten wir fest und die Filtertüten der kleinen Größe waren auch so schwer zu finden und kosten ja auch was. Die Drüsselkännchen (eigentlich ja "Espressomaschinchen") bewahren mehr vom Geschmack, wird das alles ja mit Dampfdruck durch den gemahlenen Kaffee gejagt. Und man braucht gar keinen Filter.
      Wenn Du mal kommst, mach ich Dir einen, hm?? Bist herzlich eingeladen ind kleine Cafélein und gucke, nu haben wir auch die abgehängte Decke hier nicht mehr ;)))
      Dicken und vollkommen verspäteten aber-dennoch-Drücker, Deine Méa

      Löschen
  15. Liebste Méa,
    hier bin ich nun in diesem alten Post von Dir gelandet und bin gnaz entzückt, auch wenn ich z.Zt. das Wort Kaffee absolut nicht hören kann! Denn der hat mir kürzlich in Hannover den Rest gegeben. Nie wieder! Obwohl ich ja Teetrinkerin bin und Kaffee nur gelegentlich mal aus zwar Genussgründen, aber dann nur außer Haus, da wo man ihn geschmackvoll zuzubereiten versteht (ohne diese Kapseln & Co.) mal trinke. Nur per Hand macht das heute wohl kein Lokal mehr. Diese Alu-Handmaschine habe ich wohl tausendfach gesehen, aber keinen blassen Schimmer, wie die funktionieren könnte. ;-) Vielleicht klärst Du das irgendwann einmal auf oder hast einen Link, wo man es sehen kann. Bislang fand ich, obwohl ich eigentl. firm in Recherche bin, nichts wirklich Treffendes, so daß dieses Gerät mir bis heute ein Rätsel geblieben ist. Mit Alu habe ich aber so oder so meine Probleme, schon wegen der Produktion, besitze aber leider auch wenige Dinge daraus. Alzheimer wird vorschnell verwendet - davon abgesehen - daß man wohl bis heute nicht sicher ist, was genau das ist .... gibt es zahlreiche Erkrankungen, die ähnliche Anzeichen zeigen und auch nach diversen sog. Schlaganfällen (meist Mini-Hirninfarkten) kann ein Mensch zahlreiche "Löcher" im CT oder MRT aufweisen ... da wird so viel über die Medien verbreitet und Unwissende verbreiten es unpräzise weiter ...
    Wir haben Kaffee per Mazdaznan-Art zubereitet, d.h. gemahlenen Kaffee unten in die Kanne, heisses Wasser drauf, abgewartet, Kaffee durchs Sieb in die Tassen gegossen, fertig. Während meine Großmutter und Mutter es noch mit dem Filter handhabten. Doch ich persönlich mag die Filterherummacherei mit dem vielen Papier nicht so - liebe es alles gaaanz einfach. :-)´

    Außerdem - hat man erst so eine Maschine zuhause, ist die Gefahr, da oft zu zu greifen ungleich größer - daher wollte ich so eine gar nicht erst im Haus, selbst wenn ich sie mir hundertmal leisten könnte

    http://herz-und-leben.blogspot.de/2010/09/ich-suche-eine-alte-kaffeemuhle.html

    Wir mahlen auch noch per Hand, sogar die Sohnemänner, von denen der Älteste bereits 30 und sich nach modernem Ermessen durchaus "was Besseres" locker leisten könnte. Er sagt sogar zum unsäglichen Th**om*x, der sei Sch..... *hihi* - er könne selbst kochen und bräuchte so'n Quark nicht! Recht hat er und wenn m.Mann nicht so einen ollen Toaster "bräuchte", hätte ich auch dieses Gerät nicht zwecks Verunstaltung unserer Küche. ;-) oder gar so eine krachmachende elt. Mandelmühle. Ich mahle alles per Hand, auch wenn meine Daumensattelgelenke nicht mehr so top in Schuss sind. Aber ohne Bewegung bessert sich da auch nix. Wirst Du viell. selbst auch wissen, ob Du nun diese Probs hat oder icht ... daher bei mir bei Küchenarbeit nur Handarbeit! Trainiert auch die Muckis zusätzlich.

    Bei der Mühle sehe ich meine liebe Oma immer noch an der Wand stehen und mit gemächlich-gesetzten Hand-/Armbewegungen sehr rythmisch die Kurbel drehen .... unvergleichlich - heute sind alle viel zu hektisch und drehen was das Zeug hält - hauptsache schnell fertig! ;-) Meine Oma würde die Hände über den Kopf zusammenschlagen über diese Welt! Schade, daß ich nicht mehr aus heutiger Sicht mit ihr sprechen kann ...

    Und sonst hab' ich eigentlich nur noch den Handmixer ...
    Im Grunde bräuchte ich nicht mal einen Kühlschrank ... wenn ich im Altbau mit Kühlkammer wohnen könnte ... oder eben die Lebensmittel immer frisch kaufte oder gar nicht erst etwas, was man kühlen muß. Esse eh kaum was davon. ;-) Aber daher unser damaliger Traum vom Landleben mit Erdkeller zum Kühlen ..... tja, wenn DAS alles immer so einfach wäre ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uiii, wassn Kommi deluxe ;) Ich habe am Gerontlogischen Institut gearbeitet in meinen Studienjahren, daher weiß ich ein wenig mehr über Alzheimer und kann mit ruhigem Gewissen das Kännchen nutzen. Es spart über die Jährchen enormst Energie, da Alu Hitze leitet wie doof und somit kann ich mit dem Anteil Alu leben (Du hast aber ganz Recht, das versalzt bei der Herstellung die Flüsse und nicht nur das).
      Funktionsweise, so es sich mir hier durch Gucken erklärt: Wasser im unteren Pöttchen wird heiß, sieded, Dampf geht hoooch, mit Druck durch die Poren des Siebs (das ist der Mittelteil), von dort weiter hoooch, da ist ein Verbindungsröhrchen zum Kännchen (das ist also nicht nach unten zu, sondern da ist in der Mitte ein Röhrchen, nach unten offen zum Sieb, doch fast so hoch wie das ganze Kännchen), oben purzelt dann der fertige Kaffee aus dem Röhrchen (in der Kanne) in die Kanne hinein, die sich langsam füllt. Das ist als dieses niiiiedliche "Drüsseln" zu hören. Sieht sehr spektakulär aus, wie das da von oben aus dem Röhrchen kommt, und es hat sicherlich dem, der diese Idee hatte und das Patent dazu, reich gemacht. Klasse Idee - und doch sowas von einfach. Genial, wie es sein soll.
      Und Kaffe mahlen ist mit meiner Turbomühle nicht schlimm, macht Spaß und die Gäste gucken immer verblüfft. Pro Bohne eine Umdrehung. Ich finde das so lustig und gemütlich, geht fast genauso schnell, auch mal im hektischen Alltag kein Problem, und braucht keinen Strom.
      Handmixer hab ich auch - sonst werde ich ja bekloppt beim Eischneeschlagen. Das brauche ich so dreimal im Jahr, hihi
      Hui, da unten noch mehr Kommi, ist schon wie beim Café-Pläuschlein... Bis gleich...

      Löschen


  16. Selten habe ich jedenfalls jemand wie Dich gefunden, liebe Méa, die einerseits Schönheit liebt und zelebriert (daneben freilich überaus talentiert und manuell geschickt ist) auf der anderern Seite aber das einfache Leben ebenso zelebriert bzw. mehr und mehr anstrebt. Im Gegenteil - was hab' ich als junge Mutti kämpfen müssen gegen all die "anderen", die ich dennoch ja auch mochte, nur verstanden sie meinen Weg nicht, aber ich weiß, daß Du es verstehst! Wenn ich da nur an meine erste selbstgenähte Leggings aus reinem Wollstoff denke .... puhh, wie stieß das auf, SOWAS anzuziehen ... gleichzeitig sah ich Faszination in den Augen mancher .... (nun bin ich ja leider nicht so geschickt, schon gar nicht im Nähen und es sah vllt. fransig aus - doch die Gleichen kauften später Lumpenlook mit Löchern drin, den es derzeit auch wieder zu kaufen gibt, und zwar für teuer Geld! ;-) Nun, ich will mich selbst nicht erhöhen oder besser hinstellen als andere, aber offensichtlich erkennbare Lumpen würde ich nie teuer einkaufen, Kleidung mit hereingeschnittenen Löchern! Da ist so viel Gehirnwäsche in der Welt .... wie soll das je aus den Köpfen heraus? Ich bin sehr froh, die hier in den Weiten des Webs gefunden zuhaben, liebe Méa. Ich schätze mal, Du hast Verbindung zur W*ld*rf-Szene, viell. gehen Deine Kinder ja dorthin? Aber keine Ahnung .... manches klingt halt so ... da hätten wir evt. noch viel Gesprächsstoff ... aber ich weiß, Deine Zeit .... Handarbeit, natürliche Nahrungszubereitung, alles das kostet unendlich viel Zeit, Zeit, die sich sehr viele andere nicht mehr nehmen, doch die Quittung folgt auf dem Fuße .... wir wir sehr wohl wissen ....

    Bin leider noch ein wenig schwach und schaue nur mal hier und dort rein. Ich hoffe Du hattest schöne Ostertage und grüße Dich herzliebst
    Sara

    PS: So eine Handkaffeemühle steht übrigens bei uns auch noch herum als Deko - die sieht aus wie eine, die meiner Mutti einst gehörte, die sie aber damals fortgab, weil sie verschmutzt war durch Ungezieferbefall und diese hab' ich im 'Brocki' gekauft, sie riecht zwar nicht schlecht, doch sie zu benutzen, hatte ich dennoch Bedenken. Bin in sowas extrem vorsichtig! Aufgrund schlechter Erfahungen. Aber wir haben ja die Wandmühle ....man könnte mal Getreide drin mahlen oder so .... ich sehe sie einfach so gern an, weil sie mich an meine Kindheit erinnert .... schade ist es schon drum und mit dem fettigen Peek obenauf, der sich mit der Zeit bildet, hast Du schon recht - das geht ja mit allen Dekogegenständen früher oder später so - in der Küche ...

    http://herz-und-leben.blogspot.de/2012/12/simply-white.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. UI, ich war aber auch schon manchmal... ich fand diese löchrigen Jeans in jüngeren Jahren sooo cool und habe selbst Löcher reingepopelt... JAAAAA, ich geb´s zu, ich war auch schon manchmal ganz schön doof. Sah aber soooo cool aus! Und meine Kolleginnen (damals bei der Lufthansa, die ich aus ökologischen Gründen und zum Studieren verließ) fanden mich shocking. Was ich natürlich wiederum mochte... jaja...
      Aber ich habe mich ja gebessert ;)) Und ich habe mir zum Ziel gesetzt, nicht zu "verzichten", auch wenn ich das natürlich tue, sondern es noch besser und schöner zu haben im Einfachen. Denn zum König sein braucht es das Beste - und das IST oft das Einfache. Das ist aber glatt (ja, aus Zeitmangel, ne?) der wahre Luxus geworden. Daher das Königreich - weil wir nicht wirklich dieses ganze Gedönz brauchen. Schwer halt mit den Kiddis, da drück ich eh mal beide Augen zu.
      Bin aber trotzdem ganz schön unbequem für die, und das werde ich auch bleiben.
      Und nu sehe ich schon wieder die Sara, Liebes, ich hüpfe mal noch eins runter...

      Löschen
  17. Und das silberne Kännchen, das so aussieht, als wolle es gleich loslaufen *hihi* erinnert mich auch gleichzeitig an Deine wahnsinnigen Wasserhähne, die haben auch sowas Organisches - sensatonell! Solche hätte ich auch gern! Aber die sind wohl ganz einzigartig. ;-(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meinst Du die im Bad? Am Waschtisch? Schwanenhals-Kerlchen aus Paris... Muss man aber immer zudrehen und aufdrehen wie Elch, weil sonst tropfen sie, die Alterchen ;)
      Hab es wunderlich und wundervoll, meine Liebe, ich drück Dich, Deine Méa

      Löschen